created:
Last modified:
Permalink: kreidefossilien.de/1669

Search Results: "elbtal"

section of the website: ? logically link: ? results per page:

96 Results found for "elbtal"

Due to the lack of english content the search has been epxanded to the german section.
Tips for Searching:
  1. If no results were found, try to decrease the number of keywords or try to generalize them - instead of "Saxonian" try "Saxony"
81.
Ausblick: Fundorte in Dresden und Umgebung, Teil V

...Sachsen (ZLB) Tabelle 1: Übersicht der aktuellen und geplanten Projekte, bei denen möglicherweise Sedimente der Elbtalgruppe aufgeschlossen werden. Projektname und Ausschnitt der GK50 grün = Sedimente der Elbtalgruppe (Details im...

82.
D3.js Showcase: "interaktive" Stratigraphische Tabelle von Deutschland

Zunächst wurde mittels dem Grafikprogramm Inkscape eine Vektor-Grafik (xml-svg) aus der aktuellen STD2016-PDF extrahiert und auf vergleichsweise primitive Art mithilfe regulärer Ausdrücke der Textanteil modifiziert. Die Verlinkung...

 ... Brießnitz-Formation Schmilka-Formation Postelwitz-Formation Schrammstein-Formation Meißen-Formation Dölzschen-Formation Oberhäslich-Formation Niederschöna-Formation Mobschatz-Formation Elbtal-Gruppe Danubische Kreide-Gruppe Gulpen-Formation Münster-Gruppe Plänerkalk-Gruppe Reitbrook-Formation Baumberge-Formation Coesfeld-Formation Holtwick-Formation ... 

83.
Literaturschau: Rückblick 2015

...Stuttgart 166 (2): 149–160. e-book Horna, F. & Wilmsen, M., 2015. Stratigraphie und Fazies der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenoman–Unterconiac) (Exkursion F am 10. April 2015) – Jahresberichte und Mitteilungen des Oberrheinischen...

84.
Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges [ebook]

Hermann Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges. Festschrift des Humboldtvereins zur Feier des 50jährigen Bestehens am 22. Oktober 1911 (Humboldt-Verein) Ebersbach: 33–64.

 ... Mein Steinkern besitzt eine Höhe von 6 cm. ... w . Tnoceramus crassus Petrascheck. v, Tafel III Fig. 4; Taf. 6 Fig. 1 und 2. 1871—75 i Inoceramus Cripsi Mantell; Geinitz, Elbtalgebirge III, Palaeontographica XX, Taf. 13 Fig. 18. 1903 crassus Petrascheck, Ueber Inoceramen aus der Kreide Böhmens und Sachsens. . Jahrb. d. k. k. geol. R.-A, Bd. 53, Heft ... 

85.
Impressionen vom Bau der EUGAL – Teil II

...Lausitzer Überschiebung/Störung Ende Juni 2019 an der Grossdobritzer Strasse in Niederau-Gohlis . Jüngere Sedimente der Elbtalgruppe, überlagert vom älteren Granodiorit.   Baufortschritt zwischen Gröbener Weg und „Weinberg“...

86.
Zahálka, 1924. Český útvar křídový v saské zátoce [ebook]

1. Úvod. Bylo především i. v Čechách, Sazku, sousedního skou Slezska. křídou. naší snahou sz. Moravě, Křídu Z tohoto prozkoumati stratigrafii české křidy, t. Kladsku a pak rozsířiti výzkum ten i do slezskou celého a českou území dohromady...

SBORNÍK STÁTNÍHO GEOLOGICKÉHO ÚSTAVU DOPLNĚK ČESKOSLOVENSKÉ SVAZKU III. — REPUBLIKY. 1923. ČESKÝ ÚTVAR KŘÍDOVÝ V SASKÉ ZÁTOCE. S 1 TABULKOU O 18 OBRAZCÍCH. SEPSAL ČENĚK 3, č. dopl. nam1. Úvod, 2. Oblasti 3. Stratigrafie oe. Reuss 1840 Geinitz 1839 Reuss 184. Reuss 1845—6 . Geinitz 1849—50 Reuss 1854. Reuss 1867 Gimbel 1867—8 Schlönbach i868 Krejčí ... 

89.
Pietzsch, 1914. Verwitterungserscheinungen der Auflagerungsfläche des sächsischen Cenomans

...zwar beteiligen sich an seiner Zusammensetzung in der Hauptsache: die altpaläozoischen Schieferkomplexe des sog. Elbtalschiefersystems, Teile des Lausitzer Granitmassivs, des Meißener Syenit-Granit-Massivs und ihrer Kontakthofe...

Ähnliches gibt er Sektion Kreischa ') 'an: "Überall dort, wo die grauen G;neiBe ehemals unmittelbar von der Quadersandsteinformation b~deckt gewesen sind oder noch heute zum Teil bedeckt ..erden, zeichnen sie sich durch starke Zersetzung und auffiilige Röthung in Folge reichlicher Ausscheidung von Eisenoxyd .aus".. Von Sektion Tharandt 2) berichtet ... 

90.
Dresden-Lockwitz: ehemaliger Steinbruch

...wahrscheinlich. Die Erweiterung der Grube ist nach Auskunft der Firma AMAND nicht geplant. Der Aufschluss liegt innerhalb des Elbtaltroges, in dem sich großflächig marine Sedimente der unteren Oberkreide (Cenoman-Coniac) erhalten...

Zusammenfassung Die großräumigen, temporären Aufschlüsse von kristallinem Basement und Cenoman–Turonzeitlichem sedimentären Auflager in Lockwitz (südöstlicher Teil von Dresden) ergaben die seltene Gelegenheit, die Schichtenfolge, Fauna und Faziesentwicklung trangressiver Abfolgen der unteren Oberkreide in Sachsen detailliert zu studieren. Die Abfolge ... 

91.
sächsische-kreide.de: neues Infoblatt 5/6-2011

...Neben limnisch-fluvialen Ablagerungsräumen mit Flözbildung und Astbruchstücken brachten die marinen Sandsteine der Elbtalkreide unübersehbare Anschwemmungen verschieden großer Treibhölzer, einzeln oder zu Teppichen angehäuft, was...

92.
Fossilfunde an der OPAL bei Niederau, Oberau & Gohlis

Fundstücke, die im Sommer und Herbst 2010 an der OPAL-Trasse zwischen Gohlis, Oberau und Niederau gesammelt wurden. Das Material scheint aus dem oberen Cenoman (plenus-Event) zu stammen. Fotos & Sammlung: H. Greif

93.
Das Elbsandsteingebirge: Einführung

...sich etwa zweieinhalb Kilometer oberhalb der Elbe entlang. Die Wände und mächtigen Halden prägen dieses Bereich des Elbtals in besonderer Weise. Die Halden sind allerdings vollständig bewachsen. Der Beginn der Sandsteingewinnung...

94.
Neubau der S191 zwischen Bannewitz und Goppeln

...OpenStreetMap und Mitwirkende, CC-BY-SA, WISE (eea.eu). Die mir bisher vorliegenden Informationen machen Hoffnung, dass die Elbtalkreide 2009/2010 einen (interessanten) cenomanen Aufschluss bergen wird. Aktualisierung vom 13. Januar...

95.
Der Plauensche Grund

...Sedimenten verfüllt wurde. Abb. 4: Übersicht über das Döhlener Becken (braune Farbe), sowie über die Kreide des Elbtales bei Dresden. Datenquelle: GUEK200, © BGR Hannover; Map tiles by Stamen Design, under CC BY 3.0; © OpenStreetMap...

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7

Nothing found? Try a search within the literature database.