Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "hexactinellida"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

22 Ergebnis(se) für "hexactinellida" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Počta, 1883. Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhmischen Kreideformation. I. Abtheilung: Hexactinellidae [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Mit der Monographie des H. Prof. K. A. Zittel „Studien über fossile Spongien“ (in den Abhandl. der k. bayer. Akad.) ist eine neue Epoche sowohl in dem System als auch in der Art der Beschreibung der fossilen Spongien eingetreten...

 ... 5. Li t his ti.d a e Schmidt. Skelet aus innig verflochtenen, ästigen, vielfach gezackten, bald vierstrahligen, bald ganz unregelmässigen Elementen zusammengesetzt. 6. Hexactinellidae Schmidt. Skelet aus isolirten oder ver­schmolzenen Sechsstrahlel'll bestehend. 7. Ca lci s po n gi a e Blaiw. Skelet aus Kalknadeln. Der Zweck der folgenden Zeilen ist ... 

2.
Zittel, 1878-1879. Studien über fossile Spongien. I - III [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Hexactinellidae. Systematische Stellung der Hexactinelliden. Unter den zahlreichen Entdeckungen O. Schmidts im Gebiete der Spongiologie hat in paläontologischer Hinsicht keine eine Bedeutung von so grosser Tragweite erlangt, wie...

 ... BAND. MÜNCHEN, 1880. VEBLAG DER K. AKADEMIE, IN COMMISSION BEI G. FRANZ. Inhalt des XIII. Bandes. I. Abtheilung. Seite Studien über fossile Spongien. Erste Abtheilung. I Hexactinellidae. Von Karl Alfred Zittel 1 Studien über fossile Spongien. Zweite Abtbeilung. II Lithistidae. Mit zehn lithographirten Tafeln. Von Karl Alfred Zittel . 65 Die Anwendung ... 

3.
Schrammen, 1912. Die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland. II. Teil
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Die Hexactinelliden bilden nicht ganz die Hälfte aller aus der oberen Kreide von Nord westdeutschland bekannten Silicea. Dies Verhältnis müßte sich freilich, nach den bei Oberg gemachten Beobachtungen erheblich zu ihren...

Die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland II. Teil Triaxonia (Hexactinellida) von A. Schrammen Herausgegeben mit Unterstützung der Kgl. preussischen Akademie : der Wissenschaften in Berlin : Mit 21 Tafeln, 7 Texttafeln und 5 Textfiguren STUTTGART 1912 E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung Nägele & Dr. Sproesser Einleitung. Die ... 

4.
Schrammen, 1912. Ergebnisse meiner Bearbeitung der kretazischen Kieselspongien von Nordwestdeutschland
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...aller lithistiden Silicea zu einer geschlossenen Gruppe, die v. Zittel bekanntlich als den Tetractinellidae, Hexactinellidae etc. gleichwertige Ordnung ansah, während Sollas, v. Lendenfeld und andere Zoologen, denen sich auch Rauff...

 ... Coscinostoma fragilis Schrammen. 84. Seliscothon planum Phillips sp. 85. „ Mantelli Goldfuss sp. Familie Megarhizidae Schrammen. 86. Megarhiza dubia Schrammen. Ordnung Triaxonia (Hexactinellida) F. E. SCHULZE. Unterordn. Hexasterophora F. E. Schulze. Familie Euplectellidae Ijima. Unterfamilie Corbiteüinae Ijima. 87. Regadrella Petri Jacobi Schrammen ... 

5.
Počta, 1884-1885. Über isolirte Kieselspongiennadeln aus der böhmischen Kreideformation I, II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...ausgeführtes Supplement zu den "Beiträgen zur Kenntnis der Spongien der böhm. Kreideformation" deren I. Abtheilung Hexactinellidae in den Abhandlungen der. k. böhm. Gesellschaft der Wissenschaften erschienen ist. Die fossilen Spongiennadeln...

 ... gegenwärtige kleine Abhandlung ein mehr in’s Detail ausgeführtes Supplement zu den „Beiträgen zur Kenntnis der Spongien der böhm. Kreideformation,“ deren I. Abtheilung Hexactinellidae in den Abhandlungen der. k. böhm. Gesellschaft der Wissenschaften erschienen ist. Die fossilen Spongiennadeln sind erst seit Kurzem bekannt. Der erste Beobachter, dem ... 

6.
Počta, 1885. Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhmischen Kreideformation. III Abtheilung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Unterstützungen zur Vollendung dieser Arbeit angedeihen liess, bin ich zu Danke verpflichtet. Auszug S. 1 Teil I: Hexactinellidae & Teil II: Lithistidae

 ... sehr häufig in den Weissenberger (Drfnover Knollen), Malnitzer und Teplitzer Ablagerungen. *) Frif. Weissenb. pag. 75. **) Renss. Kr. pag. 79 Taf. XX. Fig. 4. NACHTRAG. Hexactinellidae. Craticularia subseriata Röm. sp. 1841. Scyphia subseriata Röm. Kr. pag. 9 Taf. III. Fig. 8. 1844. Scyphia anomala Reuss. Geol. Skiz. II. pag. 173. 1845-46. Scyphia ... 

7.
Počta, 1903a. Über einige neue Schwämme der Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...kostra těchto hub se zachovala, jest dosti různý i z naleziště téhož j většinou nikoli příznivý. Houby z řádu Hexactinellidae pravidlem mají kostru dobře zachovanou. Houby z řádu Lithistidae zřídka vyznamenávají se kostrou úplnou...

 ... cást méne porušeného povrchu nalézti a popsati. Stav, v jakém kostra techto hub se zachovala, jest dosti ruzný i z nalezište téhož j vetšinou nikoli príznivý. Houby z rádu Hexactinellidae pravidlem mají kostru dobre zachovanou. Houby z rádu Lithistidae zrídka vyznamenávají se kostrou úplnou. Možno zde pozorovati následující stupne: 1. Z kostry zbyly ... 

8.
Počta, 1883. Einige Bemerkungen über das Gitterskelet der fossilen Hexactinelliden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...verflochtenen, ästigen, vielfach gezackten, bald vierstrahligen, bald ganz unregelmässigen Elementen zusammengesetzt. 6. Hexactinellidae Schmidt. Skelet aus isolirten oder verschmolzenen Sechsstrahlern bestehend. 7. Calcispongiae...

 ... bestehend. 5. Lithistidae Schmidt. Skelet aus innig verflochtenen, ästigen, vielfach gezackten, bald vierstrahligen, bald ganz unregelmässigen Elementen zusammengesetzt. 6. Hexactinellidae Schmidt. Skelet aus isolirten oder verschmolzenen Sechsstrahlern bestehend. 7. Calcispongiae Blaiw. Skelet aus Kalknadeln. Der Zweck der folgenden Zeilen ist die ... 

9.
vollständige Bibliographie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

1630 Datensätze ₋ Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib = Permalink: kreidefossilien.de/1836)

 ... – (VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften) Berlin : I–XII; 1–870. Počta, F., 1883a. Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhmischen Kreideformation. I. Abtheilung: Hexactinellidae – Abhandlungen der königlichen böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Prag 6.12 (4): 1–42. Počta, F., 1883b ... 

10.
Paleontological literature of the Bohemo-Saxonian Cretaceous
kreidefossilien.de » Literature » Literature

The complete bibliography can be exported to the BiBTeX-format here. 1. General/Miscellaneous 2. Palaeozoology 2.1 Micro- & Nannofossils: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (and other Cnidaria) 2...

 ... Cassel. in: Geinitz: Das Elbthalgebirge in Sachsen. Zweiter Theil: Der mittlere und obere Quader 20 (2): I–VIII, 1–19. Zittel, K.A., 1878. Studien über fossile Spongien. 1. Hexactinellida. Systematische Stellung – Abhandlungen der mathematisch-pyhsikalische Classe der königlich bayerischen Akademie der Wissenschaften (Verlag der Bayerischen Akademie ... 

11.
Počta, 1885.O zkamenělých houbách českého křidového útvaru [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Filip Počta, 1885d. O zkamenělých houbách českého křidového útvaru [~Die versteinerten Schwämme der böhmischen Kreideformation] Vesmir. Obrázkový časopis pro šíření věd přírodních. Prag. XIV: 67–69, 163–164, 235–237, 271–273.

 ... ojedinělých aneb ze spojených šestiramenných jehel. VIL Caleispongiae. Těliska jsou vápenitá. My přihlédneme nejprve k Hexaetinellidám, nejkrásnějšímu oddílu všech našich hub. Hexactinellidae O. Schmidt. Křemenité houby se šestiramennými jeblicemi buď ojedinělými -buď mřížovitě spojenými. Mimo ně nalézáme někdy úhledné jehličky na povrchu. Chodby ... 

12.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... ansehnlichen Teil der Fauna bilden, doch sind gut erhaltene Stücke ziemlich selten. Herr Professor Ralkf hatte die Freundlichkeit, die Bestimmung einzelner Formen zu begutachten. Hexactinellida. Dictyonina. Euretidae Zitt. Craticularia Zitt. Oraticularia tenuis A. Roem. Taf. 15, Fig. 3. 1849”52. Scyphia subreticulata Geinitz. Charakteristik, S. 94 ... 

13.
Schrammen, 1910. Die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland. I. Teil
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Der große Reichtum an fossilen Kieselspongien, der eine auffallende Eigentümlichkeit der oberen Kreideformation Nordwestdeutschlands und hauptsächlich der preußischen Provinz Hannover bildet, hat schon seit langen Jahren...

 ... 3) A. E. Reuss. Die Versteinerungen der böhmischenKreideformation. 1845—46. *) Ph. Pocta. Beiträge zur Kenntnis der Spongien der böhmischenKreideformation. I. Abteilung: Hexactinellidae. Prag 1883. 11. Abteilung: Lithistidae. Prag 1884. III. Abteilung: Tetractinellidae,Monactinellidae, Calcispongiae, Ceratospongiae, Nachtrag. Prag 1885. *) Ii- Leonhard ... 

14.
Leonhard, 1897. Die Fauna der Kreideformation in Oberschlesien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Anregung zu dieser Studie verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir die Sammlungen des Breslauer Mineralogischen Museum bereitwillig zur Verfügung stellte. Sodann war ich bemüht, durch eigene Aufsammlungen an Ort und Stelle...

 ... 13, Fig. 68. 1870—72. Globigerina marginata Reuss in Geinitz. Elbthalgeb. II. p! 112. Im Kalkmergel von Oppeln. Die Art ist vom Gault bis zum Senon verbreitet. Spongiae. Hexactinellidae Schmidt. Dictyonina Zitt. Farn. YeutricuMtidae Toulm. Smith. Ventriculites angustatus A. Roemek. Nach Quenstedt's Vorgange unterscheiden wir unter dieser sehr variablen ... 

15.
Schrammen, 1903. Zur Systematik der Kieselspongien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Anton Schrammen, 1903. Zur Systematik der Kieselspongien. Mitteilungen aus dem Roemer-Museum (Roemer Museum) Hildesheim 19: 1-21.

 ... palaeozoische Hexactinelliden angesprochenen Kieselspongien im System ist noch unbestimmt. Ob man eine Reihe dieser Formen nach dem Vorgange Hindes als Heteractinellida neben die Hexactinellida etc. stellen, oder mit v. Zittel als aberrante Hexactinelliden auffassen will, ob man die Protospongidae , Dictyuspongidae und Plectospongidae , wie ich es ... 

16.
Galerie: Porifera
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Wie in vielen anderen Bereichen der sächsischen Kreide ist der Bearbeitungsstand auch bei den Schwämmen schlecht. Funde, die bei Aufsammlungen in der Umgebung von Dohna (Seidewitztal, A17) gemacht wurden, konnten zahlreichen Typen zugeordnet werden. Einige davon wurden in der älteren Literatur (bisher nur) mit Fundpunkten in Böhmen in Verbindung gebracht. Eine übergreifende Neubearbeitung des sächsischen und böhmischen Materials wäre daher sicherlich sehr interessant. Weiteres in der Bibliographie der paläontologischen Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen, Abschnitt 2.2 Porifera

17.
Die paläontologische Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Der Export der vollständigen Bibliographie nach BiBTeX ist hier möglich. 1. Allgemeines 2. Paläozoologie 2.1 Mikro- & Nannofossilien: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata, ... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (und andere Cnidaria) 2...

 ... Quader – Palaeontographica – Beiträge zur Naturgeschichte der Vorzeit (Theodor Fischer) Cassel 20 (2): I–VIII, 1–19. Zittel, K.A., 1878. Studien über fossile Spongien. 1. Hexactinellida. Systematische Stellung – Abhandlungen der mathematisch-pyhsikalische Classe der königlich bayerischen Akademie der Wissenschaften (Verlag der Bayerischen Akademie ... 

18.
Počta, 1885. Ueber Spongiennadeln des Brüsauer Hornsteines [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bei der Untersuchung der Gesteine der böhmischen Kreideformation auf isolirte Spongiennadeln wurde ich von meinem verehrten Lehrer Dr. A. Frič darauf aufmerksam gemacht, dass auch der Hornstein der Umgegend von Brüsau in Mähren zahlreiche...

 ... Bruchstücke, deren plumpe, lappenartig getheilte Form auf diese Gattung schliessen lässt. Nicht unähnliche Elemente besitzt Chenen. mira Po. aus den cenomanen Schichten Böhmens*). Hexactinellidae. Ich konnte nur seltene Belege für das Vorkommen dieser Ordnung im Brüsauer Hornstein finden. Meist sind das nur abgebrochene Kreuzungsknoten und ausnahmsweise ... 

19.
Počta, 1884. Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhmischen Kreideformation. II. Abtheilung: Lithistidae [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. In der I. Abtheilung dieser „Beiträge“*) habe ich die Hexactinelliden unserer Kreideformation beschrieben und schreite nun, dem entworfenen Plane gemäss, zur Beschreibung der Lithistiden, so weit sie mir aus den Sammlungen...

 ... zur Fortsetzung dieser Arbeit durch Reisestipendien unterstützte, bin ich zum Danke verpflichtet *) Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhm K1 eideformJtion 1 Abth Hexactinellidae (Abhandl d köngl böhm Gesellschaft d Wiss VI Folge 12 Band 1883) II Abtheilung Lithistidae Schmidt Massive, steinartige, dickwandige, meist festgewachsene Kieselschwämme von sehr rnannigfaltiger, äusse'l er Form Moaozoisch oder polyzoisch, mit centraler Magenhöhle ode1 zerstreuten Osculis Magenhöhle zuweilen du1 ch Ve1 ticalröh1en ersetzt Schwammkörper aus mehr ode1 weniger deutlicli vie1 strahligen odm 1 tnregelrnässig ästigen, an den Enden de1 Äste oder auch i

20.
Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 3. Die Iserschichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Anton Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. Paläontologische Untersuchungen der einzelnen Schichten. 3. Die Iserschichten. - Archiv für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen (Františka Rivnáce) Praha 5 (2): 1–137.

 ... charakteristischen Kieselgebilde. Fig. 126. PIODosoyphia labyrinthica Reuss. a Höhlung nach derselben, 2/3 nat, Grösse. b Kieselgebilde aus der Höhlung stark vergrössert. Hexactinellidae gen. indet. Zusammen mit der Plocoscyphia kommen auch walzenförmige bis 10 cm. lange Spongien vor, welche stark durch Brauneisenstein zerstört sind und nur schwache ... 

Ergebnisseiten: 1|2

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen