Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/644

Leonhard, 1897. Die Fauna der Kreideformation in Oberschlesien

tags: leonhard, schlesien, oppeln
R. Leonhard über die Fossilien der Kreide in Schlesien
R. Leonhard über die Fossilien der Kreide in Schlesien
Richard Leonhard, 1897. Die Fauna der Kreideformation in Oberschlesien. Palaeontographica - Beiträge zur Naturgeschichte der Vorzeit (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart 44 (1-2): 11-70.

Abstract

Die Anregung zu dieser Studie verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir die Sammlungen des Breslauer Mineralogischen Museum bereitwillig zur Verfügung stellte. Sodann war ich bemüht, durch eigene Aufsammlungen an Ort und Stelle die Kenntniss der oberschlesischen Kreideformation, zunächst der Oppelner Scholle, zu vermehren, wobei ich von Seiten der Herren Direktoren der Oppelner Cementfabriken und ihrer Beamten grosses Entgegenkommen fand. Besonderen Dank sage ich noch den Herren kgl. Landmesser Grundey in Kattowitz und Zahnarzt Schrammen in Hildesheim, welche mir ihre reichen Lokalsammlungen zur Bearbeitung überliessen. Die Zeichnung der Tafeln und Textfiguren wurde von Dr. Löschmann ausgeführt. Im Verlaufe der Arbeit erwies sich auch eine Revision der Fauna der südlicheren, bei Leobschütz gelegenen Partieen der Kreideformation als notwendig, umsomehr, als sich bei einer Bereisung des Gebietes herausstellte, dass die Aufschlüsse, die F. Roemer die Fossilien geliefert hatten, nicht mehr existirten.

Die Verbreitung der oberschlesischen Kreidevorkommnisse ist durch die Aufnahmen unter Ferd. Roemer grösstentheils durch L. Halfar ab untersucht worden. Da dieselben, soweit Verfasser sie kennen lernen konnte, sich als sehr genau erwiesen, so konnte derselbe von einer kartographischen Darstellung Abstand nehmen und seine Aufmerksamkeit ausschliesslich der Gliederung der oberschlesischen Kreide auf Grund ihrer Fossilien zuwenden.

Seit der Aufnahme der geologischen Karte von Oberschlesien ist die Kenntniss der Kreideformation nicht wesentlich gefördert worden. Hervorzuheben ist ausser einer bisher übersehenen Bemerkung von Schlüter nur die Darstellung von G. Gürich in dessen „Erläuterungen zur geologischen Übersichtskarte von Schlesien", welcher, auf eine gute Kenntnis der Oppelner Fundpunkte gestützt, manches Neue hinzufügte

Pictures from the publication

TaxonFinder

Taxonomic ranks shown on mouse-hover may differ from the taxonomic alignment in the publication. Because of the multiple appearances of genera in different taxonomic kingdoms (e.g. Siphonia is a genus in Protozoa→Granuloreticulosea and Animalia→Demospongea) you should verify the taxon (its rank) with the publications description or the link to the Paleobiology Database. Additionally, due to the lack of data at the source "Catalog of Life" perhaps no further data for an extinct taxon is provided here at all.

Related

literature
other content on kreidefossilien.de

additional Info

no remarks yet