Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "kreibitz"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

54 Ergebnis(se) für "kreibitz" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges. Festschrift des Humboldtvereins zur Feier des 50jährigen Bestehens am 22. Oktober 1911 (Humboldt-Verein) Ebersbach: 33–64.

Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges von Hermann Andert. Vorwort. Vorstehende Arbeit stellt den ersten Teil von geologischen und paläontologischen Untersuchungen im Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirge dar. Sie beruhen auf etwa 10jährigen Begehungen des Gebietes und persönlichen Aufsammlungen, wobei besonderes Gewicht auf eraktes stratigraphisches ... 

2.
Geinitz, 1846. Grundriss der Versteinerungskunde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...dem unteren Quader von Tyssa Ringicula incrassata Sow., S. 337, Taf. XVI, Fig. 3a, b: Aus dem unteren Quader von Kreibitz in Böhmen Patella laevis Sow., S. 338, Taf. XVI, Fig. 13 a, b, c: Aus dem unteren Pläner von Kreibitz in Böhmen...

3.
Schlönbach, 1868. 4 Beiträge zur Kreideformation in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Urban Schlönbach, 1868. Die Kreideformation im Iser-Gebiete in Böhmen: 250-256. Die Kreideformation im nördlichen Iser-Gebiete und in der Umgebung von Böhm.-Leipa, Böhm.-Kamnitz und Kreibitz: 289-294. Die Kreideformation im Gebiete der Umgebung von Chrudim und Kuttenberg, Neu-Bidschow und Königgrätz, und Jicin und Hohenelbe: 294-298. Die Kreideformation in den Umgebungen von Josephstadt und Königinhof im östlichen Böhmen: 325-326. in: Verhandlungen der kaiserlich-königlichen Geologischen Reichsanstalt Wien Band, 1867.

 ... renSandstein und Grün-Sandstein der Gegend im Norden der Dr. U, Schlönbach. Die Kreideformation im nördlichen Iser-Gebiete und in der Umgebung von Böhm.-Leipa, Böhm.Kamnitz und Kreibitz. Seit dem unterm 15. v. Mts. erstatteten Berichte hat die Section die Arbeiten im Iser-Gebiete beendigt und ist dann von dort gegen Norden in das zwischen der sächsischen ... 

4.
Otto, 1857. Callianassa antiqua Otto, aus dem untern Quader von Malter in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Quadermergel und im obern Quader gefunden worden. Davon weichen nun Reuss und Bronn ab, indem sie die Schichten von Kreibitz, Schirmdorf und Triebitz, woselbst Reste dieser Krebse gefunden wurden, nicht dem obern Quadermergel wie...

, Naturhistorische Zeitung . Im Auftrage der Gesellschaft ISIS in Dresden und unhr MUwlrkung der Herren Ed. Pb. Almaa, Y. Jter18p1Oh. A. B. lIrehm, L.·lIrehm, lL .. GeiDitl, A. Y. Gutbier, P. Jrarhrig, P.lude1ch, Bail Xl., P. A. J[oleuti, G. ][n1ll8, Pr. JUrte1, O. KüUer, E. v. Otto, B. Pdel'l8n, Tb. Beibiach, P. Voigtlinder, B. ZIobau L. Beichenbaoh ... 

5.
Andert, 1929. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken, Teil 2: Die nordböhmische Kreide... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...12 G1) Die Altohlisch-Böhmisch Kamnitzer Scholle 14 2. Die Mittelgebirgssenke ....................... 14 R1. Die Kreibitzer Scholle ............. 14 S1 Die Kaltenbergscholle ......... ., 23 T1 Die Tannenbergscholle .........., 33...

 ... Noldescholle... ... ... ... ... ..... 11 Cl' Die Kamnitzer Schießhausscholle ..... 12 GI' Die Altohlisch-Böhmisch Kamnitzer Scholle. 14 2. Die Mittelgebirgssenke ... ... 14 ~. Die Kreibitzer Scholle . . 14 SI' Die Kaltenbergscholle . . Tl' Die Tannenbergscholle . . U1 Die Waltersdorfer Scholle 1) . VI' Die Kamnitzer Schloßbergscholle Wl. Die Freudenberger ... 

6.
Fritsch, 1897. Studien im Gebiete der Böhmischen Kreideformation. 6. Die Chlomeker Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Schichten von Kieslingswalde aequivalent sind. Der einzige Fundort, welcher Geinitz und Reuss Material lieferte, war Kreibitz, doch fehlten dort eben die für diesen Horizont bezeichnenden Arten, weil daselbst nur die tiefsten Lagen...

 ... Jeberquader bezeichnet wurden und die in Bezug auf die Fauna den Schichten m Kieslingswalde aequivalent sind. Der einzige Fundort, welcher Geinitz und Reuss Material lieferte, war Kreibitz, doch fehlten dort eben die für diesen Horizont bezeichnenden Arten, veil daselbst nur die tiefsten Lagen der Chlomeker Schichten entwickelt sind. Jie mangelhafte ... 

7.
Galerie: Bivalvia
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Einige Gruppen der Bivalvia fanden in Arbeiten der jüngeren Vergangenheit Beachtung. Die Pektiniden (Kammmuscheln) wurden in den 1970er durch Annie Dhondt und die Ostreen durch Joachim Gründel (1982) neu bearbeitet. In der Monographie von Niebuhr & Wilmsen, 2014 - Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1 findet sich die jüngste umfassende Bearbeitung der Bivalven. Weitere Literaturhinweise finden sich in der (paläontologischen) Bibliographie.

8.
Novák, 1887. Studien an Echinodermen der Böhmischen Kreideformation. I. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitende Bemerkungen. Vor etwa sieben Jahren übernahm ich als Assistent am Prager Landesmuseum die Aufgabe, die Echinodermen der böhmischen Kreideformation zu bestimmen und in die bereits bestehende Sammlung der Kreidefossilien...

 ... Nucleolites Bohemicus Nov. Micraster breviporus Ag 8 Micraster cor angulnum Lam. Hundorf Micraster cor testudinarium Goldf. Limbach-Kaltenbach, 9 Holaster granulosus Goldf. Kreibitz Hohe-Schnee-Cardiaster granulosus Goldf. sp. berg 10 Ananchytes ovata Lam. Hundorf Holaster planus Mantell sp. 1840. A. E. Reuss veröffentlichte den ersten Band seiner ... 

9.
Fritsch & Schlönbach, 1872. Cephalopoden der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Dei dem Studium der böhmischen Kreideformation, welches sich das Comitee zur Durchfor­schung von Böhmen zur Aufgabe gestellt hat, und das zugleich auch von Dr. Schlönbach in Angriff genommen wurde, stellte sich bald das Bedürfniss...

 ... Fr. T. 91, F. 1, 2 abgebildet und p. 307 beschrieben ist, stimmt am genauesten ein Fragment aus dem Sandsteine der Chlomeker Schichten vom Tannenberge bei Falkenau unweit Kreibitz. Dasselbe entspricht einem Durchmesser von 90 m. m. und besteht fast aus einer ganzen Windung. Das Verhältniss der Höhe und Breite ist wie 24 zu 19. Die Höhe in der Windungsebene ... 

10.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... Oberquader trennen, die Fauna der Belemnitellenkreicle oder der Salzbergmergel bei Quedlinburg aufzudecken, und wir sind in dieser Beziehung fast ganz noch auf die Umgegend von Kreibitz in Böhmen angewiesen; das darf man aber als sicher annehmen, dass man es hier mit keinen älteren als ober turonen Gebilden zu thun hat. Eine der nächsten Aufgaben ... 

11.
Fritsch, 1878. Die Reptilien und Fische der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Indem ich hiemit meine dritte Monographie*) über die Petrefakten der böhmischen Kreideformation „die Reptilien und Fische" den Freunden der Palaeontologie vorlege, muss ich einige Worte zur Erläuterung des Zweckes beifügen, den ich...

 ... den Teplitzer Sc hichten bei Koschtitz, bei Teplitz und Kistra. In den Priesener Schichten wurde er in Priesen und Postelberg gefunden. Sogar aus den Chlomeker Schichten von Kreibitz erwähnt Reuss diese Art. N o-tidanus lll.icrodon, Ag. (Reuss II, p. 98. T. XLII, F. 8.) Holzschnitt Fig. 25. Fig. 25. Notidanus microdon, Ag. Von Weisskirchlitz. (Nach ... 

12.
Gümbel, 1867. Skizze der Gliederung der oberen Schichten der Kreideformation (Pläner) in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Carl Wilhelm Gümbel, 1867. Skizze der Gliederung der oberen Schichten der Kreideformation (Pläner) in Böhmen. Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geologie und Paläontologie (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart 1867: 795–809.

 ... Kiestingswalder Schichten überein, dass beide einer Entwicklungsform des mittleren Planers zugerechnet werden müssen, welcher sich auch die bekannten versteinerungsreichen Kreibitzer Schichten unmittelbar anschliessen. Es ist indess nicht unwahrscheinlich, dass es bei genauer Aufsammlung der Schicht für Schicht gesondert gehaltenen Versteinerungen ... 

13.
Petrascheck, 1897. Ueber das Alter des Ueberquaders im sächsischen Elbthalgebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

IV. Ueber das Alter des Ueberquaders im sächsischen Elbthalgebirge. Von Wilhelm Petraczek in Dresden-Plauen. Bei der Aufnahme des Gebietes zwischen Pirna und Wehlen für die geologische Specialkarte des Königreiches Sachsen wurde von...

 ... und Strehlen vor, ferner bei Oppeln. Fritsch nennt sie aus den Iser- Schichten, den Teplitzer Schichten von Hundorf und Koschtita, sowie aus den obersten Quaderschichten von Kreibitz. Schlüter*) stellt zu dieser Species Exemplare aus dem turonen Grünsande des südlichen Westfalens. Pholadomya nodulifera Münst. 1840. Pholadomya nodulifera Münster in ... 

14.
Wegner, 1913. Tertiär und umgelagerte Kreide bei Oppeln (Oberschlesien) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. In der Umgegend von Oppeln in Oberschlesien hat die Forschungsarbeit der Geologen schon sehr frühzeitig eingesetzt. Bereits in der ersten Hälfte des XIX. Jahrhunderts hatten ihr C. v. Oeynhausen 1), Friedrich Adolph Roemer...

 ... Grund stratigraphisch gut verwendbarer Inoeeramen!' Auch wird damit späterhin ein wie aus dem nahen Emscher der Heuscheuer, von Kieslingswalde, der Löwenberger Mulde und der Kreibitz-Zittauer Sandsteine, resp. des dortigen Untersenons u. s. w. unmöglich. FORAMINIFERA. Frondieularia angusta Nilsson 1827 Nilsson, Pelrilirala 1541 Boemer ‚ Die 1845.46 ... 

15.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... fortschreitenden Verflachung des Meeres, wie sie sich auch bei Kieslingswalde in den Konglomeraten der 1 Schöne Inoceramen der genannten Arten aus den Chlomeker-Schichten der Kreibitzer Gegend lernte ich durch Herrn H. Ändert, Ebersbach in Sachsen, kennen. Sie sind inzwischen in einer wiihrend des Druckes erschienenen Arbeit beschrieben worden. Vergl ... 

16.
Scupin, 1910. Über sudetische, prätertiäre junge Krustenbewegungen und die Verteilung von Wasser und Land zur Kreidezeit in der Umgebung der Sudeten und des Erzgebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Über sudetische, prätertiäre junge Krustenbewegungen und die Verteilung von Wasser und Land zur Kreidezeit in der Umgebung der Sudeten und des Erzgebirges. Eine Studie zur Geschichte der Kreidetransgression von Prof. Dr. Hans Scupin...

 ... Vorderrad und Zbiroh am Jeschkengebirge wurde schon erwähnt ”, doch dringen auch in weit gegen das Gebirge vorgeschobenen Gegenden, in der Heuscheuer, bei Kieslingswalde, bei Kreibitz erst gegen Beginn des Senons im Emscher wieder küstennahe Sedimente rein sandigen Charakters über die mergeligen der Scaphiten- und Cuvieri-Zeit vor, wenn auch bei Kieslings ... 

17.
Beck, 1914. Geologischer Führer durch das Dresdner Elbtalgebiet zwischen Meißen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Wir verlassen nun die Kalkbrüche und gehen in der alten Richtung auf Weinböhla weiter. Wir folgen erst noch der Spitzgrundstraße, gehen sodann ein Stück auf der Moritzburger Straße, am Oberen Gasthof vorbei und biegen in die Nizzastraße...

 ... wichtigsten geologischen Literatur des Elbtalgebirges (Mit Ausnahme der schon angeführten geologischen Spezialkarten und deren Erläuterungen) 1. Ändert, H., Die Inoceramen des Kreibitz - Zittauer Sandsteingebirges. Festschr. Humboldtver. Ebersbach. 1911. 2. — , Inoceramus inconstans Woods und verwandte ArteD. Centralbl. f. Min. usw. Stuttgart 1913 ... 

18.
Die paläontologische Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Der Export der vollständigen Bibliographie nach BiBTeX ist hier möglich. 1. Allgemeines 2. Paläozoologie 2.1 Mikro- & Nannofossilien: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata, ... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (und andere Cnidaria) 2...

 ... Kreideformation – Lotos — Naturwissenschaftliche Zeitschrift (deutscher naturw.-medicinischer V. f. Böhmen Lotos) Prag 77: 39–62. Hiller, R., 1936. Foraminiferen und Ostracoden im Kreibitzer Tale (Nordböhmen) – (Humboldt-Verein) Ebersbach (Sachsen). in: Friede: Festschrift des Humboldt-Vereins zur Feier seines 75jährigen Bestehens am 11. Oktober 1936 ... 

19.
Fritsch, 1868. Ueber die Callianassen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Anton Fritsch, 1868. Ueber die Callianassen der böhmischen Kreideformation. Abhandlungen der königlichen böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Praha. 6 Folge 1. Band (1867): 1-12

 ... eines von Priesen ab,.die er als wahrscheinlich zu Call. Faujassi gehörend erklärt und führt sodann im Nachtrag (pag. 103) an, dass Call. antiqua, Otto im unteren Quader von Kreibitz, Schirmdorf und Triebitz vorgekommen sei. Später gab Prof. Geinitz Abbildungen von Callianassa-Scheeren und -Körper*), welche ‚aus dem Grünsande des oberen Quadermergels ... 

20.
Niebuhr & Wilmsen, 2014. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Paläogeographie,Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis  Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie formationsweise beschrieben und in einen...

 ... Elbtalkreide finden sich bei Rast (1959), Pietzsch (1962), Beeger & Quellmalz (1994) sowie Tröger (2003, in: Pälchen & Walter 2008). Andert, H. (1911): Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges. – Festschrift des Humboldtvereins zur Feier seines 50jährigen Bestehens: 33 – 64, Taf. 1 – 9, Ebersbach. Andert, H. (1934): Die Kreideablagerungen ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen