Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "nilsson"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

55 Ergebnis(se) für "nilsson" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Nilsson, 1827. Petrificata suecana formationis cretaceae, descripta et iconibus illustrata [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Sven Nilsson, 1827. Petrificata suecana formationis cretaceæ, descripta et iconibus illustrata. 10 Tafeln: 1-37.

PETRIFICATA SUECANA FORMATIONIS CRETACEiE, DESCRIPTA iT IGONIBUS ILLUSTRATA S. NILSSON, Prof. reg. et Prjefect. Mus. n^t. Lund.; Reg. Acad. Scient. Hglm., Ac. G^. Leopold. Nat. CiiRios., R. Soc. SciENT. et Litt. eleg. Gothob., Soc. Physiogr. Lund., Soc. Nat. CiR» BerOu et Soc. PflYs. TuRicEN!^ SoDALi; Mus. BoHEM. Membr. Honor. Soc. Marp.^ Yeterav ... 

3.
Schlüter, 1867. Beitrag zur Kenntnis der jüngsten Ammoneen Norddeutschlands [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Tafel: Figur Originalbezeichnung in Schlüter, 1867 revidierte Bezeichnung (Riegraf & Scheer, 1991) Bem. I: 1, 4 Ammonites coesfeldiensis n. sp Hoplitoplacenticeras coesfeldiense (Schlüter, 1867)   I: 2-3 - " - Hoplitoplacenticeras...

 ... environs de Paris. 4°. Avec un Atlas de 17 pll. Paris. 1822 G. Manten: The fossils of the South Downs, or Illustrations of the geology of Sussex, 4°. W. 42 plI. London. 1827 Nilsson: Petrefacta Suecana formationis cretaceae. c. X tab. Londini Gothorum 1827. 1834 S. G. Morton: Synopsis of the Organic Remains of the Cretaceous group of the United States ... 

4.
Drescher, 1863. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend um Löwenberg [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

3. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend von Löwenberg. Von Herrn R. Drescher in Berlin. Hierzu Tafel VIII. und IX. Die eigentümliche Entwickelung der Gebirgsarten und geognostischen Formationen am Nordrande des Riesengebirges hat...

 ... 10, f. 12. Peden Mlstoni Gcaut. GeiNitz, Quad. p. 178. Häufig mit erhaltener Schale in dem plastischen Thonmergel am Vorwerksbusch bei Löwenberg. 108. Pectén virgatus Nils. Nilsson 1827, p. 22 t. 9, f. 15. Peden curvatus nnd virgatus Geinitz, Quad. p. 180. Sehr häufig in dem thonigen Sandstein bei Neu-Warthau und den entsprechenden Diluvial-Geschieben ... 

5.
Petrascheck, 1905. Die Zone des Actinocamax plenus in der Kreide des östlichen Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Daß sich die Plänersandsteinstufe der schlesischen Geologen weit nach Böhmen hinein verfolgen läßt, ist eine altbekannte Tatsache. Von Osten aus hat Beyrich diesen Horizont bis an die Gehänge des Aupaflußes verfolgt und in seiner...

 ... hindurchstreicht, daher recht steinig. Am Pickensteig westlich von Hutberg fand Friß1) einige Fossilien. Ich konnte dieselben in Prag sehen und kam zur Überzeugung, daß Pecten Nilssoni Gold/., Exogyra lateralis Nilss. aus dem Plänersandsteine stammen. Der Inocerumus labiatus dürfte dagegen aus ihrem Hangenden herrühren. Westlich von Barzdorf trifft ... 

6.
Želízko, 1900. Die Kreideformation der Umgebung von Pardubitz und Prelouc in Ostböhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Jan Vratislav Želízko, 1900. Die Kreideformation der Umgebung von Pardubitz und Prelouc in Ostböhmen. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 49 (3): 529-544.

 ... kleines Exempl.) Mytilus sp. (1 Exempl.) Tellina tenuissima Reuss. (1 Exempl.) lnoceramus Brogniarti Sow. (3 Exempl.) „ sp. (1 Exempl.) Beden curvatus Gein. (Ziemlich häufig.) „ Nilssoni Goldf. (1 Exempl.) „ laeois Nilss. (1 Exempl.) Lima Sowerbyi Gein. (2 Exempl.) „ sp. (1 Exempl.) Ostrea (Exogyra) lateralis Nilss. (Einige Exemplare.) Venus fabacea ... 

7.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... Amm. robustus bei Haldem sehr hä.ufig gefunden werden. Zur Vergleichung dienen eine Anzahl Original-Exemplare des Amm. Stobaei, welche ich an der Loca1ität sammelte, von wo Nilsson denselben beschrieb, nämlich in dem "Grünsande" mit Belemnitella mucronata bei Köpinge in Schweden. Das sehr grosse Gehäuse besteht aus stark involuten (4-5) comprimirten ... 

8.
Eastman, 1894. Beiträge zur Kenntniss der Gattung Oxyrhina [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Beiträge zur Kenntniss der Gattung Oxyrhina mit besonderer Berücksichtigung von Oxyrhina Mantelli Agassiz von Charles R. Eastman. Hierzu Tafel XVI—XVIII. Historische Einleitung. Die fossilen Haifischzähne des Lamnidae-Typus, welche...

 ... Fig. 4, 7, 8, 10,11, 26, 28. 1826. Coeloptychium acaule. Aug. Goldfuss. Petrefacta Germaniae. Bd. I, S. 220, Taf. 65, Fig. 12 a, b,c, d, (Wirbel). 1827. Squalus acaule. S. Nilsson. Petrefacta Suecana. S. 2 u. 3, Taf. 10, Fig. 1 a, b, e, (? c, d). 1832. — — Antoine Passy. Description du departement de la Seine-Inferieure. Atlas S. 9, Taf. 15, Fig ... 

9.
Fritsch & Schlönbach, 1872. Cephalopoden der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Dei dem Studium der böhmischen Kreideformation, welches sich das Comitee zur Durchfor­schung von Böhmen zur Aufgabe gestellt hat, und das zugleich auch von Dr. Schlönbach in Angriff genommen wurde, stellte sich bald das Bedürfniss...

 ... Cuvier et A. Brogniat: Description geologique des environs de Paris. 1822, Mantell: The Fossils of the South Downs or lUustrations of the Geology of Sussex. London. 1827. Nilsson: Petrificata Snecana Formationis cretaceae. Londini Gotborum. 1834. Morton Synopsis of the organic remains of the cretaceous group of the United States Philadelphia : 19 ... 

10.
Tröger, 2003. The Cretaceous of the Elbe valley in Saxony (Germany) - a review [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Kreide im sächsischen Elbtalgebiet (Deutschland). Eine der wesentlichen Verbindungen des tethyalen Faunenreiches mit dem nördlichen gemäßigten Faunenreich liegt in der Elbtalzone zwischen den Blöcken des Erzgebirges (Teil der Mitteleuropäischen...

 ... sub-province, both in the southern part of the North Temperate Realm (CHRISTENSEN, 1976). The bivalves Neithea (Neithella) notabilis (MUENSTER in GOLDFUSS), Entolium membranaceum (NILSSON), Camptonectes virgatus (NILSSON), Lyropecten (Aequipecten) arlesiensis (WOODS) and Limea (Pseudolimea) granulata (NILSSON) are significant components of the Pennrich ... 

11.
Geinitz, 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: 1. den oberen Quadersandstein, 2. den Quadermergel, und zwar a...

 ... Gein., Inoceramus Brongniarti Sow., Inoceramus striatus Mant., Inoceramus Cuvieri Sow., Peclen Dujardini Röm., Pecten quinquecostatus Sow., Pecten membranaceusNilss., Peclen NilssoniGoldf., LimaelongataSow., Lima Hoperi Mant., Spondylus spinosus I.am., Ostrea semiplana Sow., Ostrea IJippopodium Nilss., — von Brachiopoden: Terebratula carnea Sow ... 

12.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... II., Taf. 8. Fig. 8-1I. 13. 1822. Ostrea -:Mantell, Geol. of. Sussex p. 207, PI. 25, fig. 4. 1825. O. semiplana Sowerby, Min. Couch. PI. 489, fig. 1, 2. 1827. O. flabeformis Nilsson, Petr. Suec. p. 31, Tab. G, fig. I. 1834. O. flabeformis, O. sulcata u. O. armata Goldfoss, Petr. Germ. II, p. 12, 13, Taf. 76, fig. 1-3. 1837. O. jlabeformis Hisinger ... 

13.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

 ... Cenoma?i Oberan, Weißig, Goppeln; Unt. Turon Niederwartha; Mitt. Turon Strehlen, Krietzschwitz , Schneeberg; Oh. Turon Walkmühle bei Pirna. Taf. V, Pecten (Entolium) niembranaceus Nilsson. [EntoFig. II. lium-Merkmal: Schalen flach gewölbt, glatt mit gleichgroßen Ohren.] P. membranaceus: Höhe stets größer als Länge; die Seitenkanten schließen am Wirbel ... 

14.
Leonhard, 1834. Einige geologische Erscheinungen in der Gegend um Meissen. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Karl Cäsar von Leonhard, 1834. Einige geologische Erscheinungen in der Gegend um Meissen. - Neues Jahrbuch für Geologie und Mineralogie Stuttgart 1834: 127-150. 2 Tafeln.

 ... gekerbter, befindlich ist. Sonst ist die Schale fast platt, und von einem Ohre nichts zu sehen. Die Höhe ist ungefähr 0,035 auf 0,030 Breite. Diese Art scheint recht wohl mit Nilsson's P. serratas aus Schwedischer Kreide übereinzustimmen. 3) Eine kleinere Art hat den untern Theil einer ebenfalls länglichen, noch feiner gestreiften Klappe zurückgelassen ... 

15.
Petrascheck, 1899. Studien über Faciesbildungen im Gebiete der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] II. Das obere Cenoman und seine Faciesverschiedenheiten. Im Gebiete der Sächsisch-Böhmischen Schweiz ist das Cenoman wesentlich als Quader ausgebildet und streicht als solcher unter der turonen Labiatus-Stufe z. B. bei Niedergrund...

 ... Enoploclytia Leachi Mant. Scaphites Geinitzi d'Orb. Nautilus sublaevigatus d'Orb. Troclius armatus d'Orb. Cardita tenuicosta Sow. Venus Goldfussi Gein. Inoceramus latus Mant. Pecten Nilssoni Goldf. Exogyra lateralis Nilss. Micraster cor testttdinariutn Goldf. sp. Cidaris subvesiculosa d'Orb. Aus der Thatsache, dass diese dem Strehlener Horizonte entsprechenden ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3 |4

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen