created:
Last modified:
Permalink: kreidefossilien.de/1669

Search Results: "erzgebirge"

section of the website: ? logically link: ? results per page:

80 Results found for "erzgebirge"

Due to the lack of english content the search has been epxanded to the german section.
Tips for Searching:
  1. If no results were found, try to decrease the number of keywords or try to generalize them - instead of "Saxonian" try "Saxony"
31.
Geinitz, 1900. Hanns Bruno Geinitz - ein Lebensbild aus dem 19. Jahrhundert [ebook]

Franz Eugen Geinitz, 1900. Ein Lebensbild aus dem 19. Jahrhundert. - Leopoldina (E. Blochmann & Sohn) Halle 36 (4–6): 59-70,85-89,98-104.

 ... pädagogischen Talente, Aus einem sorgfältig geführten Tagebuche „zum Andenken an meine lieben Reisegefährten“ über eine Reise, die er im Juni 1840 mit 7 seiner Schüler durch das Erzgebirge ausführte, ist ersichtlich, wie anregend er zu wirken verstand: Die bemerkenswerthen Pflanzen, die Bergwerke Freibergs, die Spinnereien und Webereien, alles was ... 

32.
Bayer, 1920. Phytopalaeontologische Beiträge zur Kenntnis der Perucer Kreideschichten in Böhmen [ebook]

Die Perucer Sandsteíne in der Umgebung von „Bad Bělohrad". Im Jahre 1903 hat Herr Prof . Dr. Anton Fric bei B a d Bělohrad am Bache in der Schlucht bei B r t e v sehr interessante Perucer Kreidesandsteinschichten mit äusserst reichlichen...

 ... Flora von Böhmen. 1876 Böhmens. Heft. F. V. Rosický: Die Myriopoden Heft. Bohuslav Heliích: Die Cladoceren Böhmens. 1877 Chemisch-petrologische Abtheilung: einer nenev Erzgebirges. (III. mv«« (I. Iheil.) Theil.) 18-5. chemlsch-mikroskopischcn Iv 4— K M Die 3-H Melaphyrgestemen K den Petrographische III. Botanische Abtheilung: der Prodromus Dr. Lad ... 

33.
Zahálka, 1924. Český útvar křídový v saské zátoce [ebook]

1. Úvod. Bylo především i. v Čechách, Sazku, sousedního skou Slezska. křídou. naší snahou sz. Moravě, Křídu Z tohoto prozkoumati stratigrafii české křidy, t. Kladsku a pak rozsířiti výzkum ten i do slezskou celého a českou území dohromady...

 ... sudetischen Kreide ab. Der damalige böhmische Süsswasserliman, der sich vom Glatzer Kanal beinahe über das ganze böhmische Kreidegebiet ausbreitete, fand schon damals zwischen dem Erzgebirge und dem Lausitzergebirge eine kleine Bucht in’s heutige Sachsen über Schandau gegen. Pirna. Im ganzeň Dresdener Areal war nur ein. geringer Landsee bei Mobschatz ... 

34.
Ausblick: Aufschlüsse in der Elbtalkreide, Teil III

...Die Konrektisierung etwaiger Baumaßnahmen erfolgt in den Regionalplänen (RP) [3]. Der für das obere Elbtal/Osterzgebirge derzeitg gültige Plan stammt aus dem Jahre 2009. Innerhalb von 4 Jahren nach In-Kraft-Treten des LEP sind die...

35.
Kampfrath, 1918. Die Geländestufen und Geländegräben in der Umgebung von Dresden [ebook]

[…] Beim Bau der Teplitzer Straße, ebenfalls in Dresden-Südvorstadt liegend, wurden Mergelschichten aufgedeckt, die nach den darin ge- fundenen Versteinerungen von W. PETRASCHECK²⁾ für jünger angesehen wurden als die Plänerkalkschichten...

 ... überschoben, so daß die Kreide an beiden Seiten des Tales unter das Grundgebirge gepreßt wurde. Dieser Vor- ‚gang dürfte sich erst nachträglich an die Unterschiebung des Erzgebirges unter die Lausitzer Platte angeknüpft haben. Denn wiewohl das Land tief unter die umgebende Braunkohlenformation eingesunken ist, birgt es doch keinerlei Reste derselben ... 

36.
Scupin, 1933. Zur Stratigraphie und Tektonik der Nordsudetischen Kreide [ebook]

Vorbemerkungen. Zur Gliederung des Turons und Emschers: a) Das nördliche Hauptgebiet. b) Die Lähner Grabenmulde. Zur Tektonik des Gebietes: a) Das tektonische Kartenbild. b) Bemerkungen zur Frage der jüngeren Krustenbewegungen im...

 ... Kartenskizze). 21) H. S c u p i n , Über sudetische prätertiäre junge Krustenbewegungen und die Verteilung von Wasser und Land zur Kreidezeit in der Umgebung der Sudeten und des Erzgebirges. Zeitsehr. f. Naturwiss. 1910, S. 321. 105 In dieser Zeit hatten die Begriffe Orogonese und Epirogenese noch nicht die reinliche Scheidung erfahren22), die ihnen ... 

37.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2

Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien in Sachsen“ von Wilmsen...

 ... Unterquaders noch Niederschöna-Formation (Mittelcenomanium) nachgewiesen, ansonsten transgrediert das marine untere Obercenomanium (Oberhäslich-Formation) auf Gneisen des Osterzgebirges. 14. Glashütte (mit Reinhardtsgrimma und Schlottwitz) Die Transgression des Unterquaders der Oberhäslich- Formation (unteres Obercenomanium) auf osterzgebirgisches ... 

38.
Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens [ebook]

Heinrich Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens mit Berücksichtigung der nutzbaren Mineralien (Carl Winkler) Brünn: 1–53.

 ... in welch beiden Ländern die archaischen Gebilde vielfach ans südliche Donauufer reichen; ferner werden zu ihr noch das Fichtelgebirge, der Bayerische Wald, das Vorland des Erzgebirges in Sachsen und die Lausitz gerechnet. Für Mähren und Schlesien kommen als Teile derselben zunächst das sog. mährisch-böhmische Plateau, das durch die Boskowitzer Furche ... 

39.
Jahn, 1895. Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation [ebook]

Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation Von Jaroslav J. Jahn. Mit einer lithographirten Tafel (Nr. VIII) und vier Zinkotypien im Text. Das Comité für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen...

 ... Liboch (Libëchov) gezeichnet: unten Korytzaner Sandstein, darüber Weissenberger Pläner, Malnitzer Plan er, Teplitzer Pläner und oben Isersandstein. Weiter das Profil vom Erzgebirge über den hohen Schneeberg und Königstein nach Strehlen: Zu unterst auf dem Gneisse des Erzgebirges Korytzaner Schichten, dann Weissenberger und Mal nitzer Schichten, worauf ... 

40.
Süß, 1927. Geologisches vom Plauenschen Grunde

Noch eine vierte Erscheinungsform des Cenomans, die sogenannte Klippenfazies, treffen wir, wenn wir auf der rechten Talkante ostwärts wandern bis zum »Hohen Stein«. Dieser ist ein einzelner Fels auf dem etwa sechzig Meter hohen, fast...

 ... Grunde Johannes Süß, Dresden von Studienrat Albert Wiese, Dresden Reisende, der von Chemnitz nach Dresden fährt, genießt einen weiten sanft gewellte Landschaft des östlichen Erzgebirges, gleichviel, ob er zur Linken oder zur Rechten hinausschaut. Sobald jedoch der Zug den Bahnhof Klingenberg-Colmnitz durchfahren hat, kündet eine Tafel ein Gefälle ... 

41.
Krejčí & Helmacker, 1882. Erläuterungen zur Geologischen Karte des Eisengebirges (Železné Hory) [ebook]

Jan Krejčí & Rudolf Helmacker, 1882. Erläuterungen zur Geologischen Karte des Eisengebirges (Železné Hory) und der angrenzenden Gegenden im östlichen Böhmen. Archiv für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen (Františka Rivnáce) Praha 5 (1): 1–207.

 ... Gesteine gelagert; hat. Die Granitnatur solcher eruptiven schiefrigen Gesteine muss betont werden. Zutreffend ist der Aufsatz von Herm. Oredner: Der rothe Gneus des sächsischen Erzgebirges, seine:Verbandverhältnisse und genetischen Beziehungen zu der archäischen Schichtenreihe in Zeitschrift d. deutsch. geol. Gesellsch. Berlin 1877 Bd. 29 p. 757—793 ... 

42.
Scupin, 1924. Transgression und Regression als einheitlicher Vorgang [ebook]

Transgression und Regression als einheitlicher Vorgang. Von Hans Scupin (Dorpat). (Mit 4 Textfiguren.) Transgressionen und Regressionen sind es, die unablässig an der Veränderung des paläogeographischen Bildes unserer Erdoberfläche...

 ... Versenkung (Elbgraben) wie ihn LEPSIUS,,) schildert, wo also ein orogenetisches Moment betont wird, kann nicht die Rede sein. Das vordringende Meer überflutete das heutige Erzgebirge wenigstens in seinem östlichen Teil und, wie ich annehmen muß, auch die Lauzitzer Platte. Das dürfte vor allem aus der steilen Stellung der Kreide im Osten der Lausitzer ... 

43.
Geinitz, 1839. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft. [ebook]

Hanns Bruno Geinitz, 1839.Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft. Der Tunnel bei Oberau in geognostischer Hinsicht und die dieser Bildung verwandten Ablagerungen zwischen Oberau, Meißen und dem Plauen'schen Grunde bei Dresden. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 31–62.

 ... Auch unter dem besonderen Titel: geognostische Beschreibung der Gegend von Tharand. Ein Beitrag zur Kenntniss Nebst 1 geognostischen Karte und 3 lithographirten Abbild des Erzgebirges. ungen. gr. 8. 1836. broch. 2 Thlr. – – deren zweites Heft. Auch unter dem besonderen Titel: die Lagerungsverhältnisse an der Grenze zwischen Granit und Quadersandstein ... 

44.
Fritsch, 1889. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 4. Die Teplitzer Schichten [ebook]

Als weiteren Schritt der monographischen Bearbeitung der einzelnen Schichten der böhm. Kreideformation übergebe ich hiemit die vierte Studie: Die Teplitzer Schichten.*) In dieser Arbeit stellte ich mir als Hauptaufgabe den palaeontologischen...

 ... Teplitzer Schichten in Böhmen dürfte aus nachfolgenden drei übersichtlichen Tabellen zu ersehen sein: A. Schema der Lagerung der Teplitzer Schichten bei Teplitz und am Fusse des Erzgebirges. IL Beschreibung der im Bezirke der Teplitzer Schichten untersuchten Localitäten. Die orientirenden Ausflüge nach Localitäten, wo die Teplitzer Schichten zugänglich ... 

45.
Geinitz, 1840. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Zweites Heft. [ebook]

Hanns Bruno Geinitz, 1840. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Zweites Heft. A. Das Land zwischen dem Plauen'schen Grunde bei Dresden und Dohna. B. Fische, Crustaceen, Mollusken (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 31–62.

 ... Steindrucktafeln. 4. – – geognostische Wanderungen. Erstes Heft. Auch unter dem besonderen Titel: geognosti sche Beschreibung der Gegend von Tharand. Ein Beitrag zur Kenntnisse des Erzgebirges. Nebst einer geognostischen Karte und 3 lithographirten Abbildungen. gr. 8. 1836. broch. 2 Thlr. – – deren zweites Heft. Auch unter dem besonderen Titel: die ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3|4 |5 |6

Nothing found? Try a search within the literature database.