Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "lwl"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

16 Ergebnis(se) für "lwl" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Fossil des Jahres 2008: Kreideammonit im Format XXL
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

...des Jahres wurde bei der Jahrestagung der Paläontologischen Gesellschaft vollzogen. Zu bestaunen ist das Stück im LWL-Museum für Naturkunde in Münster. Mehr Informationen zur Fundgeschichte und zur Präparation gibt es auf den Webseiten...

2.
Schlüter, 1892. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens Schlüter, 1892. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide - II. Cidaridae. Salenidae. - Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge Berlin 5 : 73-315.

 ... Geneve 1873, führt DE LORIo!, pag.56 aus dem oberen Gault von Ste. Croix (Vaud) Stacheln von birn-bis spindelförmiger Gestalt als sehr häufig vorkommend an, welche zu Cidaris Bertlwlini zu stellen, er keine Bedenken« trägt. Meine Bedenken hat die Beschreibung und Abbildung des geschätzten Autors nicht zu heben vermocht. Ich vermag in den Stacheln ... 

3.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... Exemplare stammen aus den Steinbrtlchen in der Nähe von Essen, einige andere Stllcke aus Tiefbauscbächten in der Nähe von Essen. -Originale in meiner Sammlung. Ämmonttes cl. Gesl1lwla'WUB, d'Orb. Tal. 8. Fig. 6. 7. 1840. Ammonites catillw d'Orbigny (non SotD.) Pal. franl,l. terr. cr6t. 10m. I. p. 826. tab. 97, ftg. I, 2. 1860. " GesliniaflfAB ,1'Orbigny ... 

4.
Zittel, 1878-1879. Studien über fossile Spongien. I - III [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Hexactinellidae. Systematische Stellung der Hexactinelliden. Unter den zahlreichen Entdeckungen O. Schmidts im Gebiete der Spongiologie hat in paläontologischer Hinsicht keine eine Bedeutung von so grosser Tragweite erlangt, wie...

 ... kenne unter den lebenden Spongien keine Form, welche ähnliche Gänge aushi:folt und bin daher eher geneigt, dieselben bohrenden Würmern zuzuschreiben. lV. Tetractinellidae. lYiarslwll. Kieselspongien mit Nadeln des pyramidalen Typus. (Vierstrahler, Achtstrahler, Anker). Die Ordnung der Tetractinelliden umfasst die zwei Familien der Geoclinidae und ... 

5.
Slavik, 1891. Die Schichten des hercynischen Procaen- oder Kreidegebietes [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] Bevor wir nun die Iserschichten in Böhmen mit ihren Aequivalenten in anderen Kreideprovinzen vergleichen, wollen wir in Kürze ihre palaeontologischen Eigenthümlichkeiten würdigen. Zu diesem Zwecke ist es nothwendig das Verzeichnis...

 ... des hercyniachen Proeaen-oder Kreidegebietes. 218 die Dfinover Knollen aber nicht bestimmt charakteristische Formen. Von den für die Malnitzer Schichten bezeichnenden ist Litlwlomu1 ~ua, Panopea Eualdi, Pwna oretaua, Peei. kutJü anwesend. Es scheint demnaeh, als ob hier sowohl die Dtinover Knollen als die Malnitzer Schiehtea vertreten wlren. Ähnliche ... 

6.
Katzer, 1892. Geologie von Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich Katzer, 1892. Geologie von Böhmen. Der geognostische Aufbau und die geologische Entwickelung des Landes. Mit besonderer Berücksichtigung der Erzvorkommen und der verwendbaren Minerale und Gesteine. (I. Taussig) Prag: 1-1606 (1068 Abbildungen, 4 Porträts, 3 Kartenbeilagen).

 ... JVf#rfttglolria Bridafi Ett. K a o n 1 & s. - 1, B GeinllaÜI cnlacea Uog. ll Verkleloerter Zwetr, 1 Bla&&lpnren TergröHer&. - 4 Owatollrobtu eeAiaal1u Vel. B oh d in II: o T. IS, tl &lqlwla /tutlgiala Ssernb. 8 Elnseloe iobuppen In ua&tlrl. Gr Ho 1 p o " { n, I, B n. 9 Kra!IMN if'G6ilu Corda. 7 Rcbelnbarer Zapfen, 8 n. 9 Wahrtthelnllche rruchS der ... 

7.
Geinitz, 1868. Die fossilen Fischschuppen aus dem Plänerkalke in Strehlen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I.Vorwort. Das Königliche mineralogische Museum in Dresden enthält in seiner geologischen Abtheilung eine sehr ansehnliche Sammlung Versteinerungen aus dem Quadergebirge oder der Kreideformation, worin Sachsen selbst würdig vertreten...

 ... Quader von Haltern m Westphalen und im oberen Quadersandsteine des Aachener Waldes vorkommt; daneben auch Pinna decussata Goldf., die schon in iilteren Schichten gefunden wird, Plwlaclomya nodulifera Miin., Rhynchonella. oct-Oplicata Sow., .Asterias Scltulzei Cotta & Reich., verschiedene grosse Fucoideen u. s. w. '''ie schon oben erwähnt, fehlen weder ... 

8.
Geinitz, 1843. Die Versteinerungen von Kieslingswalda und Nachtrag zur Charakteristik des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Digitalisate: http://hdl.handle.net/2027/mdp.390150619719285 https://archive.org/stream/charakteristikde00gein http://www.archive.org/stream/Geinitz1843Kieslingswalda http://opacplus.bsb-muenchen.de/search?oclcno=162996005

 ... canaliculata Sowerby p 10 21 22 23 Natica vulgaris Reufs, p 10 24, 25 Litorina conica Sowerby p 10 26 Auricula incrassata Sowerby p 11 27 Dentalium ·glabnim m p 11 28 29 30 Plwladomya caudata Römer p 11 31 32 Carlium Ottonis m p 14 33 Gervillia solenoirlcs Dcfrance p 15 Taf II 1 Goniomya (Lysianassa) designata Goldfuf:; p 12 2 Panopaea Gurgites Brongniart p 12 3 Corbula lanceolata m p 12 4 a 6 Lucina lenticularis Golrlfufs p 13 7 8 9 Venus Faba Sowerby p 13 10 11 Cardium Rillanum Sowerby, p 13 12 13 Cyprina rostrata Sowerby p 13 23 14 Isocardia cretacea Goldfufs p 13 15 16 Trigonia alaeformis Sowerby p 14 17 18 Crassatella Bockschii m p 12 19 20 21 P

9.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... nach dem convexen Unterrande hin sich durch Theilung vermehren. Welcher Gattung diese Flossen angehören, lä:sst sich nicht verbürgen, wiewohl das Zusammenvorkommen mit Enclwclus lwlocyo11 zunächst auf diese Art hinweisen dürfte. Fam. Halecoidei, Scilmonei, Lachsfische. Osuie-roüle:s Agassiz, 1834. I. O. Le wes i en s i s Mant. -II. p. 216. Taf. 43 ... 

10.
Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen. Heft II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ernst von Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen - II. Heft, Enthaltend meist noch nicht oder wenig bekannte fossile Pflanzen. (Verlag von G. Mayer) Leipzig: 1-53.

 ... zugezählt zu werden, bis Ungcr endlich ihre Algennatur auch anerkannte. Dieselbe ~ossilePflanze fanden wir in dem sandigenSchieferthonedesuntern Quader von P aulsdorf bei Diplwlds walde. und geben dieses schöne Exem"" plar abgebildet auf unsrer Taf. 1. Fig. 1. An unserm Exemplare zeichnet sich das Laub durch eincgrünlichschwarze Färbung von dem graubräunlichenSchieferthone ... 

11.
d'Archiac, 1847. Rapport sur les fossiles du Tourtia [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Étienne-Jules-Adolphe Archiac, 1847. Rapport sur les fossiles du Tourtia: légués par M. Léveillé à la Société géologique de France. Mémoires de la Société Géologique de France, 2ème série Paris 2 (7): 391-351.

 ... extrémités, son crochet arrondi, recourhé, son deltidium, son bourrelet et ses bords arrondis. La T. J,eveilà n'cst pas sans analogie avec certaines val'Îétés de la 1'. ornithoceplwla Sow. TEREBRATULA DESHAYESlI, nov. sp. , pl. XXI, fig. 6, a, b, c, d, e. CQquille très petite, ovalaire, déprimée, à bOl'ds tranchants. Valves presque également profondes ... 

12.
Tuppy, 1912. Die als cenoman beschriebenen Kreidesedimente von Budigsdorf und Umgebung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Johann Tuppy, 1912. Die als cenoman beschriebenen Kreidesedimente von Budigsdorf und Umgebung. Zeitschrift des mährischen Landesmuseums (Mährische Museumsgesellschaft) Brunn 12 (1): 12-32.

