Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "hibsch"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

12 Ergebnis(se) für "hibsch" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Geologische Karte des böhmischen Mittelgebirges, 1896 - 1915
kreidefossilien.de » Geologie » Geologie

...Sektion (tschechisch) Autor(en) Jahr Karten Erläuterung (Hinweis beachten *) 1: Umgebung von Tetschen (Decín) J.E. Hibsch 1896 fg_dk_0000024 PDF google.com/books 2: Umgebung von Rongstock u. Bodenbach (Roztoky) J.E. Hibsch 1900 fg_dk_0000025...

2.
vollständige Bibliographie (ab 1749)
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Zusammenstellung von Literaturnachweisen, die im Kontext zur (sächsisch-böhmischen) Kreide stehen. Die Liste wird regelmäßig erweitert. Die Daten wurden aus der Sammlungsverwaltungs-Software PalCol/PaleoTax exportiert. Einige (gemeinfreie) Werke sind unter der Rubrik: E-BOOK DER WOCHE als Download verfügbar, die sonst nur über einen US-Proxy zugänglich sind (siehe Hinweise zur Google Buchsuche, HathiDownloadHelper und Nutzung von US-Proxies).

 ... Sachsen: Section Sebnitz-Kirnitzschthal, Blatt 85 0 (Wilhelm Engelmann) Leipzig 42 S., 1 Abb. 1–42 1 0 1 1 0 1 https://google.com/books?id=wrgMAAAAYAAJ&pg=PA39 Beck, Richard 1895 Hibsch, Josef Emanuel Erläuterungen zur geologischen Specialkarte des Königreichs Sachsen: Section Winterberg-Tetschen, Blatt 104 0 (Wilhelm Engelmann) Leipzig 81 S., 3 Abb ... 

3.
Petrascheck, 1899. Studien über Faciesbildungen im Gebiete der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] II. Das obere Cenoman und seine Faciesverschiedenheiten. Im Gebiete der Sächsisch-Böhmischen Schweiz ist das Cenoman wesentlich als Quader ausgebildet und streicht als solcher unter der turonen Labiatus-Stufe z. B. bei Niedergrund...

 ... Pirna, Königstein " und ßerggiesshübel von R. Beck, Glashütte -Dippoldiswalde und Rosenthal-Hoher Schneeberg von ~'. SchaIch, " Gro88er Winterberg-Tetschen von R. Beck .und J. Hibsch. Die übrige in Betracht kommende Litteratur findet sich an der betreffenden Stelle citirt. Die von der geologischen Landesuntersuchung Sachsens eingeführte und in deren ... 

4.
Petrascheck, 1902. Die Ammoniten der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Amaltheidae Fischer. Placenticeras Meek. Es war üblich geworden, lediglich auf Grund oberflächlicher habitueller Uebereinstimmungen recht verschiedene Arten zudieser Gattung zusammenzufassen. Erst neuere Untersuchungen, namentlich...

 ... vorliegenden Exemplare entstammen dem Strehlener Plänerkalke. Dass- die Art in dem gleichalterigen Scaphiten-Pläner von Losch bei Teplitz vorkommt, lehrte uns ein von Herrn Prof. Dr. Hibsch übersandtes Stück. Acanthoceras spec. 1871—75. Ammonites Neptuni Geinitz: Elbthalgebirge I, Taf. LXIV, Fig. 4. Ein von Geinitz zu Acanthoceras Neptuni gestelltes ... 

5.
Katzer, 1892. Geologie von Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich Katzer, 1892. Geologie von Böhmen. Der geognostische Aufbau und die geologische Entwickelung des Landes. Mit besonderer Berücksichtigung der Erzvorkommen und der verwendbaren Minerale und Gesteine. (I. Taussig) Prag: 1-1606 (1068 Abbildungen, 4 Porträts, 3 Kartenbeilagen).

 ... sind dem Phyllit bei Ledkov fDd Hradek in der Pilsener Gegend schwarzgraue Kalkschiefer eoncordant eintfelagert. Ein Kalkschiefer von Cernitz enthielt. 6212191. CaC03 (J. E. Hibsch u. 0. Rumler, Ueber kryst. Kalke in den azoischen Schichten der Silurformation BOh mens Jahresher. d. k. k. StaatsRealseb. in Pilsen, lb80.) Zu S. m. Von. Alt RotmiW wird ... 

6.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

 ... 1835. 28. Gutbier, A. v Geognost. Skizzen a. d. Sächsischen Schweiz. Leipzig 1858. 29. Hettner, A Gebirgsbau u. Oberflächengestaltung d. Sachs. Schweiz. Stuttgart 1887. 30. Hibsch, J. E u. Geinitz, H. B Cenomane Versteinerungen von Niedergrund a. E. bei Tetschen. Sitzber. d. naturw. Ges. Isis, Dresden 1891. 31- Jentzsch, A Die geolog. u. mineralog ... 

7.
Beck, 1914. Geologischer Führer durch das Dresdner Elbtalgebiet zwischen Meißen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

/ Digitalisate: https://www.archive.org/details/geologischer00beck1914 http://hdl.handle.net/2027/nyp.33433090755632 (nur mit US-Proxy) http://books.google.de/books?id=_RFaAAAAYAAJ (derzeit nicht verfügbar)

 ... von R. Beck. Berggießhübel (102) von R. Beck, revidiert von K. Pietzsch. Rosenthal-Hoher Schneeberg (103) v. F. Schalch. Großer Winterberg -Tetschen (104) von R. Beck und E. Hibsch. Die beistehende Skizze gibt eine Übersicht über die geographische Lage dieser Sektionen. Die Angaben zu den einzelnen Touren sind tunlichst so abgefaßt, daß sie im Notfall ... 

8.
Bruder, 1904. Geologische Skizzen aus der Umgebung Aussigs [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Georg Bruder, 1904. Geologische Skizzen aus der Umgebung Aussigs - Eine Anleitung zur selbständigen Naturbeobachtung und ein Beitrag zur Heimatkunde. (Ad. Becker) Aussig: 1-65.

 ... Geduld und Kombinationsgabe haben trefflich bewährte Forscher wie Goethe, L. v. Buch, A. E. Reuß, J. Jokely, F. v. Hochstetter, H. B. Geinitz, G. C. Laube, A. Fritsch, J. E. Hibsch u. v. a. aus dem Trümmerschutt der Erdrevolutionen die versteinerten Hieroglyphen herausgesucht und zu dem Alphabet zusammengesetzt, in welchem die vorsintflutliche Geschichte ... 

9.
Andert, 1928. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 1 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Einleitung Geographische Einführung in das Gelände Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau. Die Störungslinien. Beschreibung der einzelnen Schollen Das nördliche Tafelland. A. Die Liliensteinscholle...

 ... sein. Auf den Wiesen an den Rabsteiner l!'a.brik.en liegt der Tonmergel zwischen 280 und 300 m zutage. 0. Gr. a 'vürde bei 120- 130 m liegen. Jenseits des Hauptbruches nach HIBSCH seien hier nur die Verhältnisse in der Nähe des Bruches herangezogen. Südlich vom Altohlischer Teich steht in 285m Höhe schwat'zgrauer Tonmergel an. An einem kleinen, gegen ... 

10.
Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3: Die Fauna der obersten Kreide in Sachsen, Böhmen und Schlesien. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 159: 1–477.

 ... Verbreitung der hier behandelten Arten 56 Abh. preuß. geol. L.-A., Neue Folge, Heft 159 Cenoman Unterturon Mittelturon Tellina renauxii Math. Tellina concentrica Reuss Tellina hibschi n. sp. Tellina longiscata n. sp. Tellina strigata Goldf. Tellina Mülleri n. sp. Tellina semicostata A. Roem. sp. Tellina subdecussata A. Roem.. Tellina beushauseni G ... 

11.
Andert, 1929. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken, Teil 2: Die nordböhmische Kreide... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung . ................................ 1 Einführung in das Gelände ......................... 2 Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau ............................. 4 Die Störungslinien...

 ... wer­den, da gegen W die Kreideablagerungen bald an der Oberfläche ver­'Schwinden und für ihre Höhenlage kein Maßstab vorhanden ist. XLVI. Die westlichste Linie, bereits von HIBSCH in Blatt Sandau eingezeichnet, setzt nördlich am Wachberge bei Markersdorf an Linie XX an, verläuft in SSO-und S-Richtung über KarIsthaI nach Sandau und erreicht bei Oberpolitz ... 

12.
Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges. Festschrift des Humboldtvereins zur Feier des 50jährigen Bestehens am 22. Oktober 1911 (Humboldt-Verein) Ebersbach: 33–64.

 ... Lagerung die sogenannten „Chlomeker Schichten“ aufbauen. Nach Westen hin läßt sich die eben genannte Mergelzone als „Priesener Schichten“ (Fritsch) =„Cuwierimergel“ (Beck und Hibsch) von Böhm-Kamnitz an Bruchlinien entlang bis gegen Tetschen und darüber hinaus verfolgen.“) Auch diese „Priesener Schichten“ stellen nicht reine Mergel- oder Tonlagen ... 

Ergebnisseiten: 1

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen