created:
Last modified:
Permalink: kreidefossilien.de/1669

Search Results: "jura"

section of the website: ? logically link: ? results per page:

150 Results found for "jura"

Due to the lack of english content the search has been epxanded to the german section.
Tips for Searching:
  1. If no results were found, try to decrease the number of keywords or try to generalize them - instead of "Saxonian" try "Saxony"
91.
Leonhard, 1897. Die Fauna der Kreideformation in Oberschlesien [ebook]

Die Anregung zu dieser Studie verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir die Sammlungen des Breslauer Mineralogischen Museum bereitwillig zur Verfügung stellte. Sodann war ich bemüht, durch eigene Aufsammlungen an Ort und Stelle...

 ... sechste Lieferung. Mai 1898. Schellwien, E. Die Fauna des karnischen Fusulinenkalks. Teil II. (Mit Taf. XVII— XXIV)- 237—282 Bauer, Fr. Die Ichthyosaurier des oberen weissen Jura. (Mit Taf. XXV— XXVII). . . . 283 — 328 Die Fauna der Kreideformation in Obersehlesien. Von Dr. Richard Leonhard. Mit Tafel III— VI. Die Anregung zu dieser Studie verdanke ... 

93.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... oben erwähnten, die den Muschelkalk jenseits der Linie Hermsdorf an der Katzbach ” Groß-Hartmannsdorf und darüber hinaus ins Niveau des Buntsandsteins verschob. Ob diese spätjurassisch oder altkretazisch ist, kann nicht genau gesagt werden, jedenfalls war die Auflagerungstläche beim Einbruch des Kreidemeeres schon so gut wie ganz wieder eingeebnet ... 

94.
Roemer, 1864. Die Spongitarien des norddeutschen Kreidegebirges [ebook]

Vorwort Ein Versuch, die früher von mir beschriebenen Seeschwämme des norddeutschen Kreidegebirges dem jetzigen Stande der Wissenschaft entsprechend zu ordnen und neu zu benennen, hat mich verleitet, eine allgemeinere Arbeit darüber...

 ... treten bereits in Silu Devon und Kohlenkalke in einzelnen Formen au scheinen dem Zechstein und den Triasbildungen zu fehle treten aber ün oberen Lias wieder au werden im oberen Jura mancher Gegenden sehr häufi erreichen ihre grösste Mannigfaltigkeit in der oberen Kreide und sterben dann mit dem Schlüsse der Kreideperiode fast ganz aus ; wenigstens ... 

95.
Počta, 1884. Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhmischen Kreideformation. II. Abtheilung: Lithistidae [ebook]

EINLEITUNG. In der I. Abtheilung dieser „Beiträge“*) habe ich die Hexactinelliden unserer Kreideformation beschrieben und schreite nun, dem entworfenen Plane gemäss, zur Beschreibung der Lithistiden, so weit sie mir aus den Sammlungen...

 ... grossen einaxigen Nadeln zufinden, wodurch ich mich veranlasst sah, diese eingenthümlichen Schwämme zur Gatt Isorapbinia zu stellen Quenstedt bildet (Taf 123 Fig 6 ) aus dem Jura dem Äusseren nach mit unseren übereinstimmende Form unter dem Namen Spongites cylindraceus Vorkommen: Chotzen in den Iserschicbten 3 Farnilie Anomocladina Bisher nur jurassische Spongien bekannt 4 Fan1ilie Tetracladina Gattung Phyn1atella Zitt 1878 Stud II pag 73 Phymatella elongata Reuss sp 1835 Spongia radicifo1 mis Phill Yorksh Taf I Fig 9 1841 ? ßiphonia cylindrica Roem Kr pag 5 Taf II Fig 1 1845-46 Siphonia elongata Reu

96.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner

Dieses Stück erwähnt schon 1749 J. C. Helk in seiner "Nachricht von den Versteinerungen um Dresden und Pirna" Hamburg. Magazin, Bd.4, 5. Stück, S.535); später nennt es auch C. F. Schulze auf S. 54 und Taf. lI, Fig.6, seiner "Betrachtung...

 ... nicht mit in der Pyramide bei den Steinbeilen aufbewahrt wurden vgl. Anm. 181). 407. Carl Christian v. Te t tau auf Heidenau und Mügeln studierte auf der Universität LeipzigJura, besonders bei dem 1719 in Leipzig verstorbenen Professor D. Johann Christoph Schreiter, und bereiste dann Schweden, Dänemark, Finnland und Lappland. Am 8. August 1709 wurde ... 

97.
Velenovský, 1890. Květena českého cenomanu [ebook]

Předmluva. Práce tato jest dokončením studií o křídové floře české, jež bohužel pro různé příčiny nemohly zahrnuty býti v jediném souvislém díle, nýbrž roztříštěny jsou v následujících pojednáních: Die Flora der böhm. Kreideformation...

 ... jest proti mysli, že by dvouděložné rostliny cenomanské mohly býti prvními na povrchu zemském. První počátky dvouděložných nutno klásti do doby starší. Doby přeá- chozí (trias, jura) význačny jsou množstvím nahosemenných a posud velikým počtem cévnatých tajnosnubných, dvouděložné tu nikdy nebyly nalezeny. Bylo by odvážno tvrditi, že vzdor tomu, že ... 

98.
Reuss, 1864. Über fossile Lepadiden : 3. Die Lepadiden der böhmischen Kreideformation [ebook]

3. Die Lepadiden der böhmischen Kreideformation. Unter den böhmischen Kreidegehilden sind es nur der Pläner und die Baculitenthone, welche Lepadidenroste geliefert hahen : den tieferen cenomanen Schichten scheinen sie ganz zu fehlen...

 ... Gattung Loricula Sow. repräsenfirt, gehören sie sämmtlich den Gattungen Scalpellum und Pollicipes an, deren erste 25, die zweite 26 Species zählt. Die ältesten 2) reichen in die Juraperiode, treten also in der Entwickelungsreihe der organischen Wesen früher auf, als die Balaniden, deren erste Spuren (Verruca und Chthamalus) nach den Entdeckungen Bosquet’s ... 

99.
Kurzmeldungen Juni 2009

...im Sachsenatlas. Weitere Informationen sind hier und hier nachzulesen. Literatur: Buch über fossile Korallen aus Jura und Kreide (deutsch) Das von Hannes Löser (Mexiko) angekündigte Buch wird im August diesen Jahres erscheinen. (kreidefossilien...

100.
Galerie: Anthozoa

Die sächsischen Korallen haben seit den späten 1980er Jahren durch Hannes Löser eine umfassende Neubearbeitung erfahren. Die Bearbeitung der Scleractinia (Steinkorallen) wurde mit neuem Material von historischen Fundstellen, wie Meißen-Zscheila, Dohna-Kahlbusch oder dem Ratssteinbruch im Plauenschen Grund durchgeführt. Aus Letzterem sind bereits seit Ende des 18. Jahrhunderts Funde von Korallen bekannt. Die Taxonomie richtet sich nach Löser, 2009. Fossile Korallen aus Jura und Kreide. Weitere Literatur findet sich in der Bibliographie der paläontologischen Literatur, Punkt 2.3

101.
Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3 [ebook]

Hermann Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3: Die Fauna der obersten Kreide in Sachsen, Böhmen und Schlesien. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 159: 1–477.

 ... A. f. 1919, 40, II, S. 129—147, Berlin 1920. — : über Pecten septemplicatus auct. — Ebenda, S. 156— 160, Berlin 1920. [1920 a], Bölsche, W. : Die Korallen des norddeutschen Jura- u. Kreidegebirges. — Z. deutsch, geol. Ges. 18, S. 439—486, Taf. 7—9, Berlin 1866. 1) Weitere Literatnr über die sadetUche Kreide 3. Literaturverzeichnisse za Teil I nnd ... 

102.
geoscientific journals

Unsorted list on geoscientific journals at http://www.jurassic.ru/_elinks.htm Google Books and HathiTrust Digital Libary do provide access to their database for material published prior to 1923. Users outside the US may not be able...

103.
Hinde, 1883. Catalogue of the fossil sponges [ebook]

Genus VERRUCULINA, Zitt., 1878. Professor Zittel includes in this genus fan, palmate, or funnel-shaped sponges, with projecting oscules on the upper or inner surface of the wall, and with small pore-like openings on the lower or outer...

 ... Thamnospongia reticulata Thecosiphonia Thecosiphonia (Tremospongia) grandis Thecosiphonia nobilis Thecosiphonia turbinata Thenea Tisiphonia Toulminia Toulminia catenifer Toulminia jurassica Toulminia obliqua Trachysinia Trachysinia aspera Trachysinia minor Trachysinia solitaria Trachysycon Trachysycon (Plocoscyphia) muricatum Trachysycon nodosum Trachysycon sulcatum Trachyum Tragos Tragos acetabulum Tragos acutimargo Tragos astroites Tragos fistulosum Tragos granulosum Tragos hybridum Tragos patella Tragos pertusum Tragos peziza Tragos pezizoides Tragos radiatum Tragos reticulatum Tragos rugosum Tragos verrucosum Tremabolites Tremabolites (Man

104.
Rompf, 1960. Foraminiferen aus dem Cenoman von Sachsen

I. EINLEITUNG Das Cenoman in Sachsen, besonders in der Umgebung von Dresden, ist schon in verschiedenster Hinsicht, so auch makropaläontologisch, eingehend untersucht worden. Es soll hier auf die Arbeiten von GEINITZ (1872/75), PETRASCHEK...

 ... London 1953. [4J BARTENSTEIN, H.: Taxonomische Abgrenzung der Foraminiferengattungen Palmula LEA, Flabellina D'ORBIGNY und Falsopalniula n. g. Gleichzeitig eine Revision der Juraarten von Flabellina. Senckenbergiana 28, Taf. 1-2, S. 119-137, Frankfurt/lVI. 1948. [5J BARTENSTEIN, H.: Entwicklung der Gattung Lenticulina (Lentiwlina) LAMARCK 1804 mit ... 

105.
Hibsch, 1930. Geologischer Führer durch das Böhmische Mittelgebirge [ebook]

3. Ablagerungen der Oberen Kreideformation 63. Auf dem Grundgebirge und den spärlichen Resten des mittleren Rotliegenden lagern im Böhmischen Mittelgebirge unvermittelt Gebilde der Oberen Kreideformation, mit dem Zenoman beginnend...

 ... unter dem Mittelgebirge erwiesen. Die Abgrenzung der moldanubischen Scholle gegen das Erzgebirgssystem durchsetzt unser Gebiet von SW nach NO. Trotzdem während der Trias- und Jura-Zeit Abtrag und Einebnung stattgefunden hatten, fand das transgredierende Kreidemeer doch noch ein sehr unebenes Land vor mit zahlreichen hochragenden Gneisklippen und dazwischen ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7|8 |9 |10

Nothing found? Try a search within the literature database.