Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/293

Roemer, 1864. Die Spongitarien des norddeutschen Kreidegebirges

tags: roemer, porifera, norddeutschland, monographie
F.A. Roemer: Norddeutsche Kreideschwämme
F.A. Roemer: Norddeutsche Kreideschwämme
Friedrich Adolph Roemer, 1864. Die Spongitarien des norddeutschen Kreidegebirges. - Palaeontographica - Beiträge zur Naturgeschichte der Vorzeit (Theodor Fischer) Cassel 13 (1/2): 1-64.

Abstract

Vorwort

Ein Versuch, die früher von mir beschriebenen Seeschwämme des norddeutschen Kreidegebirges dem jetzigen Stande der Wissenschaft entsprechend zu ordnen und neu zu benennen, hat mich verleitet, eine allgemeinere Arbeit darüber zu unternehmen und auch zahlreiche, erst später aufgefundene neue Arten zu beschreiben.
Die Sammlung der Königl. Bergschule ist nicht reich an Spongitarien, aber die
Herren

Salinen-Inspector Schlönbach zu Salzgitter,
Oberhüttenmeister Grumbrecht in Ocker,
Hüttenmeister Siegemann auf Herzog Julius Hütte,
Berg­-Commissar Jasche in Ilsenburg,
Forstmeister von Unger in Seesen,
Cammerrath von Stro mbeck in Braunschweig,
Professor Dr. von Seebach in Göttingen und
mein Bruder, der Senator H. Roemer in Hildesheim,

haben mir ihre reichen Sammlungen mit grösster Bereitwilligkeit zur Verfügung gestellt, und da ich Westfalen früher selbst recht genau durchsucht hatte, so darf ich hoffen, dass die gegenwärtige Arbeit ein ziemlich vollständiges Bild der KreideschwammFauna geben wird. Im Jahre 1849 waren 110 norddeutsche Spongitarien bekannt, während ich jetzt etwa 270 Arten aufgeführt habe.

Die Begränzung der Gattungen lässt gewiss noch viel zu wünschen übrig und wird noch viele Verbesserungen erfahren, wenn erst von allen Arten das Gewebe genauer untersucht ist.

Die geologischen Resultate werde ich am Schlüsse des Werkes zusammenstellen.

Die Schwämme des Hilses hahe ich auf den Tafeln von den übrigen getrennt, um die Eigenthümlichkeiten dieser Fauna mehr hervortreten zu lassen und die Bestimmung ihrer Arten zu erleichtern.

Die Abbildungen habe ich selbst gezeichnet und sind die Lithcgraphien ganz meinen Wünschen entsprechend ausgefallen.

Clausthal, den 22. Juni 1864.

F. A. Roemer.

Pictures from the publication

TaxonFinder

Taxonomic ranks shown on mouse-hover may differ from the taxonomic alignment in the publication. Because of the multiple appearances of genera in different taxonomic kingdoms (e.g. Siphonia is a genus in Protozoa→Granuloreticulosea and Animalia→Demospongea) you should verify the taxon (its rank) with the publications description or the link to the Paleobiology Database. Additionally, due to the lack of data at the source "Catalog of Life" perhaps no further data for an extinct taxon is provided here at all.

Related

literature
other content on kreidefossilien.de

additional Info

no remarks yet