Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "wirbeltiere"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

12 Ergebnis(se) für "wirbeltiere" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Galerie: Vertebrata
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Literaturhinweise finden sich im Abschnitt Chordata der Bibliographie der paläontologischen Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen.

2.
Wanderer, 1910. Cenoman-Aufschluſs im Sandsteinbruch westlich von Alt-Coschütz bei Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...]In dem in NNO.-SSW. Richtung angelegten Bruch ist heute nur die senkrecht angeschnittene Ostwand der Beobachtung zugänglich und zwar in einer Längsausdehnung von über 80 m. Nach einer geodätischen Aufnahme von Hans Ziegenbalg...

 ... Goupilianus d'Orb. Operculum dazu. Trochus (Ziziphinus) Buneli d'Arch. Nerita nodosa Gein. sp. Nerinea sp. 4 nicht näher zu bestimmende Gastropoden, wohl neu für Sachsen. Wirbeltiere: Oxyrhina angustidens Renss. Coelodus complanatus Ag. sp. Koprolithen. *) Die hier angeführten Versteinerungen befinden sich ausnahmslos in der Sammlung des Herrn Friedrich ... 

3.
Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Heinrich Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens mit Berücksichtigung der nutzbaren Mineralien (Carl Winkler) Brünn: 1–53.

 ... Nautilus strambergensis Opp., Aptychus Beyrichi Opp., Phylloceras silesiacum Opp., Lytoceras quadrisulcatum d’Orb., Ammonites transitorius Opp., moravicus Opp. u. a.) An Wirbeltiere erinnern nur Zähne von Sphaerodus gigas Ag. Alle diese Fossilien charakterisieren den Stramberger Kalk als eine Bildung des Tithon. e) Sonstige Juravorkommen innerhalb ... 

4.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

 ... a.) kommt es im allgemeinen nicht zur Vernichtung der Hartgebilde; doch treten auch hier gewisse Veränderungen ein. Die Schutz- vmd Stützskelette bei wirbellosen wie bei Wirbeltieren verlieren ihre organischen Bestandteile, werden dadurch bis zu einem gewissen Grad porös und ermöglichen so das Eindringen mineralischer Lösungen, die hier z. T. zu einer ... 

5.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... in Deutachland hochbedeutsam rs, unentbehrliches Werk. E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung, Nägele & Dr. Sproesser in Stuttgart. firundziige der palaeobiologie der Wirbeltiere Prof. Dr. O. Abel, Wien. Gr. 8°. 724 Seiten mit 470 Textfiguren. Preis geb. M. 1H.”. Das Werk behandelt: 1. Die Geschichte und Entwicklung der Palaeontologie. II. Die ... 

6.
Bruder, 1904. Geologische Skizzen aus der Umgebung Aussigs [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

III. Schlußfolgerungen aus dem Gebirgsbau. Das scheint ein weitläufiges Alphabet, Aber die Natur hat nur eine Schrift, Wenn auch verschiedene Lesarten. GOETHE. Liegen irgendwo verschiedenartige Schichten, wie z. B. die cenomanen Sandsteine...

 ... Diluviull1s sind reich an Versteinerungen; sie enthalten Schalen von r'oraminiferell, Muscheln und Schnecken, Panzer- 63 von Stachelhäutern und Krebsen sowie Knochen von Wirbeltieren. Alle in diesen Schichten begrabenen Tiere gaben bei ihrem Absterben an das sie umgebende Gestein ihren Gehalt an P h 0 s P h 0 r sä ure ab, welchen sie im lebenden Zustande ... 

7.
Fritsch, 1910. Miscellanea palaeontologica II. Mesozoica [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Thierreste aus den cenomanen Perucer Schichten der böhmischen Kreideformation Neue Cephalopoden aus der Kreideformation Böhmens Cenomane Petrefacten aus dem Granitgebiete von Skuč bei Chrudim Ueber weitere Funde von Iserosaurus litoralis Ueber verschiedene neue Petrefacten aus der Kreideformation Böhmens

 ... von der Akademie zu Paris mit dem Guvier-Preise ausgezeichnet. Die nun vorliegenden kompleten vier Bände enthalten die Beschreibung und Abbildung von mehr als 100 Arten von Wirbeltieren der Permformation . 1 Reptil, 62 Stegocephalen,^ Lurchfische, 18 Haifische und 23Teleostomi, sodann Arthropoden u. Mollusken., Der Text beträgt 96 Bogen mit 394 lextfiguren ... 

8.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien in Sachsen“ von Wilmsen...

 ... fossile und rezente Fischarten beschrieben (Froese & Pauly 2016). Damit sind Fische nicht nur die größte, sondern auch die älteste in der Erdgeschichte bekannte Gruppe von Wirbeltieren, deren Überreste bis in das Zeitalter des Kambriums vor über 500 Millionen Jahren zurückreichen (Benton 2015). Allerdings sind Fische kein einheitliches Taxon, wie ... 

9.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Dieses Stück erwähnt schon 1749 J. C. Helk in seiner "Nachricht von den Versteinerungen um Dresden und Pirna" Hamburg. Magazin, Bd.4, 5. Stück, S.535); später nennt es auch C. F. Schulze auf S. 54 und Taf. lI, Fig.6, seiner "Betrachtung...

 ... wissenschaftliche Fortschritte sind in den dazu gemachten Bemerkungen kaum festzustellen. Soweit nicht osteologische Studien einen Fortschritt in der Betrachtung besonders der diluvialen Wirbeltiere gebracht hatten, stand ja um diejahrhundertwende die Paläontologie noch in den ersten Entwicklungsstadien. Im Dresdner .. Vom Mineralienkabinett zum wissenschaftlichen ... 

10.
Süß, 1927. Geologisches vom Plauenschen Grunde
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Noch eine vierte Erscheinungsform des Cenomans, die sogenannte Klippenfazies, treffen wir, wenn wir auf der rechten Talkante ostwärts wandern bis zum »Hohen Stein«. Dieser ist ein einzelner Fels auf dem etwa sechzig Meter hohen, fast...

 ... Schiefertonen und 5andsteinen. Iür uns sind sie von besonderem Interesse, weil in ihnen (meist n dem unteren Lager) zahlreiche Reste von den ältesten vierfüßigen, landIewohnenden Wirbeltieren gefunden worden sind. Nicht weniger als vierzehn verschiedene Arten von diesen Lurchen hat man bestimmen und zum Teil mit ziemlicher Sicherheit aus den Resten ... 

11.
Mertin, 1941. Decapode Krebse aus dem Subherzynen und Braunschweiger Emscher und Untersenon [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Überarbeitung ergab eine Reihe neuer Bestimmungen; die alten Namen werden in Klammern beigefügt. Eine Anzahl neuerer Fundstücke wurden, soweit sich ein Zusammenhang mit behandelten Arten ergab, in die Bearbeitung eingeschlossen...

 ... 1939. S c h m i d t , W. J.: Der molekulare Bau der Zelle Mit 9 Abb. im Text. 24 S. RM. Nr. 46. 1939. A b d e r h a l d e n , E m i l : Die Erforschung der im Magen der Wirbeltiere und des Menschen sich vollziehenden Verdauungsvorgänge durch Abt Lazarro Spallanzani Mit 1 Abb. im Text. — Rasse und Vererbung vom Standpunkt der .Feinstruktur von blut ... 

12.
Seifert, 1955. Stratigraphie und Paläogeographie des Cenomans und Turons im sächsischen Elbtalgebiet
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

INHALT Einführung Überblick über die neuere Literatur und methodische Bemerkungen Petrostratigraphische Gliederung Bemerkungen zu den präcenomanen Verwitterungsbildungen Cenoman Crednerien-Schichten Basale Grundschotter, Kiese und...

 ... sublaevigatus D’ORB. Nautilus rugatus FR. und SCHLB. Actinocamazx: strehlensis (FR.) Crustaceen: Pollicipes glaber ROEM. Scalpellum maximum SOW. Enoploclytia leachi (MANT.) Wirbeltiere: Lamna appendiculata (AG) Corax falcatus AGL. Oxyrhina mantelli AG. Oxyrhina angustidens REUSS ‚Enchodus halocyon AG. Cyclolepsis (?) halocyon AG. Aspidolepis steinlai ... 

Ergebnisseiten: 1

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen