Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/253

Otto, 1856. Blatt-Abdruck aus dem Schieferthon des untern Quader von Paulsdorf bei Dippoldiswalde

tags: otto, credneria, paulsdorf, cenoman, flora
Ernst von Otto: Blattabdruck von Paulsdorf
Ernst von Otto: Blattabdruck von Paulsdorf
Ernst von Otto, 1856. Blatt-Abdruck aus dem Schieferthon des untern Quader von Paulsdorf bei Dippoldiswalde. Allgemeine deutsche naturhistorische Zeitung / im Auftrage der Gesellschaft ISIS in Dresden (Rudolf Kuntze) Dresden n.F. 2: 293-296.

Abstract

Blatt-Abdruck
aus dem Schieferlhon des untern Quader von
Paulsdorf bei Dippoldiswalde.

Von E. V. Otto.

Im zweiten Hefte unserer Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen S. 47 und 48, führten wir Blattfragmente aus Paulsdorf an, welche uns, sowie einigen andern Paläontologen Aehnlichkeit mit den beiden aus dem Schieferthon des untern Quader von Niederschöna bei Freiberg bekannten Credneria-Arten zu haben schienen, wesshalb wir sie auch einstweilen zu Crednerìa Zenker stellten; wir Hessen diese Fragmente auch auf Taf. IX unter Figur S, 9 und 10 dort abbilden.

Herr Obermedicinalrath Dr. Jäger in Stuttgart sagt nun in seiner Recension unseres zweiten Heftes der Additamente [gelehrte Anzeigen der königl. baierischen Akademie der Wissenschaften, München 1854, No. 63] von unsern Blättern: „Sie scheinen uns jedoch vielmehr mit den von Reuss Tab. LI, Fig. 4 und 5 abgebildeten Blättern aus dem Plänerkalk von Trziblilz in Böhmen Aehnlichkeit zu haben. Es dürfte daher wenigstens die Vermuthung gerechtfertigt erscheinen, dass beide Arten derselben Gattung angehören. Die von Reuss dargestellten Exemplare kommen aber sehr nahe überein mit den von Viviane [Mémoires d. 1. société geolog. d. France T. II. p. 131. Tab. X, Fig. 1 und 3. Tab. XI, Fig. 6] aus dem tertiären Gypse von Tortona abgebildeten Blättern, welche er der Gattung Acer zuschreibt u. s. w."
Corda sagt von den Blättern, welche Reuss auf Taf. LI, Fig. 4 und 5 abbildete [Reuss II, S. 96] : „sie ähneln in Bezug der Nervenbildung und im Habitus den Blättern einiger Arten der Gattung Styrax."
Wenn nun schon auch die Ansichten von Jäger und Corda über diese von Reuss abgebildeten Blätter aus Trziblitz gewaltig abweichen, da nach Reichenbach Acer zu der Familie der Sapindaceen, Styrax aber zu der Familie der Sapotaceen gehören, steht das zu unsern Blattfragmenten in keinerlei Beziehung, da dieselben entschieden nichts Aehnliches mit jenen aus Trziblitz haben ; besonders aber fehlt die Aehnlichkeit hinsichtlich der Nervatur, sie ist bei jenen bedeutend einfacher als bei den unsrigen. Herrn Dr. Jäger brachte jedenfalls nur die obere Form unsres Fragmentes Fig. 8, Taf. LX auf die Aehnlichkeit mit den mehrgenannten Blättern von Trziblilz. Wie uns aber später aufgefundene fast ganz conservirte Blattabdrücke dieser Art in Paulsdorf belehrten, [...]

Auszug S. 293

Pictures from the publication

no pictures available

TaxonFinder

Taxonomic ranks shown on mouse-hover may differ from the taxonomic alignment in the publication. Because of the multiple appearances of genera in different taxonomic kingdoms (e.g. Siphonia is a genus in Protozoa→Granuloreticulosea and Animalia→Demospongea) you should verify the taxon (its rank) with the publications description or the link to the Paleobiology Database. Additionally, due to the lack of data at the source "Catalog of Life" perhaps no further data for an extinct taxon is provided here at all.

Related

literature
other content on kreidefossilien.de

additional Info

no remarks yet