Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "hinde"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

110 Ergebnis(se) für "hinde" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
Hinde, 1883. Catalogue of the fossil sponges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Genus VERRUCULINA, Zitt., 1878. Professor Zittel includes in this genus fan, palmate, or funnel-shaped sponges, with projecting oscules on the upper or inner surface of the wall, and with small pore-like openings on the lower or outer...

Acanthoraphis Acanthoraphis intertextus Acanthospongia Acestra parallela Achilleum auriformis Achilleum costatum Achilleum formosum Achilleum tuberosum Agaricoides Alcyonaria Alcyonia Alcyonites costata Alcyonium Alcyonium chonoides Alveolites Amblysiphonella Amorphospongia palmata Amphispongia Amphispongia oblonga Amphithelion Amphithelion convoluta Amphithelion macrommata Amphithelion miliare Antrispongia Aphrocallistes Articulata Astrobolia Astrocladia Astroconia Astrospongia Astrospongia corallina Astylospongia Aulaxinia Aulaxinia costata Aulaxinia sulcifera Aulocopina Aulocopium Aulocopium cylindraceum Bactronella Bactronella pusillum Barroisia Barroisia anastomans Becksia Belemnites Bi

2.
Digitale Sammlungen - Nachtrag
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

1. e-books on demand: Digitalisierung auf Anfrage Wenn trotz intensiver Suche, ein Werk oder eine Zeitschriftenreihe nicht digital vorliegen, bieten einige Universitäts- und Landesbibliotheken einen Service an, einzelne Werke auf...

3.
Počta, 1903b. Beiträge zur Kenntnis der Kalkschwämme aus der Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...podřádu Leucones považoval a hlavní znak, vláknitost kostry jejich za druhotný zjev zkameněním povstalý vydával a pak Hinde (Lit. č. V.), který samostatnost jejich fastával. I pisatel těchto řádek (Lit. č. VI.) snažil se v popisech...

 ... nevyobrazuje vlastne žádný typický prlklad vlákna z kostry jejich. Obrazy 2. a 3. na tab. XII. znázornují jen približne a jaksi zastrene strukturu, v textu tak dnkladne popsanou. Hinde (Lit. c. V.I na tab. XXXIV. ve vyobraz. ll. a podává jen o málo urcitejší obraz struktury této. Pisateli techto rádek (Lit. c. VI. obr. 2l. a 22. na tab.!.) poprvé ... 

4.
Počta, 1885. Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhmischen Kreideformation. III Abtheilung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...letzterer Zeit auch als Grundlage für den umfangreichen und vortrefflichen Catalog der Spongien des Britischen Museum von Hinde genommen wurde. Und diese Werthvolle und den Gegenstand sehr erschöpfende Monographie diente mir neben...

 ... allmählig immer grössere Verbreitung findet, da es in letzterer Zeit auch als Grundlage für den umfangreichen und vortrefflichen Catalog der Spongien des Britischen Museum von Hinde genommen wurde. Und diese werthvolle und den Gegenstand sehr erschöpfende Mono graphie diente mir neben Zittel's Publikationen als Leitfaden bei der Bestimmung und Beschreibung ... 

5.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...ausgeführten Tafeln, von meinem verewigten Freunde gegeben worden waren, dass der Beendigung des Druckes kein wesentliches Hinderniss mehr entgegentrat. Schon am 26. November 1873 wurde August Emil von Reuss durch den Tod von seinen...

 ... Zeichnungen sämmtlicher, von Hrn. Ru d. Schön n in Wien ausgeführten Tafeln, von meinem verewigten Freunde gegeben worden waren, dass der Beendigung des Druckes kein wesentliches Hinderniss mehr entgegentrat. Schon am 26. November 1873 wurde August Emil von Reuss durch den Tod von seinen schweren Leiden erlöst, ein verhängnissvoller Tag für uusere ... 

6.
Internetquellen zitieren: von Web-Archiven, Persistenz und Permalinks
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

...technische Voraussetzungen für eine dauerhafte Überprüfbarkeit zu bieten. Gibt es Bedingungen und Erfahrungen, die darauf hindeuten, dass eine permanente Verfügbarkeit nicht gewährleistet werden kann oder soll, kann es wichtig sein...

7.
Počta, 1886. Über zwei neue Spongien aus der böhm. Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Ventriculitenbechers von Sulewitz bei Lobositz (Teplitzer Schiebten), welches eine grosse Ähnlichkeit mit der von Hinde*) beschriebenen und aus dem Upper Chalk von Gravesend, Broadstairs und Kent stammenden Art Ventric. convolutus...

8.
Jahn, 1895. Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...böhmischen Kreideformation) „Frič", was zu mannigfachen Verwechslungen und Irrungen führt und beim Citiren seiner Arbeiten hinderlich ist. Da ich in meiner Arbeit sowohl die „cephaJopoden d. böhm. Kreideform.", als auch die „Studien...

 ... Arbeiten, sowie auch auf den Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation) „Friè", was zu mannigfachen Verwechslungen und Irrungen führt und beim Citiren seiner Arbeiten hinderlich ist. Da ich in meiner Arbeit sowohl die „Oepha- Jopodcn d. böhm. Kreideform.", als auch die „Studien im Gebiete d. böhm. Kreideform." eitire und diese doppelte Schreibweise ... 

10.
Flegel, 1905. Heuscheuer und Adersbach-Weckelsdorf. Eine Studie über die obere Kreide im böhmisch-schlesischen Gebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Karte begründet wurde. Eine genauere paläontologische Untersuchung wurde durch den Beginn der Aufnahme des Harzes verhindert. 1) Geinitz: Die Versteinerungen von Kieslingswalde und Nachtrag zur Charakteristik des sächsisch-böhmischen...

 ... diese Altersbestimmung in den Erläuterungen3) zu dieser Karte begründet wurde. Eine genauere paläontologische Untersuchung wurde durch den Beginn der Aufnahme des Harzes verhindert. !) Geinitz: Die Versteinerungen von Kieslingswalde und Nachtrag zur Charakteristik des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Dresden und Leipzig 1843, S. 3 u. 4. 2) Beyrich ... 

12.
O`Connell, 1919. The Schrammen Collection of Cretaceous Silicispongiae in the American Museum of Natural History [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...in 1883 and 1884, we find the one standard reference work for the Cretaceous sponges of Bohemia, corresponding to Hinde's 'Catalogue' in England and to Rauff's Paloeospongiologie' for the German Paleozoic and Schrammen's 'Kieselspongien...

 ... have realized, for many of the Calcispongiae have their skeletal elements or spicules secondarily silicified, while the spicules in the Silicispongie are calcified at times (Hinde, 1886). Since the students of fossil sponges have long recognized that the mineral condition in which the sponges are found is no clue to their genetic relationships, and ... 

13.
Krejčí & Helmacker, 1882. Erläuterungen zur Geologischen Karte des Eisengebirges (Železné Hory) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Jan Krejčí & Rudolf Helmacker, 1882. Erläuterungen zur Geologischen Karte des Eisengebirges (Železné Hory) und der angrenzenden Gegenden im östlichen Böhmen. Archiv für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen (Františka Rivnáce) Praha 5 (1): 1–207.

 ... Gränze besitzt, ist die Lagerung gegenüber dem allerdings nicht in direktem Contact mit demselben auftretenden Laurentin eine discordante, was auf bedeutende Disloca- tionen hindeutet. Erst in der weiteren SO-Fortsetzung des Eisengebirges treten unter- silurische Gesteine in der Schieferinsel Kreuzberg, Hlinsko, Sku, Richenburg wieder auf; sie werden ... 

14.
Schrammen, 1903. Zur Systematik der Kieselspongien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Anton Schrammen, 1903. Zur Systematik der Kieselspongien. Mitteilungen aus dem Roemer-Museum (Roemer Museum) Hildesheim 19: 1-21.

 ... Stützskelett besteht aus gewöhnlichen Hexactinen mit solidem Nadelmittelpunkt) zu unterscheiden. Die Unterordnung Stauractinophora enthielt die palaeozoischen Familien Protospongidae Hinde emend. Rauff, Dictyospongidae Hall und Plectospongidae Rauff; die Unterordnung Lychniscophora die Familien Callodictyonidae Zittel, Ventriculitidae Toulmin Smith ... 

15.
Hibsch, 1930. Geologischer Führer durch das Böhmische Mittelgebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

3. Ablagerungen der Oberen Kreideformation 63. Auf dem Grundgebirge und den spärlichen Resten des mittleren Rotliegenden lagern im Böhmischen Mittelgebirge unvermittelt Gebilde der Oberen Kreideformation, mit dem Zenoman beginnend...

 ... Die mit 8 Atmosphären Überdruck aus 382 m Tiefe aufsteigende Glashütten-Therme in Aussig nach der Erbohrung am 22. Juui 1912, Temp. 30,1° C.126 L Allgemeiner Teil Mergeldecke hindert diesen Wässern den Austritt an die Oberfläche Erst wenn Bohrlöcher durch die Mergeldecke bis in die Liegendsandsteine gestoßen werden, springt das gespannte Thermalwasser ... 

16.
Müller, 1929. Die geologische Sektion Deutsch-Gabel des Kartenblattes Rumburg-Warnsdorf [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

B. Die Ablagerungen der Kreideformation. Böhmen wurde erst in der Mitte der Kreidezeit vom Meere überflutet. Auch in der Sektion D. Gabel dürften alle Ablagerungen dieses Meeres, also alle Stufen der Oberkreide vom Zenoman bis zum...

 ... Gr. Walthen. Die talaufwärts fortschreitende Erosion drang bis zu einer. Verwerfungskluft oder dem gehärteten Sandsteinmantel eines Eruptivganges vor und räume bis zu diesem Hindernisse den Sandstein vollständig weg. Endlich durchbrach sie die Wand und schritt nun rasch talaufwärts fort, ohne sich um den Rest des stehengebliebenen Hindernisses weiter ... 

17.
Beyrich, 1855. Über die Lagerung der Kreideformation im schlesischen Gebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ernst Beyrich, 1855. Über die Lagerung der Kreideformation im schlesischen Gebirge. Abhandlungen der Königlich Preussischen Akademie der Wissenschaften (Akademie-Verlag) Berlin 1854: 57–80.

 ... Felsmassen von Kieselsandstein fortbraust. Das Wasser entführte den lockeren Sand, welcher diese Felsblöcke als unregelmäfsige Klumpen einschlofs; die Blöcke stürzten zusammen und verhinderten zugleich die Erweiterung des Thalbettes. Wenn die Beschaffenheit dieser von dem Queifs durchschnittenen Massen auch ein Urtheil, ob sie sich in ruhiger oder ... 

18.
Lamprecht, 1928. Schichtenfolge und Oberflächenformen im Winterberggebiete [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1. Der Gesteinswechsel im Brongniartiquader. Die Stufe des Brongniartiquaders ist uns im Winterberggebiet in etwa 350 m Mächtigkeit erschlossen. Das Leitfossil, der lnoccramus Brongniarti Sow. wäre jetzt richtiger Volviceramus Lamarcki...

 ... Alaunausbildungen zeigen (z. B. Hinterer Lorenzturm). Für das Folgende . ist es l jedoch belanglos, wie die Lösungen entstehen. Während nun die Sandsteinbänke die Lösungen Lungehindert hindurchlassen, bewirkt jede tonreiehe Schicht eine Ueber jeder solchen Stauung des Sickerwasserstromes. Schicht ist der Sandstein, der ja bis 100/0 seines Eigenge-l7 ... 

19.
Foerster, 1925. Beiträge zur tektonischen Deutung der Kluftsysteme im sächsischen Quadergebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VII. Das Grundgebirge. In engstem Zusammenhang mit der Tektonik der sächsischen Kreide steht die Frage nach der Beschaffenheit des Grundgebirges. Hier stehen zwei Ansichten einander gegenüber. ,LEPSIUS verlegt die Ablagerungsgrenze...

 ... welche von den cchten tektonischen Klüften wohl zu unterscheiden sind. Vorherrschend sind seigere Klüfte, welche sowohl durch die turonen, wie durch die cenomanen Quaderbänke unzehindert hindurchsetzen. welehe plötzlich an Jedoch einer trifft man Schichtfuge auch ihren Klüfte, Fallwinkel ändern, um nun in der neuen Richtung das Liegende weiterhin ... 

20.
Petrascheck, 1933. Der böhmische Anteil der Mittelsudeten und sein Vorland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Kreideformation. Zwei Faziesgebiete, die zweckmäßigerweise getrennt besprochen werden, sind zu unterscheiden: Die Adersbach-Wekelsdorfer Mulde, die sich gegen Süd in das Hochplateau der Heuscheuer fortsetzt und das innerböhmische...

 ... roten Facies liegt, von der Weithofe r zuerst gezeigt hat, daß sie die, graue Arkoseri führende, produktive Fazies des südlichen Gebietes vertritt. Die große Krinsdorfer Flexur hindert daran, die beiden Leitschichten gradlinig weiter zu verfolgen. Um Lampersdorf erst findet sich ein größeres Depot von Gesteinen, die an den flözführendem Sandstein ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3 |4 |5 |6

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen