Stand:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "königstein"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

39 Ergebnis(se) für "königstein" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Die paläontologische Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

...1963. Beitrag zur Kenntnis der Mikroflora der Niederschönaer Schichten. Eine kleine Mikroflora aus der Bohrung Königstein - Berichte der Geologischen Gesellschaft in der DDR (Akademie-Verlag) Berlin 8 (2): 224-236. Krutzsch, W. 1966...

2.
Das Elbsandsteingebirge: Einführung
kreidefossilien.de » Geologie » Geologie

...Postelwitzer Steinbrüche+Halden a, b; c mitleres Turon, I. lamarcki-Zone Postelwitz-Formation   "Steine" zwischen Königstein und Kleinhennersdorf                 linkselbisch    ...

3.
Paleontological literature of the Bohemo-Saxonian Cretaceous
kreidefossilien.de » Literature » Literature

...1963. Beitrag zur Kenntnis der Mikroflora der Niederschönaer Schichten. Eine kleine Mikroflora aus der Bohrung Königstein - Berichte der Geologischen Gesellschaft in der DDR (Akademie-Verlag) Berlin 8 (2): 224-236. Krutzsch, W. 1966...

4.
Geognostische Specialcharte des Königreichs Sachsen, 1846
kreidefossilien.de » Geologie » Geologie

...Oederan, Sebastiansberg und Auerbach (Zwickau - Zöblitz) Naumann, 1838. Zweites Heft   7 (XI) Freiberg bis Königstein     8 (VII) Schandau, Zittau, Kratzau, Gabel, Böhmisch-Leipe, Wernstadel und Tetschen Cotta, 1840...

5.
Petrascheck, 1898. Ueber das Alter des Ueberquaders im sächsischen Elbthalgebirge
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Wilhelm Petrascheck, 1898. Ueber das Alter des Ueberquaders im sächsischen Elbthalgebirge. Sitzungsberichte und Abhandlungen der Naturforschenden Gesellschaft ISIS (Warnatz & Lehmann) Dresden 1897: 24-40.

 ... Brunnenbau in Doberzeit dicht an der Chaussee aufgeschlossen wurde, ist, bleibt zweifelhaft. *) 7. Auflage, p. 650. **) 8. Aufla e, p 650. ‘**) Section ima (Blatt 83), p. '71, und Königstein (Blatt 84), ?. 14. 1-) Elbthalgcbirge II, p. 197. ‘?’; Daselbst ?, ?. 77. 25 Elbthal zeigt sich eine deutliche Ueberlagerung dieser zur Stufe der Scaphiten gehörenden ... 

6.
Novák, 1887. Studien an Echinodermen der Böhmischen Kreideformation. I. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

 Einleitende Bemerkungen. Vor etwa sieben Jahren übernahm ich als Assistent am Prager Landesmuseum die Aufgabe, die Echinodermen der böhmischen Kreideformation zu bestimmen und in die bereits bestehende Sammlung der Kreidefossilien...

 ... späterhin durch Deichmüller unweit der Brandmühle bei Dohna entdeckt worden. Auch in Sachsen erreicht sie jedoch ihre grösste Verbreitung erst im Oberquader (Pirna, Rathen, Königstein, Postelwits etc. Vergleichung. Die mit C. Albensis Gein. nahe verwandten Repraesentanten dieser Gattung, von welchen namentlich C. carinatus, C. columbm'ius, C. obtusus ... 

7.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... sich hierzu, ausser dem von Oberbergrath Gümbel in München besprochenen Profile zwischen Pirna, Rottwernsdorf, Nenndorf, Krietz. schwitz und Neu-Struppen, eine Wanderung von Königstein aus durch den Hüttengrund, Bielaer Grund nach dem Schneeberge und Tyssa in Böhmen, wobei sich hinreichende Gelegenheit findet, die wichtigsten Glieder des oberen, mittleren ... 

8.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

 ... sächsischen Kreide. rechtes Elbufer zwischen Lohmen, Wehlen u. ton V071 Zatzschke , Copitz Brongniarti-Quader (Haupt- oder Ober-Quader) Verbeitungsebiet: Sächsische Schwciz tein, Königstein, Pfaffenstein, Schrammsteine von Krietzschwitz, Langenhennersdorf, Hoher Schneeberg lertnitz, der Tep litzer Strasse in Dresden tat zw. Mügeln b. Pirna u. Meissen ... 

9.
Pia, 1943. Zur Kenntnis der Kalkalgen der sächsisch-böhmischen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Zur Kenntnis der Kalkalgen der sächsisch-böhmischen Kreide Von Julius Pia korr. Mitglied d. A kad. d. Wiss. (Mit 4 Tafeln) Vorgelegt in der Sitzung am 17. Dezember 1942. Das hier beschriebene Material ist Eigentum des Staatlichen...

 ... 1 1 1 stück, das den allgemeinen Bau nicht erkennen läßt. Die Fundorte sind folgendermaßen bezeichnet: 1. (Das vollständigere Stück.) Turoner Quader; Stadtgemeindebruch Königstein (auf der linken Seite der Elbe oberhalb Dresden), sogenannter Zwingerstein. Nach freundlicher Mitteilung Herrn Dr. Häntzschel’s wurde das Stück im Jahre 1929 Prof. Wanderer ... 

10.
Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen. Heft II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ernst von Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen - II. Heft, Enthaltend meist noch nicht oder wenig bekannte fossile Pflanzen. (Verlag von G. Mayer) Leipzig: 1-53.

 ... forderlich ist, UUl' als erstes und zweites Heft bezeichnen. Einige in Nachstehendem mit beschriebene fossile Pftanzenreste ausNiedel'schöna bei Fl'eiberg und aus der Gegend "Von Königstein erheischten die kleine Aenderung im Titel. Sollte man mir den Vorwurf machen wollen, ieh lliitte für nachstehende Blätter zu viel compilirt, widerlege ich denselben ... 

11.
Galerie: Bivalvia
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Einige Gruppen der Bivalvia fanden in Arbeiten der jüngeren Vergangenheit Beachtung. Die Pektiniden (Kammmuscheln) wurden in den 1970er durch Annie Dhondt und die Ostreen durch Joachim Gründel (1982) neu bearbeitet. Die für die Biostratigraphie bedeutenden Inoceramen wurden durch Karl-Armin Tröger bearbeitet. In der Monographie von B. Niebuhr & M. Wilmsen, 2014 - Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1 findet sich die jüngste Bearbeitung der Bivalven.

12.
Obst, 1909. Die Oberflächengestaltung der schlesisch-böhmischen Kreide-Ablagerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Kapitel I. Der geologische Aufbau der schlesisch- böhmischen Kreideformation. Grundlegend für alle späteren Arbeiten über die Geologie unseres Gebietes waren ohne Zweifel die vorzüglichen Forschungen Beyrichs, wenngleich ihn auch...

 ... Käsebrettplateau, Felspartie an den Sieben Kammern (Wünschelburger Lehne). *) R. Beck : Erläuterungen zur geologischen Spez 'talkarte des Königsreichs Sachsen. Sektion Königstein-Hohnstein, Blatt 84 Seite 10. *) A. v. Koenen: Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft 43, 1891. Seite 790. 4 ) Erläuterungen zur geologischen Karte von Preussen ... 

13.
Beissel, 1891. Die Foraminiferen der Aachener Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ignaz Beissel & Eduard Holzapfel, 1891. Die Foraminiferen der Aachener Kreide (Textteil + Atlas). Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge Berlin 3: 1-76; 16 Taf.

 ... Auflage). 90 Hark Lieferung 13. Blatt Langenberg, Grossenstein, Qera, Ronnebnrg -. . . . S » 14. » t Oranienburg, Hennigsdorf, Spandow 6 15. » Langenschwalbach, Platte, Königstein, Eltville, Wies- baden, Hocbheim 12 » 16. * Harzgerode, Pansfelde, Leimbacb, Schwenda, Wippra, Mansfeld 12 » 17. » Roda, Gangloff, Neustadt, Triptis, Pörmitz, Zenlenroda ... 

14.
Niebuhr & Wilmsen, 2014. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Paläogeographie,Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis  Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie formationsweise beschrieben und in einen...

 ... Rottwerndorf, Walkmühle, Wesenitzgrund, Zatzschke und Zuschendorf) 18. Lohmen-Herrenleite 19. Wehlen (mit Stadt Wehlen und Zeichen) 20. Dohma (mit Lohmgrund bei Cotta) 21. Königstein (mit Kirchleiten, Leupoldishain, Lilienstein, Pfaffenstein, Schlammschuh-Brüche und Schöna) 22. Hohnstein (mit Mühlbergstraße, Rathewalde, Wartenbergstraße und Zeschnig ... 

15.
Andert, 1928. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 1 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Einleitung Geographische Einführung in das Gelände Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau. Die Störungslinien. Beschreibung der einzelnen Schollen Das nördliche Tafelland. A. Die Liliensteinscholle...

 ... sind nur in einzelnen kleinen Schollen entlang der Lausitzer Hauptverwerfung vorhanden 1 ). ) Näheres hierüber bieten die Erläuterungen zur geologischen Karte von Sachsen Königstein-Hohnstein (S. 23), Sebnitz-Kirnitzschtal (S. 29) und ll.interhermsdorf-Daubitz (S. 27). Die wichtigste Literatur ist in der Erläuterung zu Blatt Königstein-Hohnstein ... 

16.
Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3: Die Fauna der obersten Kreide in Sachsen, Böhmen und Schlesien. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 159: 1–477.

 ... kleineren Steinkerne mit diesem Exemplar übereinstimmen. Die von Geinitzim Museum zu Dresden aus dem Elbsandsteingebirge (Mittelturon von Rathen, Ober- und Niederkirchleiten bei Königstein) als Hemiaster sublacunosus bezeichneten Steinkerne gleichen in der Form vollständig dem Micraster cor testudinarium. Da bekanntlich eine einwandfreie Bestimmung ... 

17.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien in Sachsen“ von Wilmsen...

 ... homogener Feinsandstein, der, wie der Name schon sagt, gern von Bildhauern genutzt wird, aber ohne Konservierungsmaßnahmen langfristig nur für Innenausbauten geeignet ist. 21. Königstein (mit Gans-Brüchen am Rauenstein, Kirchleiten, Leupoldishain, Lilienstein, Pfaffenstein, Niederrathen, Schlemmschuh- und Schulhain-Brüchen) Linkselbisch im Königsteiner ... 

18.
Wagner, 1902. Die mineralogisch-geologische Durchforschung Sachsens in ihrer geschichtlichen Entwickelung
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Erforschungsgeschichte des heimathlichen Bodens ist so alt wie die Menschheit, die ihn bewohnt. Die ersten neolithischen Jäger, die, den Flussläufen folgend, Einzug in unser Land hielten, waren die ersten Geognosten. Sie durchsuchten...

 ... August von Gutbier*) (geb. 1798 in Ross wein, 1816 in die Armee eingetreten, 1821 —47 in Zwickau, nach dem Schles wiger Feldzuge in Dresden, 1853 Untercommandant der Festung Königstein, 1863 pensionirt, 1866 in Dresden gest.) gehört ebenfalls zu den thätigsten Mitarbeitern der Naumann'schen Aera. Jeder seiner Aufenthaltsorte wurde der Anlass zu bedeutsamen ... 

19.
Beck, 1914. Geologischer Führer durch das Dresdner Elbtalgebiet zwischen Meißen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

/ Digitalisate: https://www.archive.org/details/geologischer00beck1914 http://hdl.handle.net/2027/nyp.33433090755632 (nur mit US-Proxy) http://books.google.de/books?id=_RFaAAAAYAAJ (derzeit nicht verfügbar)

 ... der Edmundsklamm und Herrnskretzschen 254 20. Exkursion. Von Pirna über die Herrenleithe nach Lohmen, Hohnstein, Brand nach Wendischfähre, sowie dem Gohrisch - Stein und Königstein 269 Nachweis der wichtigeren Literatur . . . 277 Sach- und Ortsregister 295 I. Überblick über den geologischen Aufbau des Dresdener Elbtalgebietes zwischen Meißen und Tetschen ... 

20.
Počta, 1885. Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhmischen Kreideformation. III Abtheilung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Mit dieser dritten Abtheilung meiner „Beitrage zur Kenntniss der Spongien“ gelangt die Beschreibung der böhm. Kreidespongien zu ihrem Ende. Auch bei den in dieser Abtheilung enthaltenen Ordnungen: Tetractinelliden, Monactinelliden...

 ... ehlowitz, vom Weissenberg, der Malnitzer Schichten von Malnitz u. a. Aus Deutschland wird dieser Bohrschwamm aus dem oberen Quadersandstein der Schiern14 schuhbrücke beim Königstein, aus dem oberturonen Plänerkalk von Strehlen und dann aus der oberen Kreide von Norwich, North Fleet u. and. angeführt. Cliona miliaris Frič. 1883. Cliona miliaris Frič ... 

Ergebnisseiten: 1|2

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen