created:
Last modified:
Permalink: kreidefossilien.de/1669

Search Results: "jura"

section of the website: ? logically link: ? results per page:

150 Results found for "jura"

Due to the lack of english content the search has been epxanded to the german section.
Tips for Searching:
  1. If no results were found, try to decrease the number of keywords or try to generalize them - instead of "Saxonian" try "Saxony"
121.
Počta, 1883. Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhmischen Kreideformation. I. Abtheilung: Hexactinellidae [ebook]

EINLEITUNG. Mit der Monographie des H. Prof. K. A. Zittel „Studien über fossile Spongien“ (in den Abhandl. der k. bayer. Akad.) ist eine neue Epoche sowohl in dem System als auch in der Art der Beschreibung der fossilen Spongien eingetreten...

 ... Kieselnadeln be­ stehenden Skelete; L y s s a kin a nur mit eingestreuten, losen Seehsstrahlern. Von dieser letzteren Ordnung sind bis jetzt nur ein Vertreter aus Silur und einer aus Jura bekannt. Eine jede Nadel besteht, wie schon oben bemerkt wurde, aus sechs Armen, die aus einem gemeinschaftlichen Mittelpunkte (K r e u­zu n g sk not e n) auf die ... 

122.
Reuss, 1860. Die Foraminiferen der westphälischen Kreideformation [ebook]

August Emanuel Reuss, 1860. Die Foraminiferen der westphälischen Kreideformation. Sitzungsberichte der Königlich-Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe Wien 40: 147-238.

 ... Dieselben sind also, wenn sie auch, wie die von Dr. von der Marck gegebenen Listen ausser Zweifel setzen, mit organi schen Resten anderer Formationen, besonders der devonischen, des Jura und des Wälderthones gemengt vorkommen, offenbar in vor wiegender Zahl vorhanden, was in der unmittelbaren Nähe mächtig anstehender Kreidegesleine seine ungezwungene ... 

123.
Velenovský, 1887. Neue Beiträge zur Kenntnis der Pflanzen des böhmischen Cenomans [ebook]

[...] Pflanzenabdrücke aus den Perucer (Cenomaner) Schichten bereichert, von welchen freilich die Dicotylen-Blätter die zahlreichsten sind. Der billigen Forderung moderner Phytopalaeontologen folgend wollen wir aber die botanisclı...

 ... wie schon erwähnt, Abdrücke der Podozamites-Blätter sehr gemein; die am häufigsten vorkommenden gehören P. lancolatus an, einer Art, welche in den verschiedensten Ländern vom Jura bis in die Kreide verbreitet ist. Bei uns war er bis(643 jetzt bloss in Fiederblättchen bekannt, bei Liebenau gelang es mir aber den ganzen oberen, noch mit der Mittelrippe ... 

124.
Pocta, 1887. Die Anthozoen der böhmischen Kreideformation [ebook]

Filip Počta, 1887. Die Anthozoen der böhmischen Kreideformation. Abhandlungen der königlichen böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Praha. Folge 7. Band 2: 1-60.

 ... Reuss A. E. Zwei neue Anthozoen aus den Hallstädter Schichten. In: Sitzgsber. der k. Akad. der Wiss. Wien. Band LI. pag. 381. 39. 1866. Bölsche. Die Korallen des norddeutschen Jura und Kreidegebirges. In: Zeitschrift der deutsch. geolog. Gesell. Band XVIII. pag. 439 40. Lindst1öm. Nagra iakttagelser öfver Zoantharia rugosa. In: Stockholm Akad. Öfversigt ... 

125.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

DIE WICHTIGSTEN Tierversteinerungen aus der Kreide DES KÖNIGREICHES SACHSEN VON DR KARL WANDERER DIREKTORIALASSISTENT AM KGL. MINERALOGISCH-GEOLOGISCHEN MUSEUM IN DRESDEN MIT 12 TAFELN UND ll ABBILDUNGEN IM TEXT JENA VERLAG VON GUSTAV FISCHER 1909 Alle Rechte vorbehalten. Dem Nestor sächsischer Petrefaktensammler Herrn Fabrikbesitzer Emil Kühnscherf ... 

126.
Geowissenschaftliche Zeitschriften

Eine weitere, umfangreichere Liste gibt es unter http://www.jurassic.ru/_elinks.htm Die Kataloge von GoogleBooks & Hathitrust haben Sonderregelungen für Nutzer außerhalb der USA. Hinweise zur Umgehung der Sperren mittels Proxy-Server...

127.
Voigt, 1983. Zur Biogeographie der europäischen Oberkreide-Bryozoenfauna

Es wird erstmals der Versuch unternommen, die Bryozoenfauna der europäischen Oberkreide daraufhin zu überprüfen, ob auch bei ihr, ebenso wie bei anderen Fossilgruppen, eine klimatisch motivierte Differenzierung in meridionale ,südliche...

 ... Oberkreide-Bryozoen aus den asiatischen Gebieten der UdSSR. - Mittl. Geol. Staatsinstitut Hamburg 36: 5-95, 2 Abb., Taf. 1-34, Hamburg. (1968): On the Cretaceous age of the so-called Jurassic Chei- lostomates Polyzoa (Bryozoa). A contribution to the know-ledge of the Polyzoa-Fauna of the Maastrichtian in the Coten-tin (Manche). - Bull, of the Brit ... 

128.
Počta, 1883. Einige Bemerkungen über das Gitterskelet der fossilen Hexactinelliden [ebook]

Ich habe mich eine längere Zeit hindurch mit fossilen Spongien der böhm. Kreideformation befasst und bereits auch das Resultat dieser Studien zu veröffentlichen angefangen. Bei dieser meinen Untersuchung böhmischer Schwämme habe ich...

 ... Kieselnadeln bestehenden Skelete; Lyssakina nur mit eingestreuten, losen Sechsstrahlern. Von dieser letzteren Ordnung sind bis jetzt nur ein Vertreter aus Silur und einer aus Jura bekannt. Eine jede Nadel besteht, wie schon oben bemerkt wurde, aus sechs Armen, die aus einem gemeinschaftlichen Mittelpunkte (Kreuzungsknoten) auf die Art der krystalographischen ... 

129.
Schlönbach, 1868. III. Die Brachiopoden der böhmischen Kreide [ebook]

VIII. Kleine paläontologische Mittheilungen von Dr. U. Schloenbach. Hiezu Tafel V. III. Die Brachiopoden der böhmischen Kreide. (Vorgelegt in der Sitzung am 3. März l868.) Stratigraphische Einleitung. Die folgenden Bemerkungen über...

 ... erkennen lässt, besitzt unsere Art einen sehr schmalen leistenartigen Hauptstamm ohne Vertiefung in der Mitte und ohne Digitationen, ähnlich wie wir ihn namentlich bei vielen jurassischen Thecidien kennen. Auch die Gestalt ist verschieden: bei Thec. vermiculare mehr viereckig, bei der anderen Art mehr dreieckig. Ich wüsste hiernach die Art von Kamajk ... 

130.
Schlüter, 1877. Kreide-Bivalven, Zur Gattung Inoceramus [ebook]

„Man darf sich nicht von einzelnen Exemplaren leiten lassen, das gilt für alle, oft verdrückte Inoceramen". von Strombeck, Z. d. d. g. G. 1859, pag. 49. Da der Wunsch, es möchten jene hervorragenden Formen unter den Inoceramen, welche...

 ... aber auch hier unterscheidet die Regelmässigkeit und Schärfe der Rippen. Es scheint aber auch der Hinterrand an Inoceramus Ewaldi nicht ausgebogen zu sein. Nahe steht auch eine jurassische Form: Inoceramus polypilocus F. R. (= /. dubius Sow. bei Goldfuss, tab. 109, flg. 1). Manche vereinzelte Schalen dieser Art, wie sie von Engter bei Osnabrück vorliegen ... 

131.
Reuss, 1853. Über Clytia leachi Rss. - einen langschwänzigen Dekapoden der Kreideformation [ebook]

ÜBER CLYTIA LEACHI Rss., EINEN LANGSCHWÄNZIGEN DEKAPODEN DER KREIDEFORMATION. VON PROF. Dr. A. EM. REUSS ZU PRAG, wirklichen Mitgliede der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften (MIT V TAFELN.) (VORGELEGT IN DER SITZUNG DER MATHEMATISCH-NATURWISSENSCHAFTLICHEN...

 ... Untersuchung zahlreicherer und tbeilweise besser erhaltener Exemplare, kann ich von dieser Ansicht nicht abgehen. Der Umstandt dass Cl!JtiaLeachi grfüiser ist, als d.ie Cl,vtü-n derJuraformation, dass die Oberfläche des Kopfbrustschildes und der Scheere mit Höckern und Dornen besetzt, dass der Stirnsehnabel grösser und seitlich deutlich gezähnt iat ... 

132.
Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen. Heft II [ebook]

Ernst von Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen - II. Heft, Enthaltend meist noch nicht oder wenig bekannte fossile Pflanzen. (Verlag von G. Mayer) Leipzig: 1-53.

 ... symmetrische Basis haben können, dass sie meist mit nur sehr kleinen Flächen angewachsen sind, wie wir das an den Arten yon Achilleum, Scyphia, Jlfanon. Tragos, Cnemidiwn, Spongia des Jura und der Kreide erblicken. Es bedfu'fen aber auch und bedurften die Seeschwämme keiner grossen breiten Anwachsflächen, da sie eben nicht sehr grosse. wohl aber gedrängte ... 

133.
Nilsson, 1827. Petrificata suecana formationis cretaceae, descripta et iconibus illustrata [ebook]

Sven Nilsson, 1827. Petrificata suecana formationis cretaceæ, descripta et iconibus illustrata. 10 Tafeln: 1-37.

 ... depofitif formationif tranfitioni/ Jaeent, ex. gr^ ad prcedium Tifterup. Nec nifi uno Sca- nfce toeo, prope Limhamn, antiquiuf formationif fcdimentdrum depofitum, cateem fcit. Juraei" item, quce in vieinia eminet, operire videtur ereta. Ut Jamjam obfervavimuf, itrata noftra critaeea ab attuvionibuf omnino teguntur. In una temtum pl^ga, ad tncof Hammar ... 

134.
Fritsch, 1897. Studien im Gebiete der Böhmischen Kreideformation. 6. Die Chlomeker Schichten [ebook]

VORWORT. Mit der vorliegenden Abhandlung über die jüngsten Schichten unserer Kreideformation beschliesse ich die Reihe der Studiert, die ich im Jahre 1864 angefangen und im Jahre 1869 zu veröffentlichen begonnen habe. Es sind dies...

 ... ptursteinkerns besitzen wir aus dem Das fast ganze Exemplar eines Scul Form und Seulptur erinnert diese grauen Sandstein von Tanuenberg. In Muschel sehr an Mytilus plicatus aus der Juraformation (Goldf. Taf. 180. Fig. 12). Modiola typiea, Forb. (Zittl. Bw. d. Gossau. Taf. 11. Fig. 5. — Iserschichten rg stimmen in Form und Grösse Steinkerne ohne Seulptur ... 

135.
d'Archiac, 1847. Rapport sur les fossiles du Tourtia [ebook]

Étienne-Jules-Adolphe d'Archiac, 1847. Rapport sur les fossiles du Tourtia: légués par M. Léveillé à la Société géologique de France. Mémoires de la Société Géologique de France, 2ème série Paris 2 (=1846) (1): 291–351.

 ... Rep. Brit. assoc. at York. 4844. London, 1845, p. 1.294 : RAPPORT CN:7, p- #J de ces dernières. M. Glocker a donné depuis peu (1), dans ses observations sur une Térébratule du Jura de Moravie, des grossissements de la structure du test, qui permettent d'apprécier l'importance de ce caractère. Mais ces tentatives partielles semblent être restées jusqu’à ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9|10

Nothing found? Try a search within the literature database.