Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "graupa"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

9 Ergebnis(se) für "graupa" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Ausblick: Fundorte in Dresden und Umgebung, Teil IV
kreidefossilien.de » Fundorte » potentielle Aufschlüsse

...pirna.de, Beitrag Pirna-TV vom 3.11.16 Mächtigkeit quartärer Schichten 1-5 m (B.-plan) Wohngebiet "Alte Gärtnerei", Graupa in Planung WebGIS pirna.de - Wohnen am Wesenitzbogen, Pirna-Copitz Bebauungsplan beschlossen WebGIS pirna...

2.
Neubau der S177 bei Bonnewitz-Wünschendorf (nördlich von Pirna-Jessen)
kreidefossilien.de » Fundorte » Dresden und Umgebung

Seit Herbst 2012 könnenim Aushub an der zukünftigen Brücke über den Bonnewitzer Grund fossilhaltige Mergel gefunden werden. Das Material ähnelt dem des Brausnitzbaches; scheint oberes Turon-unteres Coniac zu sein. Neben den Mergeln...

3.
Andert, 1933. Die Kreideablagerungen bei Pirna in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...oberturone Sandstein ca, 200 m und der oberturone Mergelhorizont im Hangenden ca. 80 m mächtig. Da die Mergel von Kleingraupa, wie es jetzt den Anschein hat, auch dem oberen Mittelturon angehören, kann nicht, wie von mir angenommen...

 ... nebensächlicher Bedeutung, denn das Mittelturon ist ca. 100 m, der oberturone Sandstein ca, 200 m und der oberturone Mergelhorizont im Hangenden ca. 80 m mächtig. Da die Mergel von Kleingraupa, wie es jetzt den Anschein hat, auch dem oberen Mittelturon angehören, kann nicht, wie von mir angenommen (ANDERT 1928, S. 77), das Oberturon y durch einen ... 

4.
Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Heinrich Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens mit Berücksichtigung der nutzbaren Mineralien (Carl Winkler) Brünn: 1–53.

 ... Hochschar-Köpernikgruppe samt dem Berglande an der Merta, der Teß, dem Bordbache und der Biele, ferner das Glatzer- und Reichensteiner Gebirge samt deren Vorlagerungen zwischen , Graupa und March bis zur Zohse, in Schlesien insbesondere noch das Gebiet zwischen Biele und Weidenbach. In der Hochschar-Köpernikgruppe bildet der Gneis das Gewölbe, dem ... 

5.
Niebuhr & Wilmsen, 2014. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Paläogeographie,Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis  Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie formationsweise beschrieben und in einen...

 ... Dohna (mit Brandmühle, Burgstädtel, Gamig, Gorknitz, Kahlebusch, Kronhügel, Meuscha und Tronitz) 16. Heidenau (mit Großsedlitz und Mügeln) 17. Pirna (mit Bonnewitz, Copitz, Graupa, Hinterjessen, Krietzschwitz, Liebethaler Grund, Obervogelsang, Posta, Rottwerndorf, Walkmühle, Wesenitzgrund, Zatzschke und Zuschendorf) 18. Lohmen-Herrenleite 19. Wehlen ... 

6.
Andert, 1928. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 1 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Einleitung Geographische Einführung in das Gelände Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau. Die Störungslinien. Beschreibung der einzelnen Schollen Das nördliche Tafelland. A. Die Liliensteinscholle...

 ... jlingeren Schichten. Die Lausitzcr Hauptverwerfung begl'Cnzt unser Gebiet im N von Khaa über Hinterhermsdorf und llohnstein bis zum Pillnitzer Tännigt. Eine kurze Linie von Kleingraupa nach Birkwitz bildet die Verbindung mit der Elbe. Eine Aufzählung der unzähligen Berggipfel ist, soweit erforderlich, bei Beschreibung der Schollen eingeflochten worden ... 

7.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien in Sachsen“ von Wilmsen...

 ... mit Gommern, Großsedlitz und Mügeln) Hier ist die unterturone Brießnitz-Formation mit kalkigen Siltsteinen als labiatus-Pläner ausgebildet. 17. Pirna (mit Bonnewitz, Copitz, Graupa, Hinterjessen, Krietzschwitz, Liebethaler Grund, Mockethal, Obervogelgesang, Posta, Rottwerndorf, Walkmühle, Wesenitz- Grund, Zatzschke, Zehista und Zuschendorf) Im Übergangsgebiet ... 

8.
Zahálka, 1924. Český útvar křídový v saské zátoce [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1. Úvod. Bylo především i. v Čechách, Sazku, sousedního skou Slezska. křídou. naší snahou sz. Moravě, Křídu Z tohoto prozkoumati stratigrafii české křidy, t. Kladsku a pak rozsířiti výzkum ten i do slezskou celého a českou území dohromady...

 ... mořské písčité delty jizerské (viz pásmo X, útv. křidový v Pojizeří). Budeme později viděti, Ze se tato proměna stupňuje ještě více i za Vesnicí, do Pilnické jedliny v Kroupě (Graupa). Nad jílovitým souvrstvím pásma X. vystupují u Zatzschke zase kvádrové pískovce vyšší části pásma X., v samém sousedství již dříve pozorovaného tarasu v Alte Poste ... 

9.
Seifert, 1955. Stratigraphie und Paläogeographie des Cenomans und Turons im sächsischen Elbtalgebiet
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

INHALT Einführung Überblick über die neuere Literatur und methodische Bemerkungen Petrostratigraphische Gliederung Bemerkungen zu den präcenomanen Verwitterungsbildungen Cenoman Crednerien-Schichten Basale Grundschotter, Kiese und...

 ... dieser Einfallwinkel nicht der maximale an dieser Stelle zu sein. Hierher gehören ebenfalls die TonmergelvonBirkwitz. Ihre Mäch- BECK mit maximal 20 m an. Die Tonmergelvon Graupa tigkeit gb sind nur wenig aufgeschlossen, ihre Mächtigkeit ist nicht bekannt (SEIFERT 1932 a, S. 49). ANDERT (1933c, S. 336) wollte sie entgegen seiner früheren Ansicht nicht ... 

Ergebnisseiten: 1

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen