Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/433

Počta, 1886. Über zwei neue Spongien aus der böhm. Kreideformation

tags: pocta, porifera, teplice formation
Ph. Pocta: Zwei neue Schwammarten aus Böhmen
Ph. Pocta: Zwei neue Schwammarten aus Böhmen
Filip Počta, 1886. Über zwei neue Spongien aus der böhm. Kreideformation. Sitzungsberichte der königlich-böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften in Prag (mathematisch-naturwissenschaftliche Classe) (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Prag: 587-592. 1 Tafel.

Abstract

In der Zeit nach Veröffentlichung meiner „Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhm. Kreideformation" *) kamen in die Sammlungen des Museums des Königreiches Böhmen theils noch neue, theils bereits in anderen Ländern bekannte Spongienarten hinzu, über welche ich hier in Kürze zu berichten mir erlaube.

Von den letzteren ist es insbesondere ein typisches Exemplar der Plocoscyphia pertusa Gein., das in den Teplitzer-Schichten bei Settenz-Hundorf gefunden wurde. Geinitz **) gibt diese Art bekanntlich aus dem cenomanen Serpulasande des unteren Quaders von Bannewitz und Welschhufa bei Dresden an.

Weiters ist es ein bedeutendes Bruchstück eines Ventriculitenbechers von Sulewitz bei Lobositz (Teplitzer Schiebten), welches eine grosse Ähnlichkeit mit der von Hinde*) beschriebenen und aus dem Upper Chalk von Gravesend, Broadstairs und Kent stammenden Art Ventric. convolutus besitzt. Der schlechte Erhaltungszustand dieses unseren Exemplars lässt aber keine sichere Bestimmung zu.

Als neu wurden zwei Arten anerkannt, die, nachdem sie beide jurassischen Gattungen angehören, neue Belege sind für die Unhaltbarkeit der schroffen Gegenüberstellung der Juraversteinerungen gegen die der Kreide. Es war nämlich seit Jahren die Ansicht verbreitet, dass aus dem Jura, wenn nicht gar keine, so doch äusserst spärliche Gattungen von Petrefakten in die Kreide übergehen, so, dass der Jura in Betreff der Fauna gegen Oben als abgeschlossen angesehen wurde. Diese Hypothese hat sich aber nicht bewährt und die Anzahl der beiden Formationen gemeinsamen Gattungen wächst durch neue Funde immer mehr und mehr.

Es folge hier in Kürze die Beschreibung dieser 2 neuen Arten.

I. Casearia cretácea nov. spec.
Fig. 1 bis 4.

[...]

Auszug S. 587f.

Pictures from the publication

no pictures available

TaxonFinder

Taxonomic ranks shown on mouse-hover may differ from the taxonomic alignment in the publication. Because of the multiple appearances of genera in different taxonomic kingdoms (e.g. Siphonia is a genus in Protozoa→Granuloreticulosea and Animalia→Demospongea) you should verify the taxon (its rank) with the publications description or the link to the Paleobiology Database. Additionally, due to the lack of data at the source "Catalog of Life" perhaps no further data for an extinct taxon is provided here at all.

Related

literature
other content on kreidefossilien.de

additional Info

no remarks yet