created:
Last modified:
Permalink: kreidefossilien.de/1669

Search Results: "S. striatu"

section of the website: ? logically link: ? results per page:

116 Results found for "striatu"

Due to the lack of english content the search has been epxanded to the german section.
Tips for Searching:
  1. If no results were found, try to decrease the number of keywords or try to generalize them - instead of "Saxonian" try "Saxony"
106.
Novák, 1887. Studien an Echinodermen der Böhmischen Kreideformation. I. [ebook]

Einleitende Bemerkungen. Vor etwa sieben Jahren übernahm ich als Assistent am Prager Landesmuseum die Aufgabe, die Echinodermen der böhmischen Kreideformation zu bestimmen und in die bereits bestehende Sammlung der Kreidefossilien...

 ... Cyphosoma radiatum Sorign von Welcher Form fünf Exemplare in der Hundorfer Schicht von KY8tra und Kröndorf gesammelt wurden. Der Autor vermuthet, dass dieselben auch zu C. tenuistriatum Ag. gehören dürften. 4. Catopygus cf columbarius Larn. sp. Vier schlecht erhaltene Exemplare aus der Malnitzer Schicht von Malnitz. Der Autor hebt hervor, dass die ... 

107.
Drescher, 1863. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend um Löwenberg [ebook]

3. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend von Löwenberg. Von Herrn R. Drescher in Berlin. Hierzu Tafel VIII. und IX. Die eigentümliche Entwickelung der Gebirgsarten und geognostischen Formationen am Nordrande des Riesengebirges hat...

 ... feine Radialrippen unterbrochen werden. Die Abstände der Radialrippen nehmen nach vorn allmälig an Grösse ab. Die Art hat grosse Aehnlichkeit mit Myoconcha strialula (Mytilus striatulus) Münst. aus dem Unter-Oolith von Thurnau, Goldfuss t. 131, f. 1, und unterscheidet sich von dieser nur durch ihre grössere Schmalheit und dadurch, dass bei ihr die ... 

108.
Gutbier, 1858. Geognostische Skizzen aus der Sächsischen Schweiz und ihrer Umgebung [ebook]

Das Westende des Tunnels bei Oberau (F. 1?) können wir füglich als einstigen Uferrand der Meeresbildung ansehen. Dort lagert zum Quadersandstein gehöriger Grünsandstein als unterste Schicht über den das Grundgebirge bildenden Gneisklippen...

 ... Postelberg. Böhmen. Flg. 28, Exogyra columba. Sowerby Il, Stein!er„ mit der Schole, Nelberg. Bihmen. Fig. 29. 30. Lima multicostata. Geinitz. Königstein Fig, 3l. 32. Inoceramus striatus. Mantell. Königstein und überall. Der bisher beschriebene Sandstein mit wagerechten Bänken liegt nordöstlich einer Linie, die man sich aus Nordwest in Südost von Pirna ... 

109.
Katzer, 1892. Geologie von Böhmen [ebook]

Friedrich Katzer, 1892. Geologie von Böhmen. Der geognostische Aufbau und die geologische Entwickelung des Landes. Mit besonderer Berücksichtigung der Erzvorkommen und der verwendbaren Minerale und Gesteine. (I. Taussig) Prag: 1–1606 (1068 Abbildungen, 4 Porträts, 3 Kartenbeilagen).

 ... d'Orb., Nerita dichotoma Fr„ Turritella cenomanensis d'Orb., Nerinea longissima Reuss, Myoconcha cretacea d'Orb., Nucula -impressa Sow., Pectunculus ventrosus Gein., Inoceramus striatus Mant. (Fig. 770), Pecten acuminatus Gein., Pecten aequicostatus Lam., Pecten asper Lam. (Fig. 771 )., Lima tecta Goldf., Lima aequicostata Gein., Lima Reicllenbachi ... 

110.
Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen. Heft II [ebook]

Ernst von Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen - II. Heft, Enthaltend meist noch nicht oder wenig bekannte fossile Pflanzen. (Verlag von G. Mayer) Leipzig: 1-53.

 ... die Scheide innerlich auskleidet. Reichenbach, Handb. d. uat. Pflanzens. S. 146. Arundinites W ohlfarthi nobis . Taf. IV. Fig. 2. Taf. VII. Fig. 1. 2. 3. .1. u. 5. . Caulis striatus articulatus, rcsiduis foliorum amplcxicaulium rcgulariter rugosus, ba si rhizomatosus radicium loc() imprcssionibus rotundatis notatus, foliis longis ensiformibus striatis ... 

111.
Schlönbach, 1868. III. Die Brachiopoden der böhmischen Kreide [ebook]

VIII. Kleine paläontologische Mittheilungen von Dr. U. Schloenbach. Hiezu Tafel V. III. Die Brachiopoden der böhmischen Kreide. (Vorgelegt in der Sitzung am 3. März l868.) Stratigraphische Einleitung. Die folgenden Bemerkungen über...

 ... Terebratulina chrysalis Schloth. sp. 1813. 1798. Faujas St. Fond, St. Pierre, T. 26, F. 7—9. 1813. Terebratulites chrysalis Schloth., Leonh. Taschenb. VII, p. 113. 184tt. Terebratula striatula Reuss, Verst. böhm. Kr. II, p. 49, T. 26, F. 2. 1846. Terebrattda chrysalis Reuss, Verst. böhm. Kr. II, p. 49, T. 26, F. 3. 1846. Terebrattda Faujasi Reuss ... 

112.
Želízko, 1918. Neuer Beitrag zur Kenntnis der Gervillien der böhmischen Oberkreide [ebook]

Jan Vratislav Želízko, 1918. Neuer Beitrag zur Kenntnis der Gervillien der böhmischen Oberkreide. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 67 (2): 337-340

 ... Gruppe angehören, läßt sich infolge des ungenügenden Phaltungszustandes der Schloßrandpartie nicht feststellen. arbatia Geinitzi (Reuß). Linke Schale 272 [6] Barbatia sp. cf. striatula (Heuß). Linke Schale 273 [7] Barbatia sp. cf. tricarinata (Gein.) Linke Schale 273 [7] Barbatia (?) novo n, sp. Rechte Schale 274 [8] Modiola aequalis Sow. Linke Schale ... 

113.
Hochstetter, 1868. Ein Durchschnitt durch den Nordrand der böhmischen Kreideablagerungen bei Wartenberg unweit Turnau [ebook]

247   Von Prof. Dr. Ferdinand v. Hochstetter. (mit einem Holzschnitt.) Vorgelegt in der Sitzung am 21. April 1868. Ein mehrwöchentlicher Aufenthalt in der Kaltwasser - Heilanstalt Wartenberg bei Turnau im Herbste 1867 gab mir...

 ... Unterplänermergel bezeichne. Petrefacten habe ich in diesen Mergeln nicht gefunden, jedoch gibt Gümbel (A.a.0.8.800), Inoceramen an, deren Formen sich der Art des I. labiatus und striatus anreihen. So unbedeutend dieser Unterplänermergel erscheint, so ist er doch, wie es scheint, eine weit verbreitete und in demselben Niveau constant wiederkehrende ... 

114.
Weiß, 1827. Ueber einige geognostische Punkte bei Meißen und Hohnstein [ebook]

Christian Samuel Weiß, 1827. Ueber einige geognostische Punkte bei Meißen und Hohnstein. Archiv für Bergbau und Hüttenwesen (Georg Reimer) Berlin 16 (1): 3–16.

 ... sie aber zu Cardium gehören? vollkommen gleichschaalig sind sie nämlich nicht! Ob sie identisch sind mit Brocchi's Anomia radiata, X. Fig. 10. ? Herrn v. Schlotheims Chamites striatus, ist dicker und tiefer gefurcht (Nachtr. z. Pete. II. Saf. XXXIV. Fig. i.). Zwei Umstände fallen zunächst auf. Fürs erste: eine Thon- und Mergelschicht, mit dem Kalkstein ... 

115.
Eastman, 1894. Beiträge zur Kenntniss der Gattung Oxyrhina [ebook]

Beiträge zur Kenntniss der Gattung Oxyrhina mit besonderer Berücksichtigung von Oxyrhina Mantelli Agassiz von Charles R. Eastman. Hierzu Tafel XVI—XVIII. Historische Einleitung. Die fossilen Haifischzähne des Lamnidae-Typus, welche...

 ... Agassiz ß den Namen Thelodus parvidens vorschlug, ein besonderes Interesse. Nach der Meinung Murchison's 6, Mc Cot's7 U. A. wären sie nichts anderes als Schuppen von Onchus tenuistriatus Ag., deren Flossenstacheln am häufigsten mit ihnen vergesellschaftet gefunden werden. Ihre vollkommene Idendität mit den in dem entsprechenden Horizont im baltischen ... 

116.
Andert, 1927. Zur Stratigraphie der turonen Kreide des sächsischen Elbtales

Die bisherigen Ansichten über die Stratigraphie des sächsischen Turons. Bei meinen geologischen Arbeiten über die obere Kreide zwischen der Elbe bei Schandau und dem Jeschken wurde auch das sächsische Elbsandsteingebirge in den Kreis...

 ... Dresden waren : Hypsodon Lewesiewsis AG. Oxyrhina Mantellz' AG. Enoploclytia leachi MANT. Ferner liegen von Birkwitz im Museum zu Dresden : Nucula semilunaris V. BUCH Nucula striatula A. RÖM., die in Z a t z s c h k e ebenfalls vorkommen, sowie Aporrhais megaloptera REUSS sp., die auch von P r i e s e n aufgeführt wird. Inoceramus Brongniartfıl Sow ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8

Nothing found? Try a search within the literature database.