Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "schlotheim"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

41 Ergebnis(se) für "schlotheim" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Kauscha: Brücke über den Gebergrund
kreidefossilien.de » Fundorte »

...Lewesiceras peramplum (Mantell, 1822) Mammites nodosoides Schlüter, 1872 Mammites sp. Inoceramus (Mytiloides) labiatus (Schlotheim, 1813) Natica sp. Ptychodus latissimus Agassiz, 1843 Ptychodus mammillaris Agassiz, 1835 Serpula sp...

2.
Die paläontologische Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

...geologischen Landesanstalt und Bergakademie Berlin 35 (1): 595-599. e-book Sitte, J. 1931. Inoceramus labiatus Schlotheim und die unterturonen Sandsteine innerhalb des Zittauer Quadersandsteingebirges - Firgenwald. Vierteljahrsschrift...

3.
Flegel, 1905. Heuscheuer und Adersbach-Weckelsdorf. Eine Studie über die obere Kreide im böhmisch-schlesischen Gebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Stand der Kenntnis. Die älteste nennenswerte Aufzeichnung über die Adersbach-Weckelsdorfer Kreideablagerungen und das Heuscheuergebirge findet sich bei Geinitz.1) Er unterscheidet einen unteren Quader, darüber einen Pläner und...

 ... worden, und zwar in unveränderter Form. Er kann somit nicht mehr als Leitfossil für das Unter-Turon gelten. Inoceramus sublabiatus Müller ist nur eine Mutation von I. labiatus Schlotheim mit etwas feinerer Skulptur. 10. Ebenso wie I. labiatus für das Unter-Turon verliert Exogyra columba Lam. ihren Wert als Leitfossil für das Cenoman. Exogyra columba ... 

4.
Zittel, 1878-1879. Studien über fossile Spongien. I - III [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Hexactinellidae. Systematische Stellung der Hexactinelliden. Unter den zahlreichen Entdeckungen O. Schmidts im Gebiete der Spongiologie hat in paläontologischer Hinsicht keine eine Bedeutung von so grosser Tragweite erlangt, wie...

 ... verschiedene Arten. 1) Platychonia (Spongites) vagans. Taf. III. Fig. 8. Qitenst. Jura 82. 8. 2) Platychonia auriformis. Taf. III. Fig. 9. Quenst. Petr. V. 131. 1. 3) Scyphia Schlotheimi. Münst. Taf. III. Fig. 10. Gold{. 33. 5. 4) Spongites triangulus. Qnenst. Petr. V. 131. 2. 5) „ stragulus. Quenst. ib. 131. 9. t6) „ feralis. Quenst. ib. 131. 14 ... 

5.
Schlönbach 1867. Über die Brachiopoden der Norddeutschen Cenoman-Bildungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Schichtencomplex, aus dem die auf den nachstehenden Blättern beschriebenen, bezw. einer kritischen Prüfung unterworfenen BrachiopodenArten stammen, ist in Norddeutschland in verschiedener Weise entwickelt; in  Folge dessen...

 ... ausser ordentlich ähnlich werden, sich aber doch immer durch das Vorhandensein eines (wenn auch schmalen) geraden Schlossrandes und kleiner Ohren aus zeichnen, die bei der Schlotheim'schen Art aus der oberen weissen Kreide fehlen. Sie scheint in den jetzigen Aufschlüssen ziemlich selten vorzukommen, da man sie in Sammlungen wenig sieht ; auch mir ... 

6.
Drescher, 1863. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend um Löwenberg [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

3. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend von Löwenberg. Von Herrn R. Drescher in Berlin. Hierzu Tafel VIII. und IX. Die eigentümliche Entwickelung der Gebirgsarten und geognostischen Formationen am Nordrande des Riesengebirges hat...

 ... sie Relss darstellt. Zwei andere, das eine ebendaher, das andere aus dem Thoneisenstein bei Ottendorf, sind völlig typisch. 91. Pinna diluviana Schloth. Pinnites diluviamos Schlotheim 1820, Fetref. p- 303. Pinna diluviana Geinitz. Quad. p. 166. Diese Art fand ich nur in den Ablagerungen des SenonSystems in folgenden Varietäten: 1) hochgewölbt mit ... 

7.
Fritsch, 1889. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 4. Die Teplitzer Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Als weiteren Schritt der monographischen Bearbeitung der einzelnen Schichten der böhm. Kreideformation übergebe ich hiemit die vierte Studie: Die Teplitzer Schichten.*) In dieser Arbeit stellte ich mir als Hauptaufgabe den palaeontologischen...

 ... erkennen helfen. Fig. 88. Terebratula semiglobosa, Sow. Natürl. Grösse. Von Hundorf. a. Bauchseite. 6. llückenseite. ? Von der Seite, d. Von hinten. Terebratulina gracilis, v. Schlotheim. (T. rígida, Sow. Geinitz Elbthalgeb. ?. pag. 24. U. Schlönbach Krit. Studien über Kreidebrachiopoden. Palaeontographica ??.) — Fig. 89. Kommt besonders häufig im ... 

8.
Gutbier, 1858. Geognostische Skizzen aus der Sächsischen Schweiz und ihrer Umgebung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

August von Gutbier, 1858. Geognostische Skizzen aus der Sächsischen Schweiz und ihrer Umgebung. Weber-Verlag (Leipzig):1-108.

 ... Seeigel) Sowerby, Cotta. Königstein. Fig. 6. Protocardia Hillana. Sowerby. Cotta. Königstein Fig. 7. Terebratula plicatilis. Sowerby. Königstein Fig.8 Pinna diluviana, v. Schlotheim, Königstein, Sodann finden sich zwischen schwachen Lagen von Letten oder Thon mannigfache gewundene, verzweigte und verschlungene, walzige oder plattgedrückte Körper ... 

9.
Sturm, 1901. Der Sandstein von Kieslingswalde in der Grafschaft Glatz und seine Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Sandstein von Kieslingswalde in der Grafschaft Glatz und seine Fauna. Von Herrn Friedrich Sturm in Breslau. (Hierzu Taf. II—XI.) Einleitung. Die Anregung zu vorliegender Arbeit verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir im...

 ... Aehnlichkeit mit unserer Art, aber der Umriss des unteren Flügeltheiles weicht erheblich von dem der Kieslingswalder Art ab. Bisher nur von Kieslingswalde bekannt. Lispodesthes cf. Schlotheimi Roem. sp. 1841. Rostellaria Schlotheimi A. Rokmek, Nordd. Kr., S. 77, Taf. 11, Fig. 6. 1843. » papilionacea Goldfuss, P. Germ. III, S. 18, Taf. 170, Fig. 8 ... 

10.
Scupin, 1907. Die stratigraphischen Beziehungen der obersten Kreideschichten in Sachsen, Schlesien und Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die stratigraphischen Beziehungen der obersten Kreideschichten in Sachsen, Schlesien und Böhmen. von Dr. Hans Scupin.   Durch eine große Zahl älterer und neuerer Arbeiten ist für die Kreide Sachsens, Böhmens und Schlesiens eine...

 ... Übergangsform zu S. Land)* Grosso Cvre) P. — auritus Schlüter (non Fhitsch) Baculites bohemica Fritsch et Schloenb. Z. T. P. Lispodesthes mcgaloptera Reuss Z. T. P. — cf. Schlotheimi A. Roem. Р.? — coarctata Gein. Z. P. Rostelarta arenosa Reuss? Firnis cf. Nereidis Fritsih (non Müxst.) P. Voluta canalifera Favre T. Rissoa Reussi Gein. Z. P. Pleurotomaria ... 

11.
Geinitz, 1839. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns-Bruno Geinitz, 1839. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft. Der Tunnel bei Oberau in geognostischer Hinsicht und die dieser Bildung verwandten Ablagerungen zwischen Oberau, Meißen und dem Plauen'schen Grunde bei Dresden.

 ... einspringenden Winkel bewirkt. Die kleinen Randzähne, 2, aa, als Vergrößerung sichtbar, sind im Gegensatz zu den vorigen hier ganz gleich und stumpf. Strehlen!. Squalus cornubicus ». Schlotheim. (Agass. Poiss. foss. livr. V, p. 71, HI, T. G, F. 30.) Taf. 1, 3 a, b. Diese Art bezeichnet nach Agassiz den Typus des genus Lamna Cuvieri. Breit dreieckige ... 

12.
Galerie: Inoceramidae
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

In der sächsischen Kreide gehören die inoceramide Muscheln zu den Gattungen: Inoceramus, Cremnoceramus und Mytiloides (Tröger, 2014, S. 169)

14.
Galerie: Bivalvia
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Einige Gruppen der Bivalvia fanden in Arbeiten der jüngeren Vergangenheit Beachtung. Die Pektiniden (Kammmuscheln) wurden in den 1970er durch Annie Dhondt und die Ostreen durch Joachim Gründel (1982) neu bearbeitet. Die für die Biostratigraphie bedeutenden Inoceramen wurden durch Karl-Armin Tröger bearbeitet. In der Monographie von B. Niebuhr & M. Wilmsen, 2014 - Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1 findet sich die jüngste Bearbeitung der Bivalven.

15.
vollständige Bibliographie (ab 1749)
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Zusammenstellung von Literaturnachweisen, die im Kontext zur (sächsisch-böhmischen) Kreide stehen. Die Liste wird regelmäßig erweitert. Die Daten wurden aus der Sammlungsverwaltungs-Software PalCol/PaleoTax exportiert. Einige (gemeinfreie) Werke sind unter der Rubrik: E-BOOK DER WOCHE als Download verfügbar, die sonst nur über einen US-Proxy zugänglich sind (siehe Hinweise zur Google Buchsuche, HathiDownloadHelper und Nutzung von US-Proxies).

 ... Kreidebildungen der Umgebungen von Teplitz und Laun im nördlichen Böhmen – Verhandlungen der kaiserlich-königlichen Geologischen Reichsanstalt (Alfred Hölder) Wien 1868 (14): 352–355. Schlotheim, Ernst Friedrich, 1813. Beitraege zur Naturgeschichte der Versteinerungen in geognostischer Hinsicht – Taschenbuch für die gesammte Mineralogie, mit Hinsicht ... 

16.
Goldfuß, 1826-1833. Petrefacta Germaniæ. Erster Theil [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Georg August Goldfuß & Georg Münster, 1826-1833. Petrefacta Germaniæ – Abbildungen und Beschreibungen der Petrefacten Deutschlands und der angränzenden Länder. Erster Theil. (Arnz & Comp.) Düsseldorf: 1–252.

 ... Münst. . striata nob. . . . Buchii Münst. . . Münsteri nob. . . „ Regensburg 89 propinqua Münst. cancellata Münst. . decorata Münst. Humboldtii Münst. Sternbergii Münst. Schlotheimii Münst. „ Thurnau Schweiggeri nob. Baireuth secunda Münst. Streitberg verrucosa nob. Bronnii Münst, Bair,, Würtemb. milleporacea Münst. Thurnau, Streitb. intermedia Münst ... 

17.
Schlönbach, 1866. Kritische Studien über Kreide-Brachiopoden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Obwohl die Anzahl der aus der Kreide-Formation des nordwestlichen Deutschlands bekannt gemachten Brachiopoden-Arten eine verhältnissmässig durchaus nicht geringe zu nennen ist — A. Roemer zählte z.B. schon im Jahre 1841 in seinen...

 ... Memoires couronnes et deutschlands und den gleichalterigen Bildungen im Seine-Becken, im neuen Jahrb. f. Mineral. etc. 1866, III. Heft. Schloth.,Leonh.Taschenb.VII=E. J. von Schlotheim, Beiträge zur Naturgeschichte der Versteinerungen, in Leonhard’s Taschenbuche für die gesammte Mineralogie, VII; 1813. Schloth., Petr. = E. J. von Schlothcim, Die Petrefaetenkunde ... 

18.
Petrascheck, 1902. Die Ammoniten der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Amaltheidae Fischer. Placenticeras Meek. Es war üblich geworden, lediglich auf Grund oberflächlicher habitueller Uebereinstimmungen recht verschiedene Arten zudieser Gattung zusammenzufassen. Erst neuere Untersuchungen, namentlich...

 ... sichtbar. Dies ist sowohl bei Mammites michelobensis, der aus Sachsen in grosser Zahl vorliegt, als auch bei Mammites nodosoides zu beachten. Der Vergleich der Originale Schlotheim’s im Berliner Museum und derjenigen Laube und Bruders sowie der Abbildungen Schlüter’s lehrte dies gerade so, wie einige Stücke des Mammites nodosoides, die wir selbst ... 

19.
O`Connell, 1919. The Schrammen Collection of Cretaceous Silicispongiae in the American Museum of Natural History [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bohemia In 1840 August Emanuel von Reuss began his elaborate work which appeared under the title of 'Geognostische Skizzen aus Böhmen' (1840-1844), on the stratigraphy of the Bohemian Mittlegebirge in the neighborhood of Teplitz and...

 ... the waters were not charged to any great extent with terrigenous material. The sponges from this section are found mostly in the Maastricht beds, and have been described by Schlotheim (1820), Roemer (1841 and 1864), and Dewalque (1880), and listed by Mourlon (1881, pp. 127, 128). b.-The Westphalian District This area lies east of the Rhine and north ... 

20.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... Abtheilung der Arnwti eingereiht'). Ich habe die bis 7 Zoll grossen I) Welcbe ]829 im Decemberbefte der Annalcs des sciences naturelles erschien. I) Ibid, Bd. 18. p. 424. -21 Schlotheim'schen Originale im Museum zu Berlin gesehen und meine Westphälischen Exemplare übereinstimmend gefunden 1). In der Seitenansicht stimmt die in Rede stehende Art vorzüglich ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen