Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "oxyrhina"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

47 Ergebnis(se) für "oxyrhina" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Eastman, 1894. Beiträge zur Kenntniss der Gattung Oxyrhina [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Beiträge zur Kenntniss der Gattung Oxyrhina mit besonderer Berücksichtigung von Oxyrhina Mantelli Agassiz von Charles R. Eastman. Hierzu Tafel XVI—XVIII. Historische Einleitung. Die fossilen Haifischzähne des Lamnidae-Typus, welche...

Beiträge zur Kenntniss der Gattung Oxyrhina mit besonderer Berücksichtigung von Oxyrhina Mantelli Agassiz von Charles R. Eastman. Hierzu Tafel XVI—XVIII. Historisehe Einleitung. Die fossilen Haifischzähne des Lamnidac-TyipüS, welche Agassiz vor 50 Jahren mit grossem Scharfsinn in eine Anzahl Gattungen und Species zerlegte, gehören nicht allein zu den ... 

2.
Geinitz, 1846. Grundriss der Versteinerungskunde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Galeus) pristodontus Ag., S. 170, Taf. VII, Fig. 11: Zahn von der flachen Seite, aus dem Plänerkalke von Strehlen Oxyrhina Mantellii Ag., S. 173, Taf. VII, Fig. 13: ein hinterer Zahn, aus dem Plänerkalke von Strehlen Oxyrhina Mantellii...

3.
Palaeontographica, 1846-1922 (Band 1-64)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...I. Die Schiosi- und Calloneghe-Fauna. (Taf. VIII–XV) Georg Böhm. 81–148. IA Beiträge zur Kenntniss der Gattung Oxyrhina, mit besonderer Berücksichtigung von Oxyrhina Mantelli Agassiz. (Mit Taf. XVI–XVIII) Charles Rochester Eastman...

4.
Deichmüller, 1881. Ueber das Vorkommen cenomaner Versteinerungen bei Dohna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...scrobiculatus Rss.,  Synhelia gibbosa Mün. sp., Lamna raphiodon Ag.,  ? Thamnastraea conferta M. Edw. u. H. Oxyrhina angustidens Rss., Serpula conjuncta  Gein.,  Isis tenuistrata Rss., Serpula gordialis Schl., ...

 ... Elbtbalgebirge I." beschrieben worden sind. 100 Es fanden sich dort: Pycnodus scrobiculatus Rss., Synhelia gibbosa Mün. sp., Lamna raphiodon Ag., ? Thamnastraea conferta M. Edw. u. H. Oxyrhina angustidens Rss., Serpula conjuncta Gein., Isis tenuistrata Rss., Serpula gordialis Schl., Stichobothrion foveolatum Rss., ?Turbo Raulini d'Arch., Hippothoa ... 

5.
Reuss, 1856. Reptilienreste im Pläner der Umgebung von Prag & Schildkrötenreste im böhmischen Pläner [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...theilweise auch in besserem Erhaltungszustande gefunden worden waren. Nebst grossen Fischwirbeln, einzelnen Zähnen von Oxyrhina Mantelli Ag. und einer grossen Menge von Foraminiferen, die besonders den oberen Schichten des Pläners...

PALÄONTOLOGISCHE MISCELLEN. Von AUGUST EMANUEL REUSS, WIRKLICHEM MITGLIEDS DER KAISERLICHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN'. VORGELEGT IN DER SITZUNG HER MATHEMATISCH-NATURWISSENSCHAFTLICHEN CLASSE AM 26. APRIL 18.15. L ÜBER EIN SCHADELFRAGMENT DER DRONTE IM PRAGER MUSEUM. (Hiczn TAfel I.) Vor einer Reihe von Jahren wurde unter alten Vorräthcn des Prager ... 

6.
Gemälde zur Fauna des Cenomans und Turons der böhmischen Kreideformation
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

...von Reuss, 1856 Reste von „Chelone Benstedi“ beschrieben) Fische (darunter ein Hai — evtl. Rekonstruktion von „Oxyrhina mantelli“) weitere Informationen zu diesem Gemälde im Beitrag von A. Fritsch, 1878. Geologické obrazy zeme ceské...

7.
Otto, 1857. Nachtrag zu den Versteinerungen des Kreidegebirges in Sachsen... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Gamig unweit Dresden.. Corax heterodon Reuss, Gein. Seite 90. Zahn, auch im untern Pläner von Kauscha bei Dresden. Oxyrhina angustidens Reuss, Gein. Seite 94. Zähne, auch im untern Pläner von Kauscha bei Dresden. Fisch-Wirbel, Gein...

 ... Seite 88. Zahn, auch im untern Pläner vom Gamighügel bei Gamig unweit Dresden.. Corax heterodon Reuss, Gein. Seite 90. Zahn, auch im untern Pläner von Kauscha bei Dresden. Oxyrhina angustidens Reuss, Gein. Seite 94. Zähne, auch im untern Pläner von Kauscha bei Dresden. Fisch-Wirbel, Gein. Seite 96. Im Plänersandstein von Goppeln bei Dresden fanden ... 

8.
Fritsch, 1911. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. Ergänzung zu Band I [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Nach dem ursprünglich entworfenen Plane habe ich alle Schichten unserer Kreideformation bearbeitet und nach kurzer Schilderung der stratigraphischen Verhältnisse immer ein illustriertes Verzeichniss der in den einzelnen Schichten...

 ... u. Fische p. 6., Textfig. Nr. 6. (Lamna semiplicata Sm. Woodw.) Fig. 3. Weisskirchlitz. Otodus sulcatus, Gein. (Rept. u. Fische, p. 6. Textfig. 9.) Fig. 7. Weisskirchlitz. Oxyrhina Mantelli Ag. (Fr. Rept. u. F. p. 7., Fig. 12.) Fig. G. Zbyslav, Kutnä Hora, (Kuttenberg) KnÖzivka, Kamajk. Fig. 3. Fig. 7. Fig. 6. Fig. 8. Fig. 9. Oxyrhina Mantelli Ag ... 

9.
Wanderer, 1910. Cenoman-Aufschluß im Sandsteinbruch westlich von Alt-Coschütz bei Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] In dem in NNO.-SSW. Richtung angelegten Bruch ist heute nur die senkrecht angeschnittene Ostwand der Beobachtung zugänglich und zwar in einer Längsausdehnung von über 80 m. Nach einer geodätischen Aufnahme von Hans Ziegenbalg...

 ... d'Orb. Operculum dazu. Trochus (Ziziphinus) Buneli d'Arch. Nerita nodosa Gein. sp. Nerinea sp. 4 nicht näher zu bestimmende Gastro- poden, wohl neu für Sachsen. Wirbeltiere: Oxyrhina angustidens Renss. Coelodus complanatus Ag. sp. Koprolithen. *) Die hier angeführten Versteinerungen befinden sich ausnahmslos in der Samm- lung des Herrn Friedrich Dettmer ... 

10.
Häntzschel, 1940. Zur Fauna der Pläner und Konglomerate im Ratssteinbruch Dresden-Dölzschen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

In früheren Jahrzehnten lieferten der Hohe Stein bei Dresden-Plauen, der Steinbruch auf der Heidenschanze bei Dresden-Coschütz und einige andere beute verfallene Brüche reiches Fossilmaterial der Klippenfazies des cenomenen Transgressions-Meeres...

 ... Kreide ~ Sedimente enlbiilt an Fossilien neben Cidaris vesiclllosa (Stacheln), Terebr"lula phaseolinn, Ostreen und Aclillocamax plellus sehr zahlreich Fischzähne, vorwiegend Oxyrhina lIl1gustidens. Der Erhaltungszustand der Zähne ist oft schlecbt: das Tnnere ist vielfach zu einer mulmigen und bröckeligen schwarzbraunen Masse zersetzt. Eine der vom ... 

11.
Petrascheck, 1899. Studien über Faciesbildungen im Gebiete der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] II. Das obere Cenoman und seine Faciesverschiedenheiten. Im Gebiete der Sächsisch-Böhmischen Schweiz ist das Cenoman wesentlich als Quader ausgebildet und streicht als solcher unter der turonen Labiatus-Stufe z. B. bei Niedergrund...

 ... Stelzneria cepacea Gein. ss. Trochus Blmeli d'Arch. ss. Turbo Geslini d'Arch. 8. Euchrysalis Laubeana Gein. ss. Chemnitzia Reussiana Gein. ss. Actinocamax plenus Blainv. s. Oxyrhina angustidens Rauss. ss. Ausser den drei erstgenannten Stockkorallen kommt hier nach N essig*) noch eine weitere, nämlich Psammohelia granulata Bölsche vor. Auf die Eigenthümlichkeiten ... 

12.
Geinitz, 1843. Die Versteinerungen von Kieslingswalda und Nachtrag zur Charakteristik des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Digitalisate: http://hdl.handle.net/2027/mdp.390150619719285 https://archive.org/stream/charakteristikde00gein http://www.archive.org/stream/Geinitz1843Kieslingswalda http://opacplus.bsb-muenchen.de/search?oclcno=162996005

 ... bestimmbare Petrefacten uns zuflossen Da sie das befste Bild von Versteinerungen des untersten Pläners geben, so will ich diese hier nennen: Zähne von Ptychodus polygyrus Ag, Oxyrhina Mantellii Ag, Otodus appendiculatus Ag, O sulcatus n,, Od~ntaspis rhaphiodon Ag! Hypsodon Lewesiensis Ag, Enchodus holocyon ! Limulus Steinlae m, Serpula gordialis Schloth, S conJuncta m ! Belemnites mi,nimus List, Nerita costulata Röm, Pleurotomaria gigantea Sow ! P granulata m, Trochus Basteroti Nilfs, T concinnus Röm, Turritella granulata Sow, Patella orhis Röm, Fistulana Ostreae m, Arca hicornis m ! Cucullaea glabra Sow, Cardium alutaceum Mün, C Hillanum Sow, Mytilu

13.
Geinitz, 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: 1. den oberen Quadersandstein, 2. den Quadermergel, und zwar a...

 ... Kreideformation in anderen Ländern vollkommen sicher bestimmt werden konnte. Die gewöhnlichsten von ihnen sind folgende: Zähne der Haifischgattungen Corax heterodon Reim, Oxyrhina Mantelli Ag., Olodus appendiculatus Ag., Ptychodus mammillaris Ag., Excremente des Eckschuppers Macropoma Mantelli Ag-, Schuppen von Osmcroides Letvesiensis Ag.. und Beryx ... 

14.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... zu dem Zahnrande läuft. Vorkommen: Aus dem Plänerkalke von Strehlen liegen mehrere Kiefer vor; ausserdem in der Kreide von Lewes und W orthing in England. 207 b. Haifische. Oxyrhina, Agassiz, 1843. I. O. Mante Ag. -I. p. 294. II. Taf. 38. Fig. 1-2I. 1822. Squalus Z11gaena Mantell, Geol. of Sussex, p. 227. Tab. 32. fig. 4. 7. 8. 1O. 2G. 28. 1833-43 ... 

15.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

 ... Wirbelsäule dieser Gruppe ist knorpelig, die Schwanzflosse unsymmetrisch, nach oben verlängert, die Mundspalte liegt quer, eine Schwimmblase fehlt. Hierher gehören die Gattungen Oxyrhina, Lamna (Otodus), Corax, Ptychodus. Nur wenig arten- aber wesentlich individuenärmer ist die zweite Unterklasse, die der Teleostei = Knochenfische; zu ihnen gehört ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3 |4

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen