Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "würmer"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

31 Ergebnis(se) für "würmer" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Federwürmer & Kalkröhrenwürmer aus dem oberen Turon der sächsisch-böhmischen Kreide
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

...Vertretern von 8 verschiedenen Arten (7 verschiedenen Gattungen) der beiden Vielborster-Familien Serpulidae (Kalkröhrenwürmer) und Sabellidae (Federwürmer) haben die Autoren paläoökologische und morphologische Studien durchgeführt...

Late Turonian polychaete communities recorded in the hemipelagic sediments of the Bohemian Cretaceous Basin (Teplice Formation, Ohre and Dresden districts) JAN SKLENÄRt TOMÄS KOö & MANFRED JÄGER The relatively rich sabellid and serpulid polychaete oryctocenoses of the hemipelagic Upper Turonian of the Bohemian Cretaceous Basin are hereby revised. Seven ... 

2.
Otto, 1855. Fossile Würmer im Quadersandstein [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Versteinerung selbst sieht man eine feine, gedrängte Querstreifung auf den Cylindern, welche mit den Ringen der Rothwürmer Aehnlichkeit hat, und nur an einem Exemplare zeigten sich bis jetzt auf der einen Seite (wahrscheinlich auch...

 ... Anerkennung, welche unserem Streben .1, bereits vielseitig zu Theil geworden ist , werden wir uns zu erhalten bemüht sein. Dresden, den 2. Januar 1856. Dr. Adolph Drechsler. Fossile Würmer im Quadersandstein. Von E. v. Otto. Im unteren Quader von Wendischcarsdorf bei Dippoldiswalde erfüllen wurmähnliche Bildungen die letzte brauchbare Bank so, dass ... 

3.
Palaeontographica, 1846-1922 (Band 1-64)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...fossilen Katze aus Eppelsheim, als Beitrag zur Kenntniss der felinen Gebisse. Wilh. Köppen 141–144 IA Ueber fossile Würmer aus dem lithographischen Schiefer in Bayern (Taf. XXXI–XXXVII). Ernst Ehlers 145–175 IA Fünfte Lieferung...

4.
Spongites saxonicus - vom Schwamm zum Spurenfossil
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

...Der von Reis (1910) aufgestellten These, dass es sich bei (ähnlichen aber unverzweigten) Röhren um Reste von Röhrenwürmer handele, schloß er sich für das sächsisch-böhmische Material nicht an. Interessant ist folgendes Zitat: "Als...

5.
Der Plauensche Grund
kreidefossilien.de » Fundorte » klassische Fundstellen

...Kleinnaundorf/Freital, Tauber, 1799 [1]. Der Name rührt von der Verwechslung der weiß erhaltenen Farnblättchen mit versteinerten Würmern her. [hohe Auflösung] Im frühen Cenoman existierte ein Entwässerungssystem im sogenannten Niederschönaer...

6.
Paleontological literature of the Bohemo-Saxonian Cretaceous
kreidefossilien.de » Literature » Literature

...amp; Lehmann) Dresden 1913: 540-544. e-book Häntzschel, W. 1931. Über Sternspuren von Krebsen und Köcherbauten von Würmern in der sächsischen Kreide - Sitzungsberichte und Abhandlungen der Naturforschenden Gesellschaft ISIS (Warnatz...

7.
Pelz, 1904. Geologie des Königreichs Sachsen in gemeinverständlicher Darlegung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Amazonenstromes), je nach den Gebieten, die die Flösse durchströmten. Bald beherbergt er eine große Fülle von Muscheln, Würmern und anderen Tieren und ist reichlich mit Algen bewachsen, bald ist er unbewohnt. Durch die beständige...

 ... derselbe auch gelb (Gelbes Meer) oder rot (Mündung des Amazonenstromes), je nach den Gebieten, die die Flösse durchströmten. Bald beherbergt er eine große Fülle von Muscheln, Würmern und anderen Tieren und ist reichlich mit Algen bewachsen, bald ist er unbewohnt. Durch die beständige Wasserbewegung werden die tonigen Bestandteile des Schlammes allmählich ... 

8.
Die paläontologische Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

...amp; Lehmann) Dresden 1913: 540-544. e-book Häntzschel, W. 1931. Über Sternspuren von Krebsen und Köcherbauten von Würmern in der sächsischen Kreide - Sitzungsberichte und Abhandlungen der Naturforschenden Gesellschaft ISIS (Warnatz...

9.
Zittel, 1878-1879. Studien über fossile Spongien. I - III [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Hexactinellidae. Systematische Stellung der Hexactinelliden. Unter den zahlreichen Entdeckungen O. Schmidts im Gebiete der Spongiologie hat in paläontologischer Hinsicht keine eine Bedeutung von so grosser Tragweite erlangt, wie...

 ... Hagenowia und Oobalia Et. vorgeschlagen haben. Ich kenne unter den lebenden Spongien keine Form, welche ähnliche Gänge aushi:folt und bin daher eher geneigt, dieselben bohrenden Würmern zuzuschreiben. lV. Tetractinellidae. lYiarslwll. Kieselspongien mit Nadeln des pyramidalen Typus. (Vierstrahler, Achtstrahler, Anker). Die Ordnung der Tetractinelliden ... 

10.
Počta, 1883. Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhmischen Kreideformation. I. Abtheilung: Hexactinellidae [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Mit der Monographie des H. Prof. K. A. Zittel „Studien über fossile Spongien“ (in den Abhandl. der k. bayer. Akad.) ist eine neue Epoche sowohl in dem System als auch in der Art der Beschreibung der fossilen Spongien eingetreten...

 ... Anne­liden kennt, ist es namentlich die Gattung Albertia, welcher bereits Dujardin seine Aufmerksamkeit widmete und eine Art Alb. vermi­culus ') aus der Leibeshöhle der Regenwürmer und dem Darmkanale *) Dujardin: Annales des seienees naturelles. T. X. 1838. pag. 175. PI. 2. Hist. nato des Zoophytes. Infusoires etc. pag. 654. PI. XXII. Fig. 1. Ph ... 

11.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

 ... sind aus der sächsischen Kreide nicht bekannt. I. Stamm. Protozoa Urtiere II. Stamm. Coelenterata Pflanzen tiere III. Statnm. Echinodermata Stachelhäuter IV. Stamm. Vermes Würmer V. Stamm. Molluscoidea VI. Stamm. Mollusca Weichtiere VII. Stamm. Arthropoda Gliederfüßler VIII. Stamm. Vertebrata Wirbeltiere Foraminifera Radiolaria" Spongiae Schwämme ... 

12.
Geinitz, 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: 1. den oberen Quadersandstein, 2. den Quadermergel, und zwar a...

 ... Osmcroides Letvesiensis Ag.. und Beryx ornatus Ag., — von Krebsen: Klytia LeachiMant., Pollicipeslaevis Sow. b. Fitton, Pollicipes glaber Riim. und Cytherina mbdelloidea Mim., — von Würmern: Setpula Plexus Soiv. und Serptda triangularis Mün., — von Kopffüsscrn: *) Vgl Stöckhardt in Geinitz Quadersantlsteingebirge in Deutschland p. 6 und *7. Nautilus ... 

14.
Dettmer, 1912. Spongites Saxonicus Geinitz und die Fucoidenfrage [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich Dettmer, 1912. Spongites Saxonicus Geinitz und die Fucoidenfrage. Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geologie und Paläontologie (E. Schweizerbart) Stuttgart 1912 (II): 114-126.

 ... er für Nester von gewissen Tieren hielt. Sie sollten zur Aufnahme von Eiern gedient haben. 1910 folgte sodann Reiss mit seiner Auffassung der Fucoiden als Bauten von Röhrenwürmern. Was speziell sächsische Verhältnisse anbelangt, so wurde Sp. Saxonicus gedeutet von Schulze als Ausfüllungen von Crinoidenstielen ; von Göppert, der rezente Belege gab ... 

15.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... der König l. polytechnischen Schule in Dresden, Ehrenmitglied des Doctoren-Collegiums der K. K. Universität zu Wien, etc. Zweiter Theil. Der mittlere und obere Quader. VI. Würmer, Krebse, Fische, Repten und Pflanzen . .Mit 10 Tafeln Abbildungen. II. Taf. 37-46. Inhalt des zweiten Theiles. Seite Zur Geologie des Elbtbals III. 7. 235 Seeschwämme, Korallen ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen