created:
Last modified:
Permalink: kreidefossilien.de/1669

Search Results: "fossils"

section of the website: ? logically link: ? results per page:

83 Results found for "fossils"

Due to the lack of english content the search has been epxanded to the german section.
Tips for Searching:
  1. If no results were found, try to decrease the number of keywords or try to generalize them - instead of "Saxonian" try "Saxony"
46.
Kurzmeldungen Juni 2009

...und erscheint im CPress-Verlag Dresden. Leseproben und Inhaltsverzeichnis unter cp-v.de/books/kjk.htm cretaceousfossils.com - Kreidefossilien aus Amerika Seit einigen Monaten ist die englischsprachige Webseite cretaceousfossils.com...

47.
Schönfeld, 1919. Über einige neue Funde fossiler Hölzer aus der Umgebung Dresdens [ebook]

...Zschertnitz bei Dresden führte zur richtigen Erkennung dieses und ebenso des mit ihm übereinstimmenden vorher angeführten Fossils. An den beiden letztgenannten Orten wurden die am besten erhaltenen Funde gemacht. Sie entstammen den...

 ... den weiterhin zu erwähnenden Funden von Plauen und ischertnitz bei Dresden führte zur richtigen Erkennung dieses und ebenso des mit ihm übereinstimmenden vorher angeführten Fossils. An den beiden letztgenannten Orten wurden die am besten erhaltenen Funde gemacht. Sie entstammen den Plänermergeln des mittleren Turons, der Stufe des Inoceramus Brongniarti ... 

48.
Soukup, 1940. Fund eines Seesternes (Stellaster schulzei) im Mittelturon der Umgebung von Budigsdorf in Nord-Mähren [ebook]

...nur einmal (im Mai 1937) gelang es mir, Rest eines Seesternes im Ganzen aufzufinden. Der Fundort dieses seltenen Fossils befindet sich östl. der Gemeinde Budigsdorf bei -o- 422 auf dem knapp am Waldrande gelegenen Felde (Heger Karl's...

 ... vereinzelte, isolierte Randplatten von Seesternen an. Aber nur einmal (im Mai 1937) gelang es mir, Rest eines Seesternes im Ganzen aufzufinden. Der Fundort dieses seltenen Fossils befindet sich östl. der Gemeinde Budigsdorf bei —o— 422 auf dem knapp am Waldrande gelegenen Felde (Heger Karl's Feld) am Rande des steil zum Zohseetale abfallenden Hanges ... 

49.
Schrammen, 1924. Die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland. III [ebook]

Einleitung Das vorliegende Werk bringt Arbeiten über die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland zum Abschluß. Nach Veröffentlichung des größeren Teils der Makrofauna bedurfte es noch planmäßiger Untersuchungen aller...

 ... haben. Verwandtschaftliche Zusammenhänge wären daraus noch nicht zu konstruieren. In die wahrscheinlich aus der Zersetzung des Spongins hervorgegangenen verfärbten Stellen des Fossils sind aber (nur bei stärkerer Vergrößerung nachweisbare) gerade oder leicht gekrümmte Style und wurmartig gebogene Strongyle (Taf. XIII, Fig. 8) eingelagert. Das ist ... 

50.
Seifert, 1955. Stratigraphie und Paläogeographie des Cenomans und Turons im sächsischen Elbtalgebiet

INHALT Einführung Überblick über die neuere Literatur und methodische Bemerkungen Petrostratigraphische Gliederung Bemerkungen zu den präcenomanen Verwitterungsbildungen Cenoman Crednerien-Schichten Basale Grundschotter, Kiese und...

 ... Fassung von WOODS mehrere Spondylusformen des Turons und Senons vereinigt seien, derer Zonencharakter sich bisher noch nicht habe feststellen lassen. Bei der Seltenheit des Fossils wird. sich etwas derartiges in Sachsen kaum ermitteln lassen. Selbst wenn sich eine auf das Turon oder einen Teil des Turons beschränkte Form herausschälen ließe, so wäre ... 

51.
Roemer, 1864. Die Spongitarien des norddeutschen Kreidegebirges [ebook]

Vorwort Ein Versuch, die früher von mir beschriebenen Seeschwämme des norddeutschen Kreidegebirges dem jetzigen Stande der Wissenschaft entsprechend zu ordnen und neu zu benennen, hat mich verleitet, eine allgemeinere Arbeit darüber...

 ... lutroduction ;i l'etude des Eponges fossiles; in den Mtimoires de la Societe Linndenue de Normandie. 1859. Goldf. = Goldfuss: Petrefacta Germanise. 1826—1844. Mant. = G. Mantell : The fossils of tbe South Downs. London 1822. Michn. = A. Michelin: Icouographie zoophytologique. Paris 1840 — 1847. D'Orb. = A. d'Orbigny: Cours elementaire de Palaeontology ... 

52.
Dettmer, 1912. Spongites Saxonicus Geinitz und die Fucoidenfrage [ebook]

Was speziell sächsische Verhältnisse anbelangt, so wurde Sp. Saxonicus gedeutet von SCHULZE als Ausfüllungen von Crinoidenstielen; von GÖPPERT, der rezente Belege gab, als Seetange und von GEINITZ als Schwämme: „das sehr poröse Gewebe...

 ... Schweizerbart's Verlagshandlung,1833-1862. 1912 bd. 2: Article/Chapter Title: Spongites Saxonicus Geinitz und die Fucoidenfrage Author(s): Friedrich Dettmer Subject(s): ichnofossils (s): Title , Text, Table of Contents, 114, Text, Text, 115, 116, 117, 118, 119, 120, 121, 122, 123, 124, 125, 126, Text, Text, Text, Text, Text N "tl % Neues Jahrbuch ... 

53.
Scupin, 1933. Zur Stratigraphie und Tektonik der Nordsudetischen Kreide [ebook]

Vorbemerkungen. Zur Gliederung des Turons und Emschers: a) Das nördliche Hauptgebiet. b) Die Lähner Grabenmulde. Zur Tektonik des Gebietes: a) Das tektonische Kartenbild. b) Bemerkungen zur Frage der jüngeren Krustenbewegungen im...

 ... Zwischenlagerung zwischen reinen Sandsteinen und die Wasserzirkulation in diesen erleichtert wurde. An anderer Stelle habe ich unter den Bedingungen, die den W ert eines Leitfossils bestimmen, auch gerade die „ F a z i e sf e s t i g k e i t“ genannt8), d. h. die Eigenschaft, von der Fazies unabhängig zu sein und auch beim Wechsel der Fazies an Ort ... 

54.
Andert, 1928. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 1 [ebook]

Inhaltsverzeichnis Einleitung Geographische Einführung in das Gelände Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau. Die Störungslinien. Beschreibung der einzelnen Schollen Das nördliche Tafelland. A. Die Liliensteinscholle...

 ... Korn, Farbe und Tongehalt der Sandsteine kommt in dem Profil gut zum Ausdruck, ist in Wirklichkeit aber noch viel größer. von besonderer Bedeutung ist das Vorkommen des Leitfossils Inoceramus Lamarcki PARK. und zwar anscheinend in den unteren schichten. Am Schrammtor sind die untersten Schichten der SchloenbMhir Zone Stufe ß wie folgt entwickelt (s ... 

55.
Wegner, 1913. Tertiär und umgelagerte Kreide bei Oppeln (Oberschlesien) [ebook]

Einleitung. In der Umgegend von Oppeln in Oberschlesien hat die Forschungsarbeit der Geologen schon sehr frühzeitig eingesetzt. Bereits in der ersten Hälfte des XIX. Jahrhunderts hatten ihr C. v. Oeynhausen 1), Friedrich Adolph Roemer...

 ... bekannte fazielle wntwcklung des obersten Turons (oder untersten Senons) in Oppeln läßt sich auch aus der petrographischen Beschaffenheit der in den Aushöhlungen der abgerollten Fossilstücke enthaltenen Kreidepartikelchen schließen. Dieselben stechen sehon beim ersten Anblick durch ihre hellere weiße Farbe von dem grauen anstehenden Kreidepläner ab ... 

56.
Krenkel, 1914. Zur Gliederung der Kreideformation in der Umgebung von Dresden [ebook]

2. Zur Gliederung der Kreideformation in der Umgebung von Dresden Von Herrn E. KRENKEL. Leipzig, den 23. September 1913. In den Erläuterungen zur Sektion Dresden der geologischen Spezialkarte von Sachsen hat R. Beck innerhalb der...

 ... Cuvieri Sow. allen späteren Aufschlüssen in der Nähe der Teplitzer Straße konnte von WANDERER zunächst festgestellt werden, daß die von PETRASCHECK auf Grund der Aussage des Fossilsammlers angegebene Reihenfolge der Schichten nicht richtig ist; bildet vielmehr die „obere graue Mergelschicht“ das Liegende, die „untere Schicht bräunlicher Mergel“ das ... 

57.
Geinitz, 1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Drittes Heft [ebook]

Hanns Bruno Geinitz, 1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Drittes Heft. Die sächsisch-böhmische Schweiz, die Oberlausitz und das Innere von Böhmen. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 63–116.

 ... Merkwiirdigkeiten der Natur und Alterthümern des Erd bodens, 1755. 29-116 Lam. _ Батат/с: Histoire naturelle des animaux sans vertebre, 1835. Munt. _ Mantell. Gideon.- The Fossils of the South Downs or Geology of Sussex. 1822. Michelin: Iconographie zoophytologique des Polypiers fossiles de France, von 1841 an. Nil/Is. _ Шток: Petrificata Snecana ... 

58.
Petrascheck, 1903. Ueber Inoceramen der Kreide Böhmens und Sachsens [ebook]

Eine Suite Inoceramen, die von Herrn Dr. Gäbert bei Tellnitz am Fusse böhmischen Erzgebirges und mir von Berrn Geheimrath Dr. Credner in freundlicher Weise zur Untersuchung wurde, gab das in der geologischen Reichsanstalt vorhandene...

 ... gedrehter Wirbel charakteristisch. Der Wirbel der Unter linken ihm ist die Vorderseite etwas eingedrückt. Klappe überragt den der rechten, er ist !) Invertebr. cretac, and tert. fossils.. territories IX (1876). Rep. of the U. St. geol. Surv. of theUeber Inoceramen .aus der Kreide Böhmens und Sachsens.. Invceramus hercynicus n. sp. Aus dem Lebiatus-Pläuer ... 

59.
Sturm, 1901. Der Sandstein von Kieslingswalde in der Grafschaft Glatz und seine Fauna [ebook]

Der Sandstein von Kieslingswalde in der Grafschaft Glatz und seine Fauna. Von Herrn Friedrich Sturm in Breslau. (Hierzu Taf. II—XI.) Einleitung. Die Anregung zu vorliegender Arbeit verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir im...

 ... Emscher, Unter-Senon. Inoceramus involntus Sow. Taf. IX, Fig. 4, 4 a. 1828. Sowerby, Min. Conch., S. 160, Taf. 583. 1876. In. umbonatus Meek u. Hayden, Cret. and tert. invertebr. fossils of the upper Missouri, Taf. 3, Fig. 1; Taf. 4, Fig. 1, 2, S. 44. 1877. In. involutus Schlüter, Zur Gattung Inocer., Paläontogr., Bd. 24, S. 272. 1891. In. paradoxus ... 

60.
Reuss, 1864. Über fossile Lepadiden : 3. Die Lepadiden der böhmischen Kreideformation [ebook]

3. Die Lepadiden der böhmischen Kreideformation. Unter den böhmischen Kreidegehilden sind es nur der Pläner und die Baculitenthone, welche Lepadidenroste geliefert hahen : den tieferen cenomanen Schichten scheinen sie ganz zu fehlen...

 ... 17, — 91; II, pag. 105, — 49; T.13, F, 86 T.5,F.45 T. 42, F. 17. 1. ce. ], pag. 16, T. 5, F. 40, 4; Pollicipes BronniReuss, T. 12, F. 4. Xiphidium maximum Dixon, Geology and fossils of the tert. and eret. form. of Sussex. p. 353, T. 28, Fig. 6—8. Darwin a monograph of the foss. Lepadidae, pag. 61, T. 3, F. 10. 3) Reuss, Die Versteinerungen der böhmischen ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4|5 |6

Nothing found? Try a search within the literature database.