Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "goppeln"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

27 Ergebnis(se) für "goppeln" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Neubau der S191 zwischen Bannewitz und Goppeln
kreidefossilien.de » Fundorte » Bannewitz: S191n

...2008. Die S191 verbindet die B170 bei Bannewitz (Ortsteil Hänichen) mit der A17-Anschlussstelle Dresden-Prohlis bei Goppeln. Allerdings führt die S191 derzeit direkt durch den Ort Rippien und Goppeln. Eine Entlastung verspricht ein...

2.
S191n - Baubeginn der Umgehungsstraße Bannewitz-Rippien-Goppeln
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

...die Anwohner in Rippien ein Segen ist, stellt sich wohl als Fluch für Landwirte, Naturfreunde und die Bewohner von Goppeln heraus. Beim Bau der A17 (1998-2006) konnten am Gebergrund bei Goppeln zahlreiche Fossilien einer unterturonen...

4.
Nessig, 1898. Geologische Exkursionen in der Umgegend von Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Herbsttage, wenn ein frischer Ostwind die Rauchmassen aus dem Elbthale fegt, in Leubnitz und wandern auf der Straße nach Goppeln aufwärts. Dabei kommen wir aus dem Gebiet des Brongniartimergels, der jüngsten cretaceischen BIldung...

 ... Labiatuspläner an, der überlagert wird von Geschiebelebm, welcher als breiterer oder schmälerer Streifen vom südlichen Ende von Leubnitz aus das Plateau bedeckt bis zur Strafse nach Goppeln und in der an derselben liegenden Ziegelei noch angetroffen wurde. Verfolgen wir unsern Weg weiter, so steht alsbald rechts, unter einem Rosenstrauch, wiederum ... 

5.
Ausblick: Aufschlüsse in der Elbtalkreide 2011
kreidefossilien.de » Fundorte » potentielle Aufschlüsse

...Ortsumgehung Bonnewitz (Pirna-Jessen - Wünschendorf); 4870m    [1],[3] S191n Ortsumgehung Rippien (Bannewitz - Goppeln); 3830m    [1],[4]   andere Projekte Kürzel Bezeichnung & Beschreibung Bemerkung...

6.
Aufschlüsse in der Elbtalkreide 2009/2010
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

...zu etwaigen Fossilfundstellen in der Elbtalkreide 2009/2010: S191n - Ortsumgehung Rippien, zwischen Bannewitz und Goppeln Wie bereits Ende 2008 berichtet, ist eine Ortsumgehung des kleine Ortes Rippien, südwestlich von Dresden geplant...

7.
Otto, 1857. Nachtrag zu den Versteinerungen des Kreidegebirges in Sachsen... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Seite 94. Zähne, auch im untern Pläner von Kauscha bei Dresden. Fisch-Wirbel, Gein. Seite 96. Im Plänersandstein von Goppeln bei Dresden fanden wir zwei sehr von einander verschiedene Fischwirbel. Der eine, ein 2/3 Fragment, hat...

 ... Kauscha bei Dresden. Oxyrhina angustidens Reuss, Gein. Seite 94. Zähne, auch im untern Pläner von Kauscha bei Dresden. Fisch-Wirbel, Gein. Seite 96. Im Plänersandstein von Goppeln bei Dresden fanden wir zwei sehr von einander verschiedene Fischwirbel. Der eine, ein 2/3 Fragment, hat viele Aehnlichkeit mit den Lamna-Wirbeln aus dem sächsischen Plänerkalk ... 

8.
Petrascheck, 1902. Die Ammoniten der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Amaltheidae Fischer. Placenticeras Meek. Es war üblich geworden, lediglich auf Grund oberflächlicher habitueller Uebereinstimmungen recht verschiedene Arten zudieser Gattung zusammenzufassen. Erst neuere Untersuchungen, namentlich...

 ... abgesetzt ist, 3 mm breit, gegen das Ende des letzten Umganges wird sie etwas breiter und verliert die scharfen Kanten. Als Fundort gibt Geinitz den cenomanen Plänersandstein von Goppeln an. Es war jedoch nicht gewiss ob das Lager der dort in feinsandiger Entwicklung anstehende Carinatenquader oder der darüber liegende Plänersandstein der Zone des ... 

9.
Petrascheck, 1899. Studien über Faciesbildungen im Gebiete der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] II. Das obere Cenoman und seine Faciesverschiedenheiten. Im Gebiete der Sächsisch-Böhmischen Schweiz ist das Cenoman wesentlich als Quader ausgebildet und streicht als solcher unter der turonen Labiatus-Stufe z. B. bei Niedergrund...

 ... und Dohna, sondern auch im Pläner-*) Erläuterungen Sect. Kötzschenbroda, S. 37. **) Erläuterungen Sect. Rosenthai, S. 13 und 15. *."') Nessig, l. c. S. 159. 49 sandstein von Goppeln *) gefunden wurde. Ebenso ist Cidam &rigneti nur aus der oberen Pläner-und Plänersandstein-Zone des Cenomans bekannt und hierin weit verbreitet. Dasselbe gilt für Lima ... 

10.
Wanderer, 1908. Ein Vorkommen von Enoploclytia Leachi Mant. sp. im Cenoman von Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

III. Ein Vorkommen  von Enoploclytia  Leachi Mant. sp. im Cenoman von Sachsen. Von Dr. K. Wanderer. Mit 1 Abbildung. Das Königl. Mineralogische Museum zu Dresden gelangte kürzlich in den Besitz einer Enoploclytia Leachi Mant. sp...

 ... Königstein. Zwei neuere Funde entstammen dem kleinen Bruch an der Windmühle von Leutewitz bei Dresden und der als Fundort für Ammoniten bekannten Müllerschen Ziegelei zwischen Goppeln und Leubnitz, also unterturonen Schichten. In Bayern kennt Gümbel**) die Art aus den oberturonen Pulverturmschichten j Leonhard ••• ) fand sie in Schlesien in der oberturonen ... 

11.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

 ... Pläner Elbstollen-Zauckerode (Fr.-Döhlen) 65 Cenoman Grünsand XVIII Fundorte Nr. Stufe Fazies Eutschütz bei Bannewitz (Bl. Dresden) 82 Cenoman Quader Gamighübel zw. Leubnitz und GOppeln (Bl. Dresden) 66 Cenoman Pläner Gauernitz (BL. Meißen) 49 Unt. Turon Pläner Gittersee (A. Dohlen) 66 Cenoman Quader Golberode (A. Dresden) 82 Cenoman Quader Goldene ... 

12.
Seitz, 1935. Die Variabilität des Inoceramus labiatus v. Schloth. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inoceramus labiatus v. Schloth. var. labiata Taf. 38, Fig. 1—3; Abb. 9 u. 10 1768           Ostracites J. E. I. Walch, S. 84, Taf. B II b**, Fig. 2. 1813          ...

 ... Inoceramus labiatus v . Schloth. Material Nr. 53 55, 57, 59, 71, 72, 74—76 Ziegenberg b. Wolfsdorf, Bl. Schönau (GLA) Nr. 77 Sächsische Schweiz, vermutlich Groß Cotta (MfN) Nr. 78 Goppeln b. Dresden (MfN) Nr. 97 Riedelsbruch a. Nordfuß des Steinbergs b. Pilgramsdorf, Bl. Gröditzberg (GLA) Nr. 560 aus 216 m, 563, 575 aus 218 m Tiefe des Schachtes 4 ... 

13.
Leubnitz: Gamighübel
kreidefossilien.de » Fundorte » klassische Fundstellen

Darstellung auf der Grundlage von Daten und mit Erlaubnis des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie; Shading: © ASTER GDEM is a product of METI & NASA, Imagery GIScience Research Group @ Heidelberg University...

14.
Geinitz, 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: 1. den oberen Quadersandstein, 2. den Quadermergel, und zwar a...

 ... Plänerkalk nur in den höchsten Theilen der Region des Pläners erwarten. Ihm entsprechen ihrer Lage nach manche untergeordnete Schichten dünnplaltigen Pläners, welche, wie bei Goppeln, Rippien, Gittersee u. a. 0., von demunteren Pläner durch eine Thon- oder Leltenschicht von \ bis \ % Ellen Mächtigkeit getrennt werden. Man hat in dem Plänerkalke schon ... 

15.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... Pillnitz; Grünsand und unterer Pläner im Tunnel von Oberau, die Plänerbrüche von Okerwitz im Zschoner Grunde, Leutewitz bei Dresden, Plauen, Koschütz, Gittersee, Nöthnitz, Goppeln und Rippien, an der Brandmühle bei Dohna u.s.w. Vereinzelt begegnet man ihnen noch im Mittelquader des Elbthales in den Brüchen von Ober-Kirchleithen und in den Strandbrüchen ... 

Ergebnisseiten: 1|2

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen