Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/1788

3D-Karten mit QGIS

tags: 3d, plauenscher grund, qgis
3D-Ansicht des Plauenschen Grundes
3D-Ansicht des Plauenschen Grundes
Mithilfe von QGIS, frei verfügbaren Geodaten (Höhenmodelle, Luftbilder, Geologische Karte) lassen sich vergleichsweise einfach und schnell 3D-Ansichten erstellen, die plattformunabhängig mit modernen Browsern betrachtet werden können.

Hinweis: Wer das selbst nachbauen möchte, sollte bereits mit der Bedienung von QGIS vertraut sein. Schritt-für-Schritt-Anleitung für QGIS (in englisch).

Einen interessanten Beitrag fand ich bei dragons8mycat.wordpress.com, in dem die Vorgehensweise für die Erstellung einer interaktiven 3D-Karte innerhalb kurzer Zeit beschrieben wurde.

Benötigt wird QGIS mit dem Plugin „Qgis2threejs“, sowie ein digitales Höhenmodell. Für Deutschland lassen sich solche SRTM-Daten über opendem.info herunterladen.

Ergänzend zu der Anleitung habe ich die Stamen-Karte (via OpenLayers Plugin) eingebunden. Damit die Straßen-Ebene sichtbar ist, wird für die Ebene der Geologischen Karte von Sachsen (WMS-GK50) der Mischmodus (Blending-Mode) „Multiplizieren“ eingestellt. Zusätzlich wurde die Schummerung (Hillshading) dargestellt (WMS von osm-wms.de). Für Sachsen gibt es außerdem eine detailliertere Version (WMS). Über das Landesvermessungsamt Sachsen können kostenpflichtig detaillierte Höhendaten bezogen werden.

Beispiel-Anwendung: Die Bedienungshinweise sind unter „Help“ zu finden. Ansicht im neuen Fenster öffnen

Quelle der Geodaten im Beispiel:

  1. SRTM-Data Deutschland von opendem.info — GIScience Research Group of the University of Heidelberg, Open-Database-Lizenz
  2. Hillshading von osm-wms.de (© ASTER GDEM is a product of METI & NASA, Imagery GIScience Research Group @ Heidelberg University
  3. vereinfachte Darstellung der Straßen, Landschaft, etc. — Stamen Design, Creative-Commons-Lizenz CC-BY-3.0, basierend auf den Daten von openstreetmap.org und Mitwirkende
  4. Geologische Karte von Sachsen, GK50 — Darstellung auf der Grundlage von Daten und mit Erlaubnis des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie LfULG',

Kommentare (1)

  1. :
    - Ungenehmigt

    1. Markus:
      16. September 2016, 12:26 Uhr

      Danke für das Lob. Mit dem Parameter "Surroundings" lässt sich das erzeugte Gebiet beliebig groß auswählen. Dauert dann aber mitunter sehr lange.

      Antworten






Erlaubte Tags: Kommentar hinzufügen: