Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/681

BGSK 3/4-2011: über Versuche auf Kohlen Teil 3 & Profiluntersuchungen im Steinbruch bei Naundorf

tags: göhler, kohle, naundorf, dölzschen formation, oberhäslich formation
T. Göhler, 2011: Infoheft zur Kreide im Tharandter Wald
T. Göhler, 2011: Infoheft zur Kreide im Tharandter Wald
Im Teil 3 der Zitatesammlung zu "Quaderkohlen" und deren Abbauversuche wird der nördliche Abschnitt der Elbtalkreide vorgestellt. Ein zweiter Beitrag befasst sich mit dem Übergang vom „Unterquader" (Oberhäslich-Formation) zum Pennricher Sandstein (Dölzschen-Formation) der im alten „Quaderbruch" nordöstlich Naundorf entblößt ist.

Eine lockersandige Partie über dem festen „Unterquader" wurde von Häntzschel (1933) als Äquivalent des plenus-Basistones gdeutet. Nach Uhlig (1941) handelt es sich jedoch nur um die obere „aufgeblätterte" Lage des „Unterquaders". Neue Profiluntersuchungen belegen eine biostratigrafische Zugehörigkeit zum Pennricher Sandstein. Desweiteren werden Probleme zu Fragen der Paläotektonik und der daraus resultierenden Schichtlücke zwischen „Unterquader" und Tonsand erläutert. Auch auf Funde einer silifizierten Pennricher Fauna aus den sog. "Serpelhöhlen" und deren Auftreten im Anstehenden wird eingegangen.

  1. Häntzschel, W. 1933.
    Das Cenoman und die Plenus-Zone der sudetischen Kreide - Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge Berlin 150: 1-158.
  2. Uhlig, A. 1941.
    Die cenoman-turone Übergangszone in der Gegend von Dresden - Mitteilungen der Reichsstelle für Bodenforschung Freiberg (21): 5-74.

T. Göhler, 2011

Kommentare (0)






Erlaubte Tags: Kommentar hinzufügen: