created:
Last modified:
Permalink: kreidefossilien.de/1669

Search Results: "geinitz"

section of the website: ? logically link: ? results per page:

238 Results found for "geinitz"

Due to the lack of english content the search has been epxanded to the german section.
Tips for Searching:
  1. If no results were found, try to decrease the number of keywords or try to generalize them - instead of "Saxonian" try "Saxony"
136.
Trauth, 1911. Die oberkretazische Korallenfauna von Klogsdorf in Mähren [ebook]

Vorwort. Die erste Anregung zu der hiermit der Öffentlichkeit übergebenen Studie kam, als vor ungefähr drei Jahren eine ansehnlicheZahl von Versteinerungen aus dem Gebiete von Klogsdorf und Liebisch in Mähren, welche Seine kaiserliche...

 ... und bloß, seine Ansatzstelle zu erkennen. Siphonia piriformis Goldf. findet sich nicht selten im Senon von Frankreich und England. (Museum J osepho- Ferdinandeum.) 1 Siphonia Geinitzi Zitt. 1871. Siphonia piriformis Geinitz, Elbthalgebirge in Sachsen I. Teil (Palaeontographica Bd. XX,!) pag. 38, Taf. 9, Fig. 1-14. 1897. Siphonia Geinitzi Leonhard ... 

137.
Gutbier, 1858. Geognostische Skizzen aus der Sächsischen Schweiz und ihrer Umgebung [ebook]

Das Westende des Tunnels bei Oberau (F. 1?) können wir füglich als einstigen Uferrand der Meeresbildung ansehen. Dort lagert zum Quadersandstein gehöriger Grünsandstein als unterste Schicht über den das Grundgebirge bildenden Gneisklippen...

 ... Gebirge. 1851, , Zrläuterungen zu Sektion VI der geogn, Karte von Sachsen, 183!, „ „ „ VlI 1840. Geognostische Wanderungen, II. 1838. (Hohnftein) , Geologische Bilder, 1856. Geinitz. Eharakteuftik der Schichten und Petrefakten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. 1839—43. ., Quadersandfteingebirge u. s. w. in Deutschland, 1849—50, Göhinger, Geschichte ... 

138.
Galerie: Brachiopoda

Literaturhinweise finden sich in der Bibliographie der paläontologischen Literatur.

139.
Laube & Bruder, 1887. Ammoniten der böhmischen Kreide [ebook]

Gustav Laube & Georg Bruder, 1887. Ammoniten der böhmischen Kreide. Palaeontographica - Beiträge zur Naturgeschichte der Vorzeit (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart 33 (4-6): 217-239.

 ... der Inoceramus labiat11s 1 \Veissenherger Schichten Zone des Ac. 1fTool/gari n. Inoc. Brongniarti Mallnitzer Schichten Iser Schiditen Zone des Sca- Zone des Zone des Miphites Geinitzi Inoc. Cnvieri uraster cm· ann. Sponclyl us und JJiicraster guinitin u. Bespinosiis testuclinarmn lem. JJierceyi Teplitzer Schichten l'rieseuer Schichten Chlomeker · ... 

140.
Franke, 1928. Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands [ebook]

Adolf Franke, 1928. Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 111: 1–207.

 ... a) Afangskam m er gewölbt. aa) Die W ölbung der Afangskam m er nim m t fast die ganze Breite der Schale ein. Schale kurz. a) Schale nach oben beträchtlich verbreitert F . geinitzi Rss. ß) Schale in der Beite fast gleichbleibend F . recta Rss. bb) Die W ölbung ist viel geringer als die Beite der Schale. Schale vielkam m erig, verlängert F . costulata ... 

141.
Plauen: Hoher Stein

...„Nicht pickern“ 1934]. Bis in die 1970er Jahre hinein verfiel jedoch der Aufschluss, nebst Wirtschaft. Abb. 2: In Geinitz' Elbthalgebirge (1872) veröffentlichte Zeichnung der Brandungsklippe, mitsamt Frohbergs' Turm. Seit der Freilegung...

142.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner

...gehört auch heute noch zu den größten Seltenheiten unter den Kreidesandsteinfossilien Sachsens. Nach einer Notiz bei Geinitz (N. Jahrb. f. Min. 1849, S. 295) ist das genannte Stück beim Zwingerbrand mit zerstört worden, jedoch blieb...

 ... 1856, S. 1I-1}. Taf. Vb wollte das Exemplar zunächst mit zu Protorosaurus Speneri stellen, unterschied es aber dann (N. Jahrb. f. Min. 18)7, S. 101-104) davon als Parasaurus Geinitzi. Unter diesem Namen führte Gei n i t z das Stück in "Dyas", 1, 1861, S. 1-1, auf. [Taf 11.] 5z9. Ke y ß I ergibt an, daß der obere Teil. an dem man die runden Höhlen ... 

143.
Fischer, 1856. Die Fischreste aus den Plänerschichten von Plauen, Strehlen, Weinböhla und Grosssedlitz [ebook]

Die Fischreste aus den Plänerschichten von Plauen, Strehlen, Weinböhla und Grosssedlitz. Von C. E. Fischer Unter den oben angeführten Localitäten der oberen und mittleren Kreideformation zeichnet sich rücksichtlich der organischen...

 ... Unterhalb des grösseren Blocks befinden sich am Gehänge noch vier kleinere unter einander, um vieles wieder schmäler als der obere. Es scheint demnach sich die früher von Herrn Dr. Geinitz ausgesprochene Ansicht, dass es eine Spaltausfüllung sei, zu bestätigen. Allein das Räthselhafte bleibt immer dabei: Wie kamen diese enormen Massen von Thicrresten ... 

144.
Böhm, 1922. Zur systematischen Stellung der Gattung Neithea Drouet [ebook]

Der Ilsenburgmergel 1), das Abschlußglied der Kreideformation in der subhercynen Mulde, umgrenzt am Austberge bei Benzingerode Sande, die zwar den Anschein diluvialen Alters, in Wahrheit jedoch, wie die organischen Einschlüsse dartun...

 ... QUENSTBOT (Handbuch' der Petrefaktenkunde, S. 507, Tar. 4:1, Fig. 1, 1852 und S. G05, Tar. 52, Fig. I. 1861) und SToLleZKA Ca, a. O. Peleeypoda 8outh. India, S. 430), .Jamra Geinitzi von D'ORBlOST (Prodrome de Paleontologie, Vol.2, S. 197. 1850l, Janira Faujali von PIQTBT et CA)IPlCHB Ca. a. 0., Sainte-Crou, S.253 _ J. quadrico8tata D'ORB,) in Gebrauch ... 

145.
Mertin, 1941. Decapode Krebse aus dem Subherzynen und Braunschweiger Emscher und Untersenon [ebook]

Die Überarbeitung ergab eine Reihe neuer Bestimmungen; die alten Namen werden in Klammern beigefügt. Eine Anzahl neuerer Fundstücke wurden, soweit sich ein Zusammenhang mit behandelten Arten ergab, in die Bearbeitung eingeschlossen...

 ... Turonmaterials erbringen. Abb. 17. ProtocallianassaScheren 0—r) Pr. antiqua und Pr. ex äff. antiqua. a—h) Kieslingswalde, S. 204. o) nach R o e m e r (Pr. antiqua); b—d) nach Geinitz (Pr. antiqua). e—g) nach Langenhan und Grundey (Pr. faujasi, Pr. antiqua, Pr. n. sp.). h) nach Sturm (Pr. elongata). i~r) Harzvorland; S. 206. 1—1) Salzberg, breite Form ... 

146.
Bruder, 1886. Neue Beiträge zur Kenntniss der Juraablagerungen im nördlichen Böhmen. II [ebook]

Georg Bruder, 1886. Neue Beiträge zur Kenntniss der Juraablagerungen im nördlichen Böhmen. II. Denkschriften der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe (Wien) 93 (3): 193–214.

 ... deutschen Universität in Prag Nr. 6.) (Vorgelegt in der Sitzung am 4. März 1886.) Zu Beginn des verflossenen Jahres machte mich Herr auf eine sehr reichhaltige und Geheimraik H. B. Geinitz interessante Sammlung böhmischer Jurafossilien aufmerksam, die sich im Besitze des Herrn August Weise, Vorstandes des Humboldt-Vereines zu Ebersbach in der Oberlausitz ... 

147.
Schlüter, 1867. Beitrag zur Kenntnis der jüngsten Ammoneen Norddeutschlands [ebook]

Tafel: Figur Originalbezeichnung in Schlüter, 1867 revidierte Bezeichnung (Riegraf & Scheer, 1991) Bem. I: 1, 4 Ammonites coesfeldiensis n. sp Hoplitoplacenticeras coesfeldiense (Schlüter, 1867)   I: 2-3 - " - Hoplitoplacenticeras...

 ... Schichten mit Belemnitella mucronata. 2. " quadrata. 4 Einleitung. 3. Schichten mit Epiaster brevis und Inoceramus Cuvieri. 4. Micraster Leskei u. Spondylus spinosus, Scaphites Geinitzi. 5. Inoccramus Brongniarti und Ammonites W oolgari incl. Ga leriten-Pläner. 6. Inoceramus mytiloides (= labiatus) und Ammonites Cun ningtoni. 7. Ammonites Rotomagensis ... 

148.
Andert, 1933. Die Kreideablagerungen bei Pirna in Sachsen [ebook]

Obermittelturoner Plänermergel und oberer oberturoner Tonmergel. Dasselbe Alter wie die tonigen Schichten von Elbersdorf haben die dunklen Plänermergel im Brausnitzbachtale in 260-280 m Höhe (SEIFERT S. 58-61). Sie gehören in das...

 ... und Pirna ungestört vom linken auf das rechte Elbufer fortsetzen, wenn eresauch S. 19 behauptet. Erst bei Copitz treten auch diese Schichten auf das rechte Elbufer über. Das Geinitz’sche Profil von Copitz (Ssirert S. 16) war auch mir bekannt und ist durch den Verlauf meiner Störungslinie III, die vor Copitz die Elbe verläßt, berücksichtigt, Es sind ... 

149.
MMG Dresden: Geologica Saxonica online!

...Interessant sind vor allem die Artikel über den ehemaligen Museumsdirektor und Kreideforscher Hanns Bruno Geinitz. Grunert, S.: Vorkommen, Verwendung, Eigenschaften von Elbsandstein. Grunert, S.: Eigenschaften kieselig gebundener...

150.
Zittel, 1878-1879. Studien über fossile Spongien. I - III [ebook]

I. Hexactinellidae. Systematische Stellung der Hexactinelliden. Unter den zahlreichen Entdeckungen O. Schmidts im Gebiete der Spongiologie hat in paläontologischer Hinsicht keine eine Bedeutung von so grosser Tragweite erlangt, wie...

 ... zahlreicher befreundeter Fachgenossen 37) schon jetzt gelungen, nicht allein aus Deutschland uncl Böhmen eine grosse Anzahl der von Goldfuss, Münster, Ferd. Roemer, Reuss, Geinitz, Schlüter, F. A. Roemer u. A. beschriebenen Arten theils in den typischen Originalstücken, theils in Exemplaren zu erhalten, welche mit authentischen Bestimmungen der Verfasser ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9 |10|11 |12 |13 |14 |15 |16

Nothing found? Try a search within the literature database.