created:
Last modified:
Permalink: kreidefossilien.de/1669

Search Results: "gis"

section of the website: ? logically link: ? results per page:

398 Results found for "gis"

Due to the lack of english content the search has been epxanded to the german section.
Tips for Searching:
  1. If no results were found, try to decrease the number of keywords or try to generalize them - instead of "Saxonian" try "Saxony"
316.
Galerie: Polychaeta

Quellenhinweise unter Bibliographie der paläontologischen Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen, Abschnitt 2.13 Annelida.

318.
Galerie: Inoceramidae

In der sächsischen Kreide gehören die inoceramide Muscheln zu den Gattungen: Inoceramus, Cremnoceramus und Mytiloides (Tröger, 2014, S. 169). Weiteres in der Bibliographie der paläontologischen Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen

319.
Impressionen vom Pipelinebau bei Oberau, Mai 2010

...den sogenannten "Elbtalkessel". Der Lausitzer Granodiorit findet sich unter den Füßen des Betrachters. Abb. 14: Geologische Karte im Maßstab 1:7500 auf Basis der digitalen geologischen Übersichtskarte von Sachsen (GÜK400). Die Genauigkeit...

320.
Literaturschau: Rückblick 2015

...Einträge zu mehr oder weniger relevanten Veröffentlichungen über die sächsisch-böhmische Kreide. Das sind z.B. paläontologische Monographien, Einzelbeiträge zur Geologie, aber auch der Vollständigkeit halber Nachweise zu Kartenwerken...

322.
Wanderer, 1910. Cenoman-Aufschluſs im Sandsteinbruch westlich von Alt-Coschütz bei Dresden [ebook]

...südlichen Eingang mit 213,5, am nördlichen Bruchende mit 207,2 bestimmt worden, der oberste Bruchrand mit 218,4 m.Geologisch bietet der Aufschluſs ein ausgezeichnetes Bild auskeilender Wechsellagerung von Sandsteinen und Konglomeraten...

 ... Prof. Pattenhausen ist die Bruchsohle unter der Wand am südlichen Eingang mit 213,5, am nördlichen Bruchende mit 207,2 bestimmt worden, der oberste Bruchrand mit 218,4 m. Geologisch bietet der Aufschluſs ein ausgezeichnetes Bild auskeilender Wechsellagerung von Sandsteinen und Konglomeraten cenomanen Alters, deren Auflagerungsfläche entsprechend den ... 

323.
GeoDresden 2009 - Tagung der DGG

Mit 12 vorläufigen Themen und 9 angebotenen Exkursionen eine vielversprechende Tagung zur umfangreichen Geologie des böhmischen Massivs - vom Paläozoikum bis zum Quartär. Exkursionen 1. Querprofil Lausitz - Elbezone - Erzgebirge (1...

325.
potentielle Aufschlüsse

Informationen zu möglichen Fundorten in der Elbtalkreide. Es werden lediglich potentielle/temporäre Aufschlüsse vorgestellt, d.h. z.B. Straßenbaustellen oder anderweitige (größere) Projekte. Informationen zu sensiblen oder historischen "Kleinfundorten" werden hier nicht aufbereitet. Derartige Fundpunkte sind in aller Regel über die bekannte Fachliteratur/geologischen Karten auffindbar.

326.
Galerie: Foraminifera

Zahlreiche Arten aus dem Cenoman von Dresden wurden von Rompf (1960) beschrieben. Eine hohe Artenzahl wurde dabei am Hohen-Stein in Dresden-Plauen nachgewiesen. Jüngere Arbeiten: Hercogová 1988 (Böhmen), Tröger 1989 (Meißen-Zscheila), Hradecká 1996 (Böhmen). Weitere Verweise auf Fachliteratur können in der Bibliographie der paläontologischen Literatur eingesehen werden.

330.
Das Elbsandsteingebirge: Einführung

...Die dort angebotene Führung kann ich empfehlen. Der Schwerpunkt liegt auf der Technik- und Technikgeschichte. Geologische Übersichtskarte der vorderen Sächsischen Schweiz (Legende) Sandsteinvarietäten und stratigraphische Einordnung...

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9 |10 |11 |12 |13 |14 |15 |16 |17 |18 |19 |20 |21 |22|23 |24 |25 |26 |27

Nothing found? Try a search within the literature database.