Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "laube"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

130 Ergebnis(se) für "laube" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Petrascheck, 1902. Die Ammoniten der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...2-3 tiefe Secundäreinschnitte zertheilt ist, sind dieser Gattung eigenthümlich. Placenticeras Memoria-Schlönbachi Laube u. Bruder. 1839. Ammonites Lewesiensis (Mant.), Geinitz: Charateristik der Schichten und Petrefacten des...

 ... und ein Externsattel, der nach bisher üblichen Annahme durch 2-3 tiefe Secundäreinschnitte zertheilt ist, sind dieser Gattung eigenthümlich. Placenticeras Memoria-Schlönbachi Laube u. Bruder. 1839. Ammonites Lewesiensis (Mant.), G ei n itz : Charateristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges, pag. 39, Taf. 13, Fig. 4 ex parte ... 

2.
Galerie: Cephalopoda
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Obwohl die Exemplare der sächsischen Kreide praktisch nie Details, wie etwa Lobenlinien besitzen, üben die Steinkerne eine gewisse Anziehungskraft aus. Insbesondere turone Funde sind oft genug zusätzlich sehr stark verdrückt, erreichen aber teils eine beachtliche Größe. 2013 erschien nach über hundert Jahren eine umfassende monographische Bearbeitung der sächsischen Ammoniten - allerdings beschränkt auf die Fauna des oberen Cenomans bis unteres Turon. Auswahl von Literatur: Fritsch & Schlönbach 1872, Konecny 1983, Kostak 1996, 2002, 2003, Kostak & Walter 1996, Kostak & al. 2004, Laube & Bruder 1887, Petrascheck 1902, Wilmsen & Nagm 2013

3.
Urban Schlönbach (1841 - 1870)
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

...seiner Jahre dahingerafften Forschers nicht unwillkommen sein. Obschon nur kurze Zeit mit dem Verstorbenen bekannt, glaube ich demselben dennoch zum wenigsten, was den Grad der meinerseitigen Schätzung Urban Schloenbach's betrifft...

4.
Petrascheck, 1903. Ueber Inoceramen der Kreide Böhmens und Sachsens
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Kalkowsky in bekannter Liberalität gestattet wurde. Endlich konnten auch dank dem Entgegenkommen der Herren Prof. Dr. G. Laube, Prof. Dr. WoIdrich, Prof. Dr. Fric und Custos Dr. Kittel die Sammlungen des geologischen Instituts der...

Ueber Inoceramen aus der Kreide Böhmens und Sachsens. Von Dr. W. Petrascheck. Mit einer LicbtdrucktaCel (Nr. VlII) und zwei Textfiguren. Eine Suite von Inoceramen, die von Herrn Dr. Gäbert bei Tellnitz am Fusse des böhmischen Erzgebirges gesammelt und mir von Berrn Geheimrath Prof. Dr. nein Credner in freundlicher Weise zur Untersuchung überlassen ... 

5.
Otto, 1857. Callianassa antiqua Otto, aus dem untern Quader von Malter in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...etwas breiter wie das von Geinitz (Quadrsdstg. Taf. II. Fig. 3 a.) abgebildete Rückenschild dieses Krebses, doch glauben wir, dass diese kleine Abweichung nicht gegen unsre Vermuthung sprechen kann, da die zu Malter gefundenen Reste...

 ... antig. halten möchten. }1s iat zwar etwas kürzer und nach oben etwas breiter wie das von Ceinitz (Quadrsdstg. Tal. n. I!'ig. 3 a.) abgebildete Rückenschild dieses Krebses, doch glauben wir, dass diese kleine Abwei~hung nicht gegen unsre Ver- Uluthung sprechen kann, da die zu Malter gefundenen Reste schon ihrer verschiedenen GrUsse nach auch von mehrern ... 

6.
Richter, 1882. Der Ursprung des Wortes Pläner [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Plänerte sind bey Abtragung derer alten abgebrochenen Mauern und eingeschlagenen Keller gefunden . . . worden." Ich glaube damit den ausreichenden Beweis geliefert zu haben, dass der Name Pläner sich vom Dorfe Plauen bei Dresden...

7.
Otto, 1857. Nachtrag zu den Versteinerungen des Kreidegebirges in Sachsen... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...mannichfache neue Anregung, recht Vieles, was der Schooss der Erde noch birgt, bald zu Tage zu fördern etc.," wir glauben demnach ganz in seinem Sinne zu handeln, wenn wir da anfangen, wo er damals aufhörte, indem wir die Resultate...

 ... „Vielleicht giebt diese vergleichende Uebersicht von Fundorten mannichfache neue Anregung, recht Vieles, was der Schooss der Erde noch birgt, bald zu Tage zu fördern etc.," wir glauben demnach ganz in seinem Sinne zu handeln, wenn wir da anfangen, wo er damals aufhörte, indem wir die Resultate unsrer neuern Forschungen hierdurch in gedrängter Kürze ... 

9.
Antonín Frič (1832 - 1913)
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

...Paläontologie und Geologie Österreich-Ungarns und des Orients (Wilhelm Braumüller) Wien 2: 1-7. Fritsch, A. & Laube, G. C. 1895. Geologische Karte von Böhmen: Section III. Umgebung von Eisenbrod, Jicin bis Braunau nach Nachod...

10.
Fritsch und Kafka, 1887. Die Crustaceen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Stücke befinden sich im geologischen Institut der deutschen Universität zu Prag und ich bin Herrn Prof. Dr. Gust. Laube für die freundliche Erlaubniss, dieselben benützen zu können, zu Dank verpflichtet. Ausserdem habe ich für einzelne...

 ... sich in der Sammlung des Museums in Prag. Mehrere kostbare Stücke befinden sich im geologischen Institut der deutschen Universität zu Prag und ich bin Herrn Prof. Dr. Gust. Laube für die freundliche Erlaubniss, dieselben benützen zu können, zu Dank veriflichtet. Ausserdem habe ich für einzelne dem Museum geschenkte Unica zu danken Herrn Erxleben ... 

11.
Engelhardt, 1891. Ueber Kreidepflanzen von Niederschöna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VII. Ueber Kreidepflanzen von Niederschöna. Von H. Engelhardt. (Mit Tafel II.) Schon seit langer Zeit haben die Pflanzenreste, welche in der Nähedes Dorfes Niederschöna bei Freiberg in Sachsen zweien zum unteren Quader zu rechnenden...

 ... alles Durchsuchens von Herbarien und Bilderwerken keine Pflanze gefunden worden, die mit dieser zu vergleichen wäre; unter den Cryptogaruen zeigt jedoch dieselbe Zartheit des Laubes und denselben merkwürdigen Verlauf des Mittelnervs die in der Nord- und Ostsee an den Küsten häufige Floridee Delesseria alata Lamour, auf welche Saporta (Vgl. A propos ... 

12.
Häntzschel, 1940. Zur Fauna der Pläner und Konglomerate im Ratssteinbruch Dresden-Dölzschen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

In früheren Jahrzehnten lieferten der Hohe Stein bei Dresden-Plauen, der Steinbruch auf der Heidenschanze bei Dresden-Coschütz und einige andere beute verfallene Brüche reiches Fossilmaterial der Klippenfazies des cenomenen Transgressions-Meeres...

 ... Pelalodontin germari (GEIN.) K •Mytilus gnWennei d'ORB. K *Aren gaWennei d'ORB. K Cypricardia Irapezoidalis(RoEM.)K Pholas in Treibholz P Turritella kirsteni GEIN. K Pseudomelania laubeana (GEIN.) K Chemnitzia reussilllla GEIN. K *Pseudomelania stolizkai (GEIN.) K Plyymatis geinitzi (GOLDF.) K Phasianella beyriehi GEIN. K Cerithium belgicum MONST ... 

13.
Leonhard, 1834. Einige geologische Erscheinungen in der Gegend um Meissen. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Karl Cäsar von Leonhard, 1834. Einige geologische Erscheinungen in der Gegend um Meissen. - Neues Jahrbuch für Geologie und Mineralogie Stuttgart 1834: 127-150. 2 Tafeln.

 ... Cotta d. V. u. A. geschildert wurden *). In Karlsbad — *) Herr Oberforstrath Cotta beschäftigte sieb, als ich bei ihm in Tharandt war, mit einer Arbeit über den Kammerberg. leb glaube nicht, dass irgend einer seiner Vorgänger die denkwürdige Stelle genauer und öfter durchforschte; seine Mittbeilungen — die kleine Schritt soll de« Titel führen: der ... 

14.
Schlüter, 1892. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens Schlüter, 1892. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide - II. Cidaridae. Salenidae. - Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge Berlin 5 : 73-315.

 ... DESOR, Synop. Echin. pag. 48. 8) COTTEAU, Echin. foss. des Pyrenees 1863, pag. 75, tab. 2, fig. 17-22. 9) .LORIOL, Oursins tertiaires de la Suisse, pag. 12, tab. I, fig. 6. 10) LAUBE, Echinoideen des Vicentin-Tertiärgeb. Wiener Akad. 1868, pag. 10. 11) PAVAY, die fossilen Seeigel des Ofener Mergels 1874, pag. 67, tab. 8. 12) DAME3, die Echiniden ... 

15.
Deninger, 1905. Die Gastropoden der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

DIE GASTROPODEN DER SÄCHSISCHEN KREIDEFORMATION von Dr. Karl Deninger. (Mit 4 Tafeln.) Mitteilung aus dem königl. mineralogisch-geologischen Museum in Dresden. Im Jahre 1875 hat Hans Bruno Geinitz seine Erforschung der sächsischen...

 ... Ratssteinbruch). Pseudomelania Stoliczkai Gein. 1875. Euchrysalis Stoliczkai Gein. Elbtalgeb., I, S. 242, Taf. 53, Fig. 2, 3. 11 Stück von Plauen (zum Teil Floßrechen). Pseudomelania Laubeaua Gein. 1875. Euchrysalis Laubeana Gein. Elbtalgeb., I, S. 242, Taf. 53, Fig. I. Sie ist der vorigen sehr ähnlich, unterscheidet sich aber konstant durch ihre ... 

16.
Bergt, 1901. Der Plänerkalkbruch bei Weinböhla [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] Bekanntlich verläuft auf der rechten Elbseite von Oberau bei Meissen über Weinböhla, Hohnstein und Saupsdorf in Sachsen, Sternberg und Khaa in Böhmen bis zum Jeschkengebirge die sogenannte Lausitzer Hauptverwerfung. Das ist...

 ... aber, wie H. B. Geinitz noch in sÄnen späteren Schriften (Litt. No, 27, S. 7; auch Isis Abh. 1895, S. 30—32), auf Rechnung basaltischer Emportreibungen. Unterdessen war der Glaube an die gebirgsbildende Kraft der Eruptivgesteine besonders durch Suess in den siebziger Jahren beseitigt und die Lagerungsveränderungen in der Erdrinde durch die Schwerkraft ... 

17.
vollständige Bibliographie (ab 1749)
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Zusammenstellung von Literaturnachweisen, die im Kontext zur (sächsisch-böhmischen) Kreide stehen. Die Liste wird regelmäßig erweitert. Die Daten wurden aus der Sammlungsverwaltungs-Software PalCol/PaleoTax exportiert. Einige (gemeinfreie) Werke sind unter der Rubrik: E-BOOK DER WOCHE als Download verfügbar, die sonst nur über einen US-Proxy zugänglich sind (siehe Hinweise zur Google Buchsuche, HathiDownloadHelper und Nutzung von US-Proxies).

 ... Brezenských [~Über die Priesener Schichten] – Vesmír. Obrázkový casopis pro šírení ved prírodních (Ed. Grégra a Ed. Valcky) Praha 23 (19, 22, 24): 220–222, 257, 281. Fritsch, Anton & Laube, Gustav Carl, 1895. Geologische Karte von Böhmen: Section III. Umgebung von Eisenbrod, Jicin bis Braunau nach Náchod – Archiv für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung ... 

18.
Fritsch, 1911. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. Ergänzung zu Band I [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Nach dem ursprünglich entworfenen Plane habe ich alle Schichten unserer Kreideformation bearbeitet und nach kurzer Schilderung der stratigraphischen Verhältnisse immer ein illustriertes Verzeichniss der in den einzelnen Schichten...

 ... subparalella, Gein. Turritella Kirsteni, Gein. Turritella subalternans, Br. et Cor. Scala i)ulchra. Sow. sp. Chemnitzia Reussiana, Gein. Eiichrysalis Stoliczkai, Gein. Eüchrysalis Laubeaua, Gein. jSatica extensa, Sow. Natiea pungens, Sow. Natica lamellosa, A. Rom. Natica Gentii, Sow. Natica dichotoma, Soio. sp. Natica carinata, Sow. Neritopsis nodosa ... 

19.
Petrascheck, 1899. Studien über Faciesbildungen im Gebiete der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] II. Das obere Cenoman und seine Faciesverschiedenheiten. Im Gebiete der Sächsisch-Böhmischen Schweiz ist das Cenoman wesentlich als Quader ausgebildet und streicht als solcher unter der turonen Labiatus-Stufe z. B. bei Niedergrund...

 ... Natica pungens Sow. sp. S8. Neritopsis costulata A. Höm. ss. - nodosa Gein. SS. Stelzneria cepacea Gein. ss. Trochus Blmeli d'Arch. ss. Turbo Geslini d'Arch. 8. Euchrysalis Laubeana Gein. ss. Chemnitzia Reussiana Gein. ss. Actinocamax plenus Blainv. s. Oxyrhina angustidens Rauss. ss. Ausser den drei erstgenannten Stockkorallen kommt hier nach N essig ... 

20.
Beck, 1897. Geologischer Wegweiser durch das Dresdner Elbthalgebiet zwischen Meissen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VI.Von Kötzschenbroda über Neucoswig1 nach den Plänerbrüchen von Weinböhla.   Diese halbtägige Excursion bewegt sich ausschliesslich im Gebiete von Section Kötzschenbroda und soll die geologische Zusammensetzung des Steilabfalles...

 ... dieses Gesteines führt an gewissen Stellen abseits der Strasse sehr scharf auskrystallisirte Quarze und Feldspathe, die sich aus dem verwitterten Gestein manchmal leicht herausklauben lassen. Im mineralogischen Museum zu Dresden kann man eine sehr schöne Suite von Orthoklaskrystallen von dort ausgestellt sehen. Kurz vor dem Beginn des Gehänges sehen ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3 |4 |5 |6 |7

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen