Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "sandnester"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

5 Ergebnis(se) für "sandnester" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
2.
vollständige Bibliographie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

1709 Datensätze ₋ Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib = Permalink: kreidefossilien.de/1836)

 ... Sandsteinen des Winterberggebietes – Über Berg und Tal – Monatsschrift des Gebirgsvereins für die Sächsische Schweiz (H. Ostermanns Erben) Pirna 58 (16): 35–38. Seifert, A., 1936. Sandnester im Turon-Sandstein der Sächsischen Schweiz und ihre Bedeutung für Verwitterungsformen (Wannen, „Opferkessel“ und Höhlchenbildungen – Sitzungsberichte und Abhandlungen ... 

3.
Müller, 1929. Die geologische Sektion Deutsch-Gabel des Kartenblattes Rumburg-Warnsdorf [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

B. Die Ablagerungen der Kreideformation. Böhmen wurde erst in der Mitte der Kreidezeit vom Meere überflutet. Auch in der Sektion D. Gabel dürften alle Ablagerungen dieses Meeres, also alle Stufen der Oberkreide vom Zenoman bis zum...

 ... quellende Johannisbrunnen deuten auf das Vorhandensein der Tonmergel hin; aber auch die zahlreichen Quarzitblöcke sprechen erst recht dafür. Sind doch im Cuvieri = Tonmergel Sandnester häufig, die auch andernorts gern durch konkretionäre Vorgänge verkieseln und von einem Quarzitadernetz durchschwärmt werden. Nur sind sie hier viel zahlreicher, was ... 

4.
Seifert, 1955. Stratigraphie und Paläogeographie des Cenomans und Turons im sächsischen Elbtalgebiet
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

INHALT Einführung Überblick über die neuere Literatur und methodische Bemerkungen Petrostratigraphische Gliederung Bemerkungen zu den präcenomanen Verwitterungsbildungen Cenoman Crednerien-Schichten Basale Grundschotter, Kiese und...

 ... rötlicher Sandstein, mit der „Muschelschicht“ fest verbunden, zum Schleifen geeignet = „Wilde Scheermesser“, feinkörniger, oft etwa rötlich streifiger Sandstein, mit einzelnen Sandnestern, wird geschliffen; Cylindrites saxonicus h = „Schleifsteinbank“, plattiger, feinkörniger Sandstein, zu Schleifsteinen verarbeitet „Deckschicht mit Sandlöchern“ ... 

5.
Rompf, 1960. Foraminiferen aus dem Cenoman von Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. EINLEITUNG Das Cenoman in Sachsen, besonders in der Umgebung von Dresden, ist schon in verschiedenster Hinsicht, so auch makropaläontologisch, eingehend untersucht worden. Es soll hier auf die Arbeiten von GEINITZ (1872/75), PETRASCHEK...

 ... wenigen cm bis 1,50 m, keilen stellenweise aus. Probe 6 1,40m Sandstein, gebankt, feinkörnig, rötlich bis gelblich mit weißen Flecken, mit einer Reihe von großen und kleinen Sandnestern. Abdrücke von Muscheln und Serpelröhren, entspricht dem fossilreichen Pennricher Sandstein. Foraminiferen sehr selten (Arenobulimina truncata [REUSSJ). Probe 7 0,40m ... 

Ergebnisseiten: 1

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen