Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "wanderung"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

44 Ergebnis(se) für "wanderung" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Cotta, 1836-1838. Geognostische Wanderungen I & II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Lagerungsverhältnisse, welche auf den nachfolgenden Blättern geschildert werden sollen, sind von der Art, daß man ihnen nicht sogleich einen prakhtischen Wert ansieht, aber sie sind auf der anderen Seite so großartig und ihre...

2.
Carl Ferdinand Roemer (1818-1891)
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

...nach seiner Rückkehr nach Europa erschien 1849 sein Reisebericht: „Texas, mit besonderer Rücksicht auf deutsche Auswanderung und die physikalischen Verhältnisse des Landes, nach eigener Beobachtung geschildert“ (mit einer topographisch-geognostischen...

3.
Scupin, 1923. Transgression und Regression als einheitlicher Vorgang [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...es, die unablässig an der Veränderung des paläogeographischen Bildes unserer Erdoberfläche arbeiten und durch die Wanderung von Faunen auch die Mannigfaltigkeit der organischen Erdgeschichte mit veranlassen. Ganz gewiß sind es in...

 ... Mit 4 Textfiguren.) Transgressionen und Regressionen sind es, die unablässig an der Veränderung des paläogeographischen Bildes unserer Erdoberfläche arbeiten und durch die Wanderung von Faunen auch die Mannigfaltigkeit der organischen Erdgeschichte mit veranlassen. Ganz gewiß sind es in erster Linie nicht orogenetische, sondern epirogenetische Bewegungen ... 

5.
Beck, 1897. Geologischer Wegweiser durch das Dresdner Elbthalgebiet zwischen Meissen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...zur Zeit hier ziemlich spärlich vorhanden, aber dennoch lohnt auch jetzt noch ein Besuch dieser Gegend, zumal die Wanderung in landschaftlicher Beziehung so reizvoll ist. Wir sind mit der Bahn nach Kötzschenbroda gelangt und folgen...

 ... Die hier zu beobachtende Trennung der cenomanen Carinatenstufe von der unterturonen Labiatenstufe durch eine Schicht von sandigem Mergel oder Thon werden wir auf unseren Wanderungen auf dem linkselbischen Gebirgsabfall zwischen Zschoner Grund und Müglitzthal überall wiederfinden. Wir haben es hier geradezu mit einer Lei t Schicht für diese Gegend ... 

6.
Fritsch, 1869. Paläontologische Untersuchungen der einzelnen Schichten der böhmischen Kreideformation sowie einiger Fundorte in anderen Formationen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Gleichzeitig mit den stratigraphischen Arbeiten wurden im Gebiete der böhm. Kreideformation auch paläontologische Detailstudien in den einzelnen Schichtenstufen derselben vorgenommen, welche Aufgabe mir übertragen wurde...

 ... mamillaris), ausserdem gelang es mir aber beim emsigsten Nachsuchen keine Spur eines anderen Petrefakten zu entdecken als ein Fragment von Ostrea diluviana. Setzt man von da seine Wanderung gegen Kolin fort, so lockt schon aus der Ferne das Friedrichsmonument zur Besteigung des über die Umgebung dominirenden Hügels bei Siegfeld. Ist dieser Punkt historisch ... 

7.
Flegel, 1905. Heuscheuer und Adersbach-Weckelsdorf. Eine Studie über die obere Kreide im böhmisch-schlesischen Gebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Stand der Kenntnis. Die älteste nennenswerte Aufzeichnung über die Adersbach-Weckelsdorfer Kreideablagerungen und das Heuscheuergebirge findet sich bei Geinitz.1) Er unterscheidet einen unteren Quader, darüber einen Pläner und...

 ... als kleine S'pezialmulde 1) abgetrennt, deren synklinale Lagerung deutlich ausgeprägt ist. Die Regelmäßigkeit der Kreidemulde kann einem Beobachter, der von den Rändern eine Wanderung2) nach den malerischen bizarren Felsen von Adersbach und Weckelsdorf unternimmt, kaum entgehen. Jede neue jüngere Stufe beginnt mit einer steileren Erhebung und senkt ... 

8.
Fritsch, 1893. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 5. Die Priesener Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Charakteristik und Gliederung der Priesener Schichten. Die Priesener Schichten wurden ursprünglich von Prof. Reuss unter dem Namen Pläner Mergel beschrieben, später auch als Baculitenthone bezeichnet. Ein Theil dessen, was Prof...

 ... mamillaris), ausserdem gelang es mir aber beim emsigsten Nachsuchen keine Spur eines anderen Petrefakten zu entdecken als ein Fragment von Ostrea diluviana. Setzt man von da seine Wanderung gegen Kolin fort, so lockt schon aus der Ferne das Friedrichsmonument zur Besteigung des über die Umgebung dominirenden Hügels bei Siegfeld. Ist dieser Punkt historisch ... 

9.
Gutbier, 1858. Geognostische Skizzen aus der Sächsischen Schweiz und ihrer Umgebung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

August von Gutbier, 1858. Geognostische Skizzen aus der Sächsischen Schweiz und ihrer Umgebung. Weber-Verlag (Leipzig):1-108.

 ... Otnutzte oder nachzulesende Werke. tlotta, V,, Der innere Bau der Gebirge. 1851, , Zrläuterungen zu Sektion VI der geogn, Karte von Sachsen, 183!, „ „ „ VlI 1840. Geognostische Wanderungen, II. 1838. (Hohnftein) , Geologische Bilder, 1856. Geinitz. Eharakteuftik der Schichten und Petrefakten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. 1839—43. ., Quadersandfteingebirge ... 

10.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... Pyropensand von Trziblitz geliefert. Atntmo'Wltes Terxolll/U8, Röm. Tal. 12. Fig. 1-8. 1849. Atnmonift8 TAMnUB, Ferd. Römer, Te:z.., mit besonderer Rtlckaicht anf deutsche Auswanderung etc. pag.4.17. 1852. Ferd. Römer, die Kreidebilduugen von Teus nnd ihre organischen Einschlflsse. pag. 81. tab. 8. Hg. la-e. ? 1868. 11 11 F. von Hauer, Ueber die Cephalopoden ... 

11.
Geinitz, 1849. Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

A. Lagerungsverhältnisse des Quadersandsteingebirges. Nicht Neuerungssucht ist es, dass ich den eingebürgerten Namen „Kreidegebirge“ mit dem von „Quadersandsteingebirge“ vertausche. Der alte Name passt nicht mehr für das neue Gewand...

 ... dem Eckert'schen Kalkbruche eine ungefähr 300 Ellen lange Pläner *) Beitrüge zur geognost. Kennlniss einiger Theile Sachsens und Böhmens, von Gumprccht, 1835.— Geognostische Wanderungen von Bernhard Cotta, I. II. 1836. 1838. — Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch - böhmischen Kreidegebirges, von G ein i tz, 1839 — 1842: Nachtrag ... 

12.
Nessig, 1898. Geologische Exkursionen in der Umgegend von Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

6. Goldene Höhe Die Exkursion soll uns als Tagestour in das Gebiet der Kreideformation führen, wie sie, nach einer jedenfalls erheblichen Erosion der turonen Schichten, noch heute auf dem elbthalgebirgischen Hange rechts der Weißeritz...

 ... Reisenden auf sich zieht und zum Verweilen auf den ihn überspannenden Brücken nötigt, so hat er auch einst die alten germanischen Hermunduren und, als diese, vom Strome der Völkerwanderung fortgerissen, seine Ufer verließen, die nachfolgenden Sorben veranlaßt, sich an ihm anzusiedeln. „Ihnen sind die günstigen Verhältnisse nicht entgangen, welche ... 

13.
Engelhardt, 1891. Ueber Kreidepflanzen von Niederschöna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VII. Ueber Kreidepflanzen von Niederschöna. Von H. Engelhardt. (Mit Tafel II.) Schon seit langer Zeit haben die Pflanzenreste, welche in der Nähedes Dorfes Niederschöna bei Freiberg in Sachsen zweien zum unteren Quader zu rechnenden...

 ... Heer E. rhododendroides Mass. vom Mte. Bolca als die zunächst verwandte Art. Ob Phyllites proteoides Ung. (Kreidepfl. v. Oestreich, Taf. 2, Fig. 11), die in Ehrlich's Geogr. Wanderungen als Salicites macrophyUus Reuss ausgegeben war, mit Eucalyptus Geinitzi Heer zu vereinigen sei, kann wegen der fehlenden Nervatur, so lange man das Originalexemplar ... 

14.
Bergt, 1901. Der Plänerkalkbruch bei Weinböhla [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] Bekanntlich verläuft auf der rechten Elbseite von Oberau bei Meissen über Weinböhla, Hohnstein und Saupsdorf in Sachsen, Sternberg und Khaa in Böhmen bis zum Jeschkengebirge die sogenannte Lausitzer Hauptverwerfung. Das ist...

 ... Einige Bemerkungen zu Herrn T. E. Gumprechts Schrift: Beiträge u. s. w. Neues Jahrbuch f. Min. 1836, S. 1 — 13. Anmerkung von C. von Leonhard. 14. Cotta, B.: Geognostische Wanderungen I. 1836. 15. — Aufforderung an das geognostische Publikum, die Erforschung der Altersbeziehungen zwischen Granit und Kreide in Sachsen betre£fend. Neues Jahrbuch f ... 

15.
vollständige Bibliographie (ab 1749)
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Zusammenstellung von Literaturnachweisen, die im Kontext zur (sächsisch-böhmischen) Kreide stehen. Die Liste wird regelmäßig erweitert. Die Daten wurden aus der Sammlungsverwaltungs-Software PalCol/PaleoTax exportiert. Einige (gemeinfreie) Werke sind unter der Rubrik: E-BOOK DER WOCHE als Download verfügbar, die sonst nur über einen US-Proxy zugänglich sind (siehe Hinweise zur Google Buchsuche, HathiDownloadHelper und Nutzung von US-Proxies).

 ... Neschwitz an der Elbe – Tschermaks Mineralogische und Petrographische Mitteilungen, neue Folge (Alfred Hölder) Wien 26 (5–6): 457–468. Cotta, Bernhard, 1836. Geognostische Wanderungen: Geognostische Beschreibung der Gegend von Tharand – Ein Beitrag zur Kenntniss des Erzgebirges – (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig : 1–176. Cotta, Bernhard ... 

16.
Petrascheck, 1902. Die Ammoniten der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Amaltheidae Fischer. Placenticeras Meek. Es war üblich geworden, lediglich auf Grund oberflächlicher habitueller Uebereinstimmungen recht verschiedene Arten zudieser Gattung zusammenzufassen. Erst neuere Untersuchungen, namentlich...

 ... ziehen. Ein bekanntes Beispiel hierfür aus der Kreide ist die von Neumayr und Uhlig untersuchte Cephalopodenfauna des norddeutschen Hils, welche Merkmale zeigt, die auf eine Einwanderung aus dem Osten und Nordosten hinweisen. Aehnliche Erscheinungen dürften die Folge der cenomanen Transgression gewesen sein, denn wie wäre wohl sonst das Zusammenvorkommen ... 

17.
Geinitz, 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: 1. den oberen Quadersandstein, 2. den Quadermergel, und zwar a...

 ... Pecten notabilis Goldf. und Pecten digitalis Rom., im Tharander Walde zu finden, Pecten Cometa d'Orb., eine seltene, bei Malter vorkommende Art , *) Vgl. dessen geognostische Wanderungen, 1836. **) Vgl. Naumann, Erläuterungen zur geognostischen Karte von Sachsen. — Freiesle ben, Magazin für die Oryktographie von Sachsen, Hft. 7 und 11. Pecten acuminattis ... 

18.
Neumayr, 1875. Die Ammoniten der Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Melchior Neumayr, 1875. Die Ammoniten der Kreide und die Systematik der Ammonitiden. - Zeitschrift der deutschen Geologischen Gesellschaft Berlin 27 (4): 854-942.

 ... Cephalopodenfauna sind bekannt, und es bildet wahrscheinlich die Gruppe des Olc. bidichotomus die boreale Parallelreihe zur indischmediterranen Reihe des Olc. Astierianus; die Einwanderung der ersteren Gruppe in Europa findet bedeutend später statt als die der letzteren, und ZW!-\r gleichzeitig mit derjenigen der Amaltheen und der Belemniten aus der ... 

19.
Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 3. Die Iserschichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Quelle: www.archive.org/details/archivfrdienat05obak In Czech language:  Antonín Frič, 1885. Studie v oboru křídového útvaru v Čechách - Palaeontologické proskoumání jednotlivých vrstev. III. Jizerské vrstvy http://kramerius.nkp.cz/kramerius/MShowUnit.do?id=8631

 ... graue geschichtete Partie ist von der mittleren mehr quadrigen durch eine eisenschüssige rostrothe Schichte getrennt und trägt am Gipfel einen Fähren bestand. Setzt man seine Wanderung in dem stillen Thale fort, so gewahrt man, unterhalb Tr u s k a v n a angelangt, schon den zweiten Kokofiner Quader, wie er von dem ersten durch eine Schichte mürben ... 

20.
Geinitz, 1839. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns-Bruno Geinitz, 1839. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft. Der Tunnel bei Oberau in geognostischer Hinsicht und die dieser Bildung verwandten Ablagerungen zwischen Oberau, Meißen und dem Plauen'schen Grunde bei Dresden.

 ... wissenschaftliche Eifer der Geognosten keine Spur mehr davon übrig ließ. Doch scheinen jene Massen den dort aufgefundenen Versteinerungen zufolge (nach Cotta's geognostischen Wanderungen I., p. 110. Terebratula biplicata Sow., T. parvirostris Bronn, T. alata Nils., T. octoplicata? Sow., T. semiglobosa Sow., Pecten serratus Nils., P. decemcostatus ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen