Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "adersbach"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

27 Ergebnis(se) für "adersbach" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Flegel, 1905. Heuscheuer und Adersbach-Weckelsdorf. Eine Studie über die obere Kreide im böhmisch-schlesischen Gebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Stand der Kenntnis. Die älteste nennenswerte Aufzeichnung über die Adersbach-Weckelsdorfer Kreideablagerungen und das Heuscheuergebirge findet sich bei Geinitz.1) Er unterscheidet einen unteren Quader, darüber einen Pläner und...

Heuscheuer und Adersbach-Weckelsdorf Kurt Flegel Heuscheuer und Adersbach-Weckelsdorf. Eine Studie über die obere Kreide im böhmisch - schleichen Gebirge. Inaugural - Dissertation, nebst den beigefügten Tbesen mit Genehmigung der hohen hilosophischen Fakultät der Königl. Universität Breslau Erlangung der philosophischen Doktorwürde am Montag, den 22 ... 

2.
Obst, 1909. Die Oberflächengestaltung der schlesisch-böhmischen Kreide-Ablagerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Adefsbach-Weckelsdorf, b. das Heuscheuergebirge und die Reinerz-Nesselgrunder Höhen, c. das Neissegebiet. a. Das Gebiet von Adersbach-Weckelsdorf kann kurz gekennzeichnet werden als eine ausgeprägte Mulde ohne jegliche tektonische...

 ... 11 Tafeln, einer Karte und 6 Figuren im Text Inhaltsverzeichnis. Einleitung Seite 88 Kapitel I. Der geologische Aufbau der schlesischböhmischen Kreideformation 90 — 107 a) Adersbach und Weckelsdorf 91 b) Heuscheuergebirge und Reinerz-Nesselgrunder Höhen 94 c) Gebiet der Glatzer Neisse 104 Kapitel IL Verwitterung und Abtragung im Gebiet der schlesisch-böhmischen ... 

3.
Petrascheck, 1933. Der böhmische Anteil der Mittelsudeten und sein Vorland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Kreideformation. Zwei Faziesgebiete, die zweckmäßigerweise getrennt besprochen werden, sind zu unterscheiden: Die Adersbach-Wekelsdorfer Mulde, die sich gegen Süd in das Hochplateau der Heuscheuer fortsetzt und das innerböhmische...

 ... Sehleußenbau im roten Sandstein gefunden worden sein soll. Die Kreideformation. Zwei Faziesgebiete, die zweckmäßigerweise getrennt besprochen werden, sind zu unterscheiden: Die Adersbach-Wekelsdorfer Mulde, die sich gegen Süd in das Hochplateau der Heuscheuer fortsetzt und das innerböhmische Kreidegebiet, das weit an den Hängen der Sudeten hinauflappt ... 

4.
vollständige Bibliographie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

1589 Datensätze ₋ Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib = Permalink: kreidefossilien.de/1836)

 ... oberen Quader des Heuscheuergebirges – Centralblatt für Mineralogie, Geologie und Paläontologie (E. Schweizerbart) Stuttgart 1904 (1): 395–399. Flegel, K., 1905. Heuscheuer und Adersbach-Weckelsdorf. Eine Studie über die obere Kreide im böhmisch-schlesischen Gebirge – Jahres-Bericht der Schlesischen Gesellschaft für vaterländische Kultur (Graß, Barth ... 

5.
Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Heinrich Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens mit Berücksichtigung der nutzbaren Mineralien (Carl Winkler) Brünn: 1–53.

 ... Grünsandsteine, Iserschichten.. Charakteristische Felsbildungen des Quadersandsteins, wie solche im benachbarten Böhmen schon beihotzen und Wildenschwert, noch deutlicher aber bei Adersbach Yeckelsdorf: und im Elbesandsteingebirge auftreten, sind in Mähren elten. Die höchste Erhebung innerhalb des Kreideplateaus ist der über 9) m hohe Schönhengst ... 

6.
Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3: Die Fauna der obersten Kreide in Sachsen, Böhmen und Schlesien. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 159: 1–477.

 ... verteilen. Er tritt auf im Elbsandsteingebirge zusammenhängend, weiter nach O bis gegen Niemes in einzelnen Restpartien, im Isergebiet zwischen Bakov — Jičin — Klein-Skal, bei Adersbach — Weckelsdorf, an der Heuscheuer, am Kynberg und Grunauer Spitzberg in der Lähner Kreide und in der Löwenberger Kreide bei Hockenau, weiter westlich als Ludwigsdorfer ... 

7.
Andert, 1928. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 1 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Einleitung Geographische Einführung in das Gelände Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau. Die Störungslinien. Beschreibung der einzelnen Schollen Das nördliche Tafelland. A. Die Liliensteinscholle...

 ... untersc11eiden kann, worauf die beiden Kokoriuer Qua.der als eine kompakte zusammenhilngende Quaderlildung erscheinen. (. 14.) In der Sächsischen Schweiz und in den W eckelsdorfAdersbacher Felsen ist die höchste Lage des Quadcrandes als Aquivalent der Trigoniaschichten anzusehen. (S. 21.) Den petrographischen Charakter anlangend, läßt sich derselbe ... 

8.
Niebuhr & Wilmsen, 2014. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Paläogeographie,Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis  Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie formationsweise beschrieben und in einen...

 ... Oberturon mit besonderer Berücksichtigung der im Rheinland und Westfalen vorkommenden Formen. – Palaeontographica, 73: 31 – 47, Stuttgart. Flegel, K. (1904): Heuscheuer und Adersbach-Weckelsdorf. Eine Studie über die obere Kreide im böhmisch-schlesischen Gebirge. – Jber. schles. Ges. vaterl. Kultur, 3: 123 – 158, Breslau. Geinitz, H.B. (1839): Charakteristik ... 

9.
Scupin, 1910. Über sudetische, prätertiäre junge Krustenbewegungen und die Verteilung von Wasser und Land zur Kreidezeit in der Umgebung der Sudeten und des Erzgebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Über sudetische, prätertiäre junge Krustenbewegungen und die Verteilung von Wasser und Land zur Kreidezeit in der Umgebung der Sudeten und des Erzgebirges. Eine Studie zur Geschichte der Kreidetransgression von Prof. Dr. Hans Scupin...

 ... Sattel in Verbindung standen. Paetsch l) hat die Möglichkeit des einstigen Zusammen- hanges dieser j etzt räumlich getrennten Kreidegebiete, der sich bis Grüssau erstreckenden Adersbach-Weckelsdorfer Mulde und des südlichsten Zipfels der Löwenberger Kreide, der Lähner Grabenmulde, bereits in Erörterung gezogen, meint aber, daß sich der Zusammenhang ... 

10.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... den Ausführungen Zahalkab3 bezüglich des westlicheren Böhmens, sowie derjenigen Flegels* im Osten des Gebietes, wo der von Fritsch als Iserschichten bezeichnete Quader der Adersbach-Wachelsdorfer Felsen sich als zur Hrongniarti-Zone gehörig kennzeichnet. Die Iserschichten sind hiernach nichts anderes als der sog. noch in die Scaphitenzone hineinreichende ... 

11.
Beyrich, 1855. Über die Lagerung der Kreideformation im schlesischen Gebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ernst Beyrich, 1855. Über die Lagerung der Kreideformation im schlesischen Gebirge. Abhandlungen der Königlich Preussischen Akademie der Wissenschaften (Akademie-Verlag) Berlin 1854: 57–80.

 ... zusammenhängenden langgedehnten Masse von Kreideablagerungen drei fast überall sehr natürlich begrenzte Theile unterscheiden. In dem nördlichen Theil, welcher die Felsgruppen von Adersbach und die Heuscheuer einschliefst, ruht das Kreidegebirge auf der Formation des Rothliegenden, welche den Zug des niederschlesischen Kohlengebirges in grofser Breite ... 

12.
Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Čeněk Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente in den westlichen Ländern Mitteleuropas. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 65 (1/2): 1-176.

 ... Bänke von Sandmergel, die sich in dauerhafte Platten spalten und reiche Pisehreste beherbergen, stellenweise mit Kalkbänken oder Kalkkonkretionen. Im NO-Böhmen (Königinhof, Adersbach etc.) schiefriger, harter, dunkelgrauer, sehr feinsandiger Mergel. Inoceramus labiatue. In den sandigen Regionen gewöhnlich festere und dauerhaftere Quadersandsteine ... 

13.
Hochstetter, 1868. Ein Durchschnitt durch den Nordrand der böhmischen Kreideablagerungen bei Wartenberg unweit Turnau [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

247   Von Prof. Dr. Ferdinand v. Hochstetter. (mit einem Holzschnitt.) Vorgelegt in der Sitzung am 21. April 1868. Ein mehrwöchentlicher Aufenthalt in der Kaltwasser - Heilanstalt Wartenberg bei Turnau im Herbste 1867 gab mir...

 ... “” 49 Während die grotesken Felsformationen des Quadersandsteines in der Felsenstadt bei Wartenberg, die ihr Analogon in dem berühmten Felsenlabyrinth von Wekkelsdorf und Adersbach, und in den Felsmauern und Felsthürmen der böhmischen und sächsischen Schweiz haben, reiche Gelegenheit' bieten zu Beobachtungen über die unter dem Einflusse der Atmospbörilien ... 

14.
Hettner, 1887. Gebirgsbau und Oberflächengestaltung der sächsischen Schweiz [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

II. Gliederung und Lagerung der sächsischen Kreidebildungen. Quadersandstein und Pläner. Die Schreibkreide, welche der Kreideformation oder, wie wir nach den Beschlüssen des geologischen Kongresses jetzt eigentlich sagen müssten...

 ... Quartärzeit wieder beseitigt worden ist. Von der Lausitz aus erstreckte sich das Kreidemeer ohne wesentliche Unterbrechung bis Löwenberg und Lähn. Auch die Sandsteinpartien von Adersbach-Weckelsdorf, der Heuscheuer und von Habelschwerdt sind erst durch Dislokationen und Denudation isoliert worden; ehemals hingen sie mit der böhmischen und wohl auch ... 

15.
Geinitz, 1843. Die Versteinerungen von Kieslingswalda [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1843. Die Versteinerungen von Kieslingswalda und Nachtrag zur Charakteristik des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 1–23.

 ... erstreckt. DaS Heuscheuergebirge. In der Richtung von Süd-Ost nach Nord-West erstreckt es sich westlich von Glatz und von Braunau als steiles Quadersandsteingebirge, das über Adersbach bis nördlich von Schömberg in Böhmen fortsetzt, in welchen Gegenden es auf dem Rothliegenden aufliegt. Hoch darüber thürmen sich noch die berühmten Felsenmassen der ... 

16.
Petrascheck, 1905. Die Zone des Actinocamax plenus in der Kreide des östlichen Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Daß sich die Plänersandsteinstufe der schlesischen Geologen weit nach Böhmen hinein verfolgen läßt, ist eine altbekannte Tatsache. Von Osten aus hat Beyrich diesen Horizont bis an die Gehänge des Aupaflußes verfolgt und in seiner...

 ... Deutsch: geol. Ges., Bd. 54 (1902), pag. 107. 4 anstalt. XXIII (1902), pag. 694. t 8) Die Schichten der Goldberger Mulde. Jahrb. d. k. preuß. geol. Landess ®) Heuscheuer und Adersbach- Weckelsdorf. Separatabdruck aus: Zur Geologie des böhmisch-schlesischen Grenzgebirges. Festschrift d. schles. Ges. f. vaterl. Kultur; Breslau 1904, pag. 131. .\[3 ... 

17.
Wolf, 1865. Ueber die Gliederung der Kreideformation in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Während der Abfassung meines Berichtes über die Aufnahme im östlichen Böhmen (1862) hatte ich gelegentlich der Umschau in der Literatur über die Kreideformation Deutschlands den diiferentesten Auffassungsweisen begegnet, namentlich...

 ... Lagerungsverhältnisse der Kreideformation in Mähren und des östlichen Böhmens kenne ich bis an den Meridian von Josephstadt, und in den Ausbuchtungen nach Schlesien bis an die Felsen von Adersbach und Kieslingswalde aus eigener Anschauung. Für die westlicher liegenden Gebiete muss ich den Berichten der Herren Geologen der k. k. geologischen Reichsanstalt ... 

18.
Scupin, 1907. Die stratigraphischen Beziehungen der obersten Kreideschichten in Sachsen, Schlesien und Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die stratigraphischen Beziehungen der obersten Kreideschichten in Sachsen, Schlesien und Böhmen. von Dr. Hans Scupin.   Durch eine große Zahl älterer und neuerer Arbeiten ist für die Kreide Sachsens, Böhmens und Schlesiens eine...

 ... sächsischen Geologen repräsentiert wird. 1 Ebenda p. 241. 1 Der Sandstein von Kieslingswalde und seine Fauna. Jahrb. d. preuß. geol. Landesanst. 21. 1900. p. 52. 9 Heuscheuer und Adersbach —Weckelsdorf. Eine Studie über die obere Kreide im böhmisch-schlesischen Gebirge. Festschr. d. schles. Ges. f. vaterl. Kultur z. Tagung d. deutsch, geol. Ges. in ... 

19.
Katzer, 1892. Geologie von Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich Katzer, 1892. Geologie von Böhmen. Der geognostische Aufbau und die geologische Entwickelung des Landes. Mit besonderer Berücksichtigung der Erzvorkommen und der verwendbaren Minerale und Gesteine. (I. Taussig) Prag: 1–1606 (1068 Abbildungen, 4 Porträts, 3 Kartenbeilagen).

 ... DIUrabach 0111 Toaaberge aua geaeben. S acb K. RU&. T. JroTllluJ, deren Ruf sich neuerer Zeit immer mehr verbreitet. Seit altersher bekannt und angestaunt sind die Felsgebilde bei Adersbach und Weckelsdorf, die sammt den Politzer Wän den vom Rücken des Faltengebirges (Zaltmanske hory), welches der Hauptsache nach dem Carbonsystem angehört, sich erbeben ... 

20.
Gutbier, 1858. Geognostische Skizzen aus der Sächsischen Schweiz und ihrer Umgebung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

August von Gutbier, 1858. Geognostische Skizzen aus der Sächsischen Schweiz und ihrer Umgebung. Weber-Verlag (Leipzig):1-108.

 ... einen Flächenraum von weit über 200 QMeilen, größtentheils im nördlichen Gebiete der Oberelbe, einnehmen. Die Umgebungen des Oybin an der sächsischen Grenze unfern Zittau, die adersbacher Steine, die Heuscheuer im Glazischen, der Paß der Eisenbahn von Prag nach Brunn in Mähren, im Thale der Zwittawa, der Sandstein von Kaden an der Eger liegen an den ... 

Ergebnisseiten: 1|2

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen