Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "haime"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

15 Ergebnis(se) für "haime" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
2.
Bölsche, 1866. Die Korallen des norddeutschen Jura- und Kreidegebirges. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Bölsche in Braunschweig. (Hierzu Taf. VII, VIII. IX.) Seitdem in Folge der classischen Arbeiten von Milne Edwards und Haime die Paläontologen mehr Aufmerksamkeit dem Studium der fossilen Korallen geschenkt haben, sind auch in Deutschland...

 ... Korallen aus der J ura-und Kreide-Formation bekannt. Nachher sind noch einige neue Species binzugefügt durch die Arbeiten von GIEBEL t) und HER~L CREDNER. tt) MILNE EDWARDS -und HAIME und nach ihnen FROMENTEL haben versucht, die Grössere Anzahl der aus Norddeutschland bekannt gewordenen *) Nova acta naturae curiosorum. T. X VII. prs. 1, p. 387. 183 ... 

3.
Duncan, 1869-1870. A monograph of the British fossil corals. 2d series: Part II: Cretaceous [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

P. Martin Duncan, & M.B. Lond, 1869-1870. Corals from the white chalk, the upper greensand, the red chalk of Hunstanton, the upper greensand of Haldon, the Gault, and the lower greensand.(in Duncan: A monograph of the British fossil corals. 2d series) Palaeontographical Society London. Suppl. II (1-2) 1-46.

4.
vollständige Bibliographie (ab 1749)
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Zusammenstellung von Literaturnachweisen, die im Kontext zur (sächsisch-böhmischen) Kreide stehen. Die Liste wird regelmäßig erweitert. Die Daten wurden aus der Sammlungsverwaltungs-Software PalCol/PaleoTax exportiert. Einige (gemeinfreie) Werke sind unter der Rubrik: E-BOOK DER WOCHE als Download verfügbar, die sonst nur über einen US-Proxy zugänglich sind (siehe Hinweise zur Google Buchsuche, HathiDownloadHelper und Nutzung von US-Proxies).

 ... series Palaeontographical Society (Palaeontographical Society) London 46 S., 15 Taf. 2 1–2 1–46 1–15 305 0 1 0 1 https://www.kreidefossilien.de/610 Milne-Edwards, Henri 1850 Haime, Jules Introduction; Corals from the Tertiary and Cretaceous formations 0 Milne-Edwards: A monograph of the British fossil corals (Palaeontographical Society) London 156 ... 

5.
Novák, 1877. Beitrag zur Kenntniss der Bryozoen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitende Bemerkungen. Die böhmischen Kreidebryozoen fanden ihre erste, theilweise Bearbeitung in Prof. Reuss' „Versteinerungen der böhmischen Kreideformation" (1845—46). Alles, was der Autor bei dem Verfassen seines Werkes an Überresten...

 ... kann Stomatopora dichotoma, die nicht der Kreide-, sondern der Juraformation angehört, nicht so leicht mit der eben beschriebenen Art verwechselt werden, worüber uns die von Haime ' gegebene Beschreibung und Abbildung hinreichend belehrt. IV. Gatt. PROBOSCINA d'Orbigny. Die mit ihrer Unterseite festgewachsenen, kriechenden, einfachen, baumförmig verästelten ... 

6.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... auf den Flanken einen nach vom, auf dem Bauche aber einen nach rückwärts gekehrten Bogen bilden und sich auf letzterem durch Einsetzen wiederholt vermehren, So I) D'Arcbiac et Haime, Descript. des animaux du group Nnmmulitique de l'Inde. Paris 1853, pag. 33S, tab. 34, Fig. U. 173 die Exemplare des Pläners. Die Stücke aus dem Grünsande und der Tourti ... 

7.
Fritsch, 1889. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 4. Die Teplitzer Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Als weiteren Schritt der monographischen Bearbeitung der einzelnen Schichten der böhm. Kreideformation übergebe ich hiemit die vierte Studie: Die Teplitzer Schichten.*) In dieser Arbeit stellte ich mir als Hauptaufgabe den palaeontologischen...

 ... subradiata. Reuss. Anomia immitans. Fr. . Anthozoa. Nephthya cretacea. PoZta. . • Micrabatia coronula. Goidf. tp. Parasmilia centralis. Mant. tp.. Coelosmilia ? laxa. M. R et Haime. Porifera. Craticularia vulgata. Pot. . . Craticularia subseriata. Rom. tp. Leptophragma striatopunctatuui. Rom. tp Leptophragma fragilis. Rom. tp. Pleurostoma boheiuicum ... 

8.
Roemer, 1870. Geologie von Oberschlesien
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

IV. Kreide-Formation Ablagerungen der Kreideformation sind in dem Kartengebiete in drei verschiedenen Gegenden entwickelt, nämlich einmal in dem die Umgebung von Tetschen, Skotschan, Bielitz, Kenty und Wadowice begreifenden Theile...

 ... Oberfläche vergrössert. 15) Parasmilia centralis; Taf. 34, Fig. 1. Madrepora centralis Mant. Turbinolm centralis A. Roemer, Geinitz, Reuss etc. Parasmilia centralis M. Edwards et J. Haime. Nur zwei Exemplare dieser in senonen und turonen Kreide-Bildungen weit verbreiteten Art liegen vor. Beide sind kleiner als die in den seno nen Kreide-Mergeln Norddeutschlands ... 

9.
Pocta, 1887. Die Anthozoen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Filip Počta, 1887. Die Anthozoen der böhmischen Kreideformation. Abhandlungen der königlichen böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Praha. Folge 7. Band 2: 1-60.

 ... Dixon. The Geology and fossils of the tertiary and cretaceous formations of Sussex. 18. D'Orbigny .Al. Prodrome de Palaeontologie stratigraphique. 19: 1851. Milne Edwards & J. Haime. Monographie des Polypiers fossiles des terrains palaeozoiques. In: Archive du Musee d'histoire naturelle. Vol. V. 20. 1850-54. Milne Edwards &; J. Raime. Monograph of ... 

10.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... von Peine und Wernigerode. Sie wurde zuerst aus der weissen Kreide von Rügen beschrieben. II. Classe. Polypi. Korallen. A. JJionastrect aporosa Fromentel. Pwras1na Edwards und Haime, 1848. Polypenstock einfach, festgewachsen, verlängert und mit Spuren absetzenden Wachsthums; Kelch ganz oder fast kreisrund mit seichter Grube; Säulchen schwammig; Sternleisten ... 

11.
Leonhard, 1897. Die Fauna der Kreideformation in Oberschlesien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Anregung zu dieser Studie verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir die Sammlungen des Breslauer Mineralogischen Museum bereitwillig zur Verfügung stellte. Sodann war ich bemüht, durch eigene Aufsammlungen an Ort und Stelle...

 ... nom. la. aus dem cenomanen Sande von Leobschütz; Ib. zum Vergleich ein Stück aus dem Cenoman von Korycan. lc. Seitenansicht des letzteren. 2. Astrocoenia decaphylla Edw. u. Haime. Cenoman von Groschowitz. 2 a. Längsschliff, 10 / l der nat. Gr., 2 b. Querschliff in nat. Gr. 3. Stylotrochus Yolsi nov. spec. Turon (Brongn.-Zone) Groschowitz. 3a, b. Kelch ... 

12.
Schrammen, 1910. Die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland. I. Teil
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Der große Reichtum an fossilen Kieselspongien, der eine auffallende Eigentümlichkeit der oberen Kreideformation Nordwestdeutschlands und hauptsächlich der preußischen Provinz Hannover bildet, hat schon seit langen Jahren...

 ... Micraster breviporus Ag. Inoceramus latus Mant. Micraster cor-testudinarium Goldf. sp. inaequivalvis Schlüt. Infulaster excentricus Rose sp. Brogniarti Sow. Parasmilia rudis Edw. u. Haime. Rhynchonella Cuvieri d'ORB. Das Verzeichnis enthält mit Ausnahme von Puzosia Mülleri keine Art, die nicht schon länger aus dem Scaphitenpläner bekannt wäre. Mehrere ... 

13.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... Fungidae Dana. Micrabacia E. H. Micrabacia coronula Goldf. 1826. Fungia coronula Goldfuss. Petref. Germ. I, S. 50, Taf. 14, Fig. 10. 1850. Micrabacia coronula M. Edwards u. Haime. Brit. foss. corals. Pal. Soc. 3 II, S. 60, Taf. 10, Fig. 4. 1863. Micrabacia coronula Drescher. Löwenberg, S. 360. 1887. Micrabacia coronula Pocta. Die Antliozoen der böhm ... 

14.
Niebuhr & Wilmsen, 2014. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Paläogeographie,Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis  Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie formationsweise beschrieben und in einen...

 ... Konglomerat der Meißen-Formation. Fundort: Meißen-Zscheila. Unterordnung Caryophylliida Vaughan & Wells, 1943 Familie Caryophylliidae Gray, 1847 Gattung Parasmilia Milne Edwards & Haime, 1848 Parasmilia centralis Mantell, 1822 Abb. 3a, b * 1822 Madrepora centralis – Mantell: 159, Taf. 16, Fig. 2, 4. 1842 Turbinolia (Madrepora) centralis Mant. – Geinitz ... 

15.
Trauth, 1911. Die oberkretazische Korallenfauna von Klogsdorf in Mähren [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die erste Anregung zu der hiermit der Öffentlichkeit übergebenen Studie kam, als vor ungefähr drei Jahren eine ansehnlicheZahl von Versteinerungen aus dem Gebiete von Klogsdorf und Liebisch in Mähren, welche Seine kaiserliche...

 ... d'Orbigny im J~re' 1849 (Notes sur des Polypiers fossiles) das Genus PoIytr ema eiaauf, ohne jedoch dasselbe genügend zu definieren. Gleichwohl br~~~l' ten 1850 Milne Edwards und Haime (Monographi~.~e.,:: polypiers fossiles des terrains palaeozoiques pag, 149) diesen. Na~~:Q.,; bei mehreren von d'O r b i g n y aus der Oberkreide angefüb~1\! . Spezies ... 

Ergebnisseiten: 1

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen