created:
Last modified:
Permalink: kreidefossilien.de/1669

Search Results: "geinitz"

section of the website: ? logically link: ? results per page:

245 Results found for "geinitz"

Due to the lack of english content the search has been epxanded to the german section.
Tips for Searching:
  1. If no results were found, try to decrease the number of keywords or try to generalize them - instead of "Saxonian" try "Saxony"
211.
Danzig, 1875. Das Quadergebirge südlich von Zittau [ebook]

[...] Es bleibt uns nun noch Übrig, so weit es nicht schon im bisherigen Verlauf der Betrachtung geschehen ist, einiges über die oberen Schichten des oberen Quaders anzuführen. Die petrographischen und Lagerungs-Verhältnisse sind...

 ... den beschriebenen Schichten gefundenen Versteinerungen anzuführen; erst müssen wir aber bemerken, dass wir die genauere Bestimmung derselben der Güte des Herrn Hofrath Dr. Geinitz verdanken, dem wir hierdurch unseren Dank aussprechen. — In den „rothen Schichten fanden wir: Serpula filiformis Sow., Lima canalifera Goldf., Modiola Cottae Gein., Ostrea ... 

212.
Dohna: Kahlbusch

...reiche Schwammfauna. Walter Häntzschel untersuchte die Taschen 1931 und erwähnt Funde von Astrobolia plauensis (Geinitz), Siphonia geinitzi Zittel, Craticularia sp. und Chonella sp. Auch Austern, wie sie auch "[...] von allen Fundpunkten...

213.
Kampfrath, 1918. Die Geländestufen und Geländegräben in der Umgebung von Dresden [ebook]

[…] Beim Bau der Teplitzer Straße, ebenfalls in Dresden-Südvorstadt liegend, wurden Mergelschichten aufgedeckt, die nach den darin ge- fundenen Versteinerungen von W. PETRASCHECK²⁾ für jünger angesehen wurden als die Plänerkalkschichten...

 ... Untergrundstörungen verhältnismäßig jungen Alters bereits von anderer Seite mehrfach vermutet und in einzelnen Fällen auch nachgewiesen*worden. So war nach W. BEreT!) beim Bau der Geinitzstraße in Dresden-Südvorstadt an den Einschnittsböschungen ein In- und Übereinandergreifen zwischen dem Brongniartimergel und den Schottern der nachglazialen Weiberitzterrasse ... 

214.
Makowsky & Rzehak, 1884. Die geologischen Verhältnisse der Umgebung von Brünn [ebook]

VIII Kreide-Formation.(Nr. 10 und 11 der Karte).1. Literatur. K. Reichenbach: Geol. Mitth. aus Mähren; Darstellung der Umgegenden von Blansko. Wien, 1834.A, Reuss: Beiträge zur geognostischen Kenntniss Mährens. Jahrb. der k. k. geol...

 ... Arten (etwa 50%) sondern insbesondere in quantitativer Beziehung den ersten Rang ein, wornach die Steinkohlenformation von Rossitz-Oslawan gewöhnlich in die Filiceszone (nach Geinitz), also dem Alter nach in die jüngste (V. Zone) Steinkohlenbildung der productiven Carbonformation eingereiht wird. Es würde schreiten, den sollten Rahmen alle dieser ... 

215.
Kalkowsky, 1898. Ueber einen oligocänen Sandstein an der Lausitzer Ueberschiebung bei Weinböhla in Sachsen [ebook]

XII. Ueber einen oligocänen Sandsteingang an der Lausitzer Ueberschlebung bei Weinböhla in Sachsen. Von Prof. Dr. Ernst Kalkowsky., (Mit Tafel III.) Gänge von Gesteinen, die gewöhnlich nur als sedimentäre Massen in Form von Schichten...

 ... Der Pläner von Weinböhla liegt wahrscheinlich über einem wenig mächtigen System von cenomanen Schichten, die an dem weiter nordwäi'ts gelegenen Tunnel bei Oberau von H. B. Geinitz untersucht worden sind und „aus einem theils kalkigen, theils kalkfreien, mehr oder weniger tbonigen, dunkelgraugrünen bis schwarzgrünen, meist glaukonitischen Sandstein ... 

216.
Klinger & Wiedmann, 1983. Palaeobiogeographic affinities of Upper Cretaceous ammonites of Northern Germany

Herbert Christian Klinger & Jost Wiedmann, 1983. Palaeobiogeographic affinities of Upper Cretaceous ammonites of Northern Germany. Zitteliana, Reihe B, Abhandlungen der Bayerischen Staatssammlung für Paläontologie und Geologie München 10: 413–425.

 ... Uniike their Cenomanian counterparts, the heteromorphs show peak endemism, and in addition, seem to be facies controlled. These include Otoscaphites bladenensh, Scaphites geinitzi s. 1., Hyphantoceras reussuinum, Pseudoxybeloceras (Christopheroceras) multinodosum, Allocrioceras angustum, A. strangulatum; all mainly known from the Turonian of Germany ... 

217.
Bruder, 1904. Geologische Skizzen aus der Umgebung Aussigs [ebook]

III. Schlußfolgerungen aus dem Gebirgsbau. Das scheint ein weitläufiges Alphabet, Aber die Natur hat nur eine Schrift, Wenn auch verschiedene Lesarten. GOETHE. Liegen irgendwo verschiedenartige Schichten, wie z. B. die cenomanen Sandsteine...

 ... werden kann. Mit bewunderungswürdiger Geduld und Kombinationsgabe haben trefflich bewährte Forscher wie Goethe, L. v. Buch, A. E. Reuß, ]. ]okely, F. v. Hochstetter, H. B. Geinitz, G. C. Laube, A. Fritsch,]. E. H i b s c h u. v. a. aus dem Trümmerschutt der Erdrevolutionen die versteinerten J-iieroglyphen herausgesucht und zu dem Alphabet zusammengesetzt ... 

218.
Göppert, 1842. Über die fossile Flora der Quadersandsteinformation in Schlesien [ebook]

Johann Heinrich Robert Göppert, 1842. Über die fossile Flora der Quadersandsteinformation in Schlesien - als erster Beitrag zur Flora der Tertiärgebilde. Novorum Actorum Academiae Caesareae Leopoldino-Carolinae Naturae Curiosum [=Verhandlungen der kaiserlichen leopoldinisch-carolinischen Akademie der Naturforscher] (Eduard Weber) Breslau und Bonn 19 (2): 99-134.

 ... Cemmby~t· ' erglicheu. Tab. VI. F ig. 2. gleichen unserer Tab.LIII. Fig. 4. u. 5. Ob diese Güngc in wahrem vcrstcintcm Ilolzc sich befinden, geht aus der Bcsclirribnng des Herrn Geinitz nicht hinreichend deutUch hervor. Fast scheint es , da er von V crwandlung desselben in Qnadersandstein und Mergel spricht, dass es ebenfalls nur Steinkerne wie die ... 

220.
Želízko, 1918. Neuer Beitrag zur Kenntnis der Gervillien der böhmischen Oberkreide [ebook]

Jan Vratislav Želízko, 1918. Neuer Beitrag zur Kenntnis der Gervillien der böhmischen Oberkreide. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 67 (2): 337-340

 ... incurvata, G. sp. und G. aequabilis) der ersten oder zweiten Gruppe angehören, läßt sich infolge des ungenügenden Phaltungszustandes der Schloßrandpartie nicht feststellen. arbatia Geinitzi (Reuß). Linke Schale 272 [6] Barbatia sp. cf. striatula (Heuß). Linke Schale 273 [7] Barbatia sp. cf. tricarinata (Gein.) Linke Schale 273 [7] Barbatia (?) novo ... 

221.
Böhm, 1920. Aporrhais requieniana Wzttl., non d´Orb. [ebook]

...unterteufenden Sandstein bei Tyssa als Vertreter des Lower Greensand an. Dieser Ansicht schlossen sich A. Roemer1), Geinitz2) und Reuss3) an, bis d'Orbigny4) 1850 Tyssaer Versteinerungen in seine Cenomanstufe einreihte. Die von Reuss5...

222.
Jahn, 1892. Ein Beitrag zur Kenntniss der Fauna der Priesener Schichten der böhmischen Kreideformation [ebook]

Jaroslav Jahn, 1892. Ein Beitrag zur Kenntniss der Fauna der Priesener Schichten der böhmischen Kreideformation: Ueber die Ausbildung der Rückenlippe bei einem Scaphiten & Guilfordia Waageni nov. form. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 41 (1): 179-186.

 ... gewesen waren, die Aufmerksamkeit titer Beobachter in Anspruch zu nehmen, ,,\ .' ., . Wenn man nun die angeführten Formen in Vergleich zieht mit jener des' vorliegenden' Sc. Geinitzii d'Orb. uar. binodosue Röm. und dabei das Hauptgewicht auf den Zusammenhang legt, welcher zwischen ~ileJl" Fortsätzen der Sc h I ü t e r'schen Exemplare und dem von uns ... 

223.
Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens [ebook]

Heinrich Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens mit Berücksichtigung der nutzbaren Mineralien (Carl Winkler) Brünn: 1–53.

 ... Sapindus apiculatus Velen., Aralia formosa Heer, ':jlams crassipes Heer, Myriophylium Geinitei Heer, Etlinghausenia moravica Krass., 'atanus betulaefolia Krass, Eucalyptus Geinitzi Heer, Geimiteia cretacea Endl., "zus Reussi Ett., Credneria macrophylla Heer, Daphnophyllum Fraasi Heer, Magnolia ;ciosa Heer, M. amplifolia Heer. Die Mächtigkeit der nordwestmährischen ... 

224.
Krenkel, 1914. Zur Gliederung der Kreideformation in der Umgebung von Dresden [ebook]

2. Zur Gliederung der Kreideformation in der Umgebung von Dresden Von Herrn E. KRENKEL. Leipzig, den 23. September 1913. In den Erläuterungen zur Sektion Dresden der geologischen Spezialkarte von Sachsen hat R. Beck innerhalb der...

 ... peramplus MANT.; Acanthoceras Woolgari MANT.; " Acanthoceras Schlüterianum L. u. BR.; Acanthoceras Fleuriausianum D’ORB.; Acanthoceras sp.; Prionotropis Carolinus D’ORB.; Scaphites Geinitzi D’ORB.; Scaphites sp. Aus dem Strehlener Kalk ist noch eine Reihe andrer Formen bekannt (z. B. Zeteroceras Reussianum). Zur DBrongniartistufe „Schichten Strehlen‘ ... 

225.
Weinzettl, 1885. O čeledi Nerineid z českého útvaru křídového [ebook]

Valentin Weinzettl, 1885. O čeledi Nerineid z českého útvaru křídového. [~ Über die Familie Nerineidae der böhmischen Kreideformation] [~Über die Familie Nerineidae der böhmischen Kreideformation]. Vestnik Ceského geologického ústavu Praha XIV: 127-129

 ... záhyby, průřez závitku tudíž nestejně trojlaločný. Střední lalok jest největší. Zevním tvarem i průř'ezem závitků liší se dosti nápadně od N. nobilis Miinst. Skořápka jest dle Geinitze hladká. Dosahovala značných rQzměrův. 5. Ne,.inea sp. (Vyobraz. čís. 60. 9) V chlomeckých vrstvách u Tannenberga vyskytuje se zhusta j4dro Neriney, jež obyčejně s kamenem ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9 |10 |11 |12 |13 |14 |15|16 |17

Nothing found? Try a search within the literature database.