 ... Schichten wprucn plötzlich kalkl'eicb, Wl,ilj ]lunktil'rt, rpiJlkörni " Dil"I· ~l'uh:tdl1 11llg j " t tl i{'hl .!..!:1IlZ !.;"Cllall: it'h klllltdt' dil' ~t' ~ \;('s t('in i lJ l Ha"hlwl/I' 1\1(1'1']' t!,ftllo' 'rrie!H'Il!1mf kot\:-trd i'r('Il. ger. Nuch innner ü,t das Gestein stark glaukoniLisch (3). L:nd erst über dicl'cr kalkl'eichen ZOlle erscueint ... 

13.
Müller, 1888. Beitrag zur Kenntnis der oberen Kreide am nördlichen Harzrand [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Beitrag zur Kenntniss der oberen Kreide am nördlichen Harzrande. Von Herrn G. Müller in Berlin. (Hierzu Tafel XVI-XVIII.) Schon Friedrich Hoffmann beschrieb eingehend die Kreideablagerungen zwischen Blankenburg, Halberstadt und Quedlinburg...

 ... Knoten erhalten. Der obere Theil des vorderen und hinteren Randes ist Jabrbacll 1887. 28 434 G. MüLLER, Beitrag zur Keootniss der obereo Kreide davon befreit. In der Sculptur ist Plwladomya Mdulifera ähnlich der gleichaltrigen Plwladomya elliptica, unterscheidet sich jedoch von letzterer Art durch die im V erhältniss zur Länge geringere Höhe. Ein ... 

14.
Göppert, 1842. Über die fossile Flora der Quadersandsteinformation in Schlesien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Johann Heinrich Robert Göppert, 1842. Über die fossile Flora der Quadersandsteinformation in Schlesien - als erster Beitrag zur Flora der Tertiärgebilde. Novorum Actorum Academiae Caesareae Leopoldino-Carolinae Naturae Curiosum [=Verhandlungen der kaiserlichen leopoldinisch-carolinischen Akademie der Naturforscher] (Eduard Weber) Breslau und Bonn 19 (2): 99-134.

 ... ausführli ·her die c merbvünli gn Gegend zu schildern. Ohne Zweifel wird man nach Hckanntmachung dieser Beobachtungen Aehnliches auch an ander en Orten \Yahrnehmcn. In d "'m Odertlwle Schlesiens befinden sich bekanntlich gegen\\ ·ärtig noch die grüs tcn Eichenwälder der Provinz, und einer höchst \Yahrschcinlichen Sage zufolge nahm auch einst ein Eichenwald ... 

15.
Andert, 1929. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken, Teil 2: Die nordböhmische Kreide... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung . ................................ 1 Einführung in das Gelände ......................... 2 Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau ............................. 4 Die Störungslinien...

 ... ina Straschn itz1Z 6 Cho~ usek aNebuiel .. Strem 0 . Choruschitz Hledse'l g o.JeOlchoy. 1d" 7 ~Rep i n Melnik '"Brezinka Phctoltthogre phie u. Druck d. Preuß. Geolog. Landesanslwl. Berlln Entworfen von H. .I\ndcrt Tafel 5 Fig. 1. Die nordböhmische Kuppenlandschaft. Blick von der Ruine Altperstein bei Dauba gegen N. B = Großer Buchberg. F = Finkenkuppe ... 

16.
Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

G. Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde, mit besonderer Berücksichtigung ihrer Fortsetzung in der preussischen Ober-Lausitz. Jahrbuch der Könglich Preussischen geologischen Landesanstalt und Bergakademie (Simon Schropp) Berlin 1882: 55–124.

 ... Cenoman oder Unterturon bekannt ist. Mit dem Mittelturon gemeinsam sind: N 'atica canaliculata M.ANT.· » vulgaris REUSS Rostellaria »espertilio GOLDF. Panopaea gurgitis 'Sow. PlwladomJja caudata A.RöM. Goniomya designata GOLD}'.~) . Lucina lenticularie GOLD}'. Cuoullaea gla,bra Sow. Holaste1' 8ub~rb~cularis DEFR.: » granulosus GOLDF; Mit dem Oberturon ... 

Ergebnisseiten: 1

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen