created:
last modified:
Permalink: kreidefossilien.de/1669

Search Results: "archiac"

section of the website: ? logically link: ? results per page:

53 Results found for "archiac"

Due to the lack of english content the search has been epxanded to the german section.
Tips for Searching:
  1. If no results were found, try to decrease the number of keywords or try to generalize them - instead of "Saxonian" try "Saxony"
1.
Schlönbach 1867. Über die Brachiopoden der Norddeutschen Cenoman-Bildungen [ebook]

Der Schichtencomplex, aus dem die auf den nachstehenden Blättern beschriebenen, bezw. einer kritischen Prüfung unterworfenen BrachiopodenArten stammen, ist in Norddeutschland in verschiedener Weise entwickelt; in  Folge dessen...

 ... gelungen, die Herren Prof. Krejci und Dr. Fritsch für die gleiche Anschauung zu gewinnen. — Wien, am 25. März 1807. U. Schi. J) Unter den wichtigsten sind zu nennen: Vic. d'Archiac. Rapport sur les Fossiles du Tourtia, in Mem. geol. Fr., 2, II, p. 291; 1848. P. de Ryekholt, Melanges paleontologiques II, 1854; IU, 1860—62. Ch. Horion, Notice sur le ... 

2.
d'Archiac, 1847. Rapport sur les fossiles du Tourtia [ebook]

Étienne-Jules-Adolphe d'Archiac, 1847. Rapport sur les fossiles du Tourtia: légués par M. Léveillé à la Société géologique de France. Mémoires de la Société Géologique de France, 2ème série Paris 2 (=1846) (1): 291–351.

 ... des faits et des opinions contenus dans leurs Mémoires.VIT. RAPPORT SUR LES FOSSILES DU TOURTIA. Légués par M. LÉVEILLÉ à la société sfoLoGIaue DE FRANCE, PAR M. LE VICOMTE D’ARCHIAC. PRÉSENTÉ À LA SOCIÉTÉ GÉOLOGIQUE LE 2 MARS 1846 (1). INTRODUCTION. Le 18 mars 41839, la Société reçut le legs, que lui avait fait M. Charles Lé- veillé, d’une collection ... 

3.
Woldřich, 1918. Die Kreidefauna von Neratovic in Böhmen [ebook]

Einleitung. Nördlich von der Eisenbahnbrücke an der Strecke der böhmischen Nordbahn wurde bei Neratovic bei der Flußregulierung unweit des rechten Elbeufers ein Fangdamm errichtet. Ehedem ragte hier bei normalem Wasserstande der felsige...

 ... und Pläner Sachsens; Fri führt mehrere Fundorte in den cenomanen Korycaner Schichten an. Nach Woods im englischen Cenoman und Grůnsand. V. Zahálka (80) fůhrt die Zone II, d’Archiac (1) die Tourtia als Fundorte an u. á. Bei Neratovic zwei Schalen. Familie: Mytilidae Lam. Genus: Modiola Lam. Modiola aegualis Sowerby. Taf. IV (D, Fig. 5. 1844. Mytilus ... 

4.
Perner, 1897. Foraminifery vrstev Bělohorských [ebook]

Über die Foraminiferen der Weissenberger Schichten. Von DR. JAR. PERNER, Assistenten an der palaeontologischen Abtheilung des königl. böhm. Museums in Prag. (Resumé des böhmischen Textes.) Vorrede. Die vorliegende Arbeit bildet die...

 ... stotožňuii vyobrazenou formu, která se jen větší embryonální komůrkou jakož i širší poslední komůrkou liší od původně vyobrazené formy. Jinak náležejí obě formy do řady Frondic. Archiacina D'Orb.; vzdor tomu že mnozí badatelé k ní staví formy od D' Orbigny-ova původního a v té věci přec rozhodujícího výkresu úplně se lišící, nemohli jsme naši formu ... 

5.
Woldřich, 1918. Příspěvek k paleontologii a stratigrafii českého útvaru křídového [ebook]

ROCNÍK XXVI. TRIDA II. CÍSLO 41. Příspěvek k paleontologii a stratigrafii českého útvaru křídového. I. Fauna neratovická. Lamellibranchiata. Podává Doc. Dr. JOSEF WOLDRICH. Se dvëma tabulkami a 5 obrazy v textu. (Prcdlozeno dne 8...

 ... sulcataria, Woods, Cret. Lamellibr. (48) I. str. 89. 1911 Frič, Koryc. vrstvy (11) str. 34, obr. 150. Tento druh vyskytuje se dle d'Orbignýy-ho ve francouzském cenomanu, dle d’Archiac-a (1) v belgické tourtii, dle Reuss-e ve spodním kvádrovém a exogyrovém pískovci v Čechách, dle Geinit z-e ve spod. kvádru a pláneru saském. Frič uvádí několik nalezišť ... 

6.
Galerie: Gastropoda

Eine hohe Vielfalt an Schnecken findet sich im Ratssteinbruch (Dresden-Dölzschen, Plauenscher Grund). Der als submarine Schwelle (Flachwasser) interpretierte Fundort bot offensichtlich im oberen Cenoman gute Bedingungen für Vertreter der "Bauchfüsser". Die letzten umfangreichen Bearbeitungen fanden 1905 (Deninger) und 1910 (Weinzettl) statt. Die Nerineacea der sächsisch-böhmischen Oberkreide wurden 1998 (Kollmann) bearbeitet. Weitere Quellen unter 2.5 Gastropoda.

7.
Beissel, 1891. Die Foraminiferen der Aachener Kreide

Ignaz Beissel & Eduard Holzapfel, 1891. Die Foraminiferen der Aachener Kreide (Textteil + Atlas). Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge Berlin 3: 1-76; 16 Taf.

 ... sehr ver- änderlichen Formen zu Gruppen Arten vereinigen will, welche die durch ihren Gesammtbau als am nächsten verwandt sich erweisenden Formen umfassen. 1. Frondicularia Archiaci D'ORB. Taf. VIII, Fig. 1-12. 1840. Fromlicularia Archiaciana i '0nn., Craie blancho p. 20, tab. l, fig. 3536. 1842. » solea v. HAGENOW, Monogr. d. Rügen'schen Kreideversteino ... 

8.
Niebuhr & Wilmsen, 2014. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1

Die Paläogeographie,Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis  Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie formationsweise beschrieben und in einen...

 ... Spondylus radiatus Goldf. – Geinitz: 82. 1842 Spondylus fimbriatus Goldf. – Geinitz: 82. 1842 Spondylus lineatus Goldf. – Geinitz: Taf. 20, Fig. 39. 1849 Spondylus capillatus d’Archiac 1847 – Geinitz: 194, Taf. 11, Fig. 2, 3. 1849 Spondylus striatus (Dianch. str.) Sow. 1815 – Geinitz: 194. 1850 Spondylus lineatus Goldf. – Geinitz: XIII. 1872 Spondylus ... 

9.
Fritsch, 1877. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 2. Die Weissenberger und Malnitzer Schichten [ebook]

I. Charakteristik der Schichten. A. Die Weissenberger Schichten. Die Weissenberger Schichten wurden zuerst von Prof. Reuss als Plänersandstein von Hradek und Triblitz besehrieben, und später bezeichnete man sie als Pläner des weissen...

 ... kleinen Ammonites Woolgari schlecht erhal- - Rostellaria Reussi var. megaloptera. Ammonites Austeni tenen ExemAmmonites peramplus | plaren. Cerythium subfasciatum. Avellana Archiaciana. Scaphites Geinitzü, Dentalium medium, Natica Gentii.11 Protocardium hillanum. Pecten Dujardinii. Venericardia dubia. Isocardia sublunulata. Opis pusilla. Pecten pulchellus ... 

10.
Deninger, 1905. Die Gastropoden der sächsischen Kreideformation [ebook]

DIE GASTROPODEN DER SÄCHSISCHEN KREIDEFORMATION von Dr. Karl Deninger. (Mit 4 Tafeln.) Mitteilung aus dem königl. mineralogisch-geologischen Museum in Dresden. Im Jahre 1875 hat Hans Bruno Geinitz seine Erforschung der sächsischen...

 ... von Geinitz unter dem Namen Turbo cf. Raulini abgebildeten und beschriebenen Stücke sind schlecht erhalten und gehören sicher nicht zu Turbo. Turbo Leblanci d'Arch. 1847. d'Archiac. Mem. soc. geol France, 2, II, 2, S. 339, Taf. 23, Fig. 8. 1875. Gein., Elbtal, I, S. 254, Taf. 55, Fig. 13, 14. Die sächsischen Stücke sind ziemlich variabel in der Skulptur ... 

11.
Galerie: Echinodermata

Die Neubearbeitung der Echiniden (Seeigel) des sächsischen Materials steht noch aus. Literaturverwweise auf die jüngeren systematischen Bearbeitungen der Seesterne und Crinoiden des sächsisch-böhmischen Kreidebeckens sind unter 2.10 Echinodermata zu finden.

12.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

 ... Stachelwarzen auf, die in Form eines 13 — Sternes angeordnet, von der gerundet fünfeckigen Mundöffnung ausstrahlen (Fig. 7). Fundorte: Cenojnan Plauen, Coschütz. Pyrina Des Moulinsi dArchiac. Als Unter- Taf. ir, Fig. 8. Scheidungsmerkmal für die Art kann die Lage des herzförmigen Afters (Fig. 8) gelten, welcher derart an der hinteren Randfläche liegt ... 

13.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... Exemplar von 8 mm. Länge be­kannt, welches dem Plänerkalke von Strehlen entnommen ist. Dasselbe ist durch Seitendruck in der Nähe des Wirbels etwas verändert, so dass es der Lima Archiaciana Briart & Cornet aus der Meule von Bracquegnies (I. c. pag. 51. PI. 14. fig. 16. 17) mehr ähnlich wird. Normale Exemplare finden sich in dem oberen Quadersandsteine ... 

14.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... Ammoniten darstellte, dessen Umgänge breiter wie och und dessen ebene oder flach concave Aussenseite ungekielt ist, den er dann allerdings später auf Grund einer Bemerkung d' Archiac's im Prodrome als Amm. Vielbancii umgetauscht hat. Giebel's Amm. Woolgari S) beruht auf diesem Amm. Vielbancii. Erst 1865 fand ich den echten Ammonites Woolgari in der ... 

15.
Mertin, 1941. Decapode Krebse aus dem Subherzynen und Braunschweiger Emscher und Untersenon [ebook]

Die Überarbeitung ergab eine Reihe neuer Bestimmungen; die alten Namen werden in Klammern beigefügt. Eine Anzahl neuerer Fundstücke wurden, soweit sich ein Zusammenhang mit behandelten Arten ergab, in die Bearbeitung eingeschlossen...

 ... jüngeren böhmischen Stücken (Priesener Schichten == Grenze Turon—Emscher). 14*198 Hans Miertin: [22] Abb. 14. Callianassa — Protocallianassa a—h) A b d o m e n : a)Protoc. archiaci nach Milne E d w a r d s . b) C. subterranea nach Lutze. c) Protoc. antiqua nach Fritsch. d) C. subterranea, Unterseite des 1. Abdominalsegments, Männchen. e) Protoc. Cenoman ... 

Ergebnisseiten: 1|2 |3 |4

Nothing found? Try a search within the literature database.