Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "quadergebirge"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

35 Ergebnis(se) für "quadergebirge" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Danzig, 1875. Das Quadergebirge südlich von Zittau [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...entscheiden ist. Zum Schlusse sei noch folgende kurze Bemerkung gestattet. Dem südlichen Theile des böhmischen Quadergebirges, in der Gegend von Leitmeritz und Teplitz, fehlt der obere Quader; das oberste Formationsglied bildet daselbst...

Das Quadergebirge südlich von Zittau. Von E. Danzig aus Oybin. (Mit 1 Tafel Profile.) Grenzen des Gebiets. Das untersuchte Quadersandsteingebiet, das die Hauptmasse des Gebirges bildet, welches allein mit Recht als „Lausitzer Gebirge" bezeichnet werden kann, wird im Norden durch das ebene oder hügelige Land westlich, nördlich und östlich von Zittau ... 

2.
Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen. Heft II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ernst von Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen - II. Heft, Enthaltend meist noch nicht oder wenig bekannte fossile Pflanzen. (Verlag von G. Mayer) Leipzig: 1-53.

 ... Enthaltend meist noch nicht oder wenig bekannte fossile Pflanzen MIT NEUN LITHOGRAPHIRTEN DOPPELTAFELN. LEIPZIG VORWORT. Als ich im vorigen Jahre meine Additamente zur Flora des Quadergebirges in der Gegend um Dresden und Dippold swald e aus den Händen gegeben hatte, bemeisterte sich meiner eine gewisse ßänglichkeit und ich fasste den Entschluss ... 

3.
Geinitz, 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: 1. den oberen Quadersandstein, 2. den Quadermergel, und zwar a...

Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen, mit besonderer Berücksichtigung der glaukonitreichen Schriften Hanns Bruno Geinitz EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: \. den oberen Quadersandstein , 2. den Quadermergel ... 

4.
Otto, 1852. Additamente zur Flora des Quadergebirges in der Gegend um Dresden und Dippoldiswalde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort Ich will Dir meine Schätze bieten. Sei meine Freundin Du! Schiller. Wie das Glück zur Weisheit sprach, spreche ich jetzt zu Ihnen, verehrte Meister in der Petrefacteukunde! Was das Glück mich finden liess, will ich der Wissenschaft...

 ... jedenfalls unter den sichtbaren Schuppen, besonders unter der Schuppe b., noch mehrere Schuppen, da man ebenfalls braunerfüllte Spaltchen unter ihnen wahrnimmt. Von den vielen im Quadergebirge hiesiger Gegend vorkommenden, Schriften ausspricht. damals vorgelegten), wären es wohl nur Wurzeln von Corti/‘eren. meist flach gedrückten Stämmen ist Geinitz ... 

5.
Paleontological literature of the Bohemo-Saxonian Cretaceous
kreidefossilien.de » Literature » Literature

...böhmischen Kreideformation. Mit Abbildungen der neuen oder weniger bekannten Arten. e-book Geinitz, H.-B. 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen, mit besonderer Berücksichtigung der glaukonitreichen Schichten...

6.
Die paläontologische Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

...böhmischen Kreideformation. Mit Abbildungen der neuen oder weniger bekannten Arten. e-book Geinitz, H.-B. 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen, mit besonderer Berücksichtigung der glaukonitreichen Schichten...

7.
Hanns Bruno Geinitz (1814 - 1900)
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

...Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland : 1-292. URL: https://www.kreidefossilien/342 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen, mit besonderer Berücksichtigung der glaukonitreichen Schichten...

8.
Deichmüller, 1881. Ueber das Vorkommen cenomaner Versteinerungen bei Dohna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...unternommener Ausflüge sollen im Folgenden in aller Kürze niedergelegt werden. Die tiefsten Schichten unseres Quadergebirges, der cenomane untere Quader, sind in einem schon seit langer Zeit betriebenen Bruche hinter der Brandmühle...

 ... Resultate mehrerer zum Theil mit Herrn Geh. Hofrath Geinitz dahin unternommener Ausflüge sollen im Folgenden in aller Kürze niedergelegt werden. Die tiefsten Schichten unseres Quadergebirges, der cenomane untere Quader, sind in einem schon seit langer Zeit betriebenen Bruche hinter der Brandmühle bei Dohna aufgeschlossen, wo die circa 3 m mächtige ... 

9.
Geinitz, 1868. Die fossilen Fischschuppen aus dem Plänerkalke in Strehlen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Museum in Dresden enthält in seiner geologischen Abtheilung eine sehr ansehnliche Sammlung Versteinerungen aus dem Quadergebirge oder der Kreideformation, worin Sachsen selbst würdig vertreten ist. Neben ähnlichen Ueberresten aus...

 ... a. 0. S. 115 als Aequivalente des Upper Gree:nsand in England bezeichnet worden sind. Der untere Pläner liegt auf dem unteren Quadersandsteine, dem ältesten Gliede des Quadergebirges oder der Kreideformation in Sachsen, wie man bei Koschiitz, Banewitz und Welschhufa, in der Nähe der Prinzenhöhe und der goltlenen Höhe. bei Entschiitz u. a. 0. noch ... 

10.
Nessig, 1898. Geologische Exkursionen in der Umgegend von Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Robert Wilhelm Nessig, 1898. Geologische Exkursionen in der Umgegend von Dresden. Verlag von C. Heinrich (Dresden): 1-169.

 ... gewinnen als jetzt, wo dieselben erst einsetzen. Die Wasser, welche auf der Sandsteinhochfläche sich sammelten, erhielten durch die leichte Aufbiegung des Südstückes vom Quadergebirge einmal und durch die nördlich gelegene Lausitzer Hochfläche zum andern eine nordwestliche Abflußrichtung angewiesen nach dem weiter und weiter nordwärts zurückweichenden ... 

12.
Petrascheck, 1902. Die Ammoniten der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...sächsischen Kreidegebirges, pag. 39, Taf. 13, Fig. 4 ex parte. 1849. Ammonites bicurvatus (Mich.), Geinitz: Das Quadergebirge in Deutschland, pag. 112, Taf. 9, Fig. 2. 1871-75. Ammonites cf. bircuvatus (Mich.), Geinitz: Das Elbthalgebirge...

 ... Geinitz: Elbthalgebirge II, pag. 185, Taf. XXXVI, Fig. 4. Von dieser seltenen Art liegen ausser den drei Geinitz'schen Stücken, von welchen zwei im Elb­thalgebirge und im Quadergebirge abgebildet sind, nur noch ein weiteres aus der Sammlung des Herrn Kühnscherf vor. Wir können der Beschreibung Geinitz's nichts hinzufügen, müssen jedoch hervorheben ... 

13.
Beck, 1897. Geologischer Wegweiser durch das Dresdner Elbthalgebiet zwischen Meissen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VI.Von Kötzschenbroda über Neucoswig1 nach den Plänerbrüchen von Weinböhla.   Diese halbtägige Excursion bewegt sich ausschliesslich im Gebiete von Section Kötzschenbroda und soll die geologische Zusammensetzung des Steilabfalles...

 ... eine ähnliche breite Thalaue, wie sie jetzt unterhalb der Stadt nach Dresden hin sich ausdehnt. Wir richten unsere Excursion so ein, dass wir mit den tiefsten Schichten des Quadergebirges beginnen und alsdann Aufschlüsse in immer höheren Gliedern aufsi;chen. Zu diesem Zwecke begeben wir uns zunächst nach Zehista, entweder zu Fuss auf der Strasse oder ... 

14.
Tröger, 2003. The Cretaceous of the Elbe valley in Saxony (Germany) - a review [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Kreide im sächsischen Elbtalgebiet (Deutschland). Eine der wesentlichen Verbindungen des tethyalen Faunenreiches mit dem nördlichen gemäßigten Faunenreich liegt in der Elbtalzone zwischen den Blöcken des Erzgebirges (Teil der Mitteleuropäischen...

 ... von Zscheila.Sitzungsberichte der Naturwissenschaftlichen Gesellschaft ISIS in Dresden, Dresden, Jahrgang 1877, p. 74. GEINITZ H.B. (1882).- Über Versuche auf Kohlen im Quadergebirge Sachsens.Sitzungsberichte der Naturwissenschaftlichen Gesellschaft ISIS in Dresden, Dresden, Jahrgang 1877, p. 68-69. GÖPPERT H.R. (1865).- Beiträge zur Kreideflora.-Leopoldina ... 

15.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... wird und bei dem Herabstürzen der durch den eigenthümlichen Steinbruchsbetrieb gelösten Felswände obere und untere Sandsteinbänke durch­einander geworfen werden. ­ In dem Quadergebirge in Sachsen, 1850« ist S. 22 hervorgehoben worden, dass man die Gegend von Co a bei Pirna als den Schlüssel zum Verständniss der ganzen sächsischen Schweiz betrachten ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen