Stand:
persistente URL: kreidefossilien.de/631

Infoblatt BGSK: Über Versuche auf Kohlen in cenomanen Sandsteinen des Tharandter Waldes

tags: tharandter wald, steinkohle, cenoman, göhler, thalassinoides, historie
T. Göhler, 2010: Beiträge zur Geologie der sächsischen Kreide (BGSK) November/Dezember 2010
T. Göhler, 2010: Beiträge zur Geologie der sächsischen Kreide (BGSK) November/Dezember 2010
Neben der Sandsteingewinnung im Tharandter Wald wurde bis in das 20. Jahrhundert hinein versucht, den cenomanen Sedimenten Kohle abzugewinnen. Anhand historischer Berichte werden die "Versuche auf Kohlen" in der neuen Ausgabe dokumentiert. Der zweite Beitrag über das Spurenfossil Thalassinoides ist ebenfalls Teil des mittlerweile vierten Informationsblattes der BGSK-Reihe.

Das Infoblatt 11/12-2010 ist erschienen und kann auf www.sächsische-kreide.de heruntergeladen werden. Die Themen heute: "Über Abbauversuche cenomaner Steinkohlen im Tharandter Wald und anderen Gebieten der sächsischen Kreide (Teil 1)". Es war von Interesse einmal alle verfügbaren älteren Originalbeiträge in einer Zusammenfassung von Zitaten zu bündeln. Ein geologisches Profil durch die Kreide von Erlicht und Haida bei Niederschöna verbildlicht den Beitrag. Es entstand eine kleine Fundgrube für geologisch Interessierte und Heimatforscher über das kaum noch vorhandene Wissen des Kohleschürfens im Kreidesandstein. Das Thema wird im nächsten Blatt fortgesetzt.

"Ein 8-förmiger Grabgang des Ichnogenus Thalassinoides saxonicus (Geinitz) aus dem unteren Ober-Cenomanium des Tharandter Waldes", gefunden 1989, bereichert die Formenvielfalt der figurativ erhaltenen Ichnofauna einer Ereignis dominierten Sandablagerung.

Timo Göhler, Freiberg

Kommentare (0)






Erlaubte Tags: Kommentar hinzufügen: