Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "mineralien"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

48 Ergebnis(se) für "mineralien" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
2.
Sonderausstellung zur Börse Dresden im April 2010
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

Bereits Hanns-Bruno Geinitz veröffentlichte, beim Bau des Eisenbahntunnels, gemachte Beobachtungen in seiner "Charakteristik der Schichten und Petrefacten" im Jahr 1839. Von dort stammen auch einige Erstnachweise von, für Sachsen...

3.
Häufig gestellte Fragen
kreidefossilien.de » Suchen »

...der Senckenberg Naturhistorische Sammlungen Dresden (snsd.de) entnehmen. Aber: Ein (sehr) kleines Fossilien- und Mineralienkabinett - Teil einer Dauerausstellung - ist im Dohnaer Heimatmuseum (stadt-dohna.de) zu finden. Veranstaltungen...

4.
Die frühe Kreideforschung: Teil 1: C.F. Schulze
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

...überhaupt 7 (37): 3-75. Digitalisat Schulze, C. F., 1769. Nachricht von den in der dreßdnischen Gegend vorhandenen Mineralien und Foßilien. Neues Hamburgisches Magazin oder Fortsetzung gesammleter Schriften aus der Naturforschung...

5.
Schlönbach, 1868. III. Die Brachiopoden der böhmischen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...tägigen Aufenthalte in Prag (am 20. und 21. März 1867), vorgenommenen Durchsicht des fürstlich Lobkowitz'schen Mineralien- Cabinetes zu Bilin und des betreffenden Theiles des böhmischen Nationalmuseums zu Prag. Als Basis bei diesen...

 ... der böhmischen Kreide. Zur Aufstellung des nachstehenden Verzeichnisses haben mir theils die Materialien der ausserordentlich reichen Brachiopoden-Abtheilung des k. k. Hof-Mineralien-Kabinetes, dessen unumschränkte Benützung mir von Herrn Direktor Dr. M. II ö r n e s mit bekannter Liberalität gestattet wurde, theils wiederholte Sendungen der interessantesten ... 

6.
Drescher, 1863. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend um Löwenberg [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Benutzung der Materialien in den reichen Sammlungen des mineralogischen Museums der Universität zu Berlin und in dem Mineralien-Kabinet der Königl. Ministerial-Abtheilung für Berg- und Hüttenwesen, welche mir durch die Güte des Herrn...

 ... zweimaligen Besuches der betreffenden Gegenden, theils auf Benutzung der Materialien in den reichen Sammlungen des mineralogischen Museums der Universität zu Berlin und in dem Mineralien-Kabinet der Königl. Ministerial-Abtheilung für Berg- und Hüttenwesen, welche mir durch die Güte des Herrn Professor Beykich zugänglich gemacht wurden, dem ich auch ... 

7.
Carl Ferdinand Roemer (1818-1891)
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

...Breslau ganz besonders bescheiden gewesen sein. Nach Roemer’s Bericht enthielt dieses Cabinet nur einige wenige Mineralien, wie sie heute nicht einmal zum Unterricht auf einem Gymnasium als genügend würden erachtet werden. Roemer’s...

8.
Geinitz, 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: 1. den oberen Quadersandstein, 2. den Quadermergel, und zwar a...

 ... sogenannten Oberschaalstein) des dortigen Steinbruches eine zweite Art Seeschwamm, Spongia Ottoi Gein., von welcher der Entdecker, Herr von Otto auf Possendorf, dem Kön. Mineraliencabinete zu Dresden prächtige Exemplare geschenkt hat, sowie in einer tieferen Bank, die bei gelblicher oder weisser Farbe durch zahllose gelbliche Streifen und Flecken ... 

9.
Otto, 1857. Callianassa antiqua Otto, aus dem untern Quader von Malter in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Callianassa antiqua Otto, aus dem untern Quader von Malter in Sachsen.Von E. von Otto. Dieser längst bekannte fossile Krebs, welcher mit der noch lebenden Callianassa subterranea Leach im Ganzen viel Aehnlichkeit hat, und durch seine...

 ... Phosphate d.,r S'lDannttn Stoffe durch hinzutretendes Kalkcarbonat die Entstehung von Kalkphosphat bedingen können. - Vielleicht haben diese Betrachtungen fremdlindi- scher Mineralien auch noch ein speeiell vaterllndiechea Iaterelae, wenn es je gelingen sollte, die feinen Apatitnadeln dei Orthitreichen Syenit. des LössDitzgrundes bei Dresden ill soloher ... 

10.
Beck, 1897. Geologischer Wegweiser durch das Dresdner Elbthalgebiet zwischen Meissen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VI.Von Kötzschenbroda über Neucoswig1 nach den Plänerbrüchen von Weinböhla.   Diese halbtägige Excursion bewegt sich ausschliesslich im Gebiete von Section Kötzschenbroda und soll die geologische Zusammensetzung des Steilabfalles...

 ... Titanit, Turmaliu, Apatit, Scheelit, Titaneisenerz, Kupfererze, Pistazit und Chlorit. Sie erinnern somit an gewisse norwegische Vorkommnisse. Unter diesen accessorischen Mineralien gelingt uns am ehesten den Ortlüt von den Steinbrechern zu erhalten. Seine pechschwarzen Körner oder Krystalle werden häufig von Quarz und Feldspath strahlig umgeben. Ausserdem ... 

11.
vollständige Bibliographie (ab 1749)
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Zusammenstellung von Literaturnachweisen, die im Kontext zur (sächsisch-böhmischen) Kreide stehen. Die Liste wird regelmäßig erweitert. Die Daten wurden aus der Sammlungsverwaltungs-Software PalCol/PaleoTax exportiert. Einige (gemeinfreie) Werke sind unter der Rubrik: E-BOOK DER WOCHE als Download verfügbar, die sonst nur über einen US-Proxy zugänglich sind (siehe Hinweise zur Google Buchsuche, HathiDownloadHelper und Nutzung von US-Proxies).

 ... com/books?id=eXAAAAAAcAAJ Freiesleben, Johann Carl 1829 1828 Magazin für die Oryktographie von Sachsen. Ein Beitrag zur mineralogischen Kenntniß dieses Landes und zur Geschichte seiner Mineralien 0 (Craz & Gerlach) Freiberg 1–3 0 0 0 0 0 https://google.com/books?id=zccJAAAAIAAJ Peschel, Oscar 1878 1877 Geschichte der Erdkunde bis auf Alexander von ... 

12.
Geinitz, 1839. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns-Bruno Geinitz, 1839. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft. Der Tunnel bei Oberau in geognostischer Hinsicht und die dieser Bildung verwandten Ablagerungen zwischen Oberau, Meißen und dem Plauen'schen Grunde bei Dresden.

 ... scharf ausgeprägten Gestalt etwas abweichend von den bisherigen Abbildungen. Andere gleichen fast ganz genau den Zeichnungen in der Lethaea; 4a und b sind aus dem königl. Mineraliencabinet zu Dresden und 5 sind aus dem Plänerkalke von Streb!en, wo sie, sowie in Weinböhla, als charakteristische Versteinerungen nicht sellen auftreten. II. I n s e ... 

13.
Geinitz, 1849. Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

A. Lagerungsverhältnisse des Quadersandsteingebirges. Nicht Neuerungssucht ist es, dass ich den eingebürgerten Namen „Kreidegebirge“ mit dem von „Quadersandsteingebirge“ vertausche. Der alte Name passt nicht mehr für das neue Gewand...

 ... Versteinerungen gezeigt hat, dass in Polen vorzugsweise die jüngeren Schichten des Quadersandsteingebirges entwickelt sind. Aus Galizien aber erhielt noch ganz neuerdings das Königl. Mineralienkabinet in Dresden eine ansehnliche Sendung Versteinerungen von Nagorzany, 2 Meilen südlich von Lemberg, über welche in diesen Blättern mit berichtet werden ... 

14.
Tauber, 1799. Mineralogische Beschreibung des Plauischen Grundes bis Tharand [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der verhärtete Mergel, oder der sogenannte Pläner. Die erste unter dieser Decke liegende Steinart ist das verhärtete Mergelflötz, welches aus der Tiefe des Elbthals heraufsteigt und sich über das Gebirge hinauf bis hinter Koschitz...

 ... Hagemüller gedruckt. Befrachtung der verHeinerten See.l.terne und ihrer Theile neb.; .' einigen Kupfern. Warschau und Dresden; bei M. Groll 1760. Betra chtung d er brennbaren "Mineralien; ingleichen der an verschie den en Orten in Sachsen befindlichen Steinkohlen , mit :Ku p~rn. dieses ~ ein beträchtlicher Octavband und kam erst nach seinem Tode in ... 

15.
Nessig, 1898. Geologische Exkursionen in der Umgegend von Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

6. Goldene Höhe Die Exkursion soll uns als Tagestour in das Gebiet der Kreideformation führen, wie sie, nach einer jedenfalls erheblichen Erosion der turonen Schichten, noch heute auf dem elbthalgebirgischen Hange rechts der Weißeritz...

 ... des Gesteins sind Eisenkies, Arsenkies und Kalkspat sehr häufig zu finden, ebenso ab und zu stenglig-radialstrahlige Turmalinaggregate. Außerdem werden als accessorische Mineralien genannt Prehnit, Laumontit, Adular, Baryt und Apatit. 3) Was aber das Gestein zu einem besonders interessanten macht, sind die zahlreichen Einschlüsse einer fremden Felsart ... 

16.
Fritsch, 1889. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 4. Die Teplitzer Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Als weiteren Schritt der monographischen Bearbeitung der einzelnen Schichten der böhm. Kreideformation übergebe ich hiemit die vierte Studie: Die Teplitzer Schichten.*) In dieser Arbeit stellte ich mir als Hauptaufgabe den palaeontologischen...

 ... Allen diesen Herren sage ich meinen besten Dank. Die Originale zu den Reussischen Beschreibungen und Abbildungen befinden sich theils im Nationalmuseum zu Pest, theils im Hofmineralienkabinet in Wien, sind aber nicht als abgebildete Stücke bezeichnet. Den grössten Theil des vorliegenden Materials sammelte ich aber selbst mit meinem damaligen Petrefactensammler ... 

17.
Danzig, 1875. Das Quadergebirge südlich von Zittau [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] Es bleibt uns nun noch Übrig, so weit es nicht schon im bisherigen Verlauf der Betrachtung geschehen ist, einiges über die oberen Schichten des oberen Quaders anzuführen. Die petrographischen und Lagerungs-Verhältnisse sind...

 ... wo sich faseriges und'stängeliges Rotheisenerz und Branneisenerz, ja auch eben solches Gelbeisenerz findet. Bisweilen finden sich auch unter ähnlichen Verhältnissen Mangan-Mineralien, die sich theils den Psilomelan, z. B. das am Hochwald mit den erwähnten Eisenerzen zusammen vorkommende Mineral theils dem Manganit nahe stehen, wie dasjenige, was in ... 

18.
Kalkowsky, 1897. Ueber einen oligocänen Sandstein an der Lausitzer Ueberschiebung bei Weinböhla in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

XII. Ueber einen oligocänen Sandsteingang ander Lausitzer Ueberschlebung bei Weinböhla in Sachsen. Von Prof. Dr. Ernst Kalkowsky., (Mit Tafel I11.) Gänge von Gesteinen, die gewöhnlich nur als sedimentäre Massen in Form von Schichten...

 ... die Mittelzone in einen ganz mürben, eisenschüssigen Sandstein umgewandelt worden. Eine besondere Kluft oder eine nur aus Eisenkies oder nur aus Kalkspath oder aus beiden Mineralien bestehende Mittelzone auch etwa von nur geringster Mächtigkeit ist aber niemals vorhanden. Sonst ist in der ganzen Masse des Sandsteinganges kein Kornunterschied, keine ... 

19.
Otto, 1852. Additamente zur Flora des Quadergebirges in der Gegend um Dresden und Dippoldiswalde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort Ich will Dir meine Schätze bieten. Sei meine Freundin Du! Schiller. Wie das Glück zur Weisheit sprach, spreche ich jetzt zu Ihnen, verehrte Meister in der Petrefacteukunde! Was das Glück mich finden liess, will ich der Wissenschaft...

 ... ihm hier meinen wärmsten Dank ausspreche. Später gelang es mir selbst, Stämme, das Original von Fig. 4 und ein mit Fig. 3 ganz identisches Stück, welches ich dem königl. MineralienCabinet in Dresden verehrte, aufzufinden. Nachtrag. Es hat sich bis heute unter den Herren Professoren Dr. Geinilz in Dresden und Dr. Göpperl in Breslau über die fossilen ... 

20.
Ettingshausen, 1867. Die Kreideflora von Niederschoena in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Kreideflora von Niederschoena in Sachsen, ein Beitrag zur Kenntniss der ältesten Dicotyledonengewächse. Von dem с. M. Prof. Dr. Const. Freih. v. Ettingshausen. (Mit 3 Tafeln.) (Vorgelegt in der Sitzung am 17. Jänner 1867.) Die...

 ... Reichsanstalt, II. Bd., Abth. 2, S. 171) ausgesprochen. Von dieser und den nachfolgenden Arten sah ich wohlerhaitene Blätter theils in der Co tta'schen Sammlung, theils im kais. HofMineralien-Cahinete; darunter auch Exemplare, welche über die Selbstständigkeit der letzteren in mir einige Zweifel erweckten. Es j Die Kreideßora von Niedersclioena in ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen