Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "flora"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

78 Ergebnis(se) für "flora" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
2.
Galerie: Flora
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Funde von Pflanzen finden sich regelmäßig in den marinen Schichten des Turons. Die schlechte Erhaltung dieser, lässt jedoch nur selten eine genaue Bestimmung zu. Hervorragende Funde wurden im 19. & 20. Jahrhundert in den fluvialen Tonsteinen (Mittel- bis unteres Obercenoman) der Niederschöna-Formation gemacht. Der historische Fundpunkt in Niederschöna (Typuslokalität bei Freiberg) befindet sich heute in privater Hand und steht unter Schutz. In der böhmischen Kreide wurden zahlreiche Pflanzen in der Peruc-Korycany-Formation gefunden.

3.
Deichmüller, 1881. Ueber das Vorkommen cenomaner Versteinerungen bei Dohna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...verlängerte, ganzrandige Blätter mit starkem Mittelnerv und ohne Seitennerven, die sehr gut mit den von Heer, Kreideflora. der arctischen Zone p. 110. Taf. XXIX. Fig. Sb und XXXI. Fig. 4. 5. als Proteoides longus Heer beschriebenen...

 ... allmählich verschmälerte und dort in den kurzen, dicken Blattstiel verlängerte, ganzrandige Blätter mit starkem Mittelnerv und ohne Seitennerven, die sehr gut mit den von Heer, Kreideflora. der arctischen Zone p. 110. Taf. XXIX. Fig. Sb und XXXI. Fig. 4. 5. als Proteoides longus Heer beschriebenen Blättern übereinstimmen, die auch im *) Von derselben ... 

4.
Otto, 1856. Blatt-Abdruck aus dem Schieferthon des untern Quader von Paulsdorf bei Dippoldiswalde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Schieferlhon des untern Quader vonPaulsdorf bei Dippoldiswalde. Von E. V. Otto. Im zweiten Hefte unserer Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen S. 47 und 48, führten wir Blattfragmente aus Paulsdorf an, welche uns, sowie...

 ... 1 ~s.~~ II1 Blatt- Abdruck aus dem Schieferthon des untern Quader von Paulsdor{ bei DippoldisnJalde. Von, B. v. 0&. Im zweiten Hefte unserer Additamente zur Flora des Quadergebirgu in Sacllsen S. 47 und 48, führten wir Blattfragmente aus Paulsdor{ an, welche UDS, sowie einigen andern Paläontologen Aehnlichkeit mit de:q. beiden aus ... 

5.
Engelhardt, 1891. Ueber Kreidepflanzen von Niederschöna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Bis dahin dürfte aber noch viele Zeit vergehen. Trotzdem ist es möglich, die Kenntniss der Niederschönaer Kreideflora zu ergänzen. Die Sammlung der Bergakademie zu Freiberg birgt unter ihren Schätzen eine grosse Anzahl zu ihr gehöriger...

 ... Forscher wie Brongniart, S*te rnberg, Bronn, Geinitz, Göppert beschrieben von da stammende Farne, Cycadeen und Coniferen, während Ettingshausen durch seine Abhandlung: „Die Kreideflora von Niederschöna in Sachsen, ein Beitrag zur Kenntniss der ältesten Dicotyledonengewächse" (Sitzungsberichte der Kais. Akademie der Wissenschaften, Bd. 55) dasselbe ... 

6.
O`Connell, 1919. The Schrammen Collection of Cretaceous Silicispongiae in the American Museum of Natural History [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...this period he brought together, in connection with his studies, a marvellous collection of the Cretaceous fauna and flora of Bohemia, which is to be found in the Barrande Museum (Barrandeum) at Prague of which Fric was curator until...

 ... in 1911 with a total of nearly a thousand pages. During this period he brought together, in connection with his studies, a marvellous collection of the Cretaceous fauna and flora of Bohemia, which is to be found in the Barrande Museum (Barrandeum) at Prague of which Fric was curator until his death two or three years ago. The stratigraphy and palaeontology ... 

7.
vollständige Bibliographie (ab 1749)
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Zusammenstellung von Literaturnachweisen, die im Kontext zur (sächsisch-böhmischen) Kreide stehen. Die Liste wird regelmäßig erweitert. Die Daten wurden aus der Sammlungsverwaltungs-Software PalCol/PaleoTax exportiert. Einige (gemeinfreie) Werke sind unter der Rubrik: E-BOOK DER WOCHE als Download verfügbar, die sonst nur über einen US-Proxy zugänglich sind (siehe Hinweise zur Google Buchsuche, HathiDownloadHelper und Nutzung von US-Proxies).

 ... 0 Bulletin of Geosciences (Czech Geological Survey) Praha 4 S. 78 2 157–160 0 1 1 0 1 http://www.geology.cz/bulletin/contents/art2003.02.157 Richter, Paul 1905 Beitraege zur Flora der oberen Kreide Quedlinburgs und seiner Umgebung. Teil 1: Die Gattung Credneria und einige seltnere Pflanzenreste 0 (Wilhelm Engelmann) Leipzig 18 S. 1–18 6 77 0 0 1 0 ... 

8.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... Sep&a in BacuJites, Ammonites ud Scaphites. Memoirs of tbe American Academy of arte and 8ciences. New leries. Vol. V, 1855, pag. 349, &ab. V-VIII. 8) (Bosquet, FOII. Fanna en Flora, pag. 368.) 10) Dewalque, Prrome d'une description geolog. de la Belgique, pag. 358. -149 lV!_ Limburg's anführen, so dürfte eine Verwechselung mit einer anderen Art vorliegen ... 

9.
Geinitz, 1849. Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

A. Lagerungsverhältnisse des Quadersandsteingebirges. Nicht Neuerungssucht ist es, dass ich den eingebürgerten Namen „Kreidegebirge“ mit dem von „Quadersandsteingebirge“ vertausche. Der alte Name passt nicht mehr für das neue Gewand...

 ... stehen und zur Befestigun der Seitenäste gedient haben mögen, nach Art des Fucu nodosus, welchen Göppert in Nov. Act. Leop. 1842 XIX. 2. tb. 38. abbildet. Sternberg. Sternb. Flora d. Vorw. 1825. I. tb.48. f.1. — Su Exempl. der Keckia eylindrica bei Herrn v. Otto г urtheilen, ist Halym. cyl. von ihr nicht verschieden. Sternberg. Göpp. 1842. Act. Leop ... 

10.
Hagenow, 1839-1842. Monographie der Rügenschen Kreide-Versteinerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich von Hagenow, 1842. Monographie der Kreide-Versteinerungen Neuvorpommerns und Rügen. Besonderer Abdruck aus: Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geognosie, Geologie und Petrefaktenkunde (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart.

 ... DuodecimalMaas zum Grunde; 1' = 12", 1" = 12' ', 1"' =33 12"". Bei den Cellenoren ist mit der durch L. bezeichneten Zahl die mittle Länge von S Zellen in Scrupelu A. Phytoíithen. Die Flora der Vorwelt hat eine äusserst sparsame Ausbeute gegeben; es ist, so viel ich auch darnach geforscht habe, bisher nur eine AI gen-Art gefunden worden, welche ich ... 

11.
Gallwitz, 1935. Das Pliocän von Oberau in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1. Die Aufschlüsse beim Bau des Oberauer Tunnels und bei seinem Abtrag Der Bau des ersten Eisenbahntunnels in Deutschland durch die "Leipzig-Dresdner Eisenbahn-Compagnie" in den Jahren 1837 - 1839 war für die damalige Zeit ein großes...

 ... miocänen und pliocänen Proben gefunden, 3°/0 Außerdem noch eine Anzahl ganz unbestimmbarer Körner, Pilzsporen, Spha.gnum-Sporen, Blattfragmente eines Laubmooses.'' Diese Pollenflora läßt auf ein hohes, mindestens altdiluviales Alter schließen, jedoch ist eine genauere Zeitsetzung nicht leicht 1nöglich. Für Mitteilungen über die stratigraphische Verwertbarkeit ... 

12.
Fritsch, 1869. Paläontologische Untersuchungen der einzelnen Schichten der böhmischen Kreideformation sowie einiger Fundorte in anderen Formationen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Gleichzeitig mit den stratigraphischen Arbeiten wurden im Gebiete der böhm. Kreideformation auch paläontologische Detailstudien in den einzelnen Schichtenstufen derselben vorgenommen, welche Aufgabe mir übertragen wurde...

 ... Dieses Verzeichniss habe ich gemeinschaftlich mit meinem jungen Freunde Ottakar Feistmantel zusammengestellt, der sich nun eingehend mit dem Studium der böhmischen fossilen Flora zu beschäftigen begonnen hat. Von besonderer Wichtigkeit ist darin der Nachweis von dem Vorkommen von 3 Arten Crednerien, welche für die Kreideflora so sehr bezeichnend sind ... 

13.
Otto, 1857. Nachtrag zu den Versteinerungen des Kreidegebirges in Sachsen... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Nachtrag zu den Versteinerungen des Kreidegebirges in Sachsen, seit dem Erscheinen des Werkes : Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland, H. Br. Geinitz 1849. Von E. v. Otto. Acht Jahre sind verflossen, seit die...

 ... bei Dippoldiswalde. Achilleum pertusum Geinitz, Gein. Seite 264. Fand sich auch im untern Pläner vom Gamighügel bei Dresden. Asterosoma radiciforme E. v. Otto, Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen von E. v. Otto, Tl. Seite 15—23. Tafel II. und DI. Setzten wir dort auch dieses schöne und interessante Petrefact unter Zweifel zu den Algen ... 

14.
Schlönbach, 1866. Kritische Studien über Kreide-Brachiopoden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Obwohl die Anzahl der aus der Kreide-Formation des nordwestlichen Deutschlands bekannt gemachten Brachiopoden-Arten eine verhältnissmässig durchaus nicht geringe zu nennen ist — A. Roemer zählte z.B. schon im Jahre 1841 in seinen...

 ... Geognostische Skizze von Meklenburg, Zeitschr. d. deutsch. geol Ges., III, rv; 1851. J. Bosquet, Description d'une espece nouvelle du Genre Argiope; 1864. J. Bosquet, Fossiele Fauna en Flora van het krijt van Limburg, Separat- Abdr. aus Staring, Bodem van Nederland, II; 1860. J. Bosquet, Monographie des Brachiopodes fossiles du Terrain Cretaee superieur ... 

15.
Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 3. Die Iserschichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Quelle: www.archive.org/details/archivfrdienat05obak In Czech language:  Antonín Frič, 1885. Studie v oboru křídového útvaru v Čechách - Palaeontologické proskoumání jednotlivých vrstev. III. Jizerské vrstvy http://kramerius.nkp.cz/kramerius/MShowUnit.do?id=8631

 ... Charakteristik der einzelnen Schichten folgen zu lassen: 1. Peru c er Schichten. Süsswasserablagerungen cenomanen Alters. Quader mit Einschlüssen von Schieferthonen, die eme reiche Flora, welche soeben neu bearbeitet wird *) und spärliche Thierreste, Mollusken und Insekten führen.**) 2. K o r y c an er Schichten. ***) Meeresablagerungen von cenomanem ... 

16.
Bölsche, 1866. Die Korallen des norddeutschen Jura- und Kreidegebirges. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

4. Die Korallen des norddeutschen Jura- und Kreide- Gebirges. Von Herrn Wilhelm Bölsche in Braunschweig. (Hierzu Taf. VII, VIII. IX.) Seitdem in Folge der classischen Arbeiten von Milne Edwards und Haime die Paläontologen mehr Aufmerksamkeit...

 ... 2 Mm. kommen vier bis fünf; bei der zweiten besitzt der grosse Kelch 60-70 Septencvsechs kommen auf 2 Mm. Dimorphastraea vario -septalis unterscheidet sich von der D. grandiflora und eacelsa durch den kleineren Hauptkelch. Bei D. bellula enthält letzterer weniger Septen; bei D. eaplanata sind die kleineren Kelche Grösser. Vorkom men. Es lagen 32 Exemplare ... 

17.
Beck, 1897. Geologischer Wegweiser durch das Dresdner Elbthalgebiet zwischen Meissen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VI.Von Kötzschenbroda über Neucoswig1 nach den Plänerbrüchen von Weinböhla.   Diese halbtägige Excursion bewegt sich ausschliesslich im Gebiete von Section Kötzschenbroda und soll die geologische Zusammensetzung des Steilabfalles...

 ... repräsentiren die unterste Stufe des Cenomans, die sogenannte Crednerienstufe. Sie sind denselben Schichten zu parallelisiren, die bei Paulsdorf und Niederschöna eine reiche Flora mit den charakteristischen Credneria-Blättern geliefert haben. Noch weiter oben am Gehänge folgt darüber der Quadersandstein der Carinatenstufe. Auf dem jenseits der Bahnlinie ... 

18.
Fritsch und Kafka, 1887. Die Crustaceen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Seit einer langen Reihe von Jahren bereitete ich nach und nach das Material zu dieser Arbeit vor und fand nur mit Mühe die zur Veröffentlichung nöthige Zeit. Die Arbeiten der Landesdurchforschung brachten in mehr als zwanzig...

 ... einzelnen Schichten in der böhm. Kreideformation. III. Iserschichten. (Archiv für naturwiss. Landesdurchforschung von Böhmen. Band V. Nro. 2. 1883. Preis 3 fl.) 9. Veleuovsky J. Die Flora der böhm. Kreideformatiou. IV Theile. (In Mojsisowics und Neumayer. Beiträge zur Palaeontologie Oesterreichs-Ungarns. Band IL, III., IV. und V. 1882 — 85.) 10. Pota ... 

19.
Engelhardt, 1885. Die Crednerien im unteren Quader Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Engelhardt, 1885. Die Crednerien im unteren Quader Sachsens. Festschrift der Naturwissenschaftlichen Gesellschaft ISIS in Dresden zur Feier ihres 50 jährigen Bestehens am 14. Mai 1885. (Dresden):55-62.

 ... genres de végétaux fossiles. S. 111. 1849. Credneria Reicht. Geinitz, Quadergeb. S. 247. 1857. fflUngslmwenia tremidaefolia Brongn. sp. Stiehler, Beitr. z. Kenntn. d. vorweit. Flora d. Kreidegeb. im Harze. Palaeont. V. S. G7. Schimper, Traité vég. pal. III. S. 62. Taf. 96. Fig. 28. Die Blätter sind klein, lederig, querelliptisch, in der Mitte am breitesten ... 

20.
Fritsch, 1893. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 5. Die Priesener Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Charakteristik und Gliederung der Priesener Schichten. Die Priesener Schichten wurden ursprünglich von Prof. Reuss unter dem Namen Pläner Mergel beschrieben, später auch als Baculitenthone bezeichnet. Ein Theil dessen, was Prof...

 ... Dieses Verzeichniss habe ich gemeinschaftlich mit meinem jungen Freunde Ottakar Feistmantel zusammengestellt, der sich nun eingehend mit dem Studium der böhmischen fossilen Flora zu beschäftigen begonnen hat. Von besonderer Wichtigkeit ist darin der Nachweis von dem Vorkommen von 3 Arten Crednerien, welche für die Kreideflora so sehr bezeichnend sind ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3 |4

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen