Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "greif"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

144 Ergebnis(se) für "greif" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Fossilfunde an der OPAL bei Niederau, Oberau & Gohlis
kreidefossilien.de » Fundorte » OPAL & EUGAL

Fundstücke, die im Sommer und Herbst 2010 an der OPAL-Trasse zwischen Gohlis, Oberau und Niederau gesammelt wurden. Das Material scheint aus dem oberen Cenoman (plenus-Event) zu stammen. Fotos & Sammlung: H. Greif

2.
Galerie: Porifera
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Wie in vielen anderen Bereichen der sächsischen Kreide ist der Bearbeitungsstand auch bei den Schwämmen schlecht. Funde, die bei Aufsammlungen in der Umgebung von Dohna (Seidewitztal, A17) gemacht wurden, konnten zahlreichen Typen zugeordnet werden. Einige davon wurden in der älteren Literatur (bisher nur) mit Fundpunkten in Böhmen in Verbindung gebracht. Eine übergreifende Neubearbeitung des sächsischen und böhmischen Materials wäre daher sicherlich sehr interessant. Weiteres in der Bibliographie der paläontologischen Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen, Abschnitt 2.2 Porifera

3.
Aufschlusssituation: OPAL-Erdgastrasse
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

Timo Göhler, u.a. Mitautor von kreidefossilien.de, aus Freiberg hat heute einen Artikel auf seiner Seite über die derzeitige Aufschlusssituation bei Niederschöna veröffentlicht. Darstellung der Daten auf Grundlage der Geologischen...

4.
Digitale Sammlungen - Nachtrag
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

...Zeitschriften 4. Recherche nach Digitalisaten - Suchwerkzeuge & Nachweise Viele der folgend aufgelisteten Suchwerkzeuge greifen auf den gleichen "Datenpool" zurück, d.h. die Ergebnisse gleichen sich mitunter. Außerdem unterscheidet...

6.
Nessig, 1898. Geologische Exkursionen in der Umgegend von Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...letzte Rest des zum Ausstrich kommenden Rotliegenden in Gestalt von Gneis-Porphyr-Konglomeraten sichtbar war. Hier greift die mit 5-7° nach Nordost einfallende Quaderdecke diskordant auf das Rotliegende über, welches in der Tiefe...

 ... liegenden Mulden zum Absatz brachten. Bevor aber die Sedimentation der paläozoischen Formationen des Carbon und der Dyas in den Mulden begann, erfuhr das ganze System eine tiefgreifende Umgestaltung und teilweise Zerrüttung durch breite Eruptivmassen, welche aus der Tiefe gegen den starren Schiefermantel drängten, schließlich die archäischen und silurisch-devonischen ... 

7.
Langenhan, 1891. Das Kieslingswalder Gestein und seine Versteinerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Rothliegenden, auf eine kurze Strecke hin auch aus dem Stein- kohlengebirge, ragen dann, vielfach lappenartig eingreifend, in das krystallinische Gebirge zu beiden Seiten des Erlitzthales hinein und ziehen in einem schmalen, langen...

 ... ruhen im Norden der Mulde unmittelbar auf denSchichten des- Rothliegenden, auf eine kurze Strecke hin auch auf dem-Stein- kohlengebirge, ragen dann, vielfach lappenartig eingreifend, in das krhstallinische Gebirge zu beiden Seiten des Erlitzthales hinein und ziehen in einem schmalen, langen Streifen das Neifsethal hinauf, beiderseits vom krystallinischen ... 

8.
Hagenow, 1839-1842. Monographie der Rügenschen Kreide-Versteinerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich von Hagenow, 1842. Monographie der Kreide-Versteinerungen Neuvorpommerns und Rügen. Besonderer Abdruck aus: Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geognosie, Geologie und Petrefaktenkunde (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart.

 ... К. C. v. Leonhard u. Dr. H. G. Bronn.) Monographie der Rügerischen Kreide - Versteinerungen , I. Abtheilung: Phytolithen und Polyparien, von Hrn. Dr. FRIEDR. v. HAGENOW in Greifswald. Hiezu Tafel IV und V. Die Insel Rügen besitzt sehr ausgedehnte Kreide-Lager, welche hauptsächlich auf der Halbinsel Jasmund als schroffe Seeufer za Tage treten und ... 

9.
Roemer, 1841. Die Versteinerungen des norddeutschen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Auditor Schuster zu Clausthal haben mit größter Bereitwilligkeit ihre Sammlungen zur Benutzung mitgetheilt und ergreifen wir daher die Gelegenheit, ihnen dafür unsern herzlichsten Dank zu wiederholen. Erst die letzten Tage ist uns...

 ... Freiberg, Salzschreiber Rettberg Zu Salzderhelden, Bergamts - Auditor Schuster Zu Clausthal haben mit größter Bereitwilligkeit ihre Sammlungen zur Benutzung mitgetheilt und ergreifen wir daher die Gelegenheit, ihnen dafür unsern herzlichsten Dank zu wiederholen. Erst die letzten Tage ist uns „Danmarks geognostiske Forhold af Dr. Georg Forchhammer ... 

10.
Schlönbach 1867. Über die Brachiopoden der Norddeutschen Cenoman-Bildungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...stratographischen Verhältnisse vorauszuschicken. Unter dem Namen „Cenoman -Bildungen"  oder „unterer, cenomaner Pläner" begreife ich  alle jene Schichten, welche über den obersten Ablagerungen des Gault (Flammen-Mergel...

 ... Schichten-Bezeichnungen einige Bemerkungen über die stratographischen Verhältnisse vorauszuschicken. Unter dem Namen „Cenoman -Bildungen" oder „unterer, cenomaner Pläner" begreife ich alle jene Schichten, welche über den obersten Ab lagerungen des Gault (Flammen-Mergel, Thon mit Belemnites minimus List.) und unter den ältesten durch Inoceramus labiatus ... 

11.
Internetquellen zitieren: von Web-Archiven, Persistenz und Permalinks
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

...eines Permalinks kein Garant für die spätere Verfügbarkeit. Es ist also angebracht, auf Hilfsmittel Dritter zurückzugreifen. Archivieren von Webseiten mit externen Hilfsmitteln An erster Stelle sei auf die Internet Archive Wayback...

12.
Engelhardt, 1892. Über böhmische Kreidepflanzen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Erscheinen und ihre schnelle Ausbreitung zu erklären, auf uns unbekannte, wohl gar nur damals vorhandene Kräfte zurückgreifen, es hieße dies aber das Gebiet der Naturforschung verlassen und das Land der Wunder beschreiten. [...]

 ... erlebt worden ist. Wohl könnte man, um ihr plötzliches Erscheinen und ihre schnelle Ausbreitung zu erklären, auf uns unbekannte, wohl gar nur damals vor- handene Kräfte zurUckgreifen, es hierse dies aber das Ge- biet der Naturforschung verlassen und daa Land der 'Wun- der beschreiten. Wenden wir uns nun von dem Gebiete der Speku- lation zu dem der ... 

13.
Makowsky & Rzehak, 1884. Die geologischen Verhältnisse der Umgebung von Brünn [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...sächsisch-böhmischen Kreide-Formation, welche in der Gegend zwischen Böhmisch-Trübau und Landskron nach Mähren herübergreift und transgredirend auf dem paläozoischen oder syenitischen Grundgebirge (nur in der Gegend von Olomutschan...

 ... Wege 109”, daher folgt ein Wassersturz dem andern, deren hydrostatischer Druck im Kalksteingebirge zu fast senkrechten die Erweiterung der Klüfte Schloten und Abgründen bebegreiflich macht.!) Bevor diese Gewässer ihr sie in vorhistorischen Zeiten unterirdisches Bett ihr Bett ausgewühlt, oberirdisch in haben das Kalkterrain gegraben und so das heut ... 

14.
1500+ Einträge in der Bilbiographie zur sächsisch-böhmischen Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

...Lediglich bei den beiden letztgenannten Anbietern exisitiert für Nutzer, die außerhalb der USA auf die Dokumente zugreifen wollen, eine lästige Hürde, wenn die Arbeiten vor etwa 1880 erschienen sind (Stichwort: US-Proxy). Nur 5 Einträge...

15.
Cotta, 1836-1838. Geognostische Wanderungen I & II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Erforschung der Natur und ihrer Gesetze gewährt. Die Frage aber, ob eine solche Untersuchung durch ihr nothwendiges Eingreifen in den Entwickelungsgang der Wissenschaft nicht irgend eine unmittlbar für das äußere Leben wichgtige...

16.
Digitalisierung des Wissens - Teil 1: Einführung
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

...Proxy benutzt wird, der in den USA steht. Die Unterscheidung, ob ein Besucher aus Deutschland oder aus den USA zugreift, wird mithilfe der IP-Adresse gemacht. Bestimmte IP-Adressen werden nur in bestimmten Ländern zugewiesen. Ein...

17.
Pietzsch, 1914. Verwitterungserscheinungen der Auflagerungsfläche des sächsischen Cenomans
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...vom Quader noch heute überlagert werden, oder dort, wo sich ehedem die Auflagerungsfläche befand, eine ziemlich tiefgreifende, sehr auffällig hervortretende Röthung erfahren, welche durch Ansammlung von Eisenoxydverbindungen in dem...

Ähnliches gibt er Sektion Kreischa ') 'an: "Überall dort, wo die grauen G;neiBe ehemals unmittelbar von der Quadersandsteinformation b~deckt gewesen sind oder noch heute zum Teil bedeckt ..erden, zeichnen sie sich durch starke Zersetzung und auffiilige Röthung in Folge reichlicher Ausscheidung von Eisenoxyd .aus".. Von Sektion Tharandt 2) berichtet ... 

19.
Ausblick: Ostsee-Pipeline-Anbindungs-Leitung (OPAL)
kreidefossilien.de » Fundorte » OPAL & EUGAL

...Sie verbindet die Offshore-Ostseepipeline mit Tschechien. Die Ostsee-Pipeline-Anbindungsleitung verläuft ab Lubmin (Greifswald) durch Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg , östlich von Berlin und endet an der sächsisch-tschechischen...

20.
Schrammen, 1912. Ergebnisse meiner Bearbeitung der kretazischen Kieselspongien von Nordwestdeutschland
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...den Tetraxonia oder den Hexactinelliden einordnen. Die Systematik der Ordnung Tetraxonia habe ich allerdings durchgreifend ändern, und auch die Zittel'sche Haupteinteilung der Hexactinelliden durch die natürlichere des Zoologen F...

Von einer Einordnung der fossilen Arten in rezente Genera mußte ich hier allerdings absehen, weil Körperform und Kanalsystem gewöhnlich dem Versteinerungsprozeß nicht standgehalten haben. Manchmal ergab aber allein schon die Skelettvergleichung nähere Beziehungen zu lebenden Formen. Z. B. stimmen die triänen Megasklere der fossilen Stellettide Stolleya ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3 |4 |5 |6 |7 |8

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen