Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "freiberg"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

104 Ergebnis(se) für "freiberg" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
61.
Andert, 1933. Horizontierungen im Turon des Elbsandsteingebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Irrt LAMPRECHT? Der Anschluß des Bastei- und Brandgebietes an das Winterberggebiet zeigt nach Lamprecht (1931, 8. 116) keine durchIaufenden Schichten, infolgedessen stuft er hier falsch ein. Der Überquader von Zeichen und Herrenleite...

 ... in der Sächsischen Schweiz? Dies. CBl. 1929. Abt. B, - Stratigraphie, Tektonik und Morphologie der sächs.-böhm. Kreide. 8. 335-338. S:uttgart 1929 (1929 b). 18. Bsricht d. Freiberger Geol. Ges.. S. 35—44. Centratbtatt f. Mineralogie ete. 1938. Abt. B. nn. Freiberg 1931, 11 En; mn. IrH. V. Graber, 162 Heiz, R.: Zur Gliederung der sächsisch-schlesisch-böhmischen ... 

62.
Andert, 1933. Inoceramen aus dem sudetischen Oberturon und Emscher [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bei Bearbeitung der Inoceramen der sächsisch-schlesisch-böhmischen Kreide hat HEINZ (1932) meine Kreidestratigraphie einer Kritik unterzogen. Im folgenden sei hierzu Stellung genommen. Zatzschke und Hinterjessen. HEINZ (1932, S. 28...

 ... Sandsteingebirge. N.F. 11I. und Jeschken Abh. Preuß. Geol. Landesanst. Berlin 1929, -- Stratigraphie, Tektonik und Morphologie der sächs.-böhm. Kreide. -- . 18. Bericht d. Freiberger Geol. Ges. S. 35—44. Freiberg 1981. Die Kreidesandsteine von Hohnstein in der Sächsischen Schweiz. Dies. CBl. Jg. 1932. Abt. B. S. 240-242, -- Stuttgart 1932. Horizontierung ... 

63.
Andert, 1933. Die Kreideablagerungen bei Pirna in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Obermittelturoner Plänermergel und oberer oberturoner Tonmergel. Dasselbe Alter wie die tonigen Schichten von Elbersdorf haben die dunklen Plänermergel im Brausnitzbachtale in 260-280 m Höhe (SEIFERT S. 58-61). Sie gehören in das...

 ... Jeschken und das Zittauer Sandsteingebirge. Abh. Preuß. Geol. Landesanst. N. F. 117. Berlin 1929, Stratigraphie, Tektonik und Morphologie der sächs,-böhm. Kreide. 1S. Bericht d. Freiberger Geol. Ges. S. 35—44. Freiberg 191. Die Kreidesandsteine von Hohnstein in der Sächsischen Schweiz. Dies. CBl. Jg. 1932. Abt. B. S. 240-242. Stuttgart 1932. Horizontierung ... 

64.
Pietzsch, 1922. Die geologische Literatur über den Freistaat Sachsen aus der Zeit 1870–1920
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Als erste Veröffentlichung der im Frühjahr 1872 unter der Leitung von HERMANN CREDNER ins Leben gerufenen Geologischen Landesuntersuchung von Sachsen erschien im Jahre 1874 die von ALFRED JENTZSCH bearbeitete Zusammenstellung...

 ... Klingenthal-Graslitz-Pressnitz und ähnl. 182 3. Die Erzlager von Schwarzenberg 2.222200. ‚ . 18 4. Die Erzlager von Berggießhübel . 2.2.2 2 22 2 ne na 183 5. Erzgänge des Freiberger Bergreviers . 22200. 183 6. Erzlagerstätten von Langenstriegie, Frankenberg, Augustusburg, Burkhardsdorf und im Granulitgebirge . 2 2 222.0. 184 7. Erzlagerstätten des ... 

65.
Prescher, 1962. Die Entwicklungsgeschichte der geologischen Forschung in der Südostoberlausitz [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

E. Die Zeit der intensiven Forschung (1911—1945) Die Kreideforschungen H. ANDERTs (1911—1939) Wie nicht anders zu erwarten war und wie z. B. im benachbarten Elbsandsteingebirge ebenfalls zu beobachten ist, fanden die Resultate der...

 ... B. Die erste Landesdurchforschung (von WERNER, 1798 bis COTTA, 1840) Dieerste geologische Landesuntersuchung (1798 —1829) Im A. G. Jahre 1798 betraute das Oberbergamt zu Freiberg den WERNER mit der Veranstaltung der geologischen Bergratli Landesuntersuchung von Sachsen. WERNER teilte das Land in 92 Distrikte ein und ließ sie durch seine Schüler an ... 

66.
Herrmann, 1899. Steinbruchindustrie und Steinbruchgeologie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Technische Geologie, nebst praktischen Winken für die Verwertung von Gesteinen, unter eingehender Berücksichtigung der Steinindustrie des Königreichs Sachsen, zum Gebrauche von Geologen, Ingenieuren, Architekten, Steinbruchbetriebsleitern,Technikern...

 ... aller Art. Aus der sehr großen Anzahl der anderen Mineralien- und Gesteinshandlungen liegen dem Verf. noch Kataloge vor von der Kgl. Mineralienniederlage der Bergakademie i. Freiberg i. Sa., von Richard Zeumer-Dresden, Schloßstraße, vom Mineralienhaus Droop u. von Dr. Hugo Francke, beide in Dresden-Plauen, von B. Stürtz-Boim, vom Kemisk Bureau L ... 

67.
Kennedy, 1967. Burrows and surface traces from the Lower Chalk of southern England [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

William James Kennedy, 1967. Burrows and surface traces from the Lower Chalk of southern England - Bulletin of the British Museum (Natural History) Geology London 15 (3): 125-167.

 ... Callianassa major Say at Beaufort, North Carolina Ecology, Brooklyn, 27 : 71-80 PRESCHER, H 1954 Sedimentpetrographische Untersuchungen oberturoner Sandsteine im Elbsandsteingebirge Freiberger Forschungsh, C 11 : l-96, 28 figs PRuvosT, P & PRINGLE, J 1924 Excursion to the Boulonnais Proc Geol Ass, London, 35 : 56-67, pls 5-7 PURDY, E G 1964 Sediments as Substrates In Imbrie, J & Newell, ] Approaches to Palaeoecology : 238-271, 16 figs New York RAcIBORSKI, M 1890 Taonurus ultimus Sap in Galizien Verh k k geol Reichsanst, Wien, 1890 : 265-266 REID, C 1898 The Geology of the Country around Eastbourne Mem Geol Surv UK London iv + 15 pp, 18 figs RE

68.
Scupin, 1910. Über sudetische, prätertiäre junge Krustenbewegungen und die Verteilung von Wasser und Land zur Kreidezeit in der Umgebung der Sudeten und des Erzgebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Über sudetische, prätertiäre junge Krustenbewegungen und die Verteilung von Wasser und Land zur Kreidezeit in der Umgebung der Sudeten und des Erzgebirges. Eine Studie zur Geschichte der Kreidetransgression von Prof. Dr. Hans Scupin...

 ... infolge der erst allmählich eintretenden Über- flutung der höchsten Erhebungen Veranlassung für die Bil- dung der bekannten Klippenfazies und wohl auch der zwischen Dresden und Freiberg vorkommenden Pläner- sandsteine wurde, was j edoch für die Betrachtung selbst belanglos bleibt. Ebenso kann man diese Faziesverschiebung ') Vielfach auch als Spitzberg ... 

69.
Schlüter, 1862. Die macruren Decapoden der Senon- und Cenoman-Bildungen Westphalens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens August Schlüter, 1862. Die macruren Decapoden der Senon- und Cenoman-Bildungen Westphalens. Zeitschrift der deutschen Geologischen Gesellschaft (Wilhelm Hertz) Berlin 14: 702-749

 ... böhmischen Kreidegebirges, sowie der Versteinerungen von Kieslingswalde. m. 31 Tfl. N. Ausg. Leipzig. t 850. GEINITZ , das Quadersandsteingebirge in Deutschland. m. 12 Tf. Freiberg 1849-50. 1850. BELL, .Notes on the Crustacea o/ the Challc .Formation i·n FREDERIK Drxo~: The geology and fossils o.f the Tertiary and Cretaceous Formation of Sussex ... 

70.
Galerie: Foraminifera
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Zahlreiche Arten aus dem Cenoman von Dresden wurden von Rompf (1960) beschrieben. Eine hohe Artenzahl wurde dabei am Hohen-Stein in Dresden-Plauen nachgewiesen. Jüngere Arbeiten: Hercogová 1988 (Böhmen), Tröger 1989 (Meißen-Zscheila), Hradecká 1996 (Böhmen). Weitere Verweise auf Fachliteratur können in der Bibliographie der paläontologischen Literatur eingesehen werden.

71.
Geinitz, 1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Drittes Heft [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Drittes Heft. Die sächsisch-böhmische Schweiz, die Oberlausitz und das Innere von Böhmen. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 63–116.

 ... 23”’ lang, 21”’ breit und trägt 7 Falten, das andere (F. 3) von Benatek in Böhmen, im Prager Mus. ist 15”' lang, 19'” breit, mit 5 Falten, das dritte (F. 2) von Weinböhla» im Freiberger Mus. 11‘“ lang, 11,BHI breit, mit 6 Falten, und (Taf. VII, Fig. 5.) von Weinbölllß über 8'” lang, [1,5‘“ breit, mit 7 -8 Falten. P. защитите: Ag. Uns. Taf. XVII, Fig ... 

72.
Die paläontologische Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Der Export der vollständigen Bibliographie nach BiBTeX ist hier möglich. 1. Allgemeines 2. Paläozoologie 2.1 Mikro- & Nannofossilien: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata, ... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (und andere Cnidaria) 2...

 ... Versteinerungskunde – (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig : 1–813. Geinitz, H.B., 1849. Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland – (Craz & Gerlach) Freiberg : 1–292. Fritsch, A., 1869. Studien im Gebiete der böhmischen Kreide-Formation. II. Paläontologische Untersuchungen der einzelnen Schichten der böhmischen Kreideformation ... 

73.
Flegel, 1905. Heuscheuer und Adersbach-Weckelsdorf. Eine Studie über die obere Kreide im böhmisch-schlesischen Gebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Stand der Kenntnis. Die älteste nennenswerte Aufzeichnung über die Adersbach-Weckelsdorfer Kreideablagerungen und das Heuscheuergebirge findet sich bei Geinitz.1) Er unterscheidet einen unteren Quader, darüber einen Pläner und...

 ... sachsischen Kreidegebirges. Dresden und Leipzig. 1841 F. Römer: Die Versteinerungen des norddeutschen Kreidegebirges. 1819 H. B. Geinitz: Das Quadersandsteingebirge in Deutschland. Freiberg. 1849 Beyrich: Das Quadersandsteingebirge in Schlesien. Zeitschrift der deutschen geologischen Gesellschaft. 1849. Bd. I. 1854 Beyrich: Ober die Lagerung der Kreideformation ... 

74.
Jahn, 1895. Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation Von Jaroslav J. Jahn. Mit einer lithographirten Tafel (Nr. VIII) und vier Zinkotypien im Text. Das Comité für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen...

 ... Allein diese Arbeiten bis incl. 1SG7 fallen in unserer Frage nicht ins Gewicht2). ') Vergl. auch Geinitz: „Das Quadersandsteingebirgo odor Krehlogebirge in Deutschland" (Freiberg, 184!) — 50), wo dio Callianassenschichten zu seinem oberen Quadormerge] ( Priesener Schichten) gerechnet werden (1. o. pag. (¡J). ') Шон die Arbeit „Die geologischen Verhältnisse ... 

75.
Hettner, 1887. Gebirgsbau und Oberflächengestaltung der sächsischen Schweiz [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

II. Gliederung und Lagerung der sächsischen Kreidebildungen. Quadersandstein und Pläner. Die Schreibkreide, welche der Kreideformation oder, wie wir nach den Beschlüssen des geologischen Kongresses jetzt eigentlich sagen müssten...

 ... haben und wurden erst während des Turon vom ansteigenden Meere bedeckt; von dessen Ablagerungen sie jedoch heute bereits wieder befreit sind. In dem Sandsteingebiete zwischen Freiberg und Tharandt hat man, wie mir Herr Oberbergrat H. Credner mitteilt, an den Porphyren ein ähnliches Verhalten beobachtet. Auch das Auftreten von Granit und Thonschiefer ... 

76.
Tröger, 2003. The Cretaceous of the Elbe valley in Saxony (Germany) - a review [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Kreide im sächsischen Elbtalgebiet (Deutschland). Eine der wesentlichen Verbindungen des tethyalen Faunenreiches mit dem nördlichen gemäßigten Faunenreich liegt in der Elbtalzone zwischen den Blöcken des Erzgebirges (Teil der Mitteleuropäischen...

 ... n'est pourtant pas à exclure. Mots-Clefs : Crétacé ; Cénomanien ; Allemagne ; Saxe ; vallée de l'Elbe ; transgression Geologisches Institut BAF, Meißer-Bau, Zeunerstr. 12, Freiberg /Sa. D-09596 (Germany) e-mail: troeger@geo.tu-freiberg.de Manuscript online since April 26, 2003 Introduction In Saxony strata of Cenomanian age crop out in the Elbe valley ... 

77.
Katzer, 1892. Geologie von Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich Katzer, 1892. Geologie von Böhmen. Der geognostische Aufbau und die geologische Entwickelung des Landes. Mit besonderer Berücksichtigung der Erzvorkommen und der verwendbaren Minerale und Gesteine. (I. Taussig) Prag: 1–1606 (1068 Abbildungen, 4 Porträts, 3 Kartenbeilagen).

 ... Charakteristik der Schir.hten u. Petrefacten des säcbsischböhm. Kreidegebirges. Dresden, 1839-1842. Neue Au sgabe m. Su pp l. Leipzig. 1850. - Quadersandsteingebirge in Deutschl and. Freiberg, 1849 bis 1850. - Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sa chsen. Leipzig, 1850. - Das Elbthalgebirge in Sachsen. Cassel. 1874. ttt) Geognostische Wanderungen ... 

78.
Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Heinrich Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens mit Berücksichtigung der nutzbaren Mineralien (Carl Winkler) Brünn: 1–53.

 ... dunkle, an Basılt erinnernde Gesteine dar; sie enthalten neben Augit viel Olivin, der mitunter porphyrisch hervortritt. Ihre Verbreitung ist in Mähren größer als in Schlesien. (Freiberg, Hotzendorf u. a.) Erwähnt sei noch, daß auch im Gebiete der Weißen Karpatar außer auf dem 960 m hohen Jawornik noch in der Gegend da Vlarapasses, dann im Südosten ... 

79.
Geinitz, 1849. Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

A. Lagerungsverhältnisse des Quadersandsteingebirges. Nicht Neuerungssucht ist es, dass ich den eingebürgerten Namen „Kreidegebirge“ mit dem von „Quadersandsteingebirge“ vertausche. Der alte Name passt nicht mehr für das neue Gewand...

Das Quadersandsteîngebirge oder Kreidegebirge in Deutschland Hanns Bruno Geinitz. Mil 12 Steindrucktafdn. Freiberg, Druck und Verlag von Graz & Gerlach. 1849, Il Vorwort. gewagt wird es Manchem erscheinen, inmitten politischer und sozialer Umwälzungen für exacte Wissenschaften ein Interesse beanspruchen zu wollen, und theilnahmlos an den gewaltigen ... 

80.
Gutbier, 1858. Geognostische Skizzen aus der Sächsischen Schweiz und ihrer Umgebung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Das Westende des Tunnels bei Oberau (F. 1?) können wir füglich als einstigen Uferrand der Meeresbildung ansehen. Dort lagert zum Quadersandstein gehöriger Grünsandstein als unterste Schicht über den das Grundgebirge bildenden Gneisklippen...

 ... schräg aus der Tiefe zu denken , wobei der Kalkstein selbst mit hervorgetrieben wurde, und die Beschaffenheit des letztern bestätigt dies vollkommen. wurden die Sammlungen in Freiberg, Tharand und Baireuth (Gr. Münster) durch iene Schätze bereichert. — Gegenwärtig kommen nur zwei Arten Terebrateln und die Pholade , letztere bei Zeschnig, häufig vor ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4|5 |6

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen