Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "lehrbuch"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

19 Ergebnis(se) für "lehrbuch" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Hermann Credner (1841-1913)
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

...Paläontologie 1895. Nach seiner Teilnahme im Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 im Sanitätskorps erschien sein 1872 Lehrbuch "Elemente der Geologie" [3], dessen erste Auflage bereits nach 3 Monaten vergriffen war. Er verheiratete...

2.
Schönfeld, 1926. Bemerkenswerte Rippeln im Turon von Pirna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bemerkenswerte Rippeln Im Turon von Pirna.Von G. Schönfeld in DresdenMit Tafel 6.G. SCHÖNFELD Ganz unerwartet ist dieser vorzügliche Beobachter mitten aus einem Leben gerissen worden, das ganz seiner Lehrertätigkeit und derForschung...

 ... Seegangsrippeln und ohne die angegebene Abhängigkeit vorn seitlichen Abfließen des Wassers. Verg!. ferner E. PHILIPPI, Vorlesungen, S.90, Jena 1912. 3) In W. H. TWENHoFEL's trefflichem Lehrbuch: Treatise of sedimentation, p. 451-483. Baltimore (Williams & Wilkins) 1926. 4) Die Annahme von 20 cm als Grenzwert ist eine willkürliche Schätzung, bei der ... 

3.
Wagner, 1902. Die mineralogisch-geologische Durchforschung Sachsens in ihrer geschichtlichen Entwickelung
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Erforschungsgeschichte des heimathlichen Bodens ist so alt wie die Menschheit, die ihn bewohnt. Die ersten neolithischen Jäger, die, den Flussläufen folgend, Einzug in unser Land hielten, waren die ersten Geognosten. Sie durchsuchten...

 ... solchen zu haben, bis er endlich kurz vor seinem Tode den Granulit wieder als Schichtgestein erklärte. Welche Dienste Naumann seiner Wissenschaft leistete, indem er sein „Lehrbuch der Geognosie", das bedeutendste derartige Werk seiner Zeit, herausgab, das steht noch mit goldenen Lettern in der Erinnerung der gegenwärtig lebenden älteren Geologen ... 

4.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien in Sachsen“ von Wilmsen...

 ... Brighton, 1-44, London (Relfe and Fletcher). Meier, A. (2005): Die Selachier der Sächsischen Kreide. Diplomarbeit, Universität Leipzig, 1 – 54. [Unveröff.] Müller, A.H. (1966): Lehrbuch der Paläozoologie. Band III. Vertebraten. Teil 1. Fische im weiteren Sinne und Amphibien, 1 – 638. Jena (Fischer). Müller, J. (1845): Über den Bau und die Grenzen ... 

5.
Scupin, 1933. Zur Stratigraphie und Tektonik der Nordsudetischen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorbemerkungen. Zur Gliederung des Turons und Emschers: a) Das nördliche Hauptgebiet. b) Die Lähner Grabenmulde. Zur Tektonik des Gebietes: a) Das tektonische Kartenbild. b) Bemerkungen zur Frage der jüngeren Krustenbewegungen im...

 ... jungjurassische, orogene Krustenbewegung sich noch in die U n t e r k r e i d e fortsetzte, kann nicht gesagt werden, jedenfalls aber w ar die Unterkreide noch 22) E. K aysers , Lehrbuch der Geologie, 4. Aufl. 1912, bringt den Begriff Epirogenese nur in einer kleinen Fußnote. 23) H. S tille , Die Begriffe Orogenese und Epirogenese, Zeitschr. d. deutsch ... 

6.
Seitz, 1935. Die Variabilität des Inoceramus labiatus v. Schloth. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inoceramus labiatus v. Schloth. var. labiata Taf. 38, Fig. 1—3; Abb. 9 u. 10 1768           Ostracites J. E. I. Walch, S. 84, Taf. B II b**, Fig. 2. 1813          ...

 ... Schichten zum Turón rechnet, stellt St e f h e n s o n (1923, Tabelle 8 ) den oberen Teil der Niobrara-Gruppe in den Unteren Emscher. Joh . B öhm hält in der 6 . und I. Aufl. des Lehrbuches von E. Ka y s e r (1924, S. 203) die Fort Benton-Gruppe für Turón -f- Emscher, die Niobrara-Gruppe für Santón. Nach Ri e d e l umfaßt die Fort Benton-Gruppe Turón ... 

7.
Niebuhr & Wilmsen, 2014. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Paläogeographie,Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis  Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie formationsweise beschrieben und in einen...

 ... – 21. Hedley, C. (1918): A check-list of the marine fauna of New South Wales. Part 1, Mollusca. – J. Royal Soc. New South Wales, 51 (suppl.): 1 – 120. Hertwig, R. (1895): Lehrbuch der Zoologie, 3. Ausgabe. – I – XII + 1 – 599, Jena (Fischer). Iredale, T. (1929): Mollusca from the continental shelf of eastern Australia. No. 2. – Rec. Austral. Mus ... 

8.
Fraas, 1910. Der Petrefaktensammler [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Eberhard Fraas, 1910. Der Petrefaktensammler: ein Leitfaden zum Sammeln und Bestimmen der Versteinerungen Deutschlands (K. G. Lutz) Stuttgart: 1-249.

 ... Versteinerungsleere Letten, dolomitische Kalksteine, Gips und Salzlager. (Norddeutsche Steinsalz- und Kalilager.) Die Pflanzenversteinerungen (paläozoische Flora). Literatur: H. Potonie, Lehrbuch der Pflanzenpaläontologie, Berlin 1899. — E. "Weiss, Aus der Flora der SteinkoMenformation, Berlin 1882. In den älteren Schichten des Paläozoikums, dem Kambrium ... 

9.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... ist, so muß dahingestellt bleiben, wie hoch sich die wirkliche Mächtigkeit beläuft. 1 Vergl. auch Brandes, Zeitschr. d. deutsch, geol. Ges. 1905, Monatsschr. S. 576. Kayseh, Lehrbuch der Formationskunde, II. Aufl., S. 498. ” 47 ” Der schlesische Oberquader. An allen Punkten, von denen Neu -Warthauer Schichten erwähnt wurden, werden diese von einem ... 

10.
Credner, 1872. Elemente der Geologie (2. Auflage) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Beim Entwerfen der »Elemente der Geologie«, welche ich hiermit dem naturwissenschaftlichen Publicum übergebe, habe ich es als eine meiner Hauptaufgaben betrachtet den Erdball im Lichte eines vom Zeitpunkte seiner Individualisirung...

Acanthodes gracilis Acervularia Acidaspis Acrodus Acrodus minimus Acteonella Actinocrinus Agnostus Agnostus integer Albertia Albertia elliptica Alethopteris Alnus Alveolites Ammon angulatus Ammon bifrons Ammon brevispina Ammon capricornus Ammon communis Ammon opalinus Ammon raricostatus Ammon spiratissimus Ammonites communis Ammonites floridus Ammonites jurensis Ammonites macrocephalus Ammonites nisus Ammonites noricus Ammonites opalinus Ammonites ornatus Ammonites planorbis Ammonites radians Ammonites tornatus Ammonites varians Ammonites venustus Ammouites Ammouites angulatus Ammouites raricostatus Amphistegina Amphitherium Amphoracrinus Amplexus Aname Ancillaria Ancillaria glandiformis Anc

11.
Leonhard, 1834. Einige geologische Erscheinungen in der Gegend um Meissen. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Karl Cäsar von Leonhard, 1834. Einige geologische Erscheinungen in der Gegend um Meissen. - Neues Jahrbuch für Geologie und Mineralogie Stuttgart 1834: 127-150. 2 Tafeln.

 ... diese interessanten *) Ausserdem habe ich noch eine, wie ich glaube, neue schöne Spilan gu s-Art von da. Вшито. **) Nach Mittheilungen von B. Cotta hatte ich schon früher (Lehrbuch der Geologie, als Beitrag zur Naturgeschichte der drei Reiche, Stuttgart; 1833, S. 181) Gelegenheit, der wichtigen Erscheinungen zu erwähnen, welche mit dem Auftreten dieses ... 

12.
Bayer, 1920. Phytopalaeontologische Beiträge zur Kenntnis der Perucer Kreideschichten in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Perucer Sandsteíne in der Umgebung von „Bad Bělohrad". Im Jahre 1903 hat Herr Prof . Dr. Anton Fric bei B a d Bělohrad am Bache in der Schlucht bei B r t e v sehr interessante Perucer Kreidesandsteinschichten mit äusserst reichlichen...

 ... Ausdruckweise und Gegenabdruck« bezw. »Druck und Gegendruck« um nur kurz anzudeuten, dass wir die beiden Spaltflächen des Schiefertones etc. vor uns haben. Potonié in seinem »Lehrbuch der Pflanzenpalaeontologie« pag. 3, weist zwar darauf hin, dass man beide Seiten der Spaltfläche als Druck und Gegen druck schlecht zu unterscheiden pf legt, da der ... 

13.
Fritsch, 1901. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 7. Perucer Schichten (Ergänzung) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. In der ersten Publication des Comités für Landesdurchforschung i. J. 1870, wo ich die palaeontologische Untersuchung der einzelnen Schichten der böhmischen Kreideformation in Angriff nahm, waren unsere Kenntnisse über deren...

 ... Vorwelt.) Prag 1900. Ein sehr reichlich illustriertes, aber nur die thierischen Versteinerungen besprechendes Werk. Insecta, pag. 264, 267. Mollusca pag. 331. Potonic Henry: „Lehrbuch der Pflanzenpalaeontologie" mit besonderer Rücksicht auf die Bedürfnisse der Geologen. Berlin 1899. Woldfich J. N.: „Geologie ko-palaeontologické pfispëvky z kfldového ... 

14.
Hettner, 1887. Gebirgsbau und Oberflächengestaltung der sächsischen Schweiz [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

II. Gliederung und Lagerung der sächsischen Kreidebildungen. Quadersandstein und Pläner. Die Schreibkreide, welche der Kreideformation oder, wie wir nach den Beschlüssen des geologischen Kongresses jetzt eigentlich sagen müssten...

 ... Grössen (Fig. 2) 11. sind: die Wand AB, welche von der Erosionsbasie C einen Abstand BC=d und tlber derselben eine Höhe AB = h besitzt, die auf der Flächenein-1) Vgl. irgend ein Lehrbuch der Geologie oder physischen Geographie, z. B. v. R ich t li o f e n s Führer S. 188 ff., oder auch der Wasserbaulehre. Eine besonders eingehende Behandlunf bei Gilbe ... 

15.
Gumprecht, 1835. Beiträge zur geognostischen Kenntniß einiger Theile Sachsens und Böhmens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

a) Oberaue. Schon von weitem erkennt man östlich von Oberaue da, wo das Moritzburger Granitplateau in das Elbthal abfällt, und der S. 99 bereits erwähnte Fahrweg nach der Buschmühle in den Abfall tief einschneidet, dass der untere...

 ... verflossenen Jahre nun gab Leonhard selbst eine aus *) Leonhard und Bronn neues Jahrbuch für Mineralogie, Jahrgang 1834. S. 133. *) Leonhard n. Jahrbuch 1834. S. 532 – 34. *) Lehrbuch der Geologie und Geognosie 1833. *** . 176.5 führliche Darstellung dieses Vorkommens *) zugleich mit einer Hypothese, durch welche das Problem gelöst werden sollte ... 

16.
Nessig, 1898. Geologische Exkursionen in der Umgegend von Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

6. Goldene Höhe Die Exkursion soll uns als Tagestour in das Gebiet der Kreideformation führen, wie sie, nach einer jedenfalls erheblichen Erosion der turonen Schichten, noch heute auf dem elbthalgebirgischen Hange rechts der Weißeritz...

 ... wunderlich gebogen erscheinen. Das grobkörnige bis pegmatitische Gestein enthält häufig schöne, bis 3 cm große Tafeln 1) Sekt Dresden, S. 23. Dresden, S. 22 unten. 2) F. Zirkel, Lehrbuch der Petrographie Band II, S. 33, 36. 3) Sekt. 25 von dunklem Magnesiaglimmer und, meist mit Quarz vergesellschaftet, großblättrige Krystalle von hellem Muskovit ... 

17.
Flegel, 1905. Heuscheuer und Adersbach-Weckelsdorf. Eine Studie über die obere Kreide im böhmisch-schlesischen Gebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Stand der Kenntnis. Die älteste nennenswerte Aufzeichnung über die Adersbach-Weckelsdorfer Kreideablagerungen und das Heuscheuergebirge findet sich bei Geinitz.1) Er unterscheidet einen unteren Quader, darüber einen Pläner und...

Heuscheuer und Adersbach-Weckelsdorf Kurt Flegel Heuscheuer und Adersbach-Weckelsdorf. Eine Studie über die obere Kreide im böhmisch - schleichen Gebirge. Inaugural - Dissertation, nebst den beigefügten Tbesen mit Genehmigung der hohen hilosophischen Fakultät der Königl. Universität Breslau Erlangung der philosophischen Doktorwürde am Montag, den 22 ... 

18.
O`Connell, 1919. The Schrammen Collection of Cretaceous Silicispongiae in the American Museum of Natural History [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bohemia In 1840 August Emanuel von Reuss began his elaborate work which appeared under the title of 'Geognostische Skizzen aus Böhmen' (1840-1844), on the stratigraphy of the Bohemian Mittlegebirge in the neighborhood of Teplitz and...

 ... and Norfolk. Q. J. G. S., London, XLIII, pp. 544-598. (Stratigraphic paper; 5 species of sponges listed from Chalkmarl, p. 575; no species described.) KAYSER, EMANUEL. 1913. Lehrbuch der Geologie. Teil II. Geologische Formationskunde. Fuinfte Auflage. Stuttgart. KILIAN, W. 1907. Lethaea geognostica. Teil II. Das Mesozoicum. Stuttgart. (In continuation ... 

19.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Dieses Stück erwähnt schon 1749 J. C. Helk in seiner "Nachricht von den Versteinerungen um Dresden und Pirna" Hamburg. Magazin, Bd.4, 5. Stück, S.535); später nennt es auch C. F. Schulze auf S. 54 und Taf. lI, Fig.6, seiner "Betrachtung...

 ... unwillkommenen Ballast! -, so enthalten seine Werke doch so viel Neues und Eigenes, daß sie auch die Bewunderung des modernen Mineralogen erregen können. Wie jedes neuzeitliche Lehrbuch beginnt das Werk mit einer Definition der "F0ss i I i e n", worunter nicht nur die Mineralien im heutigen Sinne zu verstehen sind, sondern auch unsere Gesteine und ... 

Ergebnisseiten: 1

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen