created:
last modified:
Permalink: kreidefossilien.de/1669

Search Results: "geinitz"

section of the website: ? logically link: ? results per page:

230 Results found for "geinitz"

Due to the lack of english content the search has been epxanded to the german section.
Tips for Searching:
  1. If no results were found, try to decrease the number of keywords or try to generalize them - instead of "Saxonian" try "Saxony"
1.
Niebuhr & Wilmsen, 2014. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1

Die Paläogeographie,Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis  Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie formationsweise beschrieben und in einen...

 ... Kreide-Fossilien im Museum für Mineralogie und Geologie umfasst heute in der Sektion Paläozoologie mehr 16.000 Stücke. Ein guter Teil davon geht auf die Zeit von Hanns Bruno Geinitz (1814 – 1900) zurück. In den ersten Jahren seiner Amtszeit als Inspektor des Mineralienkabinetts, zwischen 1847 und 1849, nahm Geinitz die Neubestimmung und Katalogisierung ... 

2.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2

Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien in Sachsen“ von Wilmsen...

 ... Dölzschen und Plauen im oberen Obercenomanium überflutet. Berühmte Aufschlüsse in der Klippenfazies der Dölzschen-Formation sind z. B. der Hohe Stein am Osthang der Weißeritz (bei Geinitz 1871 „Frohberg’s Burg“ genannt, nach dem Erbauer des heute noch existierenden Aussichtsturms) und der Ratssteinbruch, die Typuslokalität der Dölzschen-Formation ... 

3.
Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3 [ebook]

Hermann Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3: Die Fauna der obersten Kreide in Sachsen, Böhmen und Schlesien. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 159: 1–477.

 ... sudetischen Kreide noch sehr im Dunkeln. Wohl war eine Anzahl fossilreicher Punkte ausgebeutet und bearbeitet worden, ihr gegenseitiges Verhältnis war aber meist noch unbekannt. Geinitz hatte in teils umfangreichen Arbeiten das sächsische Elbtalgebirge behandelt, hier aber nur cenomane, unterturone und mittelturone Schichten, die durch ihren Fossilreichtum ... 

4.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]

...seinen »Versteinerungen des norddeutschen Kreidegebirges« dem Löwenberger Quadersandstein einige Bemerkungen, ebenso Geinitz in seiner Beschreibung der Kieslingswalder Kreide, besonders mit den auch von Dechen behandelten, Kohlen...

 ... gleichen Jahre Lütke und Ludwig3. Auch A. Roemer widmet in seinen »Versteinerungen des norddeutschen Kreidegebirges« dem Löwenberger Quadersandstein einige Bemerkungen, ebenso Geinitz in seiner Beschreibung der Kieslingswalder Kreide, besonders mit den auch von Dechen behandelten, Kohlen führenden Ablagerungen der Kreide beschä ftigte sich Beyrich ... 

5.
Zahálka, 1924. Český útvar křídový v saské zátoce [ebook]

1. Úvod. Bylo především i. v Čechách, Sazku, sousedního skou Slezska. křídou. naší snahou sz. Moravě, Křídu Z tohoto prozkoumati stratigrafii české křidy, t. Kladsku a pak rozsířiti výzkum ten i do slezskou celého a českou území dohromady...

 ... SVAZKU III. — REPUBLIKY. 1923. ČESKÝ ÚTVAR KŘÍDOVÝ V SASKÉ ZÁTOCE. S 1 TABULKOU O 18 OBRAZCÍCH. SEPSAL ČENĚK 3, č. dopl. nam1. Úvod, 2. Oblasti 3. Stratigrafie oe. Reuss 1840 Geinitz 1839 Reuss 184. Reuss 1845—6 . Geinitz 1849—50 Reuss 1854. Reuss 1867 Gimbel 1867—8 Schlönbach i868 Krejčí 1870 Geinitz 1871I—5. Krejčí a Frič 1877 . Srovnäni vrstev ... 

6.
Reuss, 1845-46. Die Versteinerungen der böhmischen Kreideformation [ebook]

August Emanuel Reuss, 1845-1846. Die Versteinerungen der böhmischen Kreideformation. Mit Abbildungen der neuen oder weniger bekannten Arten. (E. Schweizerbart) Stuttgart. Erste Abtheilung: 1-58. Zweite Abtheilung: 1-148. 51 Tafeln.

 ... Museums, 1827, MEERz, p. 67, F. 1. Diese Zähne finden sich im böhmischen Kreide-Gebirge MANTELL, Geol. of Sussex, T. XXXII, F. 19. BUCKLAND, Geol. and Miner. T. XXVII, d, F. 4, 5. GEINITZ, Charakteristik des böhmisch-sächsisch. Kreide Gebirges, T. VII, F. 5; T. XVII, F. 1, 2, 3. Ptychodus Schlotheimii AG. GEINitz, Charakt. T. XVII, F. 4, 5. –'REUss ... 

7.
Deninger, 1905. Die Gastropoden der sächsischen Kreideformation [ebook]

...4 Tafeln.) Mitteilung aus dem königl. mineralogisch-geologischen Museum in Dresden. Im Jahre 1875 hat Hans Bruno Geinitz seine Erforschung der sächsischen Kreideformation mit dem Werke »Das Elbtalgebirge in Sachsen« abgeschlossen...

 ... DER SÄCHSISCHEN KREIDEFORMATION von Dr. Karl Deninger. (Mit 4 Tafeln.) Mitteilung aus dem königl. mineralogisch-geologischen Museum in Dresden. Im Jahre 1875 hat Hans Bruno Geinitz seine Erforschung der sächsischen Kreideformation mit dem Werke »Das Elbtalgebirge in Sachsen« abgeschlossen. Die Arbeit stützt sich auf das reichhaltige Material, welches ... 

8.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... Nautilus &ussi Fr. Scaphites auritus Fr. Ammonites subtricarinatus d'Orb. Hamitea Bohemim.uJ Fr. Ammollites Tezallus Röm. Hamites VerU8 Fr. A71I.mo1lites Germari ReuBS. Hamites Geinitzi d'Orb. Ammonites dentato-canna.tus Röm. Hamites cOnsObrinU8 d'Orb. Ammonites Schlänbachi Fr. Helicoceras armatus d'Orb. Am71l.onites clOrbign!lanus Gein. Baculitps ... 

9.
Woldřich, 1918. Die Kreidefauna von Neratovic in Böhmen [ebook]

Einleitung. Nördlich von der Eisenbahnbrücke an der Strecke der böhmischen Nordbahn wurde bei Neratovic bei der Flußregulierung unweit des rechten Elbeufers ein Fangdamm errichtet. Ehedem ragte hier bei normalem Wasserstande der felsige...

 ... Ihre Zugehörigkeit zu N. pectinata Sow. ist jedoch zweifelhaft, da sie nach Woods (71, I., S. 17 u. 18) spitzere Wirbel hat und die Schale nicht erhalten ist. Auch die von Geinitz (21, I.) Taf. 49, Fig. 12 und (22, II.) Taf. 16, Fig. 6 abgebildeten Nuculaarten zählt Woods nicht hierher, ‚da der Hinterteil der Schale gerundet und verhältnismäßig länger ... 

10.
Galerie: Gastropoda

Eine hohe Vielfalt an Schnecken findet sich im Ratssteinbruch (Dresden-Dölzschen, Plauenscher Grund). Der als submarine Schwelle (Flachwasser) interpretierte Fundort bot offensichtlich im oberen Cenoman gute Bedingungen für Vertreter der "Bauchfüsser". Die letzten umfangreichen Bearbeitungen fanden 1905 (Deninger) und 1910 (Weinzettl) statt. Die Nerineacea der sächsisch-böhmischen Oberkreide wurden 1998 (Kollmann) bearbeitet. Weitere Quellen unter 2.5 Gastropoda.

11.
Fritsch, 1889. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 4. Die Teplitzer Schichten [ebook]

...Iserschichten vorliegen. Ebenso kann ich voraussetzen, dass sie das Reussische Werk, sowie das Eibthalgebirge von Geinitz eher sich werden verschaffen können als die kostspieligen Werke von Goldfuss und D'Orbigny. Auch kann ich voraussetzen...

 ... Weissenberger und Malnitzer Schichten, sowie die über die Iserschichten vorliegen. Ebenso kann ich voraussetzen, dass sie das Reussische Werk, sowie das Elbthalgebirge von Geinitz eher sich werden verschaffen können als die kostspieligen Werke von Goldfuss und D'Orbigny. Auch kann ich voraussetzen, dass die in den Bibliotheken der Lehranstalten öfters ... 

12.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen

Hanns-Bruno Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen. Erster Theil. Der untere Quader. Zweiter Theil. Der mittlere und obere Quader. Palaeontographica - Beiträge zur Naturgeschichte der Vorwelt 20 (1,2): 1-319; 1-245.

 ... die ja die unmittelbare Veranlassung zu der Bethegung dieses ausgezeichnetesten Fachmannes an unseren vaterländischen Arbeiten geworden ist. Dresden, den 28. Dec. 1873. H. B. Geinitz. Das ELBTHALGEBIRGE 1ll SACHSEN YOU Dr. Hanns Bruno C::X-einitz, Ritter des Königl. Säehs. Verdienstordens und lles Kais. Brasanischen Rosenor{1ens, Director des Königl ... 

13.
Geinitz, 1900. Hanns Bruno Geinitz - ein Lebensbild aus dem 19. Jahrhundert [ebook]

Franz Eugen Geinitz, 1900. Ein Lebensbild aus dem 19. Jahrhundert. - Leopoldina (E. Blochmann & Sohn) Halle 36 (4–6): 59-70,85-89,98-104.

 ... JAHRGANG 4900. HALLE, 1900. BUCHDRUCKEREI VON EHRHARDT KARRAS IN HALLE A.S. FÜR DIE AKADEMIE IN COMMISSION BEI WILH. ENGELMANN IN LEIPZIG.Inhalt des XXX VI. Heftes. Hanns Bruno Geinitz. Ein Lebensbild aus dem 19. Jahrhundert von F. Eugen Geinitz in Rostock. Mit Hanns Bruno Geinitz ist der letzte der grossen Geologen dahingeschieden, welche aus der ... 

14.
Fritsch, 1877. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 2. Die Weissenberger und Malnitzer Schichten [ebook]

I. Charakteristik der Schichten. A. Die Weissenberger Schichten. Die Weissenberger Schichten wurden zuerst von Prof. Reuss als Plänersandstein von Hradek und Triblitz besehrieben, und später bezeichnete man sie als Pläner des weissen...

 ... Woolgari schlecht erhal- - Rostellaria Reussi var. megaloptera. Ammonites Austeni tenen ExemAmmonites peramplus | plaren. Cerythium subfasciatum. Avellana Archiaciana. Scaphites Geinitzü, Dentalium medium, Natica Gentii.11 Protocardium hillanum. Pecten Dujardinii. Venericardia dubia. Isocardia sublunulata. Opis pusilla. Pecten pulchellus, Vola longicauda ... 

15.
Leonhard, 1897. Die Fauna der Kreideformation in Oberschlesien [ebook]

Die Anregung zu dieser Studie verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir die Sammlungen des Breslauer Mineralogischen Museum bereitwillig zur Verfügung stellte. Sodann war ich bemüht, durch eigene Aufsammlungen an Ort und Stelle...

 ... Turrilites saxonicus Schlüt. Holaster planus Mant. Helicoceras Eeussianum d'Orb. Jlicraster cor testudinarium Ag. — ellipticum Mant. Membranipora confluens Reuss Scaphites Geinitzi d'Orb. Bhynchonella plicaiilis Sow. — Lamberti Gross Terebratula semiylobata Sow. — auritus Schlüt. Pecten Xilssoni Goldf. -Enoploclytia Leaelii Reuss Lima Hoperi Mant ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9 |10 |11 |12 |13 |14 |15 |16

Nothing found? Try a search within the literature database.