Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "archiac"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

53 Ergebnis(se) für "archiac" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
d'Archiac, 1847. Rapport sur les fossiles du Tourtia [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Étienne-Jules-Adolphe d'Archiac, 1847. Rapport sur les fossiles du Tourtia: légués par M. Léveillé à la Société géologique de France. Mémoires de la Société Géologique de France, 2ème série Paris 2 (=1846) (1): 291–351.

 ... des faits et des opinions contenus dans leurs Mémoires.VIT. RAPPORT SUR LES FOSSILES DU TOURTIA. Légués par M. LÉVEILLÉ à la société sfoLoGIaue DE FRANCE, PAR M. LE VICOMTE D’ARCHIAC. PRÉSENTÉ À LA SOCIÉTÉ GÉOLOGIQUE LE 2 MARS 1846 (1). INTRODUCTION. Le 18 mars 41839, la Société reçut le legs, que lui avait fait M. Charles Lé- veillé, d’une collection ... 

2.
Perner, 1893. Kritisches Verzeichnis der Foraminiferen aus den Priesener Schichten der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Cristellaria lepidia Rss. = C. intermedia. Rss. = Crist. recta., var. hamosa Rss.; Frondiculuria tenuis Rss. = F. Archiacana D'Orb.= Nodosoria costellata. Rss. = N. lineolata. Rss.; Nod. aflinis = Nod. obscura., Rss. = N. tennicosta...

 ... fig. 42. Geinitz. Elbth. II. Taf. 21, fig. 5—7; 11. pag. 9. Kosmopolitický to druh skoro ve všech vrstvách celého křídového útvaru všude hojně přicházející, 52. Frondicularia Archiacina D’Orb. Syn. Frond. tenuis Rss. I. p. 30. VIII., fig. 35. Geinitz Elbth. JI. 94, Taf. 21., fig. 3. Challenger. p. 520. PI. 124., fig. 12. (kdež se ostatní synonyma ... 

3.
Woldřich, 1918. Příspěvek k paleontologii a stratigrafii českého útvaru křídového [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

ROCNÍK XXVI. TRIDA II. CÍSLO 41. Příspěvek k paleontologii a stratigrafii českého útvaru křídového. I. Fauna neratovická. Lamellibranchiata. Podává Doc. Dr. JOSEF WOLDRICH. Se dvëma tabulkami a 5 obrazy v textu. (Prcdlozeno dne 8...

 ... sulcataria, Woods, Cret. Lamellibr. (48) I. str. 89. 1911 Frič, Koryc. vrstvy (11) str. 34, obr. 150. Tento druh vyskytuje se dle d'Orbignýy-ho ve francouzském cenomanu, dle d’Archiac-a (1) v belgické tourtii, dle Reuss-e ve spodním kvádrovém a exogyrovém pískovci v Čechách, dle Geinit z-e ve spod. kvádru a pláneru saském. Frič uvádí několik nalezišť ... 

4.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... Exemplar von 8 mm. Länge be­kannt, welches dem Plänerkalke von Strehlen entnommen ist. Dasselbe ist durch Seitendruck in der Nähe des Wirbels etwas verändert, so dass es der Lima Archiaciana Briart & Cornet aus der Meule von Bracquegnies (I. c. pag. 51. PI. 14. fig. 16. 17) mehr ähnlich wird. Normale Exemplare finden sich in dem oberen Quadersandsteine ... 

5.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

 ... Stachelwarzen auf, die in Form eines 13 — Sternes angeordnet, von der gerundet fünfeckigen Mundöffnung ausstrahlen (Fig. 7). Fundorte: Cenojnan Plauen, Coschütz. Pyrina Des Moulinsi dArchiac. Als Unter- Taf. ir, Fig. 8. Scheidungsmerkmal für die Art kann die Lage des herzförmigen Afters (Fig. 8) gelten, welcher derart an der hinteren Randfläche liegt ... 

6.
Želízko, 1918. Neuer Beitrag zur Kenntnis der Gervillien der böhmischen Oberkreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Jan Vratislav Želízko, 1918. Neuer Beitrag zur Kenntnis der Gervillien der böhmischen Oberkreide. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 67 (2): 337-340

 ... 7] Barbatia (?) novo n, sp. Rechte Schale 274 [8] Modiola aequalis Sow. Linke Schale 275 [9] Modiola reversa Sow. Linke Schale 276 [10] Modiola (Mytilicardta?) clathrata d'Archiac. Linke Schale . .277 [111 a) Seitenansicht; b) ein Teil der Schalenoberfläche mit der charakteristischen Skulptur. Fig. 8. Lithodomus sp., cf oblong us d'Orb. Linke Schale ... 

7.
Woldřich, 1918. Die Kreidefauna von Neratovic in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Nördlich von der Eisenbahnbrücke an der Strecke der böhmischen Nordbahn wurde bei Neratovic bei der Flußregulierung unweit des rechten Elbeufers ein Fangdamm errichtet. Ehedem ragte hier bei normalem Wasserstande der felsige...

 ... und Pläner Sachsens; Fri führt mehrere Fundorte in den cenomanen Korycaner Schichten an. Nach Woods im englischen Cenoman und Grůnsand. V. Zahálka (80) fůhrt die Zone II, d’Archiac (1) die Tourtia als Fundorte an u. á. Bei Neratovic zwei Schalen. Familie: Mytilidae Lam. Genus: Modiola Lam. Modiola aegualis Sowerby. Taf. IV (D, Fig. 5. 1844. Mytilus ... 

8.
Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Čeněk Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente in den westlichen Ländern Mitteleuropas. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 65 (1/2): 1-176.

 ... gedruckte Genera oder Spezies sind auch in Frankreich in derselben Zone vorhanden, [51] Die Sudetische Kreideformation und i~re Aequivalente. Fusus vittatus Reuss. R. .Ave II a n a Archiacuma D'Orb. F. Pl ewr o t om ar i asp. L. Protocardium (C a r d i um) Hillanum Sow. F. Euphyla .(L u ein a) lenticularis Goldf', sp. F. Nu cu i« semilunaris v. Buch ... 

9.
Voigt, 1983. Zur Biogeographie der europäischen Oberkreide-Bryozoenfauna
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Es wird erstmals der Versuch unternommen, die Bryozoenfauna der europäischen Oberkreide daraufhin zu überprüfen, ob auch bei ihr, ebenso wie bei anderen Fossilgruppen, eine klimatisch motivierte Differenzierung in meridionale ,südliche...

 ... gaben CA^JLl sowie Gillard (1940). Ein Teil dieser ganz oder teilweise dem Maastrichtium beziehungsweise Dordonien sensu Arnaud zugerechneten Lokalitäten wie Royan, Aubeterre, Archiac, Meschers, Talmont, Le Caillaux u. a. wird heute aufgrund der Foraminiferen (Neumann 1980), (van Hinte 1966, 1979) bes. der Orbitoiden (van Gorsel 1973 b) in das Campanium ... 

10.
Schlüter, 1877. Kreide-Bivalven, Zur Gattung Inoceramus [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

„Man darf sich nicht von einzelnen Exemplaren leiten lassen, das gilt für alle, oft verdrückte Inoceramen". von Strombeck, Z. d. d. g. G. 1859, pag. 49. Da der Wunsch, es möchten jene hervorragenden Formen unter den Inoceramen, welche...

 ... tricarinatus, Inoceramus involutus, Belemnites Merceyi (= ? Actinocamax Westf oticus). Aus dem südlichen Frankreich war Inoceramus digitatus schon längere Zeit bekannt durch dArchiac, der überhaupt der Erste gewesen zu sein scheint, der die Art auf dem Continente aufgefunden hat. Er nennt' sie aus dem Gebirge der Corbieren 6 ) und zwar aus Schichten ... 

11.
Weinzettl, 1910. Gastropoda českého křídového útvaru [Die Gastropoden der böhmischen Kreideformation] [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Valentin Weinzettl, 1910. Gastropoda českého křídového útvaru [Die Gastropoden der böhmischen Kreideformation]. Palaeontographica Bohemiae (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Praha 8: 1-56.

 ... se dá tak, že tlakem cást zevního pysku pred ztlušteninou rozehnána byla. Nekolik exemplaru od Korycan a Kneživky. Velmi podobné ne-li totožné jsou ješte i Trochus Huoti d'Archiac a Trochus Cordieri d'Archiac (1. c., fPI. XXII. fig. 10, fig. 8) a Ziziphinus Geinitzianus Stolicka 1868 (Crét. Gastr. of South India pg. 373. Pl. 24. fig. 11-15). 37. Trochus ... 

12.
Perner, 1897. Foraminifery vrstev Bělohorských [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Über die Foraminiferen der Weissenberger Schichten. Von DR. JAR. PERNER, Assistenten an der palaeontologischen Abtheilung des königl. böhm. Museums in Prag. (Resumé des böhmischen Textes.) Vorrede. Die vorliegende Arbeit bildet die...

 ... stotožňuii vyobrazenou formu, která se jen větší embryonální komůrkou jakož i širší poslední komůrkou liší od původně vyobrazené formy. Jinak náležejí obě formy do řady Frondic. Archiacina D'Orb.; vzdor tomu že mnozí badatelé k ní staví formy od D' Orbigny-ova původního a v té věci přec rozhodujícího výkresu úplně se lišící, nemohli jsme naši formu ... 

13.
Galerie: Brachiopoda
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Literaturhinweise finden sich in der Bibliographie der paläontologischen Literatur.

14.
Reuss, 1860. Die Foraminiferen der westphälischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

August Emanuel Reuss, 1860. Die Foraminiferen der westphälischen Kreideformation. Sitzungsberichte der Königlich-Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe Wien 40: 147-238.

 ... angulata d'Orb., Fr. Decheni m. , Fr. Becksi m. , Fr. Gold- fussi m. , Fr. marginata Rss., Fr. slriatula Rss., Fr. itwersa Rss., Fr. angusta Nihs., Fr. angustissima m. , Fr. Archiacina d"Orb. (11), — Rhabdogonium Römeri m., Rh. globuliferum m., (2), — Pleurostomella subnodosa m. (1), — Marginulina bul- lata Rss., M. elongata d'Orb., M. ensis Rss ... 

15.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... Gray. Oinulia Humboldti J. Müll, et var. Taf. III, Fig. 12, 13. 1851. Avellana Humboldti J. Müller. Monographie der Aachener Kreide, II, S. 13, Taf. 3, Fig. 15. 1863. Avellana Archiaciana Drescher. Löwenberg, S. 337. 1888. Cinulia Humboldti Holzapfel. Mollusken der Aachener Kreide, I. S. 84, Taf. 6, Fig. 19”21. 1893. Avellana Humboldti Fritsch. Priesener ... 

16.
Beissel, 1891. Die Foraminiferen der Aachener Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ignaz Beissel & Eduard Holzapfel, 1891. Die Foraminiferen der Aachener Kreide (Textteil + Atlas). Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge Berlin 3: 1-76; 16 Taf.

 ... sehr ver- änderlichen Formen zu Gruppen Arten vereinigen will, welche die durch ihren Gesammtbau als am nächsten verwandt sich erweisenden Formen umfassen. 1. Frondicularia Archiaci D'ORB. Taf. VIII, Fig. 1-12. 1840. Fromlicularia Archiaciana i '0nn., Craie blancho p. 20, tab. l, fig. 3536. 1842. » solea v. HAGENOW, Monogr. d. Rügen'schen Kreideversteino ... 

17.
Schlüter, 1862. Die macruren Decapoden der Senon- und Cenoman-Bildungen Westphalens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens August Schlüter, 1862. Die macruren Decapoden der Senon- und Cenoman-Bildungen Westphalens. Zeitschrift der deutschen Geologischen Gesellschaft (Wilhelm Hertz) Berlin 14: 702-749

 ... Tibia eine schräge Linie: a. Tibia und Carpus lang und schmal; Oberrand umgeschlagen C. cenomaniensis. i ß. Tibia und _ Carpus lang und schmal; Oberrand beinah gerade . C. Archiaci. 718 den. Hiermit ist die Sache wohl definitiv zum Abschluss ge­bracht worden. In unserem Bezirke sind fossile Reste von Callianassa in den Aequivalenten der Maestricht-Kreide ... 

18.
Niebuhr & Wilmsen, 2014. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Paläogeographie,Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis  Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie formationsweise beschrieben und in einen...

 ... Spondylus radiatus Goldf. – Geinitz: 82. 1842 Spondylus fimbriatus Goldf. – Geinitz: 82. 1842 Spondylus lineatus Goldf. – Geinitz: Taf. 20, Fig. 39. 1849 Spondylus capillatus d’Archiac 1847 – Geinitz: 194, Taf. 11, Fig. 2, 3. 1849 Spondylus striatus (Dianch. str.) Sow. 1815 – Geinitz: 194. 1850 Spondylus lineatus Goldf. – Geinitz: XIII. 1872 Spondylus ... 

19.
Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3: Die Fauna der obersten Kreide in Sachsen, Böhmen und Schlesien. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 159: 1–477.

 ... roemeri. 246. 249 — similis. 54. 242 Astartidae. 240 Asterias — schulzei. 71 — tuberculifera. 71 Asteroidea. 5. 71 Astropecten —1 scupini. 44. 71 — sp. Scupin. 71 Avellana — archiaciana. 387 — cassis. 387 — humboldti. 387. 388 — sculptilis. 387 Avicula — anomala. 96 — caudigera. 84. 85 — caudigera var. 46. 84 — coerulescens. 46. 86 — geinitzi. 46 ... 

20.
Grossouvre, 1894. Recherches sur la craie supérieure [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

INTRODUCTION. Les ammonites de la craie supérieure n'ont donné lieu, en France, qu'à un très petit nombre de travaux descriptifs. Dujardin, le premier, a décrit et figuré en 1837, sous le nom d'Ammonites polyopsis, une espèce de la...

 ... Collection Toucas) vu de côté pour montrer l'ornementation des flancs; on voit que les tubercules ombilicaux disparaissent à l'extrémité du dernier tour. Calcaires à Cyphosoma Archiaci, de la base de l'étage sénonien. Environs de Rennes-les-Bains (Aude). Fic. 6. - Sphenodiscus Ubaghsi, A. DE GROSSOUVRE, n. sp. (p. ilp). - Dernière loge d'un individu ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen