Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "foraminifera"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

26 Ergebnis(se) für "foraminifera" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Galerie: Foraminifera
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Zahlreiche Arten aus dem Cenoman von Dresden wurden von Rompf (1960) beschrieben. Eine hohe Artenzahl wurde dabei am Hohen-Stein in Dresden-Plauen nachgewiesen. Jüngere Arbeiten: Hercogová 1988 (Böhmen), Tröger 1989 (Meißen-Zscheila), Hradecká 1996 (Böhmen)

2.
Die paläontologische Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Um nach einem Titel zu suchen, bitte STRG + F drücken. 1. Allgemeines 2. Tiergruppen 2.1 Foraminifera/Radiolaria/Dinoflagellata 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa 2.4. Lamellibranchiata 2.4.1 Inoceramidae 2.4.2 Scaphopoda 2.5 Gastropoda 2...

3.
Perner, 1897. Foraminifery vrstev Bělohorských [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Foraminiferen eingehend  befassen will, unumgänglichen Arbeiten C. D. Sherborn's, nämlich: A bibfiography of the Foraminifera recent and fossil from 1565-1888, und: Index to the genera and species of the Foraminifera. Part...

 ... Jonesova díla o foraminiferách z cragu. Literatura druhů (ovšem jen důležitější) sestavena dle obsáhlého a velecenného Sherbornova spisu Index to the genera and species of the Foraminifera. Part I., II. — a několika nejnovějších publikací. Při identifikaci druhů vyobrazených s velkou ochotou mi nápomocni byli moji přátelé C. Davies Sherborn a Fred ... 

4.
e-books: Journal of Geological Sciences: Geology & Palaeontology
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

...Geological Survey) Praha 42: 113-159. Hercogová, Jitka, 1988. Acruliammina, Bdelloidina and Axicolumella n. gen. (Foraminifera) from the Cretaceous transgressive sediments of the Bohemian Massif. Sborník geologických ved, Paleontologie...

5.
Horna et al. 2011. Die Mergel von Börnersdorf (Osterzgebirge)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...300 m of sediments can be assumed. The Cretaceous deposits are bounded by NW-SE and NE-SW striking faults. The foraminifera assemblage  indicates early to middle Coniacian age of the marls. From the occurrence of Cenomanian...

 ... seismic and stratigraphic interpretation, a thickness of 250 to 300 m of sediments can be assumed. The Cretaceous deposits are bounded by NW-SE and NE-SW striking faults. The foraminifera assemblage indicates early to middle Coniacian age of the marls. From the occurrence of Cenomanian and lower Turonian sandstones nearby a fairly complete upper Cretaceous ... 

7.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

 ... Echinodermata Stachelhäuter IV. Stamm. Vermes Würmer V. Stamm. Molluscoidea VI. Stamm. Mollusca Weichtiere VII. Stamm. Arthropoda Gliederfüßler VIII. Stamm. Vertebrata Wirbeltiere Foraminifera Radiolaria" Spongiae Schwämme Anthozoa Korallen Hydrozoa Quallen* Crinoidea Seelilien Cystoidea Beutelstrahler* Blastoidea Knospenstrahler Ophiuroidea Schlangensterne ... 

8.
Želízko, 1900. Die Kreideformation der Umgebung von Pardubitz und Prelouc in Ostböhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Jan Vratislav Želízko, 1900. Die Kreideformation der Umgebung von Pardubitz und Prelouc in Ostböhmen. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 49 (3): 529-544.

 ... sp. (Täfelchen.) Blu/mosoma radiatum Schlüter (Einen Stachel.) [ocr errors] VI. Porifera. Rhizopotherion sp. Ausserdem einige schwer bestimmbare Arten von Spongien. VIT. Foraminifera. Cristeüaria ovalis Keiiss. (Häufig.) Nodosaria annulata Reuss. (Häufig.) „ tenuicosta Reuss. (Häufig.) b'rovdicuhiria Cordai Reuss. (Häufig.) „ Vernettilliana d'Orb ... 

9.
Leonhard, 1897. Die Fauna der Kreideformation in Oberschlesien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Anregung zu dieser Studie verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir die Sammlungen des Breslauer Mineralogischen Museum bereitwillig zur Verfügung stellte. Sodann war ich bemüht, durch eigene Aufsammlungen an Ort und Stelle...

 ... angehört. Fundort: Cenomaner Sand von Sabschütz bei Leobschütz. 30 Richard Leonhard, die Fauna der Kreideformation in Oberschlesien. Arten aus dem Turon. Rhizopoda. Ordn. Foraminifera. Farn. Lagenidae Caep. Cristellaina rotulata Lam. 1875. Cristellaria rotulata Reuss in Geinitz. Elbthalgeb. IL p. 104. cum syn. Die häufigste Foraminifere der oberen ... 

10.
Reuss, 1860. Die Foraminiferen der westphälischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

August Emanuel Reuss, 1860. Die Foraminiferen der westphälischen Kreideformation. Sitzungsberichte der Königlich-Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe Wien 40: 147-238.

11.
Hagenow, 1839-1842. Monographie der Rügenschen Kreide-Versteinerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich von Hagenow, 1842. Monographie der Kreide-Versteinerungen Neuvorpommerns und Rügen. Besonderer Abdruck aus: Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geognosie, Geologie und Petrefaktenkunde (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart.

 ... Geschlecht, wovon, so weit mir bekannt, noch keine Arten in der Kreide gefunden worden, hier ein, da demselben eine richtige Stelle im Systeme noch fehlt. E. Cephalopoda foraminifera D'ORB. , Rhizopoda DÜJARD. , Bryozoa polythalamia EHRENB. 1. Nodosaria LMCK. 1) N. sulcata NILSS. IX, 19. 2) N. linearis? ROEM. Kreide-Gebilde xv, 5. 3) N. monile n ... 

12.
Franke, 1928. Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Adolf Franke, 1928. Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 111>: 1–207.

 ... Unterklasse der Reticulosa mit netzartig verzweigten, fadenförmigen, Körnchenströmung zeigenden Rhizopoden. Die Reticulosa werden in die beiden Ordnungen 1. Nuda und 2. Foraminifera eingeteilt (vergl. R u m b l e r , Syst. Zusammenstellung d. rec. Reticulosa S. 185), von denen paläontologisch nur die Foraminiferen in Betracht kommen. Es dürfte zweckmäßig ... 

13.
vollständige Bibliographie (ab 1749)
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Zusammenstellung von Literaturnachweisen, die im Kontext zur (sächsisch-böhmischen) Kreide stehen. Die Liste wird regelmäßig erweitert. Die Daten wurden aus der Sammlungsverwaltungs-Software PalCol/PaleoTax exportiert. Einige (gemeinfreie) Werke sind unter der Rubrik: E-BOOK DER WOCHE als Download verfügbar, die sonst nur über einen US-Proxy zugänglich sind (siehe Hinweise zur Google Buchsuche, HathiDownloadHelper und Nutzung von US-Proxies).

 ... Entwicklung des Elbtalgrabens – (Ferdinand Enke) Stuttgart. in: Festschrift zum 60. Geburtstag von H. Stille : 146–169. Gawor Biedowa, Eugenia Gawor, 1980. Turonian and Coniacian Foraminifera from the Nysa through, Sudets, Poland – Acta Palaeontologica Polonica (Polish Academy of Science) Warschau 25 (1): 3–54. Geinitz, Eugen, 1900. Hanns Bruno Geinitz ... 

14.
Galerie: Bivalvia
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Einige Gruppen der Bivalvia fanden in Arbeiten der jüngeren Vergangenheit Beachtung. Die Pektiniden (Kammmuscheln) wurden in den 1970er durch Annie Dhondt und die Ostreen durch Joachim Gründel (1982) neu bearbeitet. Die für die Biostratigraphie bedeutenden Inoceramen wurden durch Karl-Armin Tröger bearbeitet. In der Monographie von B. Niebuhr & M. Wilmsen, 2014 - Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1 findet sich die jüngste Bearbeitung der Bivalven.

15.
Perner, 1892. Über die Foraminiferen des böhmischen Cenomans [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorrede. Vor ungefähr 4 Jahren regte in mir mein hochgeehrter Lehrer, Prof. Dr. A. Frič, das Interesse an, die  Foraminiferen der böhmischen Kreideformation zu studieren, als durch die Erweiterung der Kenntnisse über dieselben das...

 ... jednotlivých druhů a proměny, jakých některý druh během celé doby křídové doznal. Dosud se mi podařilo v korycanských vrstvách zjistiti 50 druhů foraminifer, jež v celku souhlasí s foraminiferami ze Ceno- manu jiných zemí; značný jest počet nových druhů, jež se podstatně liší ode všech již známých foraminifer. Co se týče nalezišť, tu jsem se omezil ... 

16.
Fritsch, 1911. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. Ergänzung zu Band I [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Nach dem ursprünglich entworfenen Plane habe ich alle Schichten unserer Kreideformation bearbeitet und nach kurzer Schilderung der stratigraphischen Verhältnisse immer ein illustriertes Verzeichniss der in den einzelnen Schichten...

 ... Poterionella trimciformis, Poč. (0 nov. houbách, p. 8. Taf. IL Fig. 6.) Kuttenberg „Na rovinäch". Megalelasma dispausiiiu, Poč. (0 nov. houbách. p. 9. Taf. IL Fig. 7.) Foraminifera. Polyphragma cribrosum, Reuss. (Ferner, Über Foraminiferen des böhmischen Cenomans. Resum6 des böhm. Textes, p. 50. Taf. I. Fig. 1 — 14. Textfig. No. 2., 3.) Fig. 381 ... 

17.
Forschung: neue Veröffentlichungen zur Kreide
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

Biozonierung mithilfe von Ammoniten und Foraminiferen: Vergleich zwischen borealem NW-Europa und Tethys (Tunesien) Ab Ende des 19. Jahrhunderts wurden mithilfe markanter Ammoniten die Stufen in Biozonen unterteilt. Seit Mitte des...

18.
Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 3. Die Iserschichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Quelle: www.archive.org/details/archivfrdienat05obak In Czech language:  Antonín Frič, 1885. Studie v oboru křídového útvaru v Čechách - Palaeontologické proskoumání jednotlivých vrstev. III. Jizerské vrstvy http://kramerius.nkp.cz/kramerius/MShowUnit.do?id=8631

 ... unteren Fläche (Ohrazenic) zieht sich der Länge nach eine schmale rundliche Leiste, welche sich auch auf die sich dichotomisch geweihartig verzweigenden Aeste verfolgen lässt. Foraminifera. Flabellina elliptica Nilss. (W. Sch. pag. 149, Fig. 152). Selten in den obersten Lagen der Trigoniaschichten von Chorousek, Cejtic, Ohrazenic, Chotzen und Desna ... 

19.
O`Connell, 1919. The Schrammen Collection of Cretaceous Silicispongiae in the American Museum of Natural History [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bohemia In 1840 August Emanuel von Reuss began his elaborate work which appeared under the title of 'Geognostische Skizzen aus Böhmen' (1840-1844), on the stratigraphy of the Bohemian Mittlegebirge in the neighborhood of Teplitz and...

 ... word is softened to chalk (Jukes-Brown, 1900, p. 14). Since the Germans applied the term Kalk to any limestone, while the British reserved the name chalk for the particular foraminiferal limestone which is commonly understood when we speak of chalk, the Germans had to introduce a new name for this latter rock and have called it Schreibkreide. When ... 

20.
Fritsch, 1889. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 4. Die Teplitzer Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Als weiteren Schritt der monographischen Bearbeitung der einzelnen Schichten der böhm. Kreideformation übergebe ich hiemit die vierte Studie: Die Teplitzer Schichten.*) In dieser Arbeit stellte ich mir als Hauptaufgabe den palaeontologischen...

 ... von Ostrea semiplana mit aufgewachsenen Bryozoen. Die Schliffprobe zeigt zahlreiche Nadeln von Kieselspongien, namentlich von Geodia communis und von Hexactelliden. Von Foraminifera ist wenig darin, namentlich sind Globigerinen und kleine Textillarien selten, welche in anderen Schichten überwiegen. Diese Schichte ist zugänglich bei der Leneschitzer ... 

Ergebnisseiten: 1|2

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen