Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/395

Bayer, 1896. O rostlinvstu vrstev chlomeckych [Die Flora der Chlomeker Schichten]

tags: bayer, böhmen, flora, chlomeker schichten, glatz
E. Bayer, 1896: Blätterabdrücke aus den jüngsten Schichten der böhmischen Kreide
E. Bayer, 1896: Blätterabdrücke aus den jüngsten Schichten der böhmischen Kreide
Edvin Bayer, 1896. O rostlinvstu vrstev chlomeckych [Die Flora der Chlomeker Schichten]. - Vestnik Kralovske Ceske Spolecnosti Nauk Prag 1896 (27) : 1-36.

Abstract

Résumé.

Die Flora der Chlomeker Schichten.
Von Dr. Edvin Bayer.

In dem Landes-Museum von Böhmen wurde Dank der eifrigen Bestrebung des Herrn Prof. Dr. A. Fric im Laufe mehrerer Jahre ein sehr kostbares und reichhaltiges Material von fossilen Kreidepílanzen aus den sogenannten „Chlomeker"-Schichten, die den oberen Senonabagerunyen entsprechen, zusammengetragen und es wurde auch das Gros desselben vor einigen Jahren von Prof. J. Velenovsky eingehend studiert und beschrieben.

Diese Pflanzenpetrefakte stammen theils von Böhmisch-Leipa, theils von Tannenherg bei Rumburg her, die gute andere Hälfte aber wurde dem grüngelblichen Sandsteine von Kieslingswalde in der Grafschaft Glatz entnommen und somit auch bei der Bearbeitung des streng böhmischen Materials zugleich berücksichtigt. In den Ablagerungen von Chlomek (bei Vinaric unweit Jung-Bunzlau), denen eigentlich die betreffendenn Kreide-Schichten Böhmens ihren Namen verdanken, wurden nur einigefragliche Pflanzen-Ueberreste gefunden, die dem sogenannten Chondrites furcillatus A. Römer am besten entsprechen dürften.

Bei der Revision des in das neue Museumgebäude hinübergebrachten Materiales habe ich noch daselbst einige neue und interessante Pflanzenpetrefakte entdeckt und erlaube mir also dieselben der Oeffentlichkeit vorzulegen. Trotzdem die Bestimmung dieser noch übrig gebliebenen und grosstentheils rugoson Pflanzen-Abdriicke viel Mühe erheischte und in mancher Hinsicht fraglich bleibt, habe ichmich dennoch auf gültige Anordnung des Herrn Prof. Fric entschlossen,mich dieser Arbeit zu unterziehen in der Ueberzeugung, dass ein Phytopalaeontolog eine doppelte Aufgabe zu verrichten habe, nämlich die phyto- und die palaeontologische. [...]

Auszug S. 29f.

Pictures from the publication

no pictures available

TaxonFinder

Taxonomic ranks shown on mouse-hover may differ from the taxonomic alignment in the publication. Because of the multiple appearances of genera in different taxonomic kingdoms (e.g. Siphonia is a genus in Protozoa→Granuloreticulosea and Animalia→Demospongea) you should verify the taxon (its rank) with the publications description or the link to the Paleobiology Database. Additionally, due to the lack of data at the source "Catalog of Life" perhaps no further data for an extinct taxon is provided here at all.

Related

literature
other content on kreidefossilien.de

additional Info

no remarks yet