Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "quedlinburg"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

52 Ergebnis(se) für "quedlinburg" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Hanns Bruno Geinitz (1814 - 1900)
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

...Über die Zusammensetzung und Lagerung der Kreide-Formation in der Gegend zwischen Halberstadt, Blankenburg und Quedlinburg - Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geognosie, Geologie und Petrefaktenkunde (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung...

3.
Müller, 1888. Beitrag zur Kenntnis der oberen Kreide am nördlichen Harzrand [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...XVI-XVIII.) Schon Friedrich Hoffmann beschrieb eingehend die Kreideablagerungen zwischen Blankenburg, Halberstadt und Quedlinburg und übertrug auf die Kreide jener Gegend die von Werner fur die sächsisch-böhmischen Kreidesandsteine...

 ... Harzrande. Von Herrn 6. Miiller in Berlin. (Hierzu Tafel XVI- XVIII.) Schon FRIEDRICH HOFFMANN 1) beschrieb eingehend die Kreideablagerungen zwischen Blankenburg, Halberstadt und Quedlinburg und übertrug auf die Kreide jener Gegend die von WRRNER ftlr die sächsisch-böhmischen Kreidesandsteine eingeführte Benennung »Quadersandsteingebirge«, welche ... 

4.
Schlüter, 1892. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens Schlüter, 1892. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide - II. Cidaridae. Salenidae. - Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge Berlin 5 : 73-315.

 ... France, 3. ser., tome II, 1874. pag. 112 (tab. 19, fig. 1, 2.) 2) Anscheinmd stimmt hiermit die Angabe von ADOLPH RÖMER überein, wenn er Oidaris clavigera aus dem Pläner von Quedlinburg und Sarstedt nennt. Allein diese Angabe wird durch seine, obwohl kurze Characterisirung des Gehäuses der Art hinfällig, indem diese unzweifelhaft darthut, dass es ... 

5.
Bölsche, 1866. Die Korallen des norddeutschen Jura- und Kreidegebirges. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

4. Die Korallen des norddeutschen Jura- und Kreide- Gebirges. Von Herrn Wilhelm Bölsche in Braunschweig. (Hierzu Taf. VII, VIII. IX.) Seitdem in Folge der classischen Arbeiten von Milne Edwards und Haime die Paläontologen mehr Aufmerksamkeit...

 ... Beiträge zur Kenntniss des norddeutschen Oolithgebildes und dessen Versteinerungen. Braunschweig. 1837. t) Ueber Polypen aus dem Plänermergel des subhercynischen Beckens um Quedlinburg, in der Zeitung für Zoologie, Zootomie und Paläozoologie von D' ALTON und Bu n~I EI.-;n:r., S. ~l u. !0 lM4S. tt) Pteroceras -Schichten der Umgebung von Hannover, in ... 

6.
Eastman, 1894. Beiträge zur Kenntniss der Gattung Oxyrhina [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Beiträge zur Kenntniss der Gattung Oxyrhina mit besonderer Berücksichtigung von Oxyrhina Mantelli Agassiz von Charles R. Eastman. Hierzu Tafel XVI—XVIII. Historische Einleitung. Die fossilen Haifischzähne des Lamnidae-Typus, welche...

 ... Zähnen dieser Art, und zwar aus dem Grünsand von Kapfeiberg bei Kelheim und von Westphalen, aus dem oberen und unteren Pläner von Dresden, aus dem Cenoman von Jerusalem, von Quedlinburg, von Lüneburg und von Pourrain, aus dem Turon von Kystra und von Logan County, Kansas, und aus dem Senon von England und der Lybischen Wüste. Fünf der Originalstücke ... 

7.
Engelhardt, 1891. Ueber Kreidepflanzen von Niederschöna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VII. Ueber Kreidepflanzen von Niederschöna. Von H. Engelhardt. (Mit Tafel II.) Schon seit langer Zeit haben die Pflanzenreste, welche in der Nähedes Dorfes Niederschöna bei Freiberg in Sachsen zweien zum unteren Quader zu rechnenden...

 ... deren drei. Familie der Cupressineen Rieh. Gattung Sequoia Endl. Sequoia Beicheribachi Gein. sp.' 1869. Heer, Kreide«, v. Moletein, S. 7, Taf. 1, Fig. 1-9. — Ders., Fl. v. Quedlinburg, Taf. 1, Fig. 11. — Dere., Fl. v. Nordgrönland, S. 83, Taf. 43, Fig. Id, 2b, 5a. — Geinitz, Elbtbalgeb. i. Sachsen, Taf. 67, Fig. 6. — Hosius u. v. d. Marck, Fl. d ... 

8.
Schlüter, 1867. Beitrag zur Kenntnis der jüngsten Ammoneen Norddeutschlands [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Tafel: Figur Originalbezeichnung in Schlüter, 1867 revidierte Bezeichnung (Riegraf & Scheer, 1991) Bem. I: 1, 4 Ammonites coesfeldiensis n. sp Hoplitoplacenticeras coesfeldiense (Schlüter, 1867)   I: 2-3 - " - Hoplitoplacenticeras...

 ... Gault folgende Arten beschrieben und zum Theil auch abgebildet: Ammonites peramplus Sow. Sarstedt, Alferd, Goslar, Strehlen, Lemförde, Cocsfeld, llsenburg, Ahlten, Dtilmcn, Quedlinburg. Ammonites Rotomagensia Brong. Osterfeld (irrthümlich), Rethen, Langelsheim. Ammonites ltIantelli Sow. Iburg, Bal'stedt, Goslar, Quedlinburg, Liebenburg. 1 Die Art ... 

9.
Drescher, 1863. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend um Löwenberg [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

3. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend von Löwenberg. Von Herrn R. Drescher in Berlin. Hierzu Tafel VIII. und IX. Die eigentümliche Entwickelung der Gebirgsarten und geognostischen Formationen am Nordrande des Riesengebirges hat...

 ... Vergleichung dieser Fauna mit anderen ostdeutschen Kreideablagerungen liefert den Beweis für ihre nahe Verwandtschaft mit dem Sandstein von Kieslingswalde, dem Salzbergmergel bei Quedlinburg und dem thonigen Sandstein von Kreibitz in Böhmen. Von den Versteinerungen aus den Schichten von Neu-Warthau finden sich 60,5 £ auch in dem Sandstein von Kieslingswalde ... 

10.
Pocta, 1887. Die Anthozoen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Filip Počta, 1887. Die Anthozoen der böhmischen Kreideformation. Abhandlungen der königlichen böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Praha. Folge 7. Band 2: 1-60.

 ... Qua1-terly Journal of geol. Soc. Vol. III. 12. 1848. Bronn H. Index palaeontologicus. 13. --'- Giebel. Über Polyparien aus dem Plänermergel des subhercynischen Beckens um Quedlinburg. In: Zeitung für Zoologie, Zootomie und Palaeozoologie von D'Alton & Burmeister. 14. 1849. D'Orbigny. Notes sur les Polypes fossiles. 15; Lonsdale W. Notes on fossil ... 

11.
Geinitz, 1848. Über obern Quader [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns-Bruno Geinitz, 1848. Über obern Quader. Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geognosie, Geologie und Petrefaktenkunde (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart. 1848: 778-780.

12.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... noch nicht gelungen, in jenen Quadermergeln oder Plänern, welche den Mittelquader von dem Oberquader trennen, die Fauna der Belemnitellenkreicle oder der Salzbergmergel bei Quedlinburg aufzudecken, und wir sind in dieser Beziehung fast ganz noch auf die Umgegend von Kreibitz in Böhmen angewiesen; das darf man aber als sicher annehmen, dass man es ... 

13.
Deninger, 1905. Die Gastropoden der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

DIE GASTROPODEN DER SÄCHSISCHEN KREIDEFORMATION von Dr. Karl Deninger. (Mit 4 Tafeln.) Mitteilung aus dem königl. mineralogisch-geologischen Museum in Dresden. Im Jahre 1875 hat Hans Bruno Geinitz seine Erforschung der sächsischen...

 ... sie mindestens nahe verwandt. Pleurotomaria linearis liegt mir vor aus dem Pläner von Strehlen und Weinböhla und dem Mittl. Quader von Großcotta bei Pirna, dem Turon von Quedlinburg, Ilseburg u. Ahlten b. Hannover, dem Senon von Bochum. In Böhmen hat sie ihre Hauptverbreitung in den Teplitzer Schichten. Pleurotomaria (?) baculitarum Gein. ? 1845 ... 

14.
Petrascheck, 1902. Die Ammoniten der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Amaltheidae Fischer. Placenticeras Meek. Es war üblich geworden, lediglich auf Grund oberflächlicher habitueller Uebereinstimmungen recht verschiedene Arten zudieser Gattung zusammenzufassen. Erst neuere Untersuchungen, namentlich...

 ... Palaeontographica, Bd. 38, (1892). Ueber Ammonites Pedernalis v. Buch. Zeitschr. d. Deutsch. Geol. Gesellsch., Bd. 50 (1898). Brauns, D. : Die senonen Mergel des Salzberges bei Quedlinburg. Zeitschr. f. ges. Naturwiss. Neue Folge, Bd. 12 (Halle 1875). Choffat, P.: Receuil d'études paléontologiques sur la faune crétac. du Portugal, vol. I. Espèces ... 

15.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... pag. 87. Im Frübjahr 1869 sah ich in der Sammlung des Herrn Ober-Salinen-Inspector Schlönbach in Salzgitter das BruchsUlck eines Ammoniten von dem bekannten Salzberge bei Quedlinburg, welches sich auf den ersten Blick als zu dem aus der Kreide von Texas beschriebenen Atnm. Guadalupae zugehörig erwies. Kurze Zeit darauf fand ,ich beim Obergerichtsdirector ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3 |4

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen