Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "leonhard"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

67 Ergebnis(se) für "leonhard" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Leonhard, 1834. Einige geologische Erscheinungen in der Gegend um Meissen. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Karl Cäsar von Leonhard, 1834. Einige geologische Erscheinungen in der Gegend um Meissen. - Neues Jahrbuch für Geologie und Mineralogie Stuttgart 1834: 127-150. 2 Tafeln.

Einige geologische Erscheinungen in der Gegend um Meissen geschildert von Leonhard. (Hiezu die Tafeln Ш und IV) Im Herbste des Jahres 1833 unternahm ich einen Ausflug durch Franken, Baiern, Böhmen und Sachsen. Er verschaffte mir die erwünschte Gelegenheit, mich mit vielen dortländischen wichtigen, belehrenden und interessanten geognostisch-geologischen ... 

2.
Leonhard, 1897. Die Fauna der Kreideformation in Oberschlesien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Anregung zu dieser Studie verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir die Sammlungen des Breslauer Mineralogischen Museum bereitwillig zur Verfügung stellte. Sodann war ich bemüht, durch eigene Aufsammlungen an Ort und Stelle...

 ... Deutseben Geologischen Gesellschaft. Vierundvierzigster Band. Erste und zweite Lieferung. Inhalt:, Philipp!, E. Ueber Ischyodüs suevicus nov. spec. fS. 1 — 10, Taf. I, II). Leonhard, Richard. Die Fauna der lüeiilet'ormation irTObersdilesien (S. 11—70, Taf. III— VI). -gv^O-'-Stuttgart. E. Schweizerbart'sche' Verlagsbuchhandlung (E. Koch). 1897. Ausgegeben ... 

3.
Die frühe Kreideforschung: Teil 1: C.F. Schulze
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

...zwischen Krebs (Dohna) und Zehista (Pirna) Erst bei der Rechere in der "Vor-Geinitzschen" Literatur (Schulze[5], Leonhardi[6]) ist mir der Begriff "Petrefactenberg" untergekommen. Der Petrefactenberg ist eine "1/2 h fortlaufende...

4.
Wegner, 1913. Tertiär und umgelagerte Kreide bei Oppeln (Oberschlesien) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Oberschlesien“ (1870)4). Eine weitere ausführliche Bearbeitung der bei Oppeln gefundenen Versteinerungen gab später Leonhard 5) in seiner Fauna der Kreideformation in Oberschlesien (1897) und zwar sowohl der cenomanen Sande von Groschowitz...

 ... sich dann erst bi Ferdinand Roemer in seiner „Geologie von Oberschlesien“ (1870). Eine weitere ausführliche Bearbeitung der bei Oppeln gefundenen Versteinerungen gab später Leonhard? in seiner Fauna der Kreideformation in Oberschlesien (1897) und zwar sowohl der cenomanen Sande von Groschowitz bei Oppeln als auch des bis dahin bekannt gewordenen anstehenden ... 

5.
Oberau: ehemaliger Eisenbahntunnel
kreidefossilien.de » Fundorte » klassische Fundstellen

...Geinitz, 1839) Der Bau des Tunnels war für die Erforschung der sächsischen Elbtalkreide ein Glücksfall. Durch K.C. Leonhard (1834) und C. S. Weiß (1827) wurden erste Arbeiten über eine »Klippe« in Meißen-Zscheila und Jura-Kreidevorkommen...

6.
Wolf, 1865. Ueber die Gliederung der Kreideformation in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...der böhmischen Kreideformation (1845); C. Rominger. Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreide. (Jahrbuch v. Leonhard und Bronn, 1847, pag. 641). H. B. Geinitz. Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland (1850...

 ... Skizzen aus Böhmen (1844); 3. A.E.Reuss. Die Versteinerungen der böhmischen Kreideformation (1845) 4. C.Rominger. Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreide. (Jahrbuch v. Leonhard und Bronn, 1847, pag. 641). 5. A. Geinitz. Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland (1850). Die Aufnahmen der k. k. geologischen Reichsanstalt in Böhmen ... 

7.
Palaeontographica, 1846-1922 (Band 1-64)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...I–II). E. Philippi. 1–10 IA Die Fauna der Kreideformation in Oberschlesien (Mit Taf. III–VI und 12 Fig.). Richard Leonhard. 11–70 IA Dritte und Vierte Lieferung. Dezember 1897 Zur Kenntniss der Süsswasserablagerungen und Mollusken...

8.
Schlüter, 1877. Kreide-Bivalven, Zur Gattung Inoceramus [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

„Man darf sich nicht von einzelnen Exemplaren leiten lassen, das gilt für alle, oft verdrückte Inoceramen". von Strombeck, Z. d. d. g. G. 1859, pag. 49. Da der Wunsch, es möchten jene hervorragenden Formen unter den Inoceramen, welche...

 ... Cephalopoden in der oberen Kreide Nord-Deutschlands, ibid. 1876. 2 ) Knorr und Walch, die Naturgeschichte der Versteinerungen, II, 1, pag. 34, Tf. B, II, b**, fig. 2. 3 ) Leonhard, Mineralog. Taschenbuch, 1813, VII, pag. 93. 4 ) v. Schlotheim, die Petrefactenkunde auf ihrem jetzigen Standpunkte, 1820, pag. 302. 33* — 252 — nur 2 Millimeter dick ist ... 

9.
Schrammen, 1912. Ergebnisse meiner Bearbeitung der kretazischen Kieselspongien von Nordwestdeutschland
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ergebnisse und Schlussbemerkungen. Aus der Kreideformation der ganzen Erde waren etwa fünfzehn Kieselspongien-Familien bekannt. Jetzt sind es ca. fünfundvierzig geworden. Alle kommen auch in der Oberkreide von Nordwestdeutschland...

 ... Leptophragma glutinata Quenstedt sp. Ventriculites radiatus Mantell. Leiostracosia alcyonoides Mantell sp. „ angustata Roemer sp. Callodictyon fragile Roemer sp. Becksia nidiformis Leonhard sp. Plocoscyphia Roemeri Leonhard. Plectascus clathratus Roemer sp. Oncotoechus cavernosus Schrammen. Camerospongia fungiformis Ferd.-Roemer. Tremabolites Leonhardi ... 

10.
Weinzettl, 1910. Gastropoda českého křídového útvaru [Die Gastropoden der böhmischen Kreideformation] [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Valentin Weinzettl, 1910. Gastropoda českého křídového útvaru [Die Gastropoden der böhmischen Kreideformation]. Palaeontographica Bohemiae (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Praha 8: 1-56.

 ... fig. 5-10.) Turbo Naumanni G e i n i t z 1874: Elbethalg. I. 2. pg. 255. Tab. 56, fig. 5-6. Turbo Goupilianus d'Orb. G e i n i t z 1874: ibidem. Tab. 56, fig. 1-4. Trochus Leonhardi G e i n i t z 1874: ibidem. Tab. 56, fig. 7. Solarium Zschani G e i n i t z 1874: ibidem. Tab. 56, fig. 9-10. V tvaru, okrase a velikosti velmi promenlivý druh a jen hojnému ... 

11.
vollständige Bibliographie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

1709 Datensätze ₋ Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib = Permalink: kreidefossilien.de/1836)

 ... Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig : 1–64. e-book Cotta, B., 1857. Über den Granit und Jurakalk auf dem Quadersandstein bei Schandau [Mittheilungen an Geheimrath v. Leonhard gerichtet] – Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geognosie, Geologie und Petrefaktenkunde (E. Schweizerbart) Stuttgart 1857: 552–553. e-book Cotta, B., 1868. Erläuterungen ... 

12.
Schlüter, 1867. Beitrag zur Kenntnis der jüngsten Ammoneen Norddeutschlands [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Tafel: Figur Originalbezeichnung in Schlüter, 1867 revidierte Bezeichnung (Riegraf & Scheer, 1991) Bem. I: 1, 4 Ammonites coesfeldiensis n. sp Hoplitoplacenticeras coesfeldiense (Schlüter, 1867)   I: 2-3 - " - Hoplitoplacenticeras...

 ... franzö8ischen Kreide bekannt gemacht waren -erst die Namen angesehen werden, welche ji'. W. Höninghaus 1830 im Jahrbuche für Mineralogie, Geognosie unll Petrefactenkunde von Leonhard und Bronn 2. und H. von Dechen 1832 in seiner Bearbeitung des Handbuche~ tler ffeognosie von deI a Be c h e veröffentlichten. H ö ni n g h u u s nennt folgende Arten ... 

13.
Woldřich, 1918. Die Kreidefauna von Neratovic in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Nördlich von der Eisenbahnbrücke an der Strecke der böhmischen Nordbahn wurde bei Neratovic bei der Flußregulierung unweit des rechten Elbeufers ein Fangdamm errichtet. Ehedem ragte hier bei normalem Wasserstande der felsige...

 ... Böhmen nach Petrascheck (61). 8. Zone II im westlichen Moldaugebiete nach B. Zahálka (73). Hier auch Acanthoceras Mantelli. 9. Cenoman von Leobschůtz in Oberschlesien nach Leonhard (37). 10. Cenoman (konglomeratartige und kalkige Sandsteine) von Cudowa in Schlesien nach Michael (38). 11. Cenomane Fauna von Korycan nach Frič (9); enthält auch Acanthoceras ... 

14.
Schrammen, 1910. Die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland. I. Teil
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Der große Reichtum an fossilen Kieselspongien, der eine auffallende Eigentümlichkeit der oberen Kreideformation Nordwestdeutschlands und hauptsächlich der preußischen Provinz Hannover bildet, hat schon seit langen Jahren...

 ... Nordwestdeutschland so reich an Spongien sind, nur ein verhältnismäßig kleiner Teil gefunden wird. Für die Kenntnis der Kreidespongien nicht unwichtig muß noch die Arbeit von Leonhard 5) über die Kreideformation in Oberschlesien genannt werden, in der die von Ferdinand Roemer 6 ) namentlich aus dem Turonpläner von Oppeln beschriebenen Arten revidiert ... 

15.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... Schweizermühle nur durch den Mittelquader, worin man vielorts Inoceramus labiatus Schl. sp., Lima pseudocardium Gürpbe 1 in Sitzungsb. d. Ges. Isis in Dresden, 1867. p. 72 und in Leonhard u. Geinitz n. Jahrb. 1867. p. 664. -IV Reuss, Pecten c11rrnt11s Gein., Pecten quadricostatus. Exogyra lateralis Nilss., Exogyra Columba Lam., meist nur in kleinen ... 

16.
Milne-Edwards & Haime, 1850–1854. A monograph of the British fossil corals [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Henri Milne-Edwards & Jules Haime, 1850. Introduction; Corals from the Tertiary and Cretaceous formations : Chapter III. Corals of the upper Chalk. (in: Milne-Edwards & Haime, 1850–1854. A monograph of the British fossil corals) 1: I–LXXXV; 1–71.

 ... thin and strongly granulated. in the adult, diameter three lines, height about and existing in the Museums of Bonn and Paris. Monogr. of the Eupsammidae, loc. cit., p. 94. In Leonhard and Bronn's Jahrbuch fiir Mineralogie, 1840, Monogr. of the Eupsammidse, Corallum simple, very short, and having here. Calicular fossula circular, five S""" serie, vol ... 

17.
Geinitz, 1873. Über Inoceramen der Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Unsere Arbeiten über das Elbthalgebirge in Sachsen haben vor Kurzem zu neuen Untersuchungen der Inoceramen geführt, über die wir schon 1844, S. 148 in diesem Jahrbuche berichtet hatten. Seit dieser Zeit ist das damals zur Verfügung...

 ... Ostracit Walch, d. Naturg. d. Verst. IInoceramus 1, p. 84. Tab. B. IL b **, f. 2; p. 152. Tab. D. X. f. 1, 2. 1313. Ostradtes labiatus u. Pinnites diluvianus Schlotheim in Leonhard's min. Taschenb. VII, p. 93. 1Ô20. Mytulitu problematicus Schloth., Petrefactenkunde, p. 302. Pinnites diluvianus Sohl. eb. p. 303. 1822. Inoceramus mytiloides Mantsll ... 

18.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

 ... Porschdorf, Lilienstein; für P. cretacea: Unt. Turon Gottleiibatal, Kninitzwand; Mitt. T7iron Postelwilz; Senon Herrenleithe, Wehlen, Rathen. Taf. IV, Inoceramus bolieinicus Leonhardt (Inoceramus Fiii. 6. striatus). [Gemeinsame Merkmale unserer Inoceramen, die für die Gliederung der sächsischen Kreide größte Bedeutung besitzen, sind: ovaler oder längsovaler ... 

19.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... naturw. Ges. Isis, Dresden 1909, S. 114. ” 40 ” auritus Schlüter (non Fritsch u. Schloenb.), der aus der sächsisch-böhmischen Kreide noch nicht bekannt geworden ist, aber von Leonhard aus der oberschlesischen Kreide aufgeführt wird und der als echtes Leitfossil dieser Zone gilt. Vorwiegend in den Scaphiten - Schichten verbreitet ist Baculitea bohemictis ... 

20.
Schrammen, 1912. Die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland. II. Teil
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Die Hexactinelliden bilden nicht ganz die Hälfte aller aus der oberen Kreide von Nord westdeutschland bekannten Silicea. Dies Verhältnis müßte sich freilich, nach den bei Oberg gemachten Beobachtungen erheblich zu ihren...

 ... Quadraten-Kreide von Glentorf an. Palaeontographica.Suppl.-Bd. V. 23 Der Scaphitenpläner enthält folgende Hexactinelliden: Leptophragma glutinata Quenstedt sp. Plocoscyphia Roemeri Leonhard. Ventriculites radiatus Mantell. Plectascus clathratus Roemer sp. Leiostracosia aleyonoides Mantell sp. Oncotoechus cavernosus Schrammen. „ angustata Roemer sp ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3 |4

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen