Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "andert"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

154 Ergebnis(se) für "andert" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3: Die Fauna der obersten Kreide in Sachsen, Böhmen und Schlesien. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 159: 1–477.

 ... Geologischen Landesanstalt Neue Folge. Heft 159 Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil III: Die Fauna der obersten Kreide in Sachsen, Böhmen und Schlesien Von Hermann Andert in Ebersbach i. Sa. Mit 19 Tafeln, 6 Tabellen und 102 Textabbildungen Herausgegeben von der Preußischen Geologischen Landesanstalt BERLIN Im Vertrieb bei der Preußischen ... 

2.
Andert, 1928. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 1 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Einleitung Geographische Einführung in das Gelände Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau. Die Störungslinien. Beschreibung der einzelnen Schollen Das nördliche Tafelland. A. Die Liliensteinscholle...

Neue Folge. Reihe 112 Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken 1. Das Elbsandsteingebirge östlich der Elbe Von Hermann Andert in Ebersbach i. Sa. Mit 2 Tafeln und 20 Textabbildungen Herausgegeben von der Preußischen Geologischen Landesanstalt BERLIN Im Vertrieb bei der Preußischen Geologischen Landesanstalt 11 Berlin N 4, Invalidenstraße 44 ... 

3.
Andert, 1913. Inoceramus inconstans Woods und verwandte Arten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inoceramus inconstans Woods und verwandte Arten. Von Hermann Andert, Ebersbach i. S. Mit 2 Textfiguren. (Schluß.) 3. Inoceramus Schloenbachi J. Böhm. Diese von Goldfuss1 zuerst als I. Cuvieri Sowerby beschriebene und abgebildete Art...

278 H. Andert, Inoceramus inconstans Woods und verwandte Arten. Von Hermann Andert, Ebersbach i. S. Mit 2 Textfigaren. Eine von Herrn Dr. SEEMANN in Aussig mir freundlichst zur Bearbeitung überlassene Kollektion von Inoceramen aus den Kalkmergeln von Leitmeritz und Teplitz im böhmischen Mittelgebirge sowie anderes reiches Material von Originalen oder ... 

4.
Andert, 1929. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken, Teil 2: Die nordböhmische Kreide... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung . ................................ 1 Einführung in das Gelände ......................... 2 Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau ............................. 4 Die Störungslinien...

 ... Die Kreideablagerungen zwischen EIbe und jeschken 11. Die nordböhmische Kreide zwischen Elbsandsteingebirge und Jeschken und das Zittauer Sandsteingebirge Von Herrn Hermann Andert in Ebersbach i. Sa, Mit 13 Tafeln, 5 Tabellen und 13 Textabbildungen Herausgegeben von der Preußischen Geologischen Landesanstalt BERLIN Im Vertrieb bei der Preußischen ... 

5.
Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges. Festschrift des Humboldtvereins zur Feier des 50jährigen Bestehens am 22. Oktober 1911 (Humboldt-Verein) Ebersbach: 33–64.

Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges von Hermann Andert. Vorwort. Vorstehende Arbeit stellt den ersten Teil von geologischen und paläontologischen Untersuchungen im Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirge dar. Sie beruhen auf etwa 10jährigen Begehungen des Gebietes und persönlichen Aufsammlungen, wobei besonderes Gewicht auf eraktes stratigraphisches ... 

6.
Literaturschau: Rückblick 2015
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

...Zunächst möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die u.a. die Veröffentlichungen von Karl Wanderer und Hermann Andert mit Beginn des Jahres in Deutschland  gemeinfrei geworden sind. Das betrifft also Werke wie „Die wichtigsten...

7.
Seesterne der böhmischen, sächsischen und nordsudetischen Kreide
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

...schulzei aus dem mittelturonen Sandstein in Wehlen, Sächsische Schweiz (MMG Dresden) weiteres Foto des Originals in Andert, 1934 (Astropecten scupini vom Steinbruch am Sonnenberg bei Waltersdorf)   einige Fundorte; "Cretaceous...

8.
Die frühe Kreideforschung: Teil 1: C.F. Schulze
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

...Spurenfossilien, nicht um Korallen.   Abbildung 2, zeigt einen Abdruck eines Seesterns [? "Stellaster schulzei" (Andert)] aus den "pirnaischen Sandsteinbrüchen". Eine genaue Beschreibung des Fundortes wird nicht gemacht. Die...

9.
Neufunde seltener Belemniten aus dem oberen Turon des BCB
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

...nordamerikanische Provinz (NAP) und später über Grönland und Skandinavien in die europäischen Schelfmeere (Oberturon) eingewandert sein. Eine direkt Einwanderung aus dem EEP nach Europa ist auszuschließen, so die Autoren. Die weitere...

10.
Weinart, 1781. Beschreibung des Plauischen Grundes bey Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...abbringt. Die darinnen enthaltene Mu- scheln sind allerseits glatte und streifigte Chamae leves, welche höchsten andert- halb Zoll breit und lang sind. Selten wird eine andere Muschelart darinnen gefun- den, un die Schalen liegen...

 ... man ziemlich lange schla gen muß ehe man ein tauglich Stück abbringt. Die darinnen enthaltene Mu scheln sind allerseits glatte und streifigte Chamae leves, welche höchstens andert halbZoll breit und lang sind. Selten wird eine andere Muschelart darinnen gefun den, und die Schaalen liegen meistentheils einfach darinnen. Diese Schaalen sind allerseits ... 

11.
Spongites saxonicus - vom Schwamm zum Spurenfossil
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

...pl. 2. 1932  Spongites saxonicus Geinitz; Rieth : 30, pl. 5a, l, 2. 1934  Spongites saxonicus Geinitz; Andert : 68. 1934  Spongites saxonicus Geinitz; Häntzschel : 313. 1944  Spongites saxonicus Geinitz; Fiege...

12.
Schrammen, 1912. Ergebnisse meiner Bearbeitung der kretazischen Kieselspongien von Nordwestdeutschland
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ergebnisse und Schlussbemerkungen. Aus der Kreideformation der ganzen Erde waren etwa fünfzehn Kieselspongien-Familien bekannt. Jetzt sind es ca. fünfundvierzig geworden. Alle kommen auch in der Oberkreide von Nordwestdeutschland...

Von einer Einordnung der fossilen Arten in rezente Genera mußte ich hier allerdings absehen, weil Körperform und Kanalsystem gewöhnlich dem Versteinerungsprozeß nicht standgehalten haben. Manchmal ergab aber allein schon die Skelettvergleichung nähere Beziehungen zu lebenden Formen. Z. B. stimmen die triänen Megasklere der fossilen Stellettide Stolleya ... 

13.
Gümbel, 1867. Skizze der Gliederung der oberen Schichten der Kreideformation (Pläner) in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Carl Wilhelm Gümbel, 1867. Skizze der Gliederung der oberen Schichten der Kreideformation (Pläner) in Böhmen. Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geologie und Paläontologie (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart 1867: 795–809.

Zur Ergänzung meiner kurzen Bemerkungen über die Gliederung der oberen Schichten der Kreideformation in Sachsen glaube ich auch die vorläufigen Ergebnisse eines geognostischen Ausflugs nach Böhmen mittheilen zu dürfen, da sich dieselben aufs engste an jene über das nördlich angrenzende Gebiet anschliessen und in Zusammenhalt mit den soeben publicirten ... 

14.
Neubau der S177 bei Bonnewitz-Wünschendorf (nördlich von Pirna-Jessen)
kreidefossilien.de » Fundorte » Dresden und Umgebung

Seit Herbst 2012 könnenim Aushub an der zukünftigen Brücke über den Bonnewitzer Grund fossilhaltige Mergel gefunden werden. Das Material ähnelt dem des Brausnitzbaches; scheint oberes Turon-unteres Coniac zu sein. Neben den Mergeln...

15.
Böhm, 1922. Zur systematischen Stellung der Gattung Neithea Drouet [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Ilsenburgmergel 1), das Abschlußglied der Kreideformation in der subhercynen Mulde, umgrenzt am Austberge bei Benzingerode Sande, die zwar den Anschein diluvialen Alters, in Wahrheit jedoch, wie die organischen Einschlüsse dartun...

Jahrbuch Preußischen Geologischen Landesanstalt Berlin für das Jahr 1919 Band XL, Teil II. Berlin Im Vertrieb bei der Preußischen Geologischen Landesanstalt Berlin N. 4, Invalidenstraße 44 1922. . .. ... . :. . ::.. .. :..: .. .: . Jahrbuch Preufsischen Geologischen Landesanstalt Berlin für das Jahr 1919 Band XL, Teil I J. Berlin I m Vertrieb bei der ... 

16.
Google Books mit US-Proxy
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

Es hat sich seit meinen früheren Beiträgen einiges getan. Bevor ich also "heimlich" die älteren Artikel (1,2,3) bearbeite, hier an prominenter Stelle eine Übersicht zur kostenlosen Nutzung von US-Proxies. Hintergrund: In den USA sind...

17.
Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen. Heft II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ernst von Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen - II. Heft, Enthaltend meist noch nicht oder wenig bekannte fossile Pflanzen. (Verlag von G. Mayer) Leipzig: 1-53.

ADDITAMENTE FLORA DES QUADERGEßIRGES SACHSEN. ERNST VON OTTO, EHREMITGLlED DER SATUlll'OBSCHElIDES GESELLSCHAFT ISIS DRESDEN II. HEFT, Enthaltend meist noch nicht oder wenig bekannte fossile Pflanzen MIT NEUN LITHOGRAPHIRTEN DOPPELTAFELN. LEIPZIG VORWORT. Als ich im vorigen Jahre meine Additamente zur Flora des Quadergebirges in der Gegend um Dresden ... 

18.
Lehmann, 1749. Sammlung einiger mineralischer Merckwürdigkeiten des Plauischen Grundes bey Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Herrn D. Joh. Gottlob LehmannsSammlung einiger MineralischerMerckwürdigkeiten des PlauischenGrundes bey Dreßden. Felices coloni, si sua bona sciant.§. 1. Plauische Grund ist nebst dem darzugehörigen Gebürgen eine gewisse Gegend, welche...

Herrn D. Joh. Gottlob Lehmanns Sammlung einiger Mineralischer Merckwürdigkeiten des Plauischen Grundes bey Dreßden. Felicescoloni, fisuabona sciant. F §. 1. Plauische Grund ist nebst dem darzuges hörigen Gebürgen eine gewisse Gegend, welche von der Abend-Seite vor hiesiger Churf. Sächßl. Residenz-Stadt Dreßden lieget. Es fänget sich solcher eigentlich ... 

19.
Schönfeld, 1926. Bemerkenswerte Rippeln im Turon von Pirna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bemerkenswerte Rippeln Im Turon von Pirna.Von G. Schönfeld in DresdenMit Tafel 6.G. SCHÖNFELD Ganz unerwartet ist dieser vorzügliche Beobachter mitten aus einem Leben gerissen worden, das ganz seiner Lehrertätigkeit und derForschung...

 ... rollend bewegen, bildet sich eine bügeleisen-ähnliche Form heraus, die an glaziale Geschiebe erinnern kann. Die abgebildeten Gerölle sind sämtlich über muschelbedeckten Sand gewandert und haben dabei eine sandgespickte Oberfläche angenommen. Außerdem haben sich in der früher geschilderten Weise Muschelschalen eingedrückt Dabei wurden die gewölbtunten ... 

20.
Tuppy, 1912. Die als cenoman beschriebenen Kreidesedimente von Budigsdorf und Umgebung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Johann Tuppy, 1912. Die als cenoman beschriebenen Kreidesedimente von Budigsdorf und Umgebung. Zeitschrift des mährischen Landesmuseums (Mährische Museumsgesellschaft) Brunn 12 (1): 12–32.

 ... von der Einmündung des aus dem Risse kommenden AVässerchens an) abwärts bis zu seiner Vereinigung mit der Triebe (slawisch TrebovkaJ, so wird man an beiden Hängen des durchwanderten Tales über der Sohle Bänke des gleichen Gesteins bemerken, die sich sämtlich durch ihre wagrechte Schichtung auszeichnen. Schon an der Stelle, wo das Pohres — Pirkelsdorfer ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3 |4 |5 |6 |7 |8

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen