Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/236

Literaturschau: Publikationen (April 2009)

tags: e-books, hdr, fotografie, pläner, frankreich, alb, stratigraphie
Foto: A Rainbow of Books von <a href='https://www.flickr.com/photos/candiedwomanire/1651870/' target='_blank'>Dawn Endico|flickr.com</a> Lizenz: <a href='https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0' target='_blank'>CC-BY-SA 2.0</a>
Foto: A Rainbow of Books von Dawn Endico|flickr.com Lizenz: CC-BY-SA 2.0
Einblick in die Kreideforschung - aktuelle Veröffentlichungen zu Geologie und Paläontologie des sächsisch-böhmischen Kreidebeckens, der Sedimentbildung im Pariser Becken und der Stratigrafie (Bio- und Chronostratigrafie) des obersten Alb.

Die Pläner des Nordböhmisch-Sächsischen Kreidebeckens und ihre Bedeutung als Naturwerkstein

Fazies, Diagenese, ...Pläner (Siltsteine) sind ein charakteristischer Bestandteil der (sächsisch-böhmischen) marinen Oberkreide. In seiner Dissertation hat R. Lehr diese Sedimente beschrieben und deren Eigenschaften und Bedeutung als Baumaterial verdeutlicht.

Lehr, R. 2008. Die Pläner des Nordböhmisch-Sächsischen Kreidebeckens und ihre Bedeutung als Naturwerkstein - Fazies, Diagenese, petrophysikalische und gesteinstechnische Eigenschaften,Verwitterungsverhalten. Dissertation. Erlangen.

Pariser Becken: A relative water-depth model for the Normandy Chalk (Cenomanian–MiddleConiacian, Paris Basin, France) based on facies patterns of metre-scale cycles

In Sedimentologischen Untersuchungen an den Cenoman-Coniac-Klippen in der Normandie hat eine Forschergruppe der Universität Rennés ein Wassertiefen-Modell entwickelt. Sie begutachteten die zyklisch (Sturm-) abgelagerten, mit Schalen angehäuften Sedimentabschnitte ("shell-concentrations") und assozierten diese mit Wassertiefen im küstennahen und -fernen Bereich.

Lasseur, E. et al. 2009. A relative water-depth model for the Normandy Chalk (Cenomanian–Middle Coniacian, Paris Basin, France) based on facies patterns of metre-scale cycles. Sedimentary Geology. 213 (1-2):1-26.

HDR-Fotografie: High Dynamic Range Imaging as Applied to Paleontological Specimen Photography

Darstellung von Bildern mit hohem HelligkeitsumfangIn der neuen Ausgabe von Palaeontologica Electronica erklären die Paläontologen J. Theodor und R. Furr der Universität Calgary die Prinzipien der HDR-Fotografie anhand von Paläontologischen Präparaten.

Die Bildbearbeitung, mittels HDR(I) ermöglicht die Darstellung eines hohen (natürlichen) Kontrastumfanges in einem "normalen" Foto bzw. auf einem handelsüblichen Bildschirm. Sie ermöglicht also im Prinzip die getreue Bilddarstellung; eines breiten Bereiches zwischen niedrigstem und höchstem Helligkeitswert. Als Grundlage dienen Belichtungsreihen des ein und des selbem Objektes. Rohdatenformate (raw) können ebenso verwendet werden.

Theodor, J. & R. Furr. 2009. High Dynamic Range Imaging as Applied to Paleontological Specimen Photography. Palaeontologica Electronica. 12 (1). 1-30.

Vracon - neue alte Stufe: Uppermost Albian biostratigraphy and chronostratigraphy

Scott 2009: Stratigrafie des Alb Das Alb (Albian) ist die jüngste Stufe der Unterkreide und wird in unteres, mittleres und oberes Alb gegliedert. In der ältere Literatur findet man zwischen oberem Alb, an der Grenze zum Cenoman, eine weitere Stufe, die als Vracon (Vraconnian) betitelt wird und etwa 3 Millionen Jahre umfasst. Diese Gliederung wurde 1963 verworfen - das Vracon rausgeworfen. Über den Alb folgt das Cenoman.

Seit kurzem wird darüber diskutiert, das Vracon im Rang einer Stufe wieder aufzunehmen, also auf gleicher "Höhe" neben Alb und Cenoman. W. Scott von der Universität Tulsa, Cleveland hat nun den Stand der Diskussion auf Notebooks on Geology veröffentlicht.

Ergebnis: Das Vracon stellt keine eigene Stufe dar. Lediglich lokal - nicht global - nachweisbar, passen die vorliegenden Tatsachen nicht zur Definition einer Stufe, so Scott.

Scott, W. 2009. Uppermost Albian biostratigraphy and chronostratigraphy. Carnets de Géologie/Notebooks on Geology, Brest. 2009/3 (CG2009_A03).

weitere Veröffentlichungen aus diesem Jahr

Phosphatic intraclasts in shallow-water hemipelagic strata: a source of palaeoecological, taphonomic and biostratigraphic data (Upper Turonian, Bohemian Cretaceous Basin). - Cretaceous Research (Elsevier) Amsterdam 30 (1): 204-222.PDF
A crinoid concentration Lagerstätte in the Turonian (Late Cretaceous) Conulus Bed (Miechow-Wolbrom area, Poland). - Geobios (Elsevier) London :.PDF
Coexistence of symbiotic hydroids (Protulophila) on serpulids and bryozoans in a cryptic habitat at Chrtniky (lower Turonian, Czech Republic). - Bulletin of Geosciences (Czech Geological Survey) Prague 84 (1): 1-6.PDF

Kommentare (0)






Erlaubte Tags: Kommentar hinzufügen: