created:
last modified:
Permalink: kreidefossilien.de/1669

Search Results: "systematik"

section of the website: ? logically link: ? results per page:

58 Results found for "systematik"

Due to the lack of english content the search has been epxanded to the german section.
Tips for Searching:
  1. If no results were found, try to decrease the number of keywords or try to generalize them - instead of "Saxonian" try "Saxony"
1.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner

Dieses Stück erwähnt schon 1749 J. C. Helk in seiner "Nachricht von den Versteinerungen um Dresden und Pirna" Hamburg. Magazin, Bd.4, 5. Stück, S.535); später nennt es auch C. F. Schulze auf S. 54 und Taf. lI, Fig.6, seiner "Betrachtung...

 ... Mineralogie und Geologie) Die auch heute noch fast ausschließlich übliche Aufstellung der minerar logischen und geologischen Sammlungen ist durch den jeweiligen Stand der Systematik dieser Wissenschaften gekennzeichnet. Die Entwicklung der Systematik spiegelt sich denn auch in der Geschichte solcher Museen so getreu wider, daß die Betrachtung des ... 

2.
Schrammen, 1903. Zur Systematik der Kieselspongien [ebook]

Anton Schrammen, 1903. Zur Systematik der Kieselspongien. Mitteilungen aus dem Roemer-Museum (Roemer Museum) Hildesheim 19: 1-21.

Zur 2 1914 Systematik der Kieseispongien von Rnton Schrammen in Hildesheim Mitteilungen aus dem Roemer-Museum штшзь No 19 — Januar 1903 oiasoIAUG 2 1904 Nr. 19. — Januar 1903. Zur Systematik der Kieselspongien. Von Hnton Schrammen in Hillesheim. In Nr. 15 dieser Zeitschrift ') hatte ich vorgeschlagen, statt der von v. Zittel nach dem Vorgange Marshalls ... 

3.
Schrammen, 1910. Die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland. I. Teil

Einleitung. Der große Reichtum an fossilen Kieselspongien, der eine auffallende Eigentümlichkeit der oberen Kreideformation Nordwestdeutschlands und hauptsächlich der preußischen Provinz Hannover bildet, hat schon seit langen Jahren...

 ... Jahren in den Mitteilungen aus dem BoEMER-Museum in Hildesheim einige kleinere Arbeiten veröffentlichen, die Beschreibungen neuer Arten und Beiträge zur Stammesgeschichte und Systematik enthalten. Die Autoren vor v. Zittel, von denen ja ein großer Teil der heute bekannten Arten herrührt, haben wohl die äußere Form mehr oder weniger eingehend beschrieben ... 

4.
Niebuhr & Wilmsen, 2014. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1

Die Paläogeographie,Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis  Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie formationsweise beschrieben und in einen...

 ... Besiedelungsareale sind die Korallenfaunen des Cenomanium in Abhängigkeit von ihrem Breitengrad taxonomisch sehr unterschiedlich und bilden regional viele endemische Formen aus. 3.1.4. Systematik Die Systematik der Scleractinia – der in der Elbtalkreide dominierenden Ordnung – ist momentan stark im Fluss, zum einen, weil sich viel relevantes Typusmaterial ... 

5.
Zittel, 1878-1879. Studien über fossile Spongien. I - III [ebook]

I. Hexactinellidae. Systematische Stellung der Hexactinelliden. Unter den zahlreichen Entdeckungen O. Schmidts im Gebiete der Spongiologie hat in paläontologischer Hinsicht keine eine Bedeutung von so grosser Tragweite erlangt, wie...

 ... von welchem alle sechs Arme einer Nadel ausstrahlen und wo die Kieselröhren zusammentreffen, ist stets durch eine Anschwellung, "de Kreuzungskno ten", angedeutet. Für die Systematik der Hexactinelliden bietet die Beschaffenheit der Kreuzungsknoten wichtige Anhaltspunkte. Es treten hier zwei 1\'Iodificationen auf. 1. Die Kreuzungsknoten bilden um das ... 

6.
Seitz, 1935. Die Variabilität des Inoceramus labiatus v. Schloth. [ebook]

Inoceramus labiatus v. Schloth. var. labiata Taf. 38, Fig. 1—3; Abb. 9 u. 10 1768           Ostracites J. E. I. Walch, S. 84, Taf. B II b**, Fig. 2. 1813          ...

 ... neben den übrigen Merkmalen zur Unter­ scheidung der Arten zu verwerten. Obwohl diese Untersuchungen in vieler Beziehung Anerkennung verdienen, ist doch gegenüber der „Neuen Systematik der Inoceramen“ ( He i n z , 1932) eine kritische Einstellung erforderlich. Der ganze Formenkreis wird von diesem Autor in zwei Familien, 24 Sub­ familien, 62 Genera ... 

7.
Neumayr, 1875. Die Ammoniten der Kreide [ebook]

Melchior Neumayr, 1875. Die Ammoniten der Kreide und die Systematik der Ammonitiden. - Zeitschrift der deutschen Geologischen Gesellschaft Berlin 27 (4): 854-942.

 ... October bis December 1875. (Hierzu Tafel XX-XXIV.) Berlin, 1875. Bei Wilhelm Hertz (Bessersche Buchhandlung). Marienslrss!lt' Nn. 10. 854 5. Die Ammoniten der Kreide und die Systematik der Ammonitiden. *) Von Herrn M. NEUMAYR m Wien. E i n l e i t u n g. In der ganzen Zoologie und Palaeontologie existirt kein zweites so ausgedehntes Formengebiet ... 

8.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2

Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien in Sachsen“ von Wilmsen...

 ... den mehrere Zentimeter großen, dotterreichen Eiern (Arnold et al. 1987). Aktuelle Informationen zur Biologie rezenter Nautiliden finden sich bei Ward et al. (2016). 11.1.1. Systematik Dzik (1984) diskutiert die Phylogeny der Nautiliden; alle post-triassischen Nautiliden werden in der Überfamilie Nautiloidea Blainville, 1825 klassifiziert, zu der auch ... 

9.
Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft (1849-1962)

Band (Jahr) durch archive.org oder BHL digitalisiert durch Google digitalisiert Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle 1 (1849) IABHL IAGoogle IAGoogle 2 (1850) IABHL IAGoogle IAGoogle 3 (1851) IABHL IAGoogle 4 (1852) IABHL IAGoogle IAGoogle 5 (1853) IABHL IAGoogle IAGoogle 6 (1854) IABHL IAGoogle IAGoogle 7 (1855) IABHL IAGoogle IAGoogle 8 (1856) IABHL 9 (1857) IABHL IAGoogle 10 (1858) IABHL IAGoogle 11 (1859) IABHL IAGoogle IAGoogle 12 (1860) IABHL IAGoogle IAGoogle 13 (1861) IABHL IAGoogle 14 (1862) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 15 (1863) IABHL IAGoogle IAGoogle 16 (1864) IABHL IAGoogle IAGoogle 17 (1865) IABHL IAGoogle 18 (1866) IABHL IAGoogle IAGoogle 19 (1867) IABHL IAGoogle IAGoogle 20 (1868) Register für 11-20 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 21 (1869 IABHL IAGoogle IAGoogle 22 (1870) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 23 (1871) IABHL IAGoogle IAGoogle 24 (1872) IABHL IAGoogle 25 (1873) IABHL IAGoogle IAGoogle 26 (1874) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 27 (1875) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 28 (1876) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle IAGoogle 29 (1877) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 30 (1878) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 31 (1879) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 32 (1880) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 33 (1881) IABHL IAGoogle IAGoogle 34 (1882) IABHL IAGoogle IAGoogle 35 (1883) IABHL IAGoogle IAGoogle 36 (1884) IABHL IAGoogle IAGoogle 37 (1885) IABHL IAGoogle 38 (1886) IABHL IAGoogle 39 (1887) IABHL IAGoogle IAGoogle 40 (1888) IABHL IAGoogle 41 (1889) IABHL IAGoogle IAGoogle 42 (1890) IABHL IAGoogle 43 (1891) IABHL IAGoogle 44 (1892) IABHL IAGoogle IAGoogle 45 (1893) IABHL 46 (1894) IABHL IAGoogle 47 (1895) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 48 (1896) IABHL IAGoogle IAGoogle 49 (1897) IABHL 50 (1898) Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 51 (1899) IABHL 52 (1900) IABHL IAGoogle IAGoogle 53 (1901) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 54 (1902) IABHL IAGoogle 55 (1903) IABHL IAGoogle IAGoogle 56 (1904) IABHL IAGoogle IAGoogle 57 (1905) IABHL IAGoogle 58 (1906) IABHL IAGoogle IAGoogle 59 (1907) IABHL IAGoogle 60 (1908) IABHL IAGoogle IAGoogle 61 (1909) IABHL 62 (1910) IABHL 63 (1911) IABHL 64 (1912) IABHL 65 (1913) IABHL 66 (1914) IABHL 67 (1915) IABHL 68 (1916) IABHL 69 (1917) IABHL 70 (1918) IABHL 71 (1919) IABHL 72 (1920) IABHL 73 (1921) IABHL 74 (1922) IABHL 75 (1923) IAGoogle 76 (1924) IAGoogle 77 (1925) 78 (1926) 79 (1927) 80 (1928) 81 (1929) IAGoogle 104 (1952) IAGoogle 106 (1954) IAGoogle 114 (1962) IAGoogle weiterführende Links: Auflistung der digitalisierten Bände der ZDGG (unsortiert) im Internet Archive durch die BHL digitalisierte Bände (gute Qualität) Google Books (gute Texterkennung) - mit US-Proxy bis 1908, sonst -140 Jahre)

 ... Odontopteris sUeMerana und Lycopodites stiehleranus. B. — 3. 233. JEITELES, Geschichte der Erdbeben in den Karpathen- und Sudeten- Ländern. A. — 12. 287. Jentzsch, A., Ueber die Systematik und Nomenclatur der rein klastischen Gesteine. A. — 25. 736. — Ueber das Vorkommen von Cenoman-Geschieben und anstehenden Kreideschichten, von ScoMhes-Snästem ... 

10.
Mertin, 1941. Decapode Krebse aus dem Subherzynen und Braunschweiger Emscher und Untersenon [ebook]

Die Überarbeitung ergab eine Reihe neuer Bestimmungen; die alten Namen werden in Klammern beigefügt. Eine Anzahl neuerer Fundstücke wurden, soweit sich ein Zusammenhang mit behandelten Arten ergab, in die Bearbeitung eingeschlossen...

 ... Gattimg Necrocarcinus B e l l N. cf. senoniensis S c h l ü t e r N.sp C. Allgemeiner Teil 1. Fehlerquellen bei der Fossilbeschreibung und der Artbestimmung 2. Ftagcu der Systematik 3. Beziehungen der Oberkreide-Decapoden zu den rezenten Formen 4. Flach- und Tiefwasserfaunen in der Oberkreide 5. Bodenständige Entwicklungen und Zuwanderungen bei den ... 

11.
Perner, 1892. Über die Foraminiferen des böhmischen Cenomans [ebook]

Vorrede. Vor ungefähr 4 Jahren regte in mir mein hochgeehrter Lehrer, Prof. Dr. A. Frič, das Interesse an, die Foraminiferen der böhmischen Kreideformation zu studieren, als durch die Erweiterung der Kenntnisse über dieselben das...

 ... mnohé výkresy a popisy druhů italských tertiérních foraminifer jsou dosud platný k jich studium ; pak Fichtel a Moll 4 ), Montagu 5 ), Lamarck 6 ), kterýžto se pokusil o jich systematiku, ovšem nešťastnou, rozděliv je mezi korále a Cephalopody, a nové dosud stávající rody utvořil. Méně šťastni byli Denis de Montfort, Blainville a Defrance, jichž nové ... 

12.
O`Connell, 1919. The Schrammen Collection of Cretaceous Silicispongiae in the American Museum of Natural History [ebook]

Bohemia In 1840 August Emanuel von Reuss began his elaborate work which appeared under the title of 'Geognostische Skizzen aus Böhmen' (1840-1844), on the stratigraphy of the Bohemian Mittlegebirge in the neighborhood of Teplitz and...

 ... Hildesheim, No. 14, 26 pp., 5 plates. 1902. Neue Hexactinelliden aus der oberen Kreide. Mittheilungen aus dem Roemer Museum, Hildesheim, No. 15, 26 pp., 4 plates. 1903a. Zur Systematik der Kieselspongien. Mittheilungen aus dem Roemer Museum, Hildesheim, No. 19. 21 pp. 1903b. Ueber den Horizont der Thecosiphonia nobilis Roemer sp. Centralbl. # f. Min ... 

13.
Franke, 1928. Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands [ebook]

Adolf Franke, 1928. Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 111: 1–207.

 ... Drchm esser zu brauchen. Die Mehrkammerigen oder Polythalamia werden durch Km m erscheidew ände (Septen) in Kam m ern (Segmente) geteilt. Von besonderer Wichtigkeit für die Systematik sind die Afangskam m er (P rim ordialkam m er) und die Endkam m er. Die Kammerung läßt sich meist an der Oberfläche der Schale erkennen, indem die Stellen, wo die Kammerscheidewände ... 

14.
Kořistka, 1902. Antonín Frič: vzpomínky k sedmdesátým narozeninám [ebook]

Karl Kořistka, 1902. Antonín Frič: vzpomínky k sedmdesátým narozeninám [Antonín Frič: Erinnerungen zum 70. Geburtstag]: 1–79. + Publikationsverzeichnis: 1–6.

 ... lepidoptery a doufám (to ulevuje mému svědomí), že z mého názvosloví, které se nějaký čas skvělo vlastnoruční mou kalligrafií pod sklem skříní, ničeho více nezbylo. Vedle systematiky, která byla pro musejní účely věcí hlavní, pracovali jsme také v anatomii a histologii, a když jsem asi po dvouleté práci nesl první svůj rukopis, srovnávací to studii ... 

15.
Velenovský, 1888. Die Farne der böhmischen Kreideformation [ebook]

Die vorliegende Arbeit, welche schon drei Jahre auf ihre Veröffentlichung warten musste, ist nur als Fortsetzung der früher erschienenen Publicationen „Die Flora der böhmischen Kreideformation“ (Mojsisovics und Neumayer, Beiträge...

 ... Anheftungsstelle der Sporangien. Die Spur nach einem Indusium oder nach den Sporangien selbst beobachtete ich auf keinem Blattreste. Welche Stellung nimmt aber unser Farn in der Systematik ein? Wir kennen zwar gut die Grösse, die Zahl und Anordnung der Soren, nicht aber ihre Zusammensetzung und Sporangien. Die meisten Merkmale der vorhandenen Pflanzenfragmente ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3 |4

Nothing found? Try a search within the literature database